Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

61Stunden investiert

20Studien recherchiert

124Kommentare gesammelt

Soda, auch bekannt als Kristallsoda oder Waschsoda, ist, wie letzteres vermuten lässt, ein Mittel, das vor allem zum Reinigen verwendet wird. Vor allem dient es als vielseitiges Hausmittel.

In unserem Ratgeber zeigen wir dir, worauf du beim Kauf einer Waschsoda achten solltest. Außerdem stellen wir dir die aus unserer Erfahrung besten Produkte vor, sodass dir die Kaufentscheidung leichter fällt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Waschsoda ist ein vielseitiges Hausmittel, das für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden kann. Anders als du durch den Namen vermuten magst, kannst du es für mehr als nur Wäsche waschen verwenden.
  • Durch seine natürliche Herkunft ist Waschsoda biologisch abbaubar und äußerst umweltfreundlich. Es kann so einige umweltschädliche Putzmittel ersetzen.
  • Dennoch ist im Umgang mit Waschsoda Vorsicht geboten. Waschsoda bindet Fette und greift daher deine Haut an, du solltest daher bei der Verwendung Gummihandschuhe tragen. Waschsoda Pulver kann stauben, du solltest den Staub nicht einatmen und nicht in Berührung mit deinen Augen bringen. Außerdem ist es wichtig, dass du Waschsoda außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrst.

Waschsoda Vergleich: Favoriten der Redaktion

Das beste universelle Waschsoda

Das 5 kg schwere Waschsoda Pulver in einem verschlossenen Beutel, welcher in einem wiederverschließbaren, luft- und wasserdichten Eimer eingelegt ist.

Der beste Helfer im Haushalt, im Badezimmer und in der Küche, da es Flecken, Schmutz und Gerüche entfernt und so eine hygienische Reinigung möglich macht.

Meinung der Redaktion: Ebenso kann es auch zur Wäschepflege, im Garten und rund ums Haus zum Einsatz kommen.

Das beste nachhaltige Waschsoda

Das Waschsoda kommt in einer nachhaltigen Verpackung aus Wellpappe und Zuckerrohr. Die Beutel enthalten 1 kg Waschsoda, wodurch sie leichter zu lagern sind. Insgesamt sind in dem Set 6 Beutel enthalten.

Das Waschsoda eignet sich ebenfalls sehr gut zum Waschen, wodurch du etwas an normalen Waschpulver sparst. Die Packung ist aluminiumfrei, die Schutzschicht gegen Wasser ist eine Art flexibles Glas.

Meinung der Redaktion: Wir sind von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert.

Das beste reine Waschsoda

Das Waschsoda kann in 1-er bis 4-er Packs gekauft werden. Hergestellt wird das Waschsoda in Deutschland und der Hersteller verspricht Markenqualität seit 1874. Das Waschsoda ist für den Einsatz in Haushalt und Garten und nicht zum Kochen oder Backen von Lebensmitteln gedacht.

Es ist demnach ein richtiges Allrounder Produkt, der viele Putzmittel ersetzt. Es ist sowohl für Küche als auch zum Waschen sehr gut geeignet. Das Mittel arbeitet mit einem natürlichen Mineral, das absolut umweltverträglich ist.

Meinung der Redaktion: Wir schätzen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Waschsodas.

Das beste Waschsoda mit wiederverschließbarem Beutel

Das Waschsoda kannst du in acht verschiedenen Größen von 100 g bis 25 kg kaufen.  Laut Verkäufer ist das Waschsoda in einem wiederverschließbaren Standboden-Beutel verpackt, was für eine saubere und trockene Lagerung sorgen soll.

Es handelt sich um feines Pulver, das sich in einem robusten Sack aus Kunststofffolie befindet, in dem sich das Waschsoda gut lagern lässt.

Meinung der Redaktion: Diese Waschsoda überzeugt durch ihre Effektivität.

Die beste effiziente Waschsoda

Das altbewährte Waschhilfs- und Einweichmittel löst starken Schmutz und viele Flecken, spart Waschmittel und schont die Umwelt.

Das Soda ist fein kalziniert. Es ist zum Spülen von Milchgeschirr (-flaschen, -kannen) und zum Entfernen von angebrannten Speiseresten.

Meinung der Redaktion: Diese Waschsoda schont die Umwelt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Waschsoda kaufst

Was ist Waschsoda?

Waschsoda, auch bekannt als reines Soda, ist Natriumcarbonat und ein wichtiges Hausmittel. Der chemische Begriff Natriumcarbonat bedeutet, dass Waschsoda ein Salz der Kohlensäure ist.

Früher war Waschsoda in der Verwendung noch weiter verbreitet. (Bildquelle: pixabay / Preben Gammelmark)

Die chemische Formel lautet Na2CO3. In Kombination mit Wasser entsteht eine stark basische Lösung (Lauge), die sehr gut Fett löst. Somit eignet sich Waschsoda wunderbar zum Putzen oder Reinigen von Gegenständen.

Wie funktioniert Waschsoda?

Aufgelöst in Wasser erhöht Waschsoda, je nach Dosierung, den pH-Wert des Wassers und bildet eine alkalische Lösung. Alkalische Lösungen oder auch Laugen lösen Fette, weil bei der Reaktion von Waschsoda mit Wasser OH- Ionen entstehen, die sich mit dem Fett verbinden und dadurch das Fett von der Oberfläche ablösen.

Waschsoda kann in Verbindung mit Wasser nicht nur Fette, sondern auch Schweißgeruch und Kalk entfernen. In Kombination mit beispielsweise Essig wird Waschsoda zu einem noch vielseitigeren Hausmittel.

Wofür kann ich Waschsoda verwenden?

Durch die Fähigkeit Fett zu lösen kann Waschsoda in vielen Bereichen im Haushalt zum Einsatz kommen. Angefangen beim Putzen von Küche, Bad, Fliesen und Fenstern, über Waschen weißer Wäsche, Fleckentfernung, Reinigen von Turnschuhen, bis hin zur Nutzung im Garten gegen Unkraut, zur Regulierung des pH-Werts im Pool und als Terrassenreiniger.

Allerdings ist Waschsoda nicht geeignet für tierische Fasern wie Wolle oder Seide, Holz oder Laminat-Böden, Oberflächen und Gegenstände aus Aluminium.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Waschsoda vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Waschsoda vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Waschsoda für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Reines Waschsoda oder Kristallsoda
  • Umweltfreundliche Verpackung
  • Gewicht/ Menge

In den nächsten Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Aspekten ankommt.

Reines Waschsoda oder Kristallsoda

Als Erstes solltest du in der Produktbeschreibung darauf achten, ob du tatsächlich reines Waschsoda oder Kristallsoda kaufst. Kristallsoda unterscheidet sich von Waschsoda darin, dass es Wasserteilchen gebunden hat, während reines Waschsoda keine Wasserteilchen enthält.

Durch die gebundenen Wasserteilchen reagiert Kristallsoda nicht so stark mit Wasser wie reines Waschsoda, sodass du Kristallsoda in der Anwendung höher dosieren musst. Wenn du jedoch trockenes Waschpulver aus Waschsoda anmischen möchtest, solltest du darauf achten reines Waschsoda zu verwenden, weil dies mit Kristallsoda schlicht nicht funktioniert.

Umweltfreundliche Verpackung

Waschsoda gibt es in allen möglichen Verpackungen, von komplett plastikfrei inklusive Versandverpackung, über recycelbare Plastiktüten, bis hin zu nicht recycelbaren Plastikflaschen und Plastikeimern.

Plastikflaschen und Eimer können für dich im ersten Moment attraktiv wirken, da sie die Lagerung ein bisschen erleichtern, doch der Umwelt und Natur zu Liebe, solltest du auf diese Plastikverpackungen verzichten und stattdessen zu den viel verfügbaren plastikfreien Verpackungen greifen.

Diese plastikfreien Verpackungen bekommst du meist in Drogerien und Supermärkten, aber auch online. Wenn du online bestellst, achte doch auch darauf, ob der Verkäufer einen plastikfreien Versand anbietet.

Gewicht/ Menge

Waschsoda kannst du in verschiedenen Größen und Mengen kaufen. In Drogerien und Supermärkten sind 500 g Packungen am häufigsten verbreitet.

Online kannst du oft größere oder mehrere dieser 500 g Packungen als Set auf einmal kaufen, was sich meist auf den Kilo Preis auswirkt. Je nachdem wie viel Waschsoda du benötigst oder lagern kannst, kannst du so möglicherweise etwas Geld sparen.

Bildquelle: 123rf / 107747600

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte