Windeleimer
Zuletzt aktualisiert: 12. November 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

23Stunden investiert

6Studien recherchiert

68Kommentare gesammelt

Die Freude ist riesig, das Baby ist bald da. Das Kinderzimmer ist so gut wie eingerichtet, Bett und Wickeltisch sind an Ort und Stelle. Doch eine Frage bleibt noch offen: Wohin mit den Windeln? Für eine komfortable und hygienische Entsorgung der Windeln gibt es spezielle Windeleimer.

In diesem Artikel möchten wir dir deine Kaufentscheidung mit unserem Windeleimer Produktvergleich erleichtern. Wir haben dir die wichtigsten Kaufkriterien zusammen gefasst sowie häufig gestellte Fragen zum Thema Windeleimer zusätzlich beantwortet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Windeleimer ist der “Retter in Not” und sorgt für eine schnelle, komfortable und hygienische Entsorgung der Windeln deines Babys.
  • Bei Windeleimern unterscheidet man zwischen Eimern mit Nachfüllkassetten und Eimern ohne Nachfüllkassetten, für welche du normale Mülltüten benutzen kannst.
  • Windeleimer mit Nachfüllkassetten vermeiden das Austreten des unangenehmen Geruchs durch ein spezielles Entsorgungssystem effektiver als herkömmliche Windeleimer ohne Kassetten.

Windeleimer im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir unsere sorgfältig ausgewählten Favoriten präsentieren. Mit diesen Empfehlungen möchten wir dir deine Kaufentscheidung erleichtern damit du den passenden Windeleimer findest, der zu deinen Bedürfnissen passt.

Der beste geruchsdichte Windeleimer

Der Windeleimer Twist & Click Sangenic Tec von Tommy Tippee ist unschlagbar gegen Keime und unangenehme Gerüche. Der Eimer wickelt jede Windel einzeln in eine 7-Schichtige Folie ein, was verhindert, dass der Geruch und die Verschmutzung entweichen können, selbst wenn du den Deckel öffnest oder den Eimer leerst. Die mehrschichtige, antibakterielle Folie ist 100x effektiver als Windelbeutel, da sie mit Biomaster geschützt ist und 99% der gefährlichen Keime somit abtötet. Ein Plus bei diesem Windeleimer: Die Nachfüllkassetten sind aus 98% recyceltem Kunststoff, was die Umweltbelastung reduziert.

Dadurch, dass der Eimer bis zu 30 Windeln fasst, sparst du dir unnötige Gänge zur Mülltonne. Der Windeleimer ist ebenfalls sehr einfach zu benutzen. Hebe einfach den Deckel an und lege eine Windel in den Windeleimer. Danach drehst du den Griff bis das Klicken zu hören ist. Als letztes schließt du den Deckel. Der Stopfer drückt die Windel in den Windeleimer.

Bewertung der Redaktion: Bei diesem Windeleimer haben fiese Gerüche und Keime keine Chance. Du solltest dich für diesen Windeltwister entscheiden, wenn du eine sehr hygienische und geruchsneutrale Entsorgung bevorzugst. Die antibakterielle Folie tötet gefährliche Keime wie Kolibakterien und Staphylococcus Aureus ab. Damit bist du garantiert auf der sicheren Seite.

Der beste Allround Windeleimer


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.11.20, 21:30 Uhr), Sonstige Shops (27.11.20, 05:32 Uhr)

Der Windeleimer Classic XL von Angelcare ist der perfekte Kompromiss aus einem hygienischen und geruchsdichten Kassettensystem und einer nachhaltigen Entsorgung. Dieser Windeleimer schont die Umwelt und gleichzeitig deinen Geldbeutel. Denn dadurch, dass die Windeln nicht wie bei dem Windeltwister (siehe oben) einzeln verpackt werden, sondern in einem Schlauchstück gesammelt wird, wird bis zu 5 mal weniger Folie verbraucht. Der Schlauchmüllbeutel besteht aus einer 7-Schichtigen, antibakteriellen Folie. Hiermit sollte also Schluss mit Keimen und Gerüchen sein.

Durch ein Fassungsvolumen von bis zu 57 Windeln kannst du den täglichen Gang zur Mülltonne vermeiden. Der Windeleimer XL ist aufgrund seiner optimalen Höhe wesentlich rückenschonender als Windeleimer von anderen Herstellern. Die Nachfüllkassetten reichen für 180 Windeln oder einen ganzen Monat.

Bewertung der Redaktion: Ein geruchloses und zudem umweltschonendes Entsorgen der Windeln deines Babys. Dafür steht der Windeleimer Classic XL von Angelcare. Wenn dir die Folgekosten eines Windeltwisters zu kostspielig sind, du aber nicht auf ein Kassettensystem verzichten möchtest, ist dieser Windeleimer die beste Wahl für dich.

Der beste umweltfreundliche Windeleimer

Der Windeleimer Odour OFF von Chicco ist ein echtes Talent, wenn es darum geht, unangenehmen Geruch zu vermeiden. Dank des Odour Control System verhindert der Eimer das Austreten von miesen Gerüchen von bis zu 99%. So kannst du den Windeleimer problemlos im Kinderzimmer, Schlafzimmer oder Badezimmer hinstellen, ohne jegliche Geruchsbildung. Außerdem ist er durch die Verwendung von normalen Müllbeutel umweltfreundlich und zudem günstig in den Folgekosten, da die Anschaffung von zusätzlichen Kassetten wegfällt.

Der Windeleimer punktet außerdem mit einer einfachen und praktischen Bedienung: Mit nur einer Hand ist die Windel in drei schnellen Schritten entsorgt. Der Windeleimer fasst trotz seiner kompakten Maße bis zu 25 Windeln. Das bedeutet also, dass du ihn dann alle zwei bis drei Tage leeren solltest.

Bewertung der Redaktion: Wenn du wert auf eine eher nachhaltige und günstige Entsorgung legst, solltest du dir den Windeleimer von Chicco zulegen. Unangenehme Gerüche können dank Geruchs-Stop-System aus dem Windeleimer nicht austreten, obwohl hier keine Nachfüllkassetten verwendet werden.

Der beste Windeleimer ohne Kassettensystem


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.11.20, 21:30 Uhr), Sonstige Shops (27.11.20, 05:32 Uhr)

Dieser Windeleimer ist wie der Chicco Windeleimer mit normalen Mülltüten verwendbar und steht für eine geruchlose und hygienische Entsorgung von gebrauchten Windeln. Somit ist dieser Eimer eine ideale Lösung für deinen Geldbeutel. Den Windeleimer gibt es in drei unterschiedlichen Größen – regular, medium und large, also für entweder 30, 50 oder 75 Windeln. Somit kannst du diesen Eimer auf deine individuellen Bedürfnisse hervorragend anpassen.

Die einfache Handhabung ist ein echter Pluspunkt. Du steckst die Windel oben in die Öffnung und durch einfaches Drehen des Kopfteils fällt sie in den Müllsack. Dadurch werden die Windeln deines Babys geruchsdicht aufbewahrt und du musst dir keine Sorgen um miese Gerüche in deiner Wohnung machen.

Bewertung der Redaktion: Eine umweltschonende Entsorgung, für die du keine teuren Nachfüllkassetten benötigst. Eine einfache Bedienung und geringe Folgekosten. Der optimale Windeleimer für deine Bedürfnisse.

Der beste funktionelle Windeleimer

Der Windeleimer von Korbell erleichtert die Entsorgung der Windel durch ein integriertes Pedal. Die Klappe kann bequem mit dem Fuß geöffnet werden, sodass Windeln einhändig weggeworfen werden können. Der Eimer besitzt eine weitere Klappe, welche als Geruchsbarriere dient. Dadurch ist der Korbell Windeleimer bei geschlossenem Zustand garantiert geruchssicher.

Der Eimer hat ein Fassungsvolumen von 16 Litern, du kannst ihn aber auch in der 26 Liter Variante kaufen. Beim Kauf werden parfümierte Müllbeutel bzw. ein Mülltütenschlauch mitgeliefert. Dieser kostet knapp unter 10 Euro und hat eine Kapazität von circa 240 Windeln. Du kannst stattdessen aber auch einfache Mülltüten verwenden. Die sind zwar aufwändiger in den Windeleimer zu bekommen, aber nach einiger Zeit hat man ein Händchen dafür. Nach der Windelzeit kann dieser Eimer sogar als herkömmlicher Mülleimer umfunktioniert werden.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem stylischen und leicht bedienbaren Windeleimer bist, der in Sachen Geruch ganz weit vorne mit dabei ist, wirst du bei diesem Eimer garantiert fündig.

Der beste preiswerte Windeleimer


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.11.20, 21:30 Uhr), Sonstige Shops (27.11.20, 05:32 Uhr)

Der Babydesign TOP Windeleimer von Rotho kann mit einem Fassungsvolumen von circa 11 Litern mit herkömmlichen Mülltüten verwendet werden. Somit ist er umweltschonend und die Folgekosten sind sehr gering, da keine Kassetten benötigt werden. Unangenehme Gerüche werden durch den geruchssicheren Verschluss so gut es geht vermieden, können aber trotzdem beim Öffnen heraustreten. Falls du deinen Windeleimer sowieso nach draußen platzieren möchtest, ist Geruch also kein Thema für dich.

Der Windeleimer ist äußerst platzsparend und kann vielseitig eingesetzt werden, beispielsweise zur Wasserbefüllung sowie Entleerung deiner Babybadewanne. Die Reinigung des Eimers ist ebenfalls schnell und unkompliziert erledigt: Mit warmen Wasser und Seife und der regelmäßige Gebrauch eines Mittels zur Geruchsneutralisierung bleibt dein Eimer immer hygienisch und sauber. Den praktischen Tippdeckel kannst du mit einer Hand bedienen, sodass du die andere für dein Baby frei hast.

Bewertung der Redaktion: Falls Geruch keine große Rolle spielt, da der Eimer eventuell auf deinem Balkon steht und du viel Wert auf eine sehr günstige und einfache Variante legst, ist dieser Windeleimer dein Top Produkt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Windeleimer

Im folgenden Abschnitt erklären wir dir die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien, damit du weißt worauf du beim Kauf achten solltest. In erster Linie sollten Windeleimer unangenehmen Gerüchen entgegenwirken. Aus diesem Grund steht das Kriterium Geruchsneutralität und Hygiene bei uns auf Platz eins. Allerdings gibt es noch weitere essentielle Aspekte, welche entscheidend für den Kauf sind. Die wichtigsten Kriterien umfassen daher:

Damit du den auf deine Bedürfnisse perfekt abgestimmten Windeleimer findest, erklären wir dir nun unsere Kaufkriterien im Detail.

Geruchsneutralität / Hygiene

Windeleimer sollten die Verbreitung des stinkenden Windelgeruchs in deiner Wohnung vermeiden. Wenn du also planst, deinen Windeleimer direkt neben der Wickelkommode, beispielsweise im Wohn- oder Schlafzimmer zu platzieren, solltest du dir einen Eimer zulegen, welcher nicht zulässt, dass unangenehme Gerüche austreten.

Hierbei kommt der sogenannte Windeltwister mit Nachfüllkassetten eher für dich in Frage als ein herkömmlicher Windeleimer ohne Nachfüllkassetten. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Nachfüllkassetten sorgen für eine hygienischere und geruchsneutralere Entsorgung als Windeleimer, welche mit einfachen Müllbeutel genutzt werden. Wir haben dir beide Arten in unserem Ratgeber nochmals ausführlicher erklärt.

Fassungsvolumen des Windeleimers

Das Fassungsvolumen des Windeleimers spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Suche nach dem passenden Entsorgungssystem. Dir sollte bewusst sein, dass dein Baby in den ersten sechs Monaten rund 8-10 Windeln pro Tag benötigt. Aus diesem Grund sind die meisten Windeleimer von verschiedenen Herstellern auf ein Fassungsvolumen von rund 20-30 Windeln ausgelegt. Das bedeutet, dass du den Eimer alle 2-3 Tage leeren musst.

Klar gibt es auch Eimer, die deutlich mehr Windeln aufnehmen können, um den Gang zum Container hinauszuzögern. Jedoch ist es ratsam den Windeleimer in kleinen, regelmäßigen Abständen zu leeren. Gerade bei Windeleimern ohne Nachfüllkassetten und mit normalen Mülltüten können sich ansonsten schnell Bakterien ausbreiten.

Reinigung des Windeleimers

Die Reinigung des Windeleimers zählt nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen. Damit diese unvermeidbare Aufgabe nicht zur Qual wird, sollte dein Windeleimer für alle Stellen leicht zugänglich sein. Ein Windeltwister, welcher die Windeln einzeln in Folie luftdicht und geruchsneutral verpackt, kann dir die Reinigung erleichtern.

Grundsätzlich solltest du deinen Windeleimer einmal wöchentlich gründlich säubern. Unser Tipp: Wische den Eimer dazu mit einer etwas stärkeren Essig- oder Citro-Essenz-Lösung aus (1 Tasse Essenz auf 3 Tassen Wasser).

Handhabung des Windeleimers

Bei der Handhabung wird vor allem Wert auf eine einhändige bzw. freihändige Bedienung gelegt, damit du deine Hände bei der Windel und deinem Baby lassen kannst. Das Ganze dient der Sicherheit. Der Eimer sollte einfach und ohne zu klemmen geöffnet und wieder verschließbar sein. Ein integriertes Pedal zum Öffnen des Eimers kann hierbei Wunder wirken. Der Eimer sollte im geschlossenen Zustand natürlich geruchsneutral abdichten.

Umweltfreundlichkeit

Als letztes widmen wir uns dem Kriterium Umweltfreundlichkeit. Klimaschutz ist ein aktuelles Thema und sollte auch bei der Wahl des Windeleimers nicht in den Hintergrund rücken. Ein Windeltwister verpackt jede einzelne Windel in Folie, weswegen dieses Modell nicht sehr umweltbewusst ist. Bei einem Eimer ohne Nachfüllkassetten können normale Müllbeutel verwendet werden, was deutlich klimafreundlicher ist – allerdings auch zur Lasten deiner Nase.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Windeleimer ausführlich beantwortet

Damit deinem Kauf für den perfekten Windeleimer nichts mehr im Wege steht, wollen wir in diesem Abschnitt Licht ins Dunkeln bringen und somit deine Fragen rundum das Thema Windeleimer beantworten.

Was ist ein Windeleimer und wie sinnvoll ist er?

Ein Windeleimer kann ganz schön praktisch sein und dennoch hast du ihn bestimmt gar nicht richtig auf dem Schirm. Windeleimer können dir dein Leben um einiges erleichtern – gerade wenn du eine empfindliche Nase hast. Windeleimer dienen der einfachen und hygienischen Entsorgung der Windeln und lassen sich luftdicht verschließen, sodass Gestank keine Chance hat.

Ein Windeleimer erspart dir auch lästige und unnötige Gänge zum Container oder der Restmülltonne. Gerade, wenn du in einem höheren Stock wohnst, wäre es wirklich unschön für jede Windel den Gang zur Mülltonne anzutreten.

Windeleimer sind außerdem viel hygienischer als normale Abfalleimer. Sie geben Keimen und Viren keinerlei Chance, da diese luftdicht in dem Eimer verschlossen werden. Wenn du, was Hygiene betrifft, ganz weit vorne dabei sein willst, solltest du über einen Windeleimer mit Nachfüllkassetten nachdenken. Hierbei werden Windeln sicher in einer Folie verschlossen und reduzieren somit die Keimbildung.

Welche Arten von Windeleimern gibt es?

Wie bereits im Verlauf des Artikels hingedeutet, unterscheidet man zwei Arten von Windeleimern. Zum einen gibt es Windeleimer ohne Nachfüllkassetten und zum Anderen Eimer mit Nachfüllkassetten.

Windeleimer ohne Nachfüllkassette haben häufig einen Drehverschluss, welche das Austreten des Gestankes zwar reduzieren, jedoch nicht komplett vermeiden. Du kannst diese Eimer mit einem normalen Müllbeutel verwenden. Das spart kosten und ist zudem umweltfreundlicher.

Bedenke, dass du Windeleimer ohne Nachfüllkassette wesentlich häufiger leeren solltest. Hierbei können sich schneller Keime und Bakterien bilden, da die Windeln, anders als bei den Windeltwistern, nicht geruchsdicht mit Folie einzeln verschlossen werden. Verwende gerne Müllbeutel, die nicht zu dünn sind, da sie sonst beim Rausholen reißen könnten.

Windeleimer-1

Du solltest Windeleimer regelmäßig ausleeren und säubern, damit Keime keine Chance haben. (Bildquelle: Khoa Pham / unsplash)

Windeleimer mit Nachfüllkassetten verschließen Windeln geruchsdicht und sind zudem antibakteriell und keimtötend. Bei dieser Art unterscheidet man sogenannte Windeltwister sowie Windeleimer mit Kassetten, welche aus einem Tütenschlauch bestehen.

Die Nachfüllkassetten sind leider sehr kostspielig. Eine Kassette ist für circa 180 Windeln ausgelegt. Zu einem Preis von ungefähr 8 Euro pro Kassette würdest du 80 Euro in den ersten sechs Monaten nur für Müllbeutel ausgeben. Außerdem sind die Windeltwister durch die Verwendung von viel Folie alles andere als nachhaltig. Ein großer Pluspunkt ist trotzdem die antibakterielle und geruchsneutrale Entsorgung der Windeln. Hier können Eimer mit normalen Müllbeuteln nicht unbedingt mithalten.

Was kostet ein Windeleimer?

Preise für Windeleimer variieren je nach Bedürfnissen, Funktionalität sowie Hersteller. Einfache Eimer ohne viel schnick schnack, nur für die herkömmliche Entsorgung, gibt es schon ab 10 Euro. Soll es aber ein geruchsdichter Windeleimer mit Nachfüllkassetten sein, kann dieser, je nach Marke, schon mal 50 Euro kosten.

In der unterstehenden Tabelle haben wir dir eine Übersicht über die Preise für Windeleimer zusammengestellt.

Typ Preisspanne
Windeleimer ohne Kassettensystem circa 10 bis 50 Euro (Geringe Folgekosten)
Windeleimer mit Kassettensystem circa 15 bis 70 Euro (Hohe Folgekosten)

Windeleimer mit Kassettensystem können in der Anschaffung je nach Marke sehr preiswert sein, haben jedoch durch die Nachfüllkassetten sehr hohe Folgekosten. Du musst also für dich entscheiden, ob dir die zusätzlichen Kosten wert sind.

Wo kann man Windeleimer kaufen?

Windeleimer kannst du im Fachhandel kaufen sowie bequem Online erwerben. Die folgenden Onlineshops verkaufen unseren Recherchen zufolge die meisten Windeleimer:

  • Babywalz.de
  • BabyOne.de
  • Babypark.de
  • Amazon.de
  • OTTO.de
  • Real.de

Nach Lesen unseres Artikels solltest du bestens informiert sein und wissen, welcher Windeleimer zu dir passt.

Fazit

Windeleimer sind sehr praktisch, wenn es um eine hygienische und geruchsneutrale Entsorgung von Windeln geht. Herkömmliche Abfalleimer haben gegen sie keine Chance, da Windeleimer mit einem speziellen System zur Vermeidung von Gestank ausgestattet sind. Somit sparst du dir den Gang zur Mülltonne nach jedem Windel wechseln.

Bedenke, dass es zwei Arten von Windeleimern gibt. Windeleimer mit einem Kassettensystem und Windeleimer ohne Kassettensystem, für welche du normale Hausmüllbeutel benutzen kannst. Diese Variante ist günstiger und umweltschonender, jedoch punkten Eimer mit Kassettensystem in Sachen Geruchsneutralität.
Welches Modell für dich in Frage kommt, hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wir sind uns sicher, dass du mithilfe unseres Artikels deinen passenden Windeleimer, findest der perfekt auf dich und deine Situation abgestimmt ist.

Bildquelle: Wichitpunya / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?