Willkommen bei unserem großen Wandleuchte Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wandleuchten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Wandleuchte zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Wandleuchte kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wandstrahler sollen die Atmosphäre des Raumes beeinflussen. Das Licht wird dabei individuell nach deinen Wünschen gelenkt.
  • Eine Wandleuchte, die mit einem Dimmer ausgestattet ist, kann nach deinen Wünschen reguliert werden. Durch die richtige Positionierung können schöne Wandmuster und indirektes Licht erzeugt werden.
  • Vor dem Kauf einer Wandleuchte solltest du nicht nur das Material und die Lichtstärke, sondern auch die Lichttemperatur und die Energieeffizienzklasse berücksichtigen.

Wandleuchte Test: Favoriten der Redaktion

Die beste kugelförmige Wandleuchte

Die kugelförmige Wandleuchte der Marke GHB besticht durch ihr schlichtes, aber dennoch modernes Design. Der Strahler aus Aluminium verbreitet warmweißes Licht und macht ihren Wohnbereich gemütlicher.

Das 10,6 x 7,5 x 7,5 cm kleine Modell von GHB erreicht die Energieeffizienzklasse A+ und bietet Ihnen gute Qualität zum kleinen Preis. Die Lampe außerdem hat eine sehr hohe Lebensdauer: Bis zu 50000h leuchtet sie.

Die beste Wandleuchte mit Drehgelenk

Die klassische Pendelleuchte von Reality Leuchten GmbH zeichnet sich insbesondere durch ihr Drehgelenk aus. Damit kann die Lampe individuell verstellt werden und so jeden beliebigen Bereich in deinem Wohnraum effizient ausleuchten.

Die Lampe ist eine der kleinsten und leichtesten in unserem Vergleich: 9 x 9 x 15,5 cm bei gerade einmal 245 g. Außerdem ist sie sehr schlicht und minimalistisch und passt in jeden Wohnraum.

Die beste Wandleuchte mit Stoffschirm

Die moderne Wandlampe von Licht-Erlebnisse ist eine schlichte und dennoch sehr elegante Leuchte. Sie hat einen einfachen Stoffschirm, der ein sehr angenehmes, warmes und gemütliches Licht macht.

Die Wandlampe kann mit LED oder Energiesparlampen bestückt werden. Dadurch kann die Lichtfarbe und Helligkeit der Leuchte individuell an deine Lichtbedürfnisse im Raum angepasst werden. Die Größe der Leuchte beträgt 20 x 23 cm.

Die beste Retro-Wandleuchte

Die Retro-Wandleuchte von EGLO besticht durch ihr einfaches und schlichtes Design, die durch den modernen Materialmix von Holz und Stahl dennoch auffällt. Der Vintage Look ist stylisch und passt in verschiedene Zimmer.

Die Abmessung der Lampe ist: Höhe: 21,5 cm, Länge: 6,5 cm und Ausladung: 19 cm. Ein Leuchtmittel ist im Lieferumfang enthalten, es kann jedoch nach Belieben getauscht werden, um die Lampe individuell anzupassen.

Die beste Wandleuchte mit besonderem Schatteneffekt

Die Wandleuchte der Marke SpiceLED zeichnet sich durch ihr besonderes Schattenspiel aus. Dieses bringt ein ganz speziellen Lichtspiel in dein Zuhause. Die Wandleuchte an sich ist auch in einem schicken und hochwertigen Design gestaltet.

Die Lichtfarbe der Lampe kann variiert werden ( weiß, warmweiß). Außerdem kann man die Lampe dimmen und so die Lichtstimmung anpassen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Wandleuchte kaufst

Was macht einen Wandstrahler zur richtigen Wahl für Sie?

Bei Strahlern gilt zu bedenken, dass Sie selbst auswählen können, welchen Teil des Raumes Sie beleuchten wollen. Die Lampen lassen sich nach Ihrem Wunsch individuell verstellen und sind sehr flexibel.

Die richtige Beleuchtung im Esszimmer, Wohnzimmer oder auch im WC macht einen Unterschied wie Tag und Nacht. Die Frage ist dabei nicht nur ob ich eine LED oder Halogenlampe nehme, auch das Setup ist entscheidend. (Foto: pexels.com / Burak Kebapci)

Gestalten Sie mit Hilfe von Wandstrahlern einen Raum ganz nach Ihrer Wahl. Dank diesen Wandleuchten kann das Licht zielgerichtet gelenkt werden. Ob nun Schaufenster in Geschäften oder das Wohnzimmer zu Hause – Wandstrahler sorgen für die optimale Lichtatmosphäre.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen ein Wandstrahler?

Zunächst einmal lässt sich festhalten, dass Innenstrahler vielfältig eingesetzt werden können. Richten Sie Ihren Wandstrahler etwa Richtung Zimmerdecke oder Wand aus, erzeugen Sie indirektes Licht. Dieses Lichtverhältnis wirkt sich angenehm auf die Atmosphäre des gesamten Raumes aus.

Da die meisten Strahler sehr flexibel sind, können Sie den Strahlungswinkel beliebig oft variieren lassen. Setzen Sie jedoch auf direktes Raumlicht, können sie die Wandlampen einfach dementsprechend ausrichten.

foco

Wusstest du, dass Lampe und Leuchte eigentlich nicht synonym verwendet werden können?

In der Fachsprache handelt es sich bei einer Leuchte nämlich um eine Vorrichtung, in der ein Leuchtmittel eingebaut ist und zur Beleuchtung dient.

Eine Lampe hingegen ist das Leuchtmitte selbst, also eine Glühlampe oder Leuchtstofflampe.

In welchen Preiskategorien sind Wandstrahler erhältlich?

Die Preise für Wandstrahler sind breit gefächert. Von unter 10 € bis etwa 500 € können Sie die verschiedensten Produkte erwerben. Je nach Material, Designer und Größe ergibt sich das breite Spektrum.

Material und Still der Wandleuchte sind wichtige Eigenschaften, die den Preis sehr beeinflussen.

Für bescheidenere Wohnverhältnisse würden zu große Strahler allerdings nicht in Frage kommen, da die Zimmer in diesem Fall suboptimal beleuchtet wären. Große Flächen – wie etwa Schaufenster – brauchen auch dafür hergestellte Lampen.

Wieso auf eine Wandleuchte mit Schalter zurückgreifen?

Ein klarer Vorteil vieler Wandlampen ist ihr integrierter Schalter. Sie können jede Lampe individuell aufdrehen und haben keine Kabel im Zimmer herumliegen.

Damit lassen sich die Ästhetik des Raumes sowie die praktische Bedienung gut vereinbaren. Achten Sie beim Kauf Ihrer Wandleuchte also darauf, ob sie einen Schalter hat.

Wieso eine Wandleuchte mit Schirm wählen?

Sie wollen Ihre Wandlampe vor allem für die atmosphärische Raumgestaltung nutzen? Dann ist eine Wandleuchte mit Schirm genau das Richtige für Sie.

Diese Art der Beleuchtung dient nicht nur als Lichtspender, sondern auch als Dekorationselement. Lampenschirme gibt es in allen möglichen Variationen – Sie können sich also sicher sein ein Modell zu finden, welches zu Ihrem Wohnstil passt.

Wann sollten Sie eine Wandleuchte mit Steckerzuleitung auswählen?

Sie wollen die Ästhetik Ihrer Wandlampe nicht mit einem Schalter belasten? Oder der Platz Ihrer Wandleuchte ist nicht gut erreichbar? Kein Problem. Wandleuchten mit Steckerzuleitung sind keine Seltenheit und können bei diversen Anbietern erworben werden.

Was sind die Vorteile einer Wandleuchte mit Schwenkarm?

Ein Schwenkarm bietet Ihnen die Möglichkeit das Licht optimal zu lenken. Besonders beim Lesen oder Arbeiten am Schreibtisch leistet eine Wandlampe mit Schwenkarm gute Dienste. Diesen Lampentyp sollten Sie beim Kauf einer Leseleuchte in Erwägung ziehen. Diese Art von Wandleuchte kann aufgrund ihrer Flexibilität nahezu überall im Wohnbereich eingesetzt werden.

Wandleuchter gibt es in den verschiedensten Formen und Größen. Mit innovativen Ideen können Sie Ihr Zuhause kreativ und nach eigener Facon gestalten. (Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Wandleuchten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwei Arten unterscheiden:

  • Leuchten für den Innenbereich
  • Leuchten für den Außenbereich 

Wandleuchten sind eine Möglichkeit, deiner Wohnung oder deinem Außenbereich zusätzlichen Charme zu verleihen. Überlege dir, was du mit deiner Wandleuchte erreichen willst und mach dich auf die Suche nach deinem perfekten Modell.

Im folgenden Abschnitt gehen wir genauer auf die oben genannten Typen von Wandleuchten ein. Mit einer Auflistung der Vorteile und Nachteile versuchen wir dir bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Was sind Wandleuchten für den Innenbereich und worin liegen deren Vorteile und Nachteile

Wandleuchten helfen dir, die Atmosphäre deiner Räume zu verändern. Du kannst mit ihnen ganze Wände oder einzelne Abschnitte beleuchten, aber auch gezielt etwas hervorheben. Dadurch haben Wandleuchten nicht nur einen funktionalen, sondern auch einen dekorativen Effekt.

Welche Art von Wandleuchte du nimmst, hängt ganz von deinen Wünschen ab. Es gibt Modelle, die das Licht nur auf die Wand lenken. Sie tragen eher zum Ambiente bei, als viel Licht zu spenden. Auf welcher Höhe du sie anbringt, ist hier relativ egal, da sie dich nicht blenden können. Dieses indirekte Licht ist vor allem am Abend sehr angenehm und nicht zu anstrengend für deine Augen.

Vorteile
  • Schöne Lichtstimmung
  • Gemütliche Atmosphäre
Nachteile
  • Nicht als einzige Lichtquelle geeignet

Wandstrahler hingegen bieten stärkeres Licht und leuchten meist in den Raum. Sie bieten sich besonders dann an, wenn du etwas besonders hervorheben oder ausleuchten möchtest. Bevor du sie fix in der Wand verankerst, solltest du sicherstellen, dass sie dich nicht stören.

Auch über die Farbe des Lichtes solltest du dir auf jeden Fall Gedanken machen. Die Lichttemperatur und Farbe hängt mit dem verwendeten Leuchtmittel und des jeweiligen Lampenschirms zusammen.

Was sind Leuchten für den Außenbereich und worin liegen deren Vor- und Nachteile

Leuchten für den Außenbereich kannst du, wie Wandleuchten für den Innenbereich, in deinen Wohnräumen installieren. Du kannst sie aber auch auf deinem Balkon oder deiner Terrasse anbringen. Hier musst du allerdings besonders genau auf ihre Eignung achten.

Leuchten für den Außenbereich müssen allen Witterungen, von Sonnenschein bis hin zu Schneefall, standhalten. Besonders wenn du dich für ein Modell mit Lampenschirm entscheidest, solltest du dich zuvor versichern, dass er für diese Zwecke geeignet ist.

Vorteile
  • Schöne Lichtstimmung
  • Gemütliche Atmosphäre
Nachteile
  • Locken Insekten an
  • Stromanschluss nicht immer vorhanden

Auch für den Außenbereich gibt es verschiedene Möglichkeiten, Wandleuchten anzubringen. Du kannst sie als Spots benutzen, um beispielsweise deinen Essplatz oder besondere Pflanzen hervorzuheben. Du kannst aber auch eine wohlige Atmosphäre schaffen, indem du indirektes, warmes und dezentes Licht erzeugst.

Bevor du dir eine Wandleuchte für den Außenbereich kaufst, solltest du dich zuvor vergewissern, ob du entweder eine Steckdose zur Verfügung hast, oder sie direkt in dein Stromnetz integrieren kannst.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wandleuchten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Wandleuchten vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Die Wahl des Leuchtmittels
  • Das richtige Material
  • Energieeffizienzklasse

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Die Wahl des Leuchtmittels

Nicht jedes Leuchtmittel eignet sich für jeden Zweck. Ihre Dekoration befindet sich durch die ständige Beleuchtung auch Licht und Wärme ausgesetzt. Um den gewünschten Beleuchtungseffekt zu erzielen ohne ihre Bilder, Fotos und/oder Gemälde zu beschädigen, sollten Sie sich mit den Möglichkeiten der verschiedenen Leuchtmittel vertraut machen.

Waren noch vor einiger Zeit Halogenlampen äußert beliebt bei Wandleuchten, hat sich dies mittlerweile geändert. Auch LED-Lampen können heute das Farbspektrum sehr gut wiedergeben. Außerdem liegt der Pluspunkt bei LED vor allem bei der geringen Watt-Zahl.

Da eine Wandleuchte stundenlang im Einsatz sein muss, ist es ratsam auf eine energiesparende Variante zurückzugreifen. LED Lampen erweisen sich als sehr geeignet für Wandleuchten, da sie im Verhältnis Helligkeit zu Wärme ideal abschneiden.

Helmut FöllLeuchten-Experte und Lichtdesigner

Halogen und LED sind die beiden gängigsten Licht-Technologien.

Halogen-Lampen leuchten umso gelblicher, weicher und behaglicher, je weiter sie heruntergedimmt werden. LED dagegen, bleibt im Farbeindruck immer gleich und hält Konturen.

(Quelle: swp.de)

Im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen und auch Halogenlampen kann eine LED Lampe bereits mit wenig Watt genauso viel Licht erzeugen. Zum Vergleich: LED-Lampen brauchen zwischen fünf und sechs Mal weniger Watt als Halogenleuchten.

Beim Kauf sollten Sie auf die Fläche Ihres Zimmers achten. Einige Zimmer  fordern weniger Leuchtmittel.

Das richtige Material

Zunächst sollen Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Wandleuchte, für die Sie sich schlussendlich entscheiden, Teil Ihrer Wanddekoration wird. Folglich gilt es eine harmonische Verbindung zwischen Ihrem Bild und der Beleuchtung zu schaffen.

Die Wahl des Materials spielt beim Kauf einer Wandleuchte eine große Rolle. Ihr Einrichtungsstil soll sich auch im Design der Lampe wiederspiegeln! Materialien wie etwa Gold oder Messing erzielen eine wundervolle Wirkung bei klassischem Wohndesign. Sollen Sie Ihren Wohnbereich moderner gestalten, könnte die Wahl des Materials etwa bei Chrom liegen.

Energieeffizienzklasse

Beim Kauf von Bilderleuchten ist es immer ratsam auch die Energieeffizienzklasse zu beachten!  A++ ist hierbei die beste und E die schlechteste Klasse. Die Energieeffizienzklasse dient dazu die europäischen Energielabel zu bewerten und somit energiesparende Geräte zu fördern. Klasse A benötigt wenig Energie, Klasse E hingegen sehr viel.

Halogenlampen weisen beispielsweise einen viel höheren Energieverbrauch auf, als LED Lampen. Daher wäre es ratsam für lange brennende Lampen auf LED zurückzugreifen um sparsam zu leben. Um auf Dauer Strom sparen zu können, sollten Sie also auch für Bilderlampen Gebrauch von LED machen.

Auch unnötige Wärmeproduktion wird bei LED Leuchten vermieden, was dazu führt, dass das Bild noch besser geschützt ist. Auch wenn z.B. Glühlampen die Umgebung heller machen, ist dies bei Bilderlampen eher kontraproduktiv. Zu helles Licht führt zum Ausbleichen des beleuchteten Objekts.

foco

Wusstest du, dass der erste Fund einer Lampe aus dem Mittelpaläolithikum stammt?

Bei diesem Fund handelt es sich um einen Stein mit einer Brandspur auf seiner flach gedellten Oberfläche.

Vor der Erfindung der Öllampe im späten 18. Jahrhundert waren Lampen aus einfachen geformten Gefäßen aus Ton, Glas, Metall oder Stein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.ingodierich.de/beleuchtungsstrategien.html

[2] https://www.wohnnet.at/wohnen/licht-schatten/beleuchtung-40861

[3] https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170329_OTS0039/studie-zur-aussenbeleuchtung-wie-licht-haeuser-fuer-kaeufer-attraktiver-macht-bild

[4] https://www.osram-lamps.de/led-lampen/das-richtige-licht-fuer-ihr-wohnzimmer/index.jsp

Bildquelle: pexels.com / Burak Kebapci

Warum kannst du mir vertrauen?

Ines ist gelernte Raumausstatterin und kennt sich mit allem rund ums Thema Haus aus. Sie bloggt nicht nur über die neuesten Möbeltrends, sondern gibt auch Tipps zur Sauberkeit und zu aktuellen Inneneinrichtungsthemen.