Zuletzt aktualisiert: 3. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Unabhängig davon, wie viel Geld du für deine Anschaffung ausgibst, ist das beste Töpfchen dasjenige, in dem sich das Baby wohlfühlt. Der Wechsel von Windeln zu Töpfchen sollte ein natürlicher Prozess sein. Keine Zeitpläne oder zu viel Aufhebens.

Deshalb liegt es an dir, dafür zu sorgen, dass alles reibungslos läuft. Dieser Artikel wird dir helfen, die beste Entscheidung in Bezug auf Design, Größe, Interaktivität oder nicht, sowie Sicherheit zu treffen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Babys zwischen 18 und 36 Monaten zeigen Anzeichen dafür, wann sie auf das Töpfchen gehen müssen.
  • Die richtige Verwendung von Kindertöpfchen ermöglicht die volle Entwicklung des Schließmuskels bei Mädchen und Jungen.
  • Während des gesamten Eingewöhnungsprozesses ist die Geduld der Eltern wichtig, um bei Mädchen und Jungen keine Ablehnung gegenüber dem Töpfchen zu erzeugen.

Urinale Test: Die besten Produkte im Vergleich

Einkaufsführer: Was du über das Töpfchen wissen solltest

In jedem Haushalt wird im Voraus eine Liste mit notwendigen und unverzichtbaren Artikeln erstellt, wenn ein neues Baby kommt. Unter ihnen wird immer wieder das Vorhandensein von Kindertöpfchen vorgeschlagen. Ja, wir erwähnen sie im Plural, denn wenn das Kind wächst, wird es notwendig sein, sie an seine Bedürfnisse anzupassen.

Der Wachstumsprozess eines Kindes oder kleiner Kinder bestimmt seine Form und Größe. (Quelle: tomsickova: 124261216/ 123rf)

Ist es einfach zu benutzen?

Babytöpfchen sind schüsselförmige Behälter, mit denen Kinder lernen, auf die Toilette zu gehen. Es ist ein effektiver Weg, um Windeln hinter sich zu lassen. Es gibt eine große Auswahl an Töpfchen mit lustigen Designs, die diese besondere Zeit für die Kleinen zu Hause angenehm machen.

Was sind die Vor- und Nachteile des Produkts?

Die Vor- und Nachteile des Töpfchentrainings liegen bei dir. Der Abschied von den Windeln ist ein natürlicher Prozess, der Müttern und Vätern viel Geduld abverlangt. Damit dieser wichtige Moment im Leben deines Babys reibungslos abläuft, solltest du folgende Punkte beachten:

Vorteile
  • Selbstkontrollierter Schließmuskel
  • Unabhängiger werden
  • Traumafreier Windelverzicht
  • Verantwortlich für die Reinigung des Töpfchens
  • Identifizierung des Töpfchens als das eigene
  • Sitzen lernen
  • Gleichgewicht
Nachteile
  • Töpfchenverweigerung aufgrund von Größe und Form
  • Widerstand, die Windel nicht abzugeben

.

Wann solltest du mit deinem Baby aufs Töpfchen gehen?

Medizinischen Angaben zufolge ist es möglich, das Töpfchen zu benutzen, wenn das Kind in der Lage ist, seine Blasenmuskeln zu kontrollieren. Diese Muskeln reifen zwischen 18 und 36 Monaten, daher wird empfohlen, damit zu beginnen, wenn sie mindestens 2 Jahre alt sind.

Die Zeit, die jedes Kind für diesen Reifungsprozess benötigt, ist jedoch individuell und damit das Endergebnis zufriedenstellend ist, ist es sehr wichtig, seinen Rhythmus zu respektieren.

Welche Anzeichen sagen mir, dass ich Kindertöpfchen benutzen sollte?

Es gibt verschiedene Anzeichen, die uns sagen, wann unsere Tochter oder unser Sohn bereit ist, sich von Windeln zu verabschieden. Das wird es sein, wenn

  • Du musst in der Lage sein, ein paar Minuten still zu sitzen.
  • Er erkennt, wann er kacken und pinkeln muss: Er mag es nicht, wenn er nass ist oder kacken muss und zeigt dem Erwachsenen auf irgendeine Weise an, dass er die Windel entfernen soll.
  • Er stört sich an der Windel und versucht, sie auszuziehen.
  • Versteckt sich, um sich zu erleichtern oder bittet darum, in Ruhe gelassen zu werden.
  • Ahmt die Handlungen von Erwachsenen nach: zieht sich aus und hilft beim Anziehen, will Dinge selbst erledigen usw.
  • Zeigt eine gute motorische Entwicklung, kann schnell laufen, sich auf das Töpfchen setzen (Hockstellung) und aufstehen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren und ohne Hilfe von Erwachsenen.
  • Er bleibt mehrere Stunden lang trocken, hat nur noch ein oder zwei Stuhlgänge und beginnt, einen genaueren Zeitplan zu haben (kackt immer zur gleichen Zeit).

Können wir das Töpfchentraining vorziehen?

Nicht möglich. Der Versuch, dein Kind zu unterrichten, bevor es bereit ist, könnte den ganzen Prozess in die Länge ziehen. Studien zeigen, dass Kinder, die vor dem 18. Lebensmonat mit dem Wickeln begonnen haben, erst nach dem vierten Lebensjahr vollständig aus den Windeln heraus sind. Diejenigen, die mit etwa zwei Jahren anfangen, haben es mit drei Jahren vollständig gelernt.

Der Wechsel von der Windel zum Töpfchen ist ein großer Schritt in ihrem Leben.

Schließlich solltest du ein Töpfchen wählen, in dem sie sich wohlfühlen und das leicht zu reinigen ist.

Auch für Mütter und Väter ist es eine große Herausforderung. Das größte Problem ist, herauszufinden, wann dieser Schritt unternommen werden kann. Es ist wichtig zu bedenken, dass der Wechsel von der Windel zum Töpfchen keine Eintagsfliege ist und ein sensibles Thema darstellt. Mit Geduld und Ausdauer schaffst du es, dass dein Baby von alleine aufs Töpfchen geht.

Es liegt an dir, dafür zu sorgen, dass dein Baby diesen besonderen Moment genießt und es nicht zu einer Qual wird. Es gibt eine unbegrenzte Vielfalt an Designs, Töpfchen mit Deckel, Töpfchen mit Pedalen, Töpfchen mit Musik und vieles mehr.

Wie benutze ich ein Babytöpfchen richtig?

Schon bevor das Kind bereit ist, das Töpfchen zu benutzen, kannst du eine Umgebung schaffen und ihm Dinge beibringen wie

  • Benutze Wörter, um die Benutzung der Toilette auszudrücken, z.B. Pipi, Kacka, Töpfchen, Kacka, etc.
  • Bitte das Kind, dir zu sagen, wenn eine Windel nass oder schmutzig ist.
  • Erkenne Verhaltensweisen wie („Machst du gerade Kacka?“), damit das Kind lernen kann, das Bedürfnis zu erkennen, sich zu erleichtern.
  • Besorge ein Töpfchen, damit sie das Sitzen darauf üben können. Am Anfang können sie in ihrer Kleidung oder Windel darauf sitzen oder du kannst sie sogar darauf sitzen lassen und zusehen, während du oder ein anderes Familienmitglied die Toilette benutzt.

Wie man ein Baby an das Töpfchen gewöhnt

Das Töpfchen muss nicht allein im Badezimmer stehen. Lege dich nicht auf einen festen Ort fest. Lass ihn im Spielzimmer, in der Nähe des Bettes, im Garten oder wo auch immer dein Baby spielt, damit es ihn benutzen kann, wann immer ihm danach ist.

Ermutige es, sich nach den Mahlzeiten auf das Töpfchen zu setzen, denn die Verdauung der Nahrung führt oft dazu, dass es auf die Toilette gehen muss.

Ein Buch zum Anschauen oder Spielzeug zur Hand zu haben, kann deinem Kind helfen, sich auf das Töpfchen zu setzen, ohne in Eile zu sein.

Sobald du siehst, dass dein Kind weiß, wann es aufs Töpfchen gehen muss, ermutige es, das Töpfchen zu benutzen. Wenn sie einen Fehler machen, bereinige ihn und warte auf das nächste Mal. Es dauert seine Zeit, bis sie es verstehen. Wenn du mit ihnen schimpfst, werden sie sich ängstlich und besorgt fühlen. Wenn du das Töpfchen erfolgreich benutzt, lobe diesen Erfolg, aber in Maßen.

Was tun, wenn ein Baby nicht aufs Töpfchen gehen will?

Wenn es sich weigert, auf dem Töpfchen zu sitzen, ist es logisch zu denken, dass dein Baby stur ist oder dass etwas mit dem Töpfchentraining nicht stimmt. Meistens wehren sie sich dagegen, auf dem Töpfchen zu sitzen, weil sie sich überfordert fühlen. Es gibt zu viele Triebe und ein Gefühl von Druck, mit dem sie nicht umgehen können.

Wenn das Kleine nicht aufs Töpfchen will, ist es wahrscheinlich noch nicht so weit.

Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass dein Baby wirklich bereit ist und den Prozess des Töpfchentrainings versteht.

Wenn das Baby hingegen kein Interesse daran hat, das Töpfchen zu benutzen, oder wenn es angefangen hat zu lernen, es zu benutzen und es zu einem Machtkampf geworden ist, ist es an der Zeit, es für eine Weile zu entfernen, da es keinen Nutzen bringt. Manchmal ist es am besten, zu Windeln zurückzukehren und es in ein oder zwei Monaten noch einmal zu versuchen.

Wie man ein Babytöpfchen reinigt

Töpfchen sollten leicht zu reinigen sein. Es ist wichtig, dass sie aus einem glatten, rissfreien Material besteht. Die Schritte zur Reinigung eines Töpfchens sind einfach

  • Trage das Töpfchen vorsichtig ins Badezimmer und schütte Urin und Kot in die Toilette.
  • Benutze Toilettenpapier oder ein feuchtes Babytuch, um alle sichtbaren Fäkalien, die an der Innenseite des Töpfchens kleben, zu entfernen, und entsorge das Toilettenpapier in einem Papierkorb.
  • Wische den Bereich, auf dem das Kind sitzt, nach jeder Benutzung mit einem Babytuch ab.
  • Stelle das Töpfchen wieder an seinen gewohnten Platz, damit du es weiter benutzen kannst.
  • Am Ende eines jeden Tages sollte eine gründlichere Reinigung durchgeführt werden.
  • Reinige das Töpfchen am Ende des Tages mit Spülmittel und Wasser. Leere und fülle das Töpfchen zuerst aus und fülle es dann mit warmem Seifenwasser.
  • Schrubbe die Seifenlauge mit einem Papiertuch über das Innere des Töpfchens.
  • Gieße das Wasser aus und spüle es ab.
  • Benutze ein Papiertuch, um den Sitz und das Innere des Töpfchens zu reinigen.
  • Spüle sie ab und lasse sie an der Luft oder mit einem anderen Papiertuch trocknen.
  • Es ist ratsam, das Töpfchen am Ende jeder Woche oder bei intensiver Nutzung alle paar Tage mit einer einfachen Bleichmittel-Wasser-Lösung zu desinfizieren.
  • Lasse sie vor dem nächsten Einsatz vollständig an der Luft trocknen.

Das Kind zeigt Zeichen, wenn es bereit ist, Phasen in seinem Leben zu überwinden, wie zum Beispiel das Töpfchen zu benutzen. (Quelle: tomsickova: 108206487/ 123rf)

Kaufkriterien

Wenn du ein Töpfchen für dein Baby auswählst, solltest du zumindest einige der folgenden Merkmale berücksichtigen, die den Prozess für euch beide einfacher und sicherer machen.

Design und Größe

Das Modell sollte eine robuste Konstruktion haben und sicherstellen, dass es nicht umkippt, wenn das Kind aufspringt, um seine Fortschritte zu überprüfen. Viele Modelle haben einen eingebauten Klopapierhalter, damit sie ihre eigene Klopapierrolle leicht erreichen können.

Manche haben auch Fächer für Bücher oder Spielzeug, damit sie sich unterhalten können, während sie auf etwas warten.

Interaktiv oder einfach

Das hängt davon ab, wie viel Geld du investieren möchtest. Unterhaltsame, lehrreiche und interaktive ermutigen das Kind eher, indem sie es mit einer Stimme oder Musik ermutigen, wenn es sich erleichtert, und das ermutigt es eher, öfter wiederzukommen.

Das Kind zeigt Anzeichen, wenn es bereit ist, Stufen zu überwinden, wie z.B. die Benutzung von Töpfchen.
(Quelle:Gimre: NrJA1TPi0P8/ unsplash)

Material

Ein Töpfchen sollte bequem sein, und dafür solltest du zwischen einem gepolsterten oder einem Kunststoffsitz wählen. Wenn deinem Kind Plastik zu unangenehm ist, kannst du dich für gepolsterte Sitze entscheiden.

Der Nachteil von gepolsterten Sitzen ist, dass sie möglicherweise etwas mehr Aufwand bei der Reinigung erfordern. Du musst das Kissen von der Unterseite des Sitzes abnehmen, es reinigen und dann wieder einsetzen.

Sicherheit

Die Stabilität des Töpfchens ist eines der wichtigsten Kriterien, auf die du achten solltest. Es ist wichtig, dass die Unterseite des Töpfchens gummiert ist, damit es nicht verrutscht, wenn das Baby darauf sitzt.

Gelegentlich

Du solltest eine Routine schaffen, die es dem Baby ermöglicht, sich besser an das Wechseln der Windeln auf dem Töpfchen zu gewöhnen. Wenn du diesen Zeitplan unterbrechen musst, solltest du ein tragbares Töpfchen oder ein Reisetöpfchen zur Hand haben, damit du den Rhythmus des Vorgangs beibehalten kannst.

Fazit

Schließlich solltest du daran denken, dass sich jedes Kind in einem anderen Tempo entwickelt und Geduld wichtig ist. Wenn du nicht versuchst, diese Phase zu beschleunigen und in ihrem Tempo zu unterrichten, zeigst du ihnen am Ende, dass das Erlernen neuer Fähigkeiten Spaß macht und eine Chance ist, sich weiterzuentwickeln – und das ist eine großartige Lektion für das Leben.

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen und ihn mit allen teilen, die du kennst und die davon profitieren könnten. Bis zum nächsten Mal!

(Bildquelle: lianna2013: 48268694/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte