Zuletzt aktualisiert: 4. Oktober 2021

Wenn wir an Vögel denken, kommt uns sofort ihre Fähigkeit zum Fliegen und ihre dadurch gewonnene Freiheit in den Sinn. Wenn wir sie als Haustiere halten möchten, sollten wir darauf achten, ihnen diese Möglichkeiten nicht zu nehmen. Vor allem bei der Behausung musst du darauf achten.

Eine Option, ihnen mehr Platz zu geben, ist die Vogelvoliere. In ihr können deine gefiederten Freunde sich austoben und ausleben. Hier zeigen wir dir, warum sie so besonders ist und was du bei deinem Kauf beachten solltest.




Vogelvoliere Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Nach langem Suchen haben wir dir unsere Favoriten zusammengetragen. Hier zeigen wir dir, warum wir sie empfehlen können.

Die beste Allround Vogelvoliere

Diese Vogelvoliere von Yaheetech ist für Papageie und Nymphensittiche geeignet. Sie ist aus robustem Metall mit beschichteter Oberfläche und besonders rostbeständig. Durch die herausnehmbaren Schubladen und Bodengitter ist das Reinigen einfach und schnell.

Die drei Holzsitzstangen, vier Halterungen für Futter und Getränke und der umfangreiche Platz bieten deinen Tieren optimale Bedingungen. Durch ein zusätzliches Regel unterhalb des Käfigs hast du optimalen Stauraum für Futter und Spielzeug. Der Käfig ist durch Rollen außerdem mobil und frei beweglich.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell ist ideal für mehrere mittelgroße Vögel.

Die beste Vogelvoliere mit Freisitz

Die Vogelvoliere von Yaheetech hat die Maße 81 x 76 x 174 cm (LxBxH). Sie bietet reichlich Raum für eine artgerechte Haltung und ein komfortables Zuhause für deine Kleinen. Ein Schmutzfang am unteren Rand verhindert, dass Schmutz und Essensreste von deinen Vögeln aus dem Käfig geworfen werden.

Ausgestattet ist sie mit reichlich Zubehör und einem Freisitz auf dem Käfig. So haben deine Vögel noch mehr Bewegungsfreiheit.

Bewertung der Redaktion: Wenn du deine Vögel nicht nur im Käfig halten möchtest, sondern ihnen auch deine Wohnung zur Verfügung stellen möchtest, ist dieses Modell perfekt für dich.

Die beste XXL-Vogelvoliere

Diese Vogelvoliere von zooprinz ähnelt eher einem Pavilion als einem Vogelkäfig. Sie ist für den Outdoorbereich gedacht und ein echter Blickfang für jeden Garten. Sie überzeugt durch ihre Größe und Stabilität und ist auch beliebig oft erweiterbar.

Das Vogelhaus ist mit Bitumenplatten überdacht und schützt vor Nässe. Daran befestigt ist ein Auslauf ohne Dach, um deinen Kleinen kein Sonnenlicht vorzuenthalten.

Bewertung der Redaktion: Vor allem, wenn du viele Vögel hast oder sie besonders verwöhnen möchtest, ist diese Vogelvoliere ein optimales Modell.

Die beste Outdoor-Vogelvoliere

Diese Vogelvoliere von zooprinz ist besonders witterungsbeständig und langlebig. Durch einen stabilen und robusten Aufbau ist sie vor allem im Außenbereich sehr beliebt. Verschiedengroße Fenster erleichtern dir den Zugang zu deinen Tieren.

Sitzstangen und eine Leiter in der Mitte der Voliere bieten ausreichend Sitzmöglichkeiten. Das Dach aus Bitumenbahnen schützt deine Kleinen vor Nässe.

Bewertung der Redaktion: Diese Vogelvoliere aus hochwertigem Kiefernvollholz überzeugt mit ihrer Stabilität und Wetterfestigkeit.

Vogelvoliere: Kauf- und Bewertungskriterien

Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du dich mit verschiedenen Kaufkriterien beschäftigen.

Hier zeigen wir dir, auf was du achten solltest.

Größe

Je größer deine Vogelvoliere, desto besser. Wir empfehlen dir eine Mindesthöhe von 80 cm. Die Größe hängt aber auch stark davon ab, wie viele gefiederte Haustiere du halten möchtest und welcher Vogelart sie entsprechen.

Informiere dich bitte vor deinem Kauf über Tierschutzgesetze und artenspezifische Empfehlungen. (Bildquelle: Duy Hoang / Unsplash)

Abstand der Gitterstäbe

Für kleine Vögel, wie Kanarienvögel, Wellensittiche und Finken müssen Gitterstäbe besonders nah aneinander liegen, um zu verhindern, dass sie entkommen können. Sie sind sehr intelligente Tiere und erkennen jede Möglichkeit zum Ausbruch. Hier solltest du auf einen Gitterabstand von 1 cm – 1,7 cm achten. Für Papageien reicht auch ein Abstand bis zu 2 cm.

Einsatzbereich

Viele Vogelvolieren aus Metall sind sowohl für den Innen- und Außenbereich geeignet. Allerdings sollten sie draußen nur auf der Terrasse oder dem Balkon stehen. Wenn du sie im Garten einsetzen möchtest, sollten sie aus Holz mit einem hohen Gewicht und gutem Fundament sein. Sie müssen robust und sehr stabil stehen.

Vogelvoliere: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In diesem Teil zeigen und beantworten wir dir die häufigsten Fragen.

Was ist eine Vogelvoliere?

Anders als klassische Vogelkäfige bieten Vogelvoliere sehr viel Platz für deine kleinen Freunde. Darin können Kanarienvögel, Papageien, Wellensittiche und ähnliche Vögel ausgiebig herumfliegen. Wenn du genügend Platz in der Wohnung oder dem Garten hast, solltest du dich immer für eine Vogelvoliere entscheiden.

Was kostet eine Vogelvoliere?

Der Preis von Vogelvolieren richtet sich vor allem nach ihrer Größe.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (30 – 50 €) Kleine einfache Vogelvolieren
Mittelpreisig (50 – 150 €) Mittelgroße Vogelvolieren
Hochpreisig (über 150 €) Große Vogelvolieren

Kleine Vogelvolieren solltest du allerdings nur zum Essen und Schlafen benutzen. Sie bieten keinen Platz für eine artgerechte Haltung.

Welche Arten von Vogelvolieren gibt es?

Volieren unterscheiden sich vor allem daran, wo du sie einsetzen kannst:

  • Vogelvolieren für den Außenbereich
  • Vogelvolieren für den Innenbereich

(Titelbild: Julia Craice / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte