WC Sitz

Du bist dabei dein Bad zu renovieren und möchtest den Komfort deiner Sanitäranlagen erhöhen? Dann solltest du den WC Sitz auf keinem Fall außer Acht lassen. Denn der perfekte WC Sitz steigert das Wohlfühlempfinden in deinem Badezimmer. Aber welche unterschiedlichen Arten gibt es eigentlich und wie kannst du den besten WC Sitz für dich auswählen?

In unserem WC Sitz Test 2019 zeigen wir dir die besten und aktuellsten Modelle aus den verschiedenen Kategorien. Außerdem geben wir dir wichtige Informationen zu der Funktionsweise verschiedener Modelle und nützliche Tipps zur Pflege. Egal ob du dich für einen WC Sitz mit Absenkautomatik, mit Erhöhung oder mit Dusche interessierst, bei uns findest du die besten WC Sitze au

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Typen von WC-Sitzen, die sich durch unterschiedliche Eigenschaften auszeichnen. Die wesentliche Funktion, nämlich das bequeme Sitzen auf der Toilette, ist jedoch bei allen Typen gleich.
  • Neben WC-Sitzen mit und ohne Absenkautomatik gibt es Toilettensitze mit integriertem Kindersitz sowie Toilettensitzerhöhungen und WC-Sitze mit Duschfunktion. Herkömmliche WC-Sitze mit und ohne Absenkautomatik eignen sich für eigentlich alle Haushalte.
  • WC-Sitze für Familien eignen sich vorwiegend für Familien mit kleinen Kindern, während Toilettensitzerhöhungen besonders für bewegungseingeschränkte Personen nützlich sind. WC-Sitze mit Dusche bieten durch die besonders hygienische Reinigung einen besonderen Luxus.

WC Sitz Test: Favoriten der Redaktion

Der beste WC-Sitz mit Absenkautomatik

Der Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik besticht durch sein schlichtes, aber dennoch edles Design und die gute Verarbeitungsqualität. An der beständigen, langsam schließenden Soft Close-Funktion wirst du lange Freude haben.

Redaktionelle Einschätzung

Art des WC-Sitzes / Motiv & Farbe / Form / Maße

Wie der Name schon vermuten lässt, verfügt der Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik über eine Soft Close-Funktion. Daher eignet er sich am besten für dich, wenn du Wert auf ein möglichst geräuscharmes Schließen des Toilettendeckels legst.

Was genau diese Art von WC-Sitzen auszeichnet, wie sie funktionieren und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen WC-Sitz Ratgeber nachlesen.

Sanifri hat diesen WC-Sitz in zurückhaltendem Weiß gehalten. Damit sticht er im Badezimmer optisch nicht besonders hervor und ist gut für dich geeignet, wenn du Wert auf ein schlichtes Design legst. Andere Farbausführungen wie beige, grau, rot und schwarz sind ebenfalls verfügbar. Durch die D-Form wirkt der WC-Sitz dennoch edel.

Mit einem Außenmaß von 47,5 x 37,4 x 6,4 cm und einem Innenmaß von 28,5 x 22 cm passt dieser Toilettensitz ohne Probleme auf alle gängigen Toiletten.

Maximale Gewichtsbelastung / Material des Sitzes

Der Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik hält einer maximalen Gewichtsbelastung von 130 kg stand. Verglichen mit anderen Modellen aus Duroplast ist dies relativ gering. Da unter der WC-Brille jedoch lediglich zwei Stege verarbeitet sind, ist dies wahrscheinlich die Ursache für die Beschränkung.

Da es kratzfest und bruchsicher ist, gilt Duroplast als besonders robustes und langlebiges Material. Ebenfalls aufgrund des Materials widersteht der Toilettensitz hohen Temperaturen. Dank antibakterieller Beschichtung ist der Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik besonders hygienisch. Darüber hinaus ist er auch chemikalienbeständig, sodass selbst harte Reinigungsmittel verwendet werden können.

Material der Scharniere / Verstellbarkeit der Scharniere / Befestigungsart

Die Ummantelung der Scharniere ist aus Kunststoff gefertigt, während die Befestigung an der Toilette aus verchromten Metall besteht. Rezensionen im Internet zufolge sind die Scharniere sehr stabil, da der Gewindebolzen ebenfalls verchromt ist. Die Befestigung wird besonders häufig gelobt, da diese auch nach längerer Benutzung noch fest an der Toilettenschüssel sitzt.

Der voreingestellte Abstand der Scharniere beträgt 15,5cm. Der Lochabstand ist jedoch variabel, sodass dieser WC-Sitz auf die meisten WC-Becken passen dürfte. Das Besondere am Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik ist die Quick Release-Funktion der Scharniere. So kannst du im Nu den Toilettensitz abnehmen und reinigen. Dies ermöglicht ein Maximum an Sauberkeit.

Betriebsart / Bedienart / Duschstufen / Automatische Düsenreinigung / Besondere Features

Aufgrund der Tatsache, dass derSanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik im Gegensatz zu Dusch-WC-Aufsätzen ohne Strom betrieben wird und keine Düsen zur Reinigung nach dem Toilettengang vorhanden sind, treffen die oben genannten Punkte auf diesen WC-Sitz nicht zu.

Das bedeutet, dass Betriebs- und Bedienart, Duschstufen, automatische Düsenreinigung sowie besondere Features für die Entscheidung zum Kauf dieses Toilettensitzes irrelevant sind.

Kundenbewertungen
Derzeit bewertet über 80% der Rezensenten den Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik positiv. Dabei vergibt die überwiegende Mehrheit 5 Sterne, während es auch vereinzelte 4-Sterne-Bewertungen gibt.

Besonders positiv hervorgehoben werden häufig:

§  Die einfache und schnelle Montage

§  Die leichte Reinigung

§  Die lange Garantiezeit

§  Die beständige Absenkautomatik

§  Die gute Verarbeitungsqualität

Viele Rezensenten sind von der einfachen und schnellen Montage des WC-Sitzes begeistert. Dank Quick Release-Funktion ist der Sitz schnell entfernt und erleichtert so die Reinigung nicht nur des Toilettensitzes sondern auch der Toilettenschüssel.

Dank guter Verarbeitungsqualität ist der WC-Sitz besonders widerstandsfähig und robust. Auch die Absenkautomatik wird oft lobend erwähnt, da sie auch nach einiger Zeit noch ohne Einbußen in der Dämpfung funktioniert.

Ebenfalls hinzuweisen ist auf die lange Garantiezeit des Herstellers. Sollte der WC-Sitz wider Erwarten kaputt gehen, kann man diesen bis zu 5 Jahre lang gegen ein neues Modell eintauschen.

Negativ bewertet, also mit 1 oder 2 Sternen, wird der Sanifri „Dilos“ WC-Sitz mit Absenkautomatik in rund 14% der Rezensionen.

Zu den am häufigsten genannten Problemen zählen:

§  Die Absenkautomatik ist nach kurzer Zeit defekt

§  Der Sitz bricht

§  Der WC-Sitz löst sich bei Belastung aus der Verankerung

§  Es entstehen Rostflecken auf den Scharnieren

§  Das Preis-Leistungsverhältnis

In vielen der negativen Rezensionen wird bemängelt, dass der WC-Sitz bei normaler Belastung bricht. Außerdem ist es nicht ratsam, sich auf den geschlossenen Toilettendeckel zu setzen, da dieser ebenfalls dazu neigt, durchzubrechen.

Darüber hinaus gibt es oft Probleme mit den Quick Release-Scharnieren. Da nur zwei Auflagepunkte vorhanden sind, hebt sich der WC-Sitz bei Gewichtsverlagerung hinten aus der Verankerung. Dies kann daran liegen, dass eventuell die Sicherungsringe bei der Montage nicht mit verbaut wurden.

Einige Rezensenten weisen außerdem darauf hin, dass an den Scharnieren Rostflecken entstehen können. Die bei weitem am meisten bemängelte Eigenschaft ist jedoch, dass die Absenkautomatik nach einiger Zeit kaputt geht.

Etliche Rezensenten berichten von einem Defekt bereits nach wenigen Wochen oder Monaten, während bei anderen die Absenkautomatik erst nach mehr als einem Jahr defekt ist. Da die Soft Close-Funktion für diese Art WC-Sitz ein essentielles Kaufkriterium ist, solltest du dieses Problem bei deiner Wahl nicht außer Acht lassen.

“FAQ”
Was kann man tun, wenn der Deckel beim Absenken quietscht?

Gebe jeweils einen Tropfen Silikonöl auf beide Seiten der Scharniere. Achte darauf, das Silikonöl wirklich sparsam zu verwenden, damit genug Reibung bleibt, um die Soft Close-Funktion aufrechtzuerhalten.

Wann kann man tun, wenn der WC-Sitz aus der Verankerung kippt?

Bitte stelle sicher, dass du die Sicherungsringe bei der Montage ordnungsgemäß mit verbaut hast.

Passt der WC-Sitz auf alle gängigen Toiletten?

Ja. Aufgrund seiner Maße und der verstellbaren Scharniere kann dieser Toilettensitz problemlos auf den meisten Standard-WCs angebracht werden.

Ist das Befestigungsmaterial im Lieferumfang enthalten?

Ja, alles Nötige zur Montage wird mitgeliefert.

Welche Maße haben die Befestigungsschrauben?

Zur Befestigung dienen M8-Schrauben, also mit 8mm Durchmesser.

Ist der WC-Sitz glänzend oder matt?

Da dieser Toilettensitz aus Duroplast gefertigt ist, hat er eine glänzende Oberfläche.

Kann man die Geschwindigkeit der Absenkautomatik einstellen?

Leider nicht.

Kann man diesen WC-Sitz auf Toiletten anbringen, die ausschließlich von oben zugänglich sind?

Nein. Da die Quick Release-Scharniere mithilfe von Flügelschrauben an der Unterseite der WC-Schüssel befestigt werden müssen, ist die Montage nicht auf Toiletten möglich, die keinen Zugang zur Unterseite gewährleisten.

Der WC-Sitz mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Der WC-Sitz der Firma DALMO überzeugt auf kompletter Linie. Er mit Absenkautomatik und rutschfesten Sitzpuffern ausgestattet und wird mittels einer 2-Knopf-Schnellmontage einfach montiert.

Durch seine Form ist der WC-Sitz leicht zu reinigen. Der Sitz ist aus hochwertigem Harnstoff-Formaldehyd-Harz hergestellt. Dieses Material ist umweltfreundlich, schmutzabweisend und ungiftig.

Der beste WC-Sitz für die ganze Familie

Der ADOB 57112 WC-Sitz für Familien überzeugt vor allem durch die praktische Kinderbrille sowie die solide Verarbeitungsqualität. Zusätzliche Features wie der in den Toilettendeckel integrierte Magnet und die Quick Release-Funktion machen dieses Produkt besonders attraktiv.

Redaktionelle Einschätzung

Art des WC-Sitzes / Motiv & Farbe / Form / Maße

Die große Besonderheit an dem ADOB 57112 WC-Sitz für Familien ist die zweite, kleinere Brille, die zwischen WC-Deckel und Toilettensitz integriert ist. Diese zusätzliche Brille ermöglicht es Kleinkindern, den Toilettengang „wie die Großen“ zu verrichten. Somit eignet sich dieser WC-Sitz vor allem für Familien mit kleinen Kindern.

Was genau diese Art von WC-Sitzen auszeichnet, wie sie funktionieren und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen WC-Sitz Ratgeber nachlesen.

Da bei diesem Toilettensitz die Funktionalität im Vordergrund steht, hat ADOB hier auf ein schlichtes weißes Design gesetzt. Der WC-Sitz fügt sich dank seiner unauffälligen Optik gut in jedes Badezimmer ein.

Mit seiner ovalen Form, einem Außenmaß von 47,4 x 40,8 x 5,8 cm und einem Innenmaß bei der größeren Brille von 28,5 x 21,5 cm passt der ADOB 57112 WC-Sitz für Familien auf alle handelsüblichen Toiletten. Die kleinere Brille bietet mit einem Innenmaß von 19 x 15,5 cm die optimale Größe für Kinder.

Maximale Gewichtsbelastung / Material des Sitzes

Der größere Sitz des ADOB 57112 WC-Sitz für Familien hält einer maximalen Gewichtsbelastung von 150 kg stand. Damit liegt dieses Modell im Vergleich zu anderen WC-Sitzen aus Duroplast durchaus im Durchschnitt. Verglichen mit anderen WC-Sitzen für Familien ist der ADOB 57112 WC-Sitz für Familien allerdings besonders belastbar.

Da Duroplast als kratzfest und bruchsicher gilt, ist dieses Material besonders robust und langlebig. Aufgrund seiner glatten, porenlosen Oberfläche ist der WC-Sitz besonders leicht zu reinigen. Zusätzlich ist Duroplast chemikalienbeständig, sodass regelmäßiges Desinfizieren problemlos möglich ist. Darüber hinaus ist das Material hitzebeständig.

Die Kinderbrille ist aus Thermoplast gefertigt. Da Kinder oft auf der Toilette nicht stillsitzen, ist die Verwendung eines etwas flexibleren Materials ratsam, da sonst zu starke Spannungen entstehen können. Der Kinderring hält einer Gewichtsbelastung bis zu etwa 15 kg stand und ist somit für Kinder bis zu 5 Jahre zu empfehlen.

Betriebsart / Bedienart / Duschstufen / Automatische Düsenreinigung / Besondere Features

Aufgrund der Tatsache, dass der ADOB 57112 WC-Sitz für Familien im Gegensatz zu Dusch-WC-Aufsätzen ohne Strom betrieben wird und keine Düsen zur Reinigung nach dem Toilettengang vorhanden sind, treffen die oben genannten Punkte auf diesen WC-Sitz nicht zu.

Das bedeutet, dass Betriebs- und Bedienart, Duschstufen, automatische Düsenreinigung sowie besondere Features für die Entscheidung zum Kauf dieses Toilettensitzes irrelevant sind.

Material der Scharniere / Verstellbarkeit der Scharniere / Befestigungsart / Absenkautomatik

Die Scharniere des ADOB 57112 WC-Sitz für Familien sind aus Kunststoff gefertigt. Somit ist ein gewisses Risiko vorhanden, dass die Scharniere nach einiger Zeit ausleiern oder ausbrechen. Die Befestigung an der Toilettenschüssel ist jedoch verchromt und damit besonders haltbar.

Dank variabler Scharniere, die sich zwischen 14 und 18 cm verstellen lassen, ist die Montage relativ unabhängig vom Lochabstand auf der Toilettenschüssel erfolgen kann. Dabei ist das Anbringen sowohl von oben als auch mithilfe von Flügelschrauben an der Unterseite möglich. Darüber hinaus verfügt dieser WC-Sitz über eine Quick Release-Funktion. Dadurch ist die Reinigung besonders einfach, da der Toilettensitz bei Bedarf einfach von der Keramik abgenommen werden kann.

Ebenfalls verfügt der ADOB 57112 WC-Sitz für Familien über eine Absenkautomatik, die das Schließen des WC-Deckels sowie der Erwachsenenbrille dämpft. Die Kinderbrille haftet hierbei mit einem Magneten an der Innenseite des Toilettendeckels. So behindert sie die Benutzung der normalgroßen WC-Brille nicht, lässt sich aber bei Bedarf mühelos herunterklappen.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten über 90% der Rezensenten den ADOB 57112 WC-Sitz für Familien positiv. Die überwiegende Mehrheit vergibt dabei 5 Sterne, während ebenfalls einige wenige 4-Sterne-Bewertungen vorhanden sind.

Am häufigsten werden die folgenden Punkte positiv hervorgehoben:

§  Die bequeme Benutzung

§  Der Magnet, der die Kinderbrille oben hält

§  Die unkomplizierte Montage

§  Die einfache Reinigung dank Quick Release-Funktion

§  Die Kinderbrille lässt sich demontieren

Die meisten Rezensenten sind besonders begeistert von der bequemen Benutzung des WC-Sitzes. Die Akzeptanz der Kinder für den Toilettensitz ist hoch, da sie lernen, „wie die Großen“ auf die Toilette zu gehen. Dank des im WC-Deckel verbauten Magneten, der die Kinderbrille am Herunterfallen hindert, ist die Benutzung durch Erwachsene ebenfalls ohne Probleme möglich.

Darüber hinaus wird die unkomplizierte Montage gelobt. Durch die Quick Release-Scharniere lässt sich der WC-Sitz auch nach der Montage noch bequem lösen, sodass die Reinigung besonders komfortabel erfolgen kann. Die Kinderbrille lässt sich überdies komplett demontieren. Dementsprechend kann der WC-Sitz auch noch verwendet werden, wenn das Kind für die Kinderbrille zu groß geworden ist.

Negativ bewertet, also mit nur 1 oder 2 Sternen, wird das Produkt in lediglich 5% der Rezensionen.

Dabei werden bemängelt:

§  Das Fehlen der Absenkautomatik an der Kinderbrille

§  Der Erwachsenensitz bekommt Kratzer von der Kinderbrille

§  Die Form des Kindersitzes ist nicht gut gewählt

§  Die inneren Kanten sind scharf

§  Der Magnet fällt ab

Größtes Manko ist das Fehlen der Absenkautomatik an der Kinderbrille. Dies wird jedoch vom Hersteller so begründet, dass viele Kinder die WC-Brille trotz Absenkautomatik herunterdrücken würden. Dies kann die Soft Close-Funktion beschädigen, welche somit ohnehin nach einiger Zeit defekt werden würde. Obendrein gibt das manuelle Herunterklappen für die Kinder einen gewissen Lerneffekt.

Die Verarbeitungsqualität wird ebenfalls von einigen Rezensenten bemängelt. In einigen Fällen bekommt der Erwachsenensitz Kratzer von der Kinderbrille. Außerdem sind an einigen Modellen die inneren Kanten scharf und nicht abgerundet.

Darüber hinaus wird die Form des Kindersitzes kritisiert. Dadurch, dass die Kinderbrille in den Erwachsenensitz eingefügt ist, ist es für Kinder nicht möglich, eine bequeme Sitzposition auf der Toilette einzunehmen. Oft geht auch schon einmal etwas daneben.

Zu guter Letzt bemängeln einige Rezensenten, dass der Magnet, der den Kindersitz am WC-Deckel hält, teilweise bei der Lieferung schon aus der Fassung gefallen war oder dies nach einiger Zeit der Benutzung tut.

Aufgrund der geringen Anzahl an negativen Rezensionen ist die Aussagekraft dieser Bewertungen jedoch gering. Es ist zweifelhaft, ob diese Probleme für die Mehrheit der verkauften Produkte zutreffen. Sollten jedoch derartige Mängel an deinem Produkt auftreten, ist es ohne Weiteres möglich, den WC-Sitz an den Hersteller zurückzuschicken.

“FAQ”
Wird das Befestigungsmaterial mitgeliefert?

Ja. Alles zur Montage Nötige ist im Lieferumfang enthalten.

Wie wird der WC-Sitz an der Toilette befestigt?

Dieser Toilettensitz kann auf zwei Arten an der Keramik befestigt werden: Entweder von oben mit den entsprechenden Dübeln oder von unten mithilfe von Flügelschrauben. Das Befestigungsmaterial für beide Möglichkeiten wird mitgeliefert.

Kann der Magnet nachbestellt werden?

Ja. Sollte sich der Magnet aus der Fassung lösen, ist es problemlos möglich, Ersatz vom Hersteller zu fordern.

Sind in dem WC-Sitz Weichmacher enthalten?

Nein. Eine vom Hersteller beauftragte chemische Analyse ergab, dass keine Weichmacher in dem Produkt enthalten sind.

Passt der WC-Sitz auf jede Toilette?

Aufgrund seiner Maße und der verstellbaren Befestigung kann dieser WC-Sitz auf allen handelsüblichen Standardtoiletten montiert werden. Die Montage auf eckigen Toilettenschüsseln ist jedoch nicht möglich.

Ist es möglich, sich auf den Toilettendeckel zu setzen?

Jein. Der Hersteller empfiehlt dies nicht. Laut Rezensionen von Käufern im Internet ist es für eine normalgewichtige Person jedoch durchaus möglich, sich auf den geschlossenen WC-Deckel zu setzen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen WC Sitz kaufst

Welcher WC-Sitz passt auf meine Toilette?

Standardmäßig sind die meisten WC-Sitze oval, haben eine Länge von bis zu 47 Zentimetern und sind bis zu 38 Zentimeter breit. Es kann jedoch je nach Form Unterschiede geben. Wir erklären dir, wie du herausfindest, welcher WC-Sitz auf deine Toilette passt.

Vor allem ältere Toilettenschüsseln sind oft noch rund, während moderne Designertoiletten meist eckige Sitze haben. Abhängig von der Form deines Toilettenbeckens benötigst du also eine bestimmte Art von Klositz.

Lege zum Ausmessen das Messwerkzeug deiner Wahl etwa zwei Zentimeter hinter den Montagelöchern an. Lies am vorderen Beckenrand die benötigte Länge deiner WC-Brille ab.

Die Breite ermittelst du, indem du dein Messwerkzeug außen an der breitesten Stelle des Toilettenbeckens anlegst und auf der gegenüberliegenden Seite abliest. Nun hast du die Außenmaße deines Toilettendeckels.

Wenn du die Innenmaße für deine WC-Brille ermitteln möchtest, verfährst du ebenso. Lege dein Messwerkzeug diesmal an der inneren Begrenzung der Toilettenschüssel an. Messe so Länge und Breite des Innenrands aus.

Obwohl viele WC-Sitze als Universal-Modelle angeboten werden, kann es Unterschiede von wenigen Millimetern zwischen den Varianten geben. Damit später nichts wackelt, ist es wichtig, dass du korrekte Innen- und Außenmaße angibst.

Ermittle zum Schluss noch den Abstand zwischen den Montagelöchern. Bei den meisten Klobrillen lassen sich die Scharniere zwar relativ flexibel montieren. Trotzdem solltest du natürlich darauf achten, dass alles von den Maßen her zueinander passt.

Was kostet ein WC-Sitz?

WC-Sitze gibt es in allen Preisklassen. Die günstigsten Modelle kosten nur wenige Euro, während bei einem WC-Sitz mit Dusche der Preis in die Tausende gehen kann. Je nachdem, welche Funktionalität du von deinem Toilettensitz erwartest, kann der Preis also stark variieren.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 180 Produkte aus der Kategorie Wc Sitz untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Einfache Toilettendeckel ohne Absenkautomatik sind bereits für unter zehn Euro erhältlich. Während sich der Preis der meisten Anbieter zwischen 15 und 50 Euro bewegt, sind einige Modelle namhafter Hersteller für über 200 Euro verfügbar.

WC-Sitze mit Absenkautomatik sind in der günstigsten Preisklasse ab etwa 15 Euro erhältlich. Markenartikel können allerdings bis zu 300 Euro kosten. Die meisten Toilettensitze mit Soft Close-Funktion kosten zwischen 30 und 80 Euro.

Typ Preis
WC Sitz ohne Absenkautomatik ca. 10-250 €
WC Sitz mit Absenkautomatik ca. 15-300 €
WC Sitz für Familien ca. 20-50 €
WC Sitz mit Erhöhung ca. 20-550 €
WC Sitz mit Dusche ab ca. 150 €

Familien-WC-Sitze sind zwischen 20 und 50 Euro zu haben. Bisher gibt es vergleichsweise wenige Anbieter für Toilettensitze mit integrierter Kinderbrille. Durchschnittlich kostet ein WC-Sitz Family etwa 30 Euro.

WC-Sitz-Erhöhungen kannst du mit Rezept vom Arzt für nur fünf bis zehn Euro Zuzahlung erwerben. Möchtest du jedoch eine Toilettensitzerhöhung ohne Rezept kaufen, kann das bis zu 550 Euro kosten.

Die meisten Ausführungen sind jedoch bereits für unter 100 Euro erhältlich. Die günstigsten Modelle kosten lediglich etwa 20 Euro.

Die Anschaffung eines Toilettensitzes mit Duschfunktion ist aufgrund der enthaltenen Features ziemlich kostenintensiv. Die günstigsten Modelle ohne Strom sind ab 150 Euro erhältlich. Diese haben allerdings auch den geringsten Funktionsumfang.

Wer auf Sitzheizung, nachtleuchtende LEDs und Föhnfunktion nicht verzichten möchte, muss mit deutlich höheren Anschaffungskosten rechnen. Ein elektrischer Dusch-WC-Sitz kann schon mal mehrere hundert Euro kosten, auch Preise im unteren vierstelligen Bereich sind keine Seltenheit.

Wenn man sein Badezimmer oder das WC etwas aufstylen möchte und es zu einem echten Hingucker machen möchte, dann ist ein neuer WC Sitz meist ein Muss. Quelle: chriskeller / pixabay.com

Wo kann ich einen WC-Sitz kaufen?

WC-Sitze kannst du längst nicht mehr nur im Sanitär-Fachhandel kaufen. Auch Baumärkte und Einrichtungshäuser verkaufen Toilettensitze. Von Zeit zu Zeit haben Supermärkte und Discounter ebenfalls WC-Sitze im Angebot. Eine besonders große Auswahl an verschiedenen Farben, Formen und Motiven findest du allerdings im Internet.

Nach unserer Recherche werden derzeit in Deutschland die meisten WC-Sitze im Internet über folgende Shops verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Obi
  • Hornbach
  • Bauhaus
  • Poco
  • Lidl
  • Aldi
  • Real
  • Reuter

Alle WC-Sitze, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du ein Modell gefunden hast, das dir zusagt.

Wie montiere ich einen WC-Sitz?

Einen WC-Sitz zu befestigen, ist nicht schwer, wenn man ein wenig handwerkliches Geschick hat. Im Prinzip geht es darum, die Gewindestangen der Befestigung in den Aufnahmen am Toilettensitz anzubringen und diese dann in die vorgesehenen Löcher in der Keramik zu stecken.

So geht die Toilettensitz-Montage:

Du benötigst Kriechöl, einen Montageschlüssel für WC-Deckel oder eine Zange, sowie Reinigungsmittel, Reinigungstuch und bei Bedarf Gummihandschuhe. Natürlich solltest du ebenfalls den neuen WC-Sitz sowie sein Befestigungszubehör bereithalten.

  1. Sofern der alte WC-Sitz noch an der Keramik befestigt ist, löse diesen, indem du etwas Kriechöl auf die Gewinde gibst. Reinige dann die Keramik gründlich, besonders im Bereich der Bohrlöcher.
  2. Drehe die Gewindestangen in die Befestigungselemente des Toilettensitzes und schiebe danach die Dichtungen oder Beilagscheiben auf.
  3. Stecke den WC-Sitz anhand der Gewindestangen durch die Löcher der Toilettenschüssel. Schiebe von unten weitere Dichtungen oder Beilagscheiben auf und ziehe diese mithilfe des Montageschlüssels oder der Zange leicht an.
  4. Richte den Toilettensitz mittig auf der Keramik aus. Achte darauf, dass der Sitz vorne richtig abschließt. Ziehe dann die Schrauben mit Bedacht an, um die Toilettenschüssel nicht zu beschädigen.

Das folgende Video erklärt dir die Montage des WC-Sitzes noch einmal anschaulich:

Gibt es WC-Sitze für Übergewichtige?

Die meisten WC-Sitze sind standardmäßig für eine Belastung von bis zu 150 Kilogramm ausgelegt. Es gibt allerdings Modelle, die besonders gut für schwere Menschen geeignet sind.  Einige Anbieter haben sich auf die Herstellung von Toilettensitzen mit einer Belastbarkeit von bis zu 450 Kilogramm spezialisiert. Diese können jedoch bis zu 200 Euro kosten.

Wem das zu teuer ist, der sollte am besten auf einfache Modelle aus Massivholz setzen. Diese sind besonders stabil. Außerdem ist es wichtig, dass besonders viele Stege unter der Brille verarbeitet sind.

Das sorgt dafür, dass die Belastung gleichmäßig verteilt wird. Notfalls kann man zusätzliche Stege im Baumarkt kaufen und nachträglich unter die WC-Brille schrauben.

Entscheidung: Welche Arten von WC Sitzen gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen fünf Typen von WC-Sitzen:

  • WC Sitz ohne Absenkautomatik
  • WC Sitz mit Absenkautomatik
  • WC Sitz für Familien
  • WC Sitz mit Erhöhung
  • WC Sitz mit Dusche

Obwohl der wesentliche Verwendungszweck dieser WC-Sitze gleich ist, gibt es natürlich Unterschiede zwischen den einzelnen Arten und damit verbunden bestimmte Vor- und Nachteile.

Abhängig von deinen persönlichen Vorlieben und Anforderungen an einen Klodeckel, eignet sich eine bestimmte Sorte WC-Sitz am besten für dich. Im folgenden Abschnitt möchten wir dich dabei unterstützen, zu entscheiden, welche Art Toilettensitz für dich in Betracht kommt.

Wie funktioniert ein WC Sitz ohne Absenkautomatik und wo liegen seine Vorteile und Nachteile?

Beim klassischen WC-Sitz ohne Absenkautomatik wird der Toilettendeckel per Hand komplett geschlossen. Die Scharniere sind nicht gedämpft, sodass der Deckel mit einem Knall zufällt, sobald man ihn loslässt.

Das kann auf Dauer dazu führen, dass die Toilettenschüssel verschleißt und so ihre Lebensdauer verkürzen. Durch versehentliches Herunterfallen des Deckels bei der Reinigung besteht außerdem ein gewisses Verletzungsrisiko.

Vorteile
  • Preisgünstig
  • Einfache Montage
  • Große Auswahl an Farben, Formen und Motiven
Nachteile
  • Laute Schließgeräusche
  • Erschwerte Reinigung
  • Verletzungsgefahr
  • Schneller Verschleiß der Toilettenschüssel

Der WC-Sitz ohne Absenkautomatik ist allerdings die preisgünstigste Variante, wenn es um die Wahl eines Toilettensitzes geht. Er überzeugt vor allem durch eine große Auswahl an Formen, Farben und Motiven. Toilettendeckel ohne Absenkautomatik sind außerdem meist recht einfach zu montieren.

Am besten eignet sich ein klassischer WC-Sitz ohne Absenkautomatik für Single-Haushalte, da das laute Zufallen des Toilettendeckels dort höchstens die Nachbarn stört.

Wie funktioniert ein WC-Sitz mit Absenkautomatik und wo liegen seine Vorteile und Nachteile?

Der besondere Vorteil am WC-Sitz mit Absenkautomatik ist, dass das Schließen fast vollkommen geräuschlos erfolgt. In die Scharniere integrierte Dämpfer sorgen dafür, dass der Toilettendeckel besonders langsam und sanft auf das Becken gleitet.

Ein kurzes Antippen des WC-Deckels genügt und sobald der Winkel zur Toilette kleiner ist als 90°, sinkt der Deckel behutsam von alleine nach unten.

Klodeckel mit Soft Close-Funktion sorgen daher dafür, dass die Kloschüssel weniger schnell verschleißt. Die Absenkautomatik erleichtert außerdem die Reinigung der Toilette, da ein plötzliches Zuknallen der WC-Brille nicht möglich ist.

Vorteile
  • Leises Schließen
  • Einfache Reinigung
  • Langsamerer Verschleiß der Toilettenschüssel
  • Große Auswahl an Farben, Formen und Motiven
Nachteile
  • Etwas teurer
  • Oft komplizierte Befestigung
  • Schließmechanismus kann kaputt gehen

Dieses zusätzliche Feature schlägt sich jedoch im Preis nieder, sodass WC-Sitze mit Absenkautomatik etwas teurer sind als die klassischen Modelle, die nicht über diese Funktion verfügen.

Ebenfalls ist es möglich, dass die Absenkautomatik mit der Zeit defekt wird, wenn der Toilettendeckel etwa von Gästen, die mit dieser Funktion nicht vertraut sind, mit Gewalt geschlossen wird. Dann wird der Dämpfer in den Scharnieren beschädigt, sodass der Deckel ungebremst auf die Brille fällt.

Der Soft Close WC-Sitz eignet sich am besten für Familien mit Kindern oder Mehrpersonenhaushalte, denn je mehr Personen in einem Haushalt leben, umso öfter wird der Klodeckel geschlossen. Daher ist es angenehmer, wenn das Schließen des WC-Deckels so leise wie möglich ist.

Ein WC-Sitz mit Absenkautomatik schließt so gut wie geräuschlos.

Wie funktioniert ein WC-Sitz für Familien und wo liegen seine Vorteile und Nachteile?

Für Familien gibt es spezielle WC-Sitze, die eine kleinere WC-Brille für Kinder enthalten. Diese kann bei Bedarf mit heruntergeklappt werden, sodass der WC-Sitz sowohl für Kinder als auch für Erwachsene passend ist.

Familien-WC-Sitze zeichnen sich dadurch aus, dass Kinder bereits frühzeitig den Umgang mit der Toilette erlernen können. Anstatt erst zu lernen, aufs Töpfchen zu gehen, lernen Kleinkinder so schon früher, die Toilette zu benutzen.

Das kann besonders unterwegs von Vorteil sein. Darüber hinaus ist es hygienischer als ein Töpfchen zu benutzen, da lästiges Ausleeren entfällt.

Dank integrierter Kinderbrille können die Kleinen bequem und sicher auf der Toilette sitzen. Anders als bei abnehmbaren Aufsätzen für die WC-Brille, die oft einen weniger stabilen Eindruck machen, ist der WC Sitz Family eine platzsparende Lösung.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Platzsparend
  • Frühzeitiger Umgang mit Toilette
  • Hygienischer als Töpfchen
  • Kinder können bequem sitzen
Nachteile
  • Etwas teurer
  • Quetschgefahr für Kinder
  • Teils nicht sehr stabil
  • Benutzung anfangs gewöhnungsbedürftig
  • Wenig Auswahl an Farben, Formen und Motiven

Familien-WC-Sitze existieren sowohl mit als auch ohne Absenkautomatik. Da Kinder sich die Finger in der herabfallenden WC-Brille einklemmen können, ist es jedoch ratsam, ein Modell mit Absenkautomatik zu wählen. Oft lässt sich der Kindersitz später leicht ausbauen, sodass man den WC-Sitz weiterhin benutzen kann.

Obwohl der Familien-Toilettensitz etwas teurer ist als herkömmliche Modelle und die Benutzung für Erwachsene zu Beginn gewöhnungsbedürftig sein kann, ist diese Art von WC-Sitz für Familien mit Kleinkindern zu empfehlen.

Wie funktioniert eine WC-Sitz-Erhöhung und wo liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Besonders ältere Menschen oder Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen profitieren von der Toilettensitzerhöhung. Diese hebt die Sitzfläche der WC-Brille je nach Modell um bis zu 20 Zentimeter an, sodass das Hinsetzen und Aufstehen leichter fällt.

WC-Sitz-Erhöhungen gibt es in verschiedenen Ausführungen: Als einfachen abnehmbaren Aufsatz, als fest montierbaren WC-Sitz sowie in der Variante mit Armlehnen. Die Anschaffung ist in der Regel verhältnismäßig günstig, da eine Toilettensitzerhöhung vom Arzt verschrieben werden kann.

Somit beschränken sich die Anschaffungskosten auf eine Zuzahlung in Höhe von fünf bis zehn Euro.  Allerdings ist dafür eine Beratung durch den behandelnden Arzt nötig. Dieser bespricht mit dem Patienten, welches Modell das passende ist.

Besonders praktisch ist die Anti-Rutsch-Beschichtung, über die viele WC-Sitz-Erhöhungen verfügen. Ebenfalls verfügen viele Modelle über Hygieneausschnitte vorn und hinten, die das Säubern nach dem Toilettengang erleichtern.

Vorteile
  • Schnelle Montage
  • Anti-Rutsch-Beschichtung
  • Mit Rezept vom Arzt kostengünstig
  • Erleichtertes Hinsetzen und Aufstehen
  • Hygieneausschnitt für bessere Säuberung
Nachteile
  • Befestigung oft instabil
  • Meist Beratung durch Arzt nötig
  • Benutzung anfangs gewöhnungsbedürftig
  • Wenig Auswahl an Farben, Formen und Motiven

Obwohl die Benutzung anfangs gewöhnungsbedürftig ist, gewöhnt man sich schnell an den neuen Sitzkomfort. Bei günstigeren Modellen bereitet jedoch die Befestigung oft Probleme. Falls diese instabil ist, kann es passieren, dass die Befestigungsschrauben herausbrechen oder –reißen.

Trotzdem ist die WC-Sitz-Erhöhung für Senioren und körperlich beeinträchtigte Personen ein wichtiges Hilfsmittel. Zusätzlich profitieren aber auch Menschen, die über 1,90 Meter groß sind, von dem Komfort einer Toilettensitzerhöhung.

Wie funktioniert ein WC-Sitz mit Dusche und wo liegen seine Vorteile und Nachteile?

Ein WC-Sitz mit Dusche zeichnet sich dadurch aus, dass es die Funktionen eines WCs durch die eines Bidets erweitert. Mithilfe eines individuell einstellbaren Wasserstrahls wird der Allerwerteste nach dem Geschäft gereinigt. Das Dusch-WC ist in Japan weit verbreitet und hierzulande deshalb auch als japanische Toilette bekannt.

Mit einer Japan-Toilette ist der Toilettengang nicht nur viel hygienischer als mit herkömmlichen WC-Sitzen. Da in viele Modelle ein Föhn integriert ist, spart man obendrein auch noch Toilettenpapier.

Dank Sitzheizung und Massagefunktion wird der Gang zur Toilette zu einem komfortablen Ereignis. Mit einer Fernbedienung kann man verschiedene Einstellungen vornehmen.

Heutzutage gibt es nicht mehr nur fest verbaute Dusch-WCs. Anstelle dessen kann man die Duschfunktion nachrüsten und so selbst in einer Mietwohnung in den Genuss einer japanischen Toilette kommen. Viele WC-Sitze mit Dusche sind mittlerweile bereits selbstreinigend, sodass die Reinigung des Toilettensitzes wenig aufwendig ist.

Vorteile
  • Ersetzt Bidet
  • Sehr komfortabel
  • Kann nachgerüstet werden
  • Besonders hygienischer Toilettengang
  • Geringerer Toilettenpapier-Verbrauch
  • Selbstständigkeit für bewegungseingeschränkte Personen
Nachteile
  • Teuer
  • Zusätzliche Stromkosten
  • Meist Montage durch Fachpersonal erforderlich
  • Wenig Auswahl an Farben, Formen und Motiven

Allerdings hat solcher Luxus seinen Preis und dementsprechend sind WC-Sitze mit Duschfunktion vergleichsweise kostenintensiv. Darüber hinaus muss in der Regel ein Fachmann den WC-Sitz montieren. Es ist lediglich ein Wasser- sowie ein Stromanschluss erforderlich.

Durch einen elektrischen Dusch-WC-Aufsatz können zusätzliche Stromkosten entstehen. Solange die Duschfunktion jedoch nicht durchgehend auf der höchsten Stufe betrieben wird, sind diese Kosten eher gering.

Ein WC-Sitz mit Dusche ist aber nicht nur ein Luxusartikel für hygienebewusste Personen. Der Toilettensitz mit Duschfunktion eignet sich besonders für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen, da er ihnen eine gewisse Selbstständigkeit ermöglicht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du WC Sitze vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, welche Kriterien wichtig sind, um WC-Sitze vergleichen und bewerten zu können. Das wird dir helfen herauszufinden, ob sich ein bestimmtes Modell für dich eignet oder nicht.

Alles in allem handelt es sich dabei um:

  • Art des WC-Sitzes
  • Größe & Form
  • maximale Gewichtsbelastung
  • Art der Befestigung
  • Material des Sitzes
  • Material der Scharniere
  • Verstellbarkeit der Scharniere
  • Absenkautomatik
  • Motivauswahl
  • Besondere Features
  • Betriebsart / Bedienart / Duschstufen / Automatische Düsenreinigung

In den nachfolgenden Absätzen erklären wir dir die einzelnen Faktoren genauer.

Art des WC-Sitzes

Auf die Arten von WC-Sitzen, die es gibt, also WC-Sitze mit und ohne Absenkautomatik, Familien-WC-Sitze, Toilettensitzerhöhungen und Dusch-WC-Aufsätze, sind wir bereits weiter oben im Detail eingegangen.

Trotzdem möchten wir dich an dieser Stelle noch einmal darauf aufmerksam machen, dass die Funktionsweise des WC-Sitzes wohl das wichtigste Kaufkriterium ist. Je nachdem, welche Anforderungen du hast, ist ein anderer Toilettensitz für dich der richtige.

Wenn du zum Beispiel in einem Single-Haushalt lebst und nur wenig Geld für deinen WC-Sitz ausgeben möchtest, kommt wahrscheinlich ein Toilettensitz ohne Absenkautomatik am ehesten für dich in Frage. Legst du stattdessen mehr Wert auf ein möglichst geräuschloses Schließen des WC-Deckels, dann passt wohl ein WC-Sitz mit Absenkautomatik besser zu deinen Ansprüchen.

Sollten bei dir Kleinkinder im Haushalt leben, macht es vielleicht Sinn, sich für einen WC-Sitz Familyzu entscheiden. Wenn du aber einen Toilettensitz für ältere und/oder bewegungseingeschränkte Menschen suchst oder sehr groß bist, dann solltest du über die Anschaffung einer WC-Sitz-Erhöhungnachdenken.

Ebenfalls für körperlich eingeschränkte Personen geeignet ist ein WC-Sitz mit Duschfunktion. Dank großem Funktionsumfang eignet sich ein Dusch-WC-Aufsatz auch für dich, wenn du nach einer möglichst komfortablen Lösung suchst.

Größe & Form

Natürlich solltest du ebenfalls beachten, dass dein neuer WC-Sitz auf deine Toilettenschüssel passt. Je nach Größe und Form der Keramik kommt dann ein anderer Toilettensitz für dich in Frage.

Wie oben bereits erwähnt, sind die meisten WC-Becken oval bei einer Länge von bis zu 47cm und einer Breite bis zu 38 Zentimeter. Es gibt aber durchaus auch Modelle, die von diesen Maßen abweichen und entweder größer oder kleiner sind. Um die nötige Größe deines WC-Sitzes herauszufinden, messe deine Toilettenschüssel am besten einmal aus.

Außerdem gibt es neben der ovalen Form noch weitere Arten, wie eine Toilettenschüssel aussehen kann. Sehr alte Toiletten sind oft noch rund, während moderne WC-Becken eckig sind. Dabei gibt es vor allem viereckige, aber auch achteckige Formen. Es gibt jedoch auch Toilettensitze in D-Form.

Sehr modern sich auch rechteckige WC Sitze Diese Form liegt zur Zeit sehr stark im Trend. Quelle: sferrario1968 / pixabay.com

Maximale Gewichtsbelastung

Die meisten WC-Sitze sind für eine Belastung bis zu 150 Kilogramm ausgelegt. Wer allerdings einen Toilettensitz sucht, der einem höheren Gewicht standhält, sollte beim Kauf auf die maximale Belastbarkeit achten.

Es gibt bereits viele Modelle, die bis zu 250 Kilogramm Gewichtsbelastung aushalten. Ebenfalls gibt es Ausführungen, die für bis zu 450 Kilogramm konzipiert sind. Da diese WC-Sitze oft viel teurer sein können, als Standard-Toilettensitze, ist es wichtig, die Angaben zur maximalen Gewichtsbelastung zu beachten.

Art der Befestigung

Abhängig von deinem handwerklichen Geschick eignet sich eine andere Befestigungsart besser für dich. Vorab sei gesagt, dass das Montieren eines WC-Sitzes kein Hexenwerk ist und in der Regel ganz einfach und schnell geht.

Die meisten Standard-Toilettensitze verfügen über eine Befestigung zum Schrauben. Dabei werden Gewindeschrauben in die dafür vorgesehenen Aufnahmen an der Toilettenschüssel gesteckt und an der Unterseite der Keramik mithilfe von Flügelschrauben festgezogen. Wie das genau funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Es gibt jedoch auch Modelle, bei denen die Befestigung von oben erfolgt. Bei dieser sogenannten Steckbefestigung wird der WC-Sitz einfach auf die beiden Dübel gesteckt, die aus den Scharnieren ragen. Diese werden zuvor mithilfe von Plastikaufsätzen und Gewindeschrauben in den Bohrlöchern der Keramik befestigt.

Ähnlich funktioniert die Schnellbefestigung bei Toilettensitzen. Der Hauptunterschied zur Steckbefestigung besteht darin, dass ein Quick Release-Scharnier es dem Nutzer erlaubt, den WC-Sitz zur Reinigung ganz einfach per Knopfdruck abzunehmen.

Vor allem Toilettensitzerhöhungen werden mithilfe von Klemmschrauben an der Keramik befestigt. Diese sorgen dafür, dass die Sitzerhöhung gut hält. Jedoch können die Klemmschrauben schnell demontiert werden, sodass die WC-Sitz-Erhöhung bei Bedarf einfach entfernt werden kann.

Obwohl es unterschiedliche Befestigungsarten gibt, erfolgt die Montage grundsätzlich, indem der WC-Sitz mithilfe von Schrauben an der Keramik befestigt wird. Die Befestigung von unten ist dabei die am häufigsten verwendete Installationsart.

Material des Sitzes

Da du dich täglich mehrere Male auf deinen WC-Sitz setzen wirst, ist das Material der Toilettenbrille ein weiteres wichtiges Kaufkriterium. WC-Sitze können aus verschiedenen Kunststoffen, aber auch aus Holz gefertigt sein.

Bei den sehr preiswerten Modellen kommt oft Polypropylen zum Einsatz. Dieses Hartplastik istrelativ instabil und kann schnell brechen. WC-Sitze aus diesem Material sind daher eher weniger empfehlenswert. Stabiler sind da schon Toilettensitze aus Thermoplast.

Diese sind robust und widerstandsfähig. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften ist dieser Kunststoff besonders hygienisch. Ebenfalls hält er chemischen Reinigern stand, sodass obendrein ein regelmäßiges Desinfizieren möglich ist. Darüber hinaus ist Thermoplast recyclebar, sodass ein kaputter WC-Sitz problemlos in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden kann.

Ein weiterer stabiler und chemikalienbeständiger Kunststoff ist Duroplast. Im Gegensatz zu Thermoplast, das sich bei hohen Temperaturen verformen lässt, sind WC-Sitze aus Duroplast sehr hitzebeständig.

Nach dem Aushärten ist das glasartige Material bruchsicher und kratzfest, und somit sehr langlebig. Duroplast hat ebenfalls eine glatte, porenlose Oberfläche und wirkt dadurch antibakteriell. Des Weiteren gibt es eine große Auswahl an Farben und Motiven, und das durchgefärbte Material ist farbecht.

Ein besonderer Blickfang sind WC-Sitze aus Polyresin. Dieser Kunststein besteht aus mineralisch- oder harzgebundenem Material, das in eine Form gegossen wird. Diese Variante gibt es in vielen bunten Farben, aber auch in transparenter Optik mit eingeschlossenen Objekten wie Muscheln, Stacheldraht oder Luftblasen. Polyresin ist pflegeleicht und ebenfalls chemikalienbeständig.

Material Eigenschaften Wertigkeit
Polypropylen Relativ instabil, nicht bruchsicher Gering
Thermoplast Widerstandsfähig, robust, antibakteriell, chemikalienbeständig, recyclebar Mittel
Duroplast Hitzebeständig, bruchsicher, kratzfest, langlebig, antibakteriell, chemikalienbeständig, farbecht Mittel
Polyresin Robust, pflegeleicht, chemikalienbeständig Mittel
MDF Wasserabweisend, robust, nicht chemikalienbeständig, recyclebar Hoch
Echtholz Robust, antibakteriell, pflegeleicht, wasserabweisend, recyclebar, nicht chemikalienbeständig Sehr hoch

WC-Sitze mit MDF-Kern haben nahezu die Eigenschaften von Kunststoffsitzen. MDF-Toilettensitze, also WC-Sitze aus mitteldichter Holzfaserplatte, bestehen aus zusammengepressten Holzresten und –fasern, die anschließend mehrfach lackiert oder mit Acryl überzogen werden.

Das ermöglicht eine Vielfalt an Farben und Motiven. Dank der Beschichtung sind MDF-Sitze wasserabweisend und robust. Allerdings hält diese Beschichtung besonders in feuchten Räumen nicht ewig, sodass der WC-Sitz aufquellen kann.

Der Gebrauch von chemischen Reinigern ist ebenfalls nicht ratsam. Dafür sind Toilettenbrillen aus MDF recyclebar und haben ein angenehmes Sitzgefühl, das dem von Echtholz ähnelt.

Am hochwertigsten, und somit am teuersten, sind WC-Sitze aus Echtholz. Meist werden hierfür Kiefer, Nussbaum, Buche oder Eiche verarbeitet. Durch die einzigartige Maserung ist jedes Stück ein Unikat. Es gibt jedoch auch Modelle mit farbigem oder hochglänzendem Acryl-Überzug.

Holz wirkt von Natur aus antibakteriell, daher sind WC-Brillen aus Echtholz keimarm und pflegeleicht. Zusätzlich verfügen Echtholz-Toilettensitze über eine wasserabweisende Lackierung, die die Oberfläche glättet und somit die Reinigung erleichtert. Dieses recyclebare Naturmaterial sorgt für ein angenehm warmes, weiches Sitzgefühl.

Das Material des WC-Sitzes ist entscheidend.

Material der Scharniere

Die Beschaffenheit des Scharniers ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, den du bei der Auswahl deines neuen WC-Sitzes beachten solltest. Da der Toilettendeckel täglich mehrere Male geöffnet und geschlossen wird, ist es wichtig, dass das Scharnier aus einem strapazierfähigen Material besteht.

Am besten eignen sich Scharniere aus Edelstahl. Diese sind besonders langlebig und robust. Aufgrund seiner chemischen Eigenschaften ist dieses Material rostfrei. Oft wird auch verchromtes Metall verwendet, was ähnlich stabil ist wie Edelstahl.

Verchromter Kunststoff kann sich ebenfalls gut eignen. Die Beschichtung sorgt dafür, dass die Scharniere nicht korrodieren. Nicht geeignet sind Scharniere aus unbeschichtetem Kunststoff. Da diese nicht besonders stabil sind, läufst du Gefahr, dass die Befestigung deiner WC-Brille ausbricht.

Verstellbarkeit der Scharniere

Da es für Toilettenbecken keine festgelegten Normen gibt, können sich die genauen Maße der Keramik unterscheiden. Um sicherzustellen, dass ein WC-Deckel trotzdem zu den meisten Toilettenschüsseln passt, verbauen viele Hersteller verstellbare Scharniere.

Bei vielen markenübergreifenden WC-Sitzen lassen sich die Scharniere um bis zu 360° drehen. So kann der Abstand zwischen den Scharnieren beinahe verdoppelt werden. Diese Tatsache kann sich bei der Wahl deines neuen Toilettensitzes als hilfreich erweisen, da du den Abstand der Scharniere ganz genau auf die vorhandenen Bohrlöcher an deiner Toilettenschüssel einstellen kannst.

Die optimalen Scharniere bestehen aus Edelstahl und sind verstellbar. So gewährleistest du nicht nur, dass sie lange halten, sondern gehst auch sicher, dass der WC-Sitz problemlos auf deiner Toilettenschüssel montiert werden kann.

Absenkautomatik

Toilettendeckel mit Absenkautomatik stellen nicht nur eine eigene Produktkategorie dar. Auch bei anderen Arten von WC-Sitzen kann sie ein entscheidendes Feature sein. Achte deshalb bei der Wahl deines Toilettensitzes darauf, ob eine Absenkautomatik vorhanden ist.

Besonders beim WC-Sitz für Familien ist es essentiell, dass eine Absenkautomatik integriert ist. Diese verhindert, dass sich Kleinkinder beim Auf- und Zuklappen des Toilettendeckels die Finger einklemmen.

Ebenfalls praktisch ist eine Absenkautomatik bei einer Toilettensitzerhöhung. Da diese vor allem für körperlich eingeschränkte Menschen konzipiert ist, erleichtert die Absenkautomatik den Toilettengang zusätzlich. Da ein einfaches Antippen des WC-Deckels reicht, schließt er sich ganz automatisch. Es ist also nicht nötig, besondere Vorsicht beim Zuklappen des Klodeckels walten zu lassen.

Bei den meisten WC-Sitzen mit Dusche ist die Absenkautomatik standardmäßig vorhanden. Meist ist das Schließen des WC-Deckels sogar mithilfe einer Fernbedienung oder eines Sensors möglich. Somit kannst du den Toilettensitz öffnen, ohne ihn selbst berühren zu müssen.

Motivauswahl

Das Motiv ändert zwar nichts an der grundsätzlichen Funktionalität des WC-Sitzes, jedoch kann die Motivauswahl durchaus ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Kaufentscheidung darstellen.

Bei den konventionellen WC-Sitzen ohne Absenkautomatik, aber auch bei den Ausführungen mit Absenkautomatik, gibt es meist eine große Auswahl an Farben und Motiven. Wer sich allerdings für einen Familientoilettensitz, eine WC-Sitz-Erhöhung oder einen Dusch-WC-Aufsatz interessiert, muss bei der Motivauswahl oft Abstriche machen.

Besondere Features

Wenn du besonderen Wert auf Zusatzfunktionen legst, wirkt sich das auf deine Auswahl an passenden Toilettensitzen aus. Hier stellen wir dir einige mögliche Features vor, die einen besonderen Anreiz darstellen können.

Eine integrierte LED-Beleuchtung ist besonders praktisch. Nachtleuchtende WC-Sitze erlauben es dem Nutzer, auch im Dunkeln den Weg zur Toilette sicher und bequem zu finden. So kann man vermeiden, dass man nachts die Badbeleuchtung einschalten muss und verhindern, dass man zu abrupt aus dem Schlaf gerissen wird.

Ebenfalls interessant sind WC-Sitze mit Heizfunktion. Wer seine Klobrille vorgewärmt mag, wird sich für dieses Feature begeistern können. Besonders nützlich ist diese Funktion im Winter. Ein weiteres Plus an Sitzkomfort bieten gepolsterte Toilettensitze.

Darüber hinaus gibt es WC-Sitze mit Lotuseffekt. Dank Nano-Beschichtung perlt Flüssigkeit rückstandslos ab. Das erleichtert die Reinigung und ist besonders hygienisch.

Betriebsart / Bedienart / Duschstufen / Automatische Düsenreinigung

Eigenschaften wie Betriebsart, Bedienart, Duschstufen und automatische Düsenreinigung sind eigentlich nur für Dusch-WC-Aufsätze relevant. Trotzdem sollen sie hier noch einmal kurz erklärt werden.

Im Wesentlichen gibt es bei WC-Sitzen mit Dusche zwei Betriebsarten – mit Strom oder ohne Strom. Die mit Strom betriebenen Dusch-WC-Aufsätze haben oft einen höheren Funktionsumfang, wie etwa eine Heizfunktion für Sitz und Wasser.

Dusch-WC-Aufsätze können in der Regel entweder per in den WC-Sitz integriertem Bedienfeld oder per Fernbedienung gesteuert werden. Manchmal gibt es auch eine Kombination der beiden Medienarten. Darüber hinaus können Dusch-WC-Aufsätze über eine unterschiedliche Anzahl von Duschstufenverfügen. Diese regeln die Stärke des Wasserstrahls.

Zu guter Letzt verfügen die meisten WC-Sitze mit Duschfunktion über eine automatische Düsenreinigung. Diese sorgt dafür, dass der Düsenkopf vor und nach jeder Benutzung mit frischem Wasser gespült wird und die Säuberung nach dem Toilettengang besonders hygienisch ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema WC Sitz

Welche Farbausführungen und Motive sind bei WC-Sitzen beliebt?

Mit der Farbwahl des Toilettendeckels kann man im Badezimmer Akzente setzen oder aber die Einrichtung komplementieren. Motive helfen, die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Klassischerweise findet man in vielen deutschen Bädern Toilettensitze in weiß, schwarz oder bahamabeige. Auch andere unifarbene Modelle, etwa in grün, gelb, blau oder grau, sind beliebt.

Ebenfalls populär sind WC-Sitze in Holzoptik oder mit 3D-Effekt. Zu den beliebtesten Motiven zählen Muscheln, Orchideen und Tiere. Auch Stacheldraht ist ein interessantes Toilettensitz-Motiv.

Was kann ich tun, wenn die Absenkautomatik an meinem WC-Sitz kaputt ist?

Wenn die Absenkautomatik kaputt ist, liegt das meist daran, dass die Dämpfer verschlissen sind. Für die meisten Modelle kannst du im Baumarkt passende Ersatzteile nachkaufen. Die Teile auszutauschen ist oft nicht schwer und geht sehr schnell.

Sollten stattdessen die Scharniere defekt sein, können üblicherweise Universal-Sets verwendet werden. Diese sind ebenfalls im Baumarkt erhältlich. Mit etwa zehn bis zwanzig Euro hält sich der Kostenaufwand noch in Grenzen.

Je nach Anschaffungspreis des WC-Sitzes kann es aber auch Sinn machen, einen neuen Toilettendeckel zu kaufen. Sollte die Absenkautomatik noch innerhalb der Garantiezeit defekt werden, kannst du von der Garantie Gebrauch machen und deinen Toilettensitz vom Hersteller ersetzen lassen.

Wenn die Absenkautomatik defekt ist, lohnt es sich oft preislich eher, einen neuen WC-Sitz zu kaufen. Befindest du dich noch innerhalb der Garantiezeit, kannst du den Hersteller kontaktieren und um Ersatz bitten.

Was kann ich tun, wenn der WC-Sitz wackelt oder verrutscht?

Wenn der Toilettensitz wackelt und das Nachziehen der Befestigungsschrauben keine Abhilfe mehr verschafft, muss eine andere Lösung her. Im Baumarkt findet man geeignetes Zubehör.

Eine Möglichkeit ist, die Beilagscheiben durch neue, hochwertige Gummi-Unterlegscheiben zu ersetzen. Da diese in der Regel dicker und dadurch elastischer sind, können die Befestigungsschrauben noch besser angezogen werden.

Wie reinige ich einen WC-Sitz?

In der Regel genügen ein feuchtes Tuch und eine milde Seifenlauge, um den WC-Sitz sauber zu bekommen. Badreiniger, die zum Putzen der Keramik verwendet werden, eignen sich nicht, um den WC-Sitz zu reinigen. Die meisten chemischen Mittel sind für den Toilettensitz zu aggressiv. Ein gewöhnlicher Essigreiniger ist eine gute Alternative.

Auf Scheuermittel und Scheuerschwämme solltest du ebenfalls verzichten, da diese winzige Rillen in die Beschichtung des WC-Sitzes kratzen. Das macht die Oberfläche anfälliger für Keime und Bakterien.

Für hartnäckigen Schmutz, der sich beispielsweise an den Scharnieren festsetzt, kannst du eine ausrangierte Zahnbürste und etwas Essigreiniger verwenden.

Eingefressene Urinflecken auf der WC-Brille bekommst du mit einem Schmutzradierer weg. Alternativ kannst du einen Dampfreiniger verwenden. Dieser desinfiziert gleichzeitig auch die Flächen des Toilettensitzes.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Gaßner, A. (2008): Der Sanitärinstallateur. Technologie.  8. Auflage. Verl. Handwerk u. Technik, Hamburg.

[2] Furrer, D. (2004): Wasserthron und Donnerbalken. Eine kleine Kulturgeschichte des stillen Örtchens. Primus Verlag, Darmstadt.

[3] https://www.baddepot.de/was-beachten-beim-wc–i12.html

[4] http://www.planet-wissen.de/natur/anatomie_des_menschen/verdauen/pwieklokulturheimlichoderungeniert100.html

[5] http://www.br.de/themen/wissen/toilette-klo-kulturgeschichte-100.html

Bildquelle: Pixabay.com / sferrario1968

Warum kannst du mir vertrauen?

Klaus Peters
Klaus Peters

Bewerte diesen Artikel


18 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
4.5 18