Tuermatte
Zuletzt aktualisiert: 7. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

35Stunden investiert

11Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Der erste Eindruck zählt! Es ist die Türmatte, die als Erstes unsere Gäste und Familie willkommen heißt. Sie repräsentiert den Stil und Geschmack des Besitzers. Egal, ob es stürmt oder schneit, es ist ihre Aufgabe den Dreck dort abzufangen, wo er hingehört – draußen.

Wir haben uns für dich mit den verschiedenen Türmatten auseinandergesetzt. Es folgt eine Erklärung der wichtigsten, zu beachtenden Aspekte samt Kaufberatung mit einem aussagekräftigem Türmatten-Ranking.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hauptaufgabe einer Türmatte egal welcher Art ist es, den Dreck und die Nässe von Ihren Wohn- und Geschäftsräumen fernzuhalten.
  • Die wichtigsten Kaufkriterien auf die du achten solltest sind Größe, Material, Design, Waschbarkeit und Zusatzfunktionen.
  • Nicht jede Türmatte eignet sich für jede Umgebung. Ihr Verwendungszweck ist maßgeblich.

Türmatten im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Leider gibt es nicht die beste Türmatte an sich, da es immer auf die speziellen Anforderungen ankommt, die du an deine Türmatte stellst. Um dir zu helfen die für deinen Verwendungszweck am besten passendste Türmatte zu finden, haben wir dir ein Ranking der aus unserer Sicht sechs besten Türmatten für verschiedene Zwecke erstellt:

Die beste Nylon-Türmatte

Diese Schmutzfangmatte von der Qualitätsmarke ETM eignet sich vor allem für den Innenbereich. Das Flormaterial dieser Türmatte besteht aus hochwertigen Polyamid-Fasern in High-Twist-Nylon Qualität. Sie ist sehr rutschfest, da ihre Rückseite und der Trittrand der Fußmatte innen aus rutschhemmendem Vinyl hergestellt ist.

Weil sie problemlos bis zu 3 Kg/m Schmutz und Nässe in sich aufnimmt, gewährleistet sie dir konstante Sauberkeit ohne Kompromisse in deinen vier Wänden. Es gibt sie zudem in vielen verschiedenen Farben. So überzeugt sie nicht nur durch ihre Funktionalität, sondern auch durch ihr Design.

Bewertung der Redaktion: Diese Türmatte eignet sich für Innenbereiche. Aufgrund ihrem robusten und langlebigem Material kannst du sie bedenkenlos sowohl in Privathaushalten als auch Gewerbeeinrichtungen verwenden.

Die beste Polypropylen-Türmatte

Die Marke Carpido kann mit ihrer Polypropylen-Türmatte Clara auftrumpfen. Diese Matte wurde getupft und besteht aus 100 % Polypropylen. Dieses Material bietet optimalen Schutz vor Verschmutzung. Es nimmt jeglichen Schmutz und Feuchtigkeit gut auf.

Diese Matte überzeugt aber nicht nur durch ihre Qualität, sondern ist noch ein absoluter Hingucker. Sie gibt es in vier klassischen Farben und hat einen leichten Perlenglanz. Obendrein ist sie nicht nur Fußbodenheizung geeignet, sondern ihre Unterseite ist so rutschfest, dass diese Matte garantiert nicht zur Stolperfalle mutiert.

Bewertung der Redaktion: Diese klassische Schmutzfangmatte eignet sich für jeden Haushalt und ist nur für Innenbereiche ausgelegt.

Die beste Kokosfaser-Türmatte

Die CBK Matte wurde aus Koksfasern hergestellt. Sie besitzt einen besonders rutschfesten PVC-Rücken und eignet sich sowohl für sämtliche Innen-, als auch für Außenbereiche jeglicher Art.

Sie ist nicht nur eine hervorragende Matte für alle Naturfreunde, sondern zaubert ihren Gästen durch ihre liebevolle Aufschrift ein Lächeln auf die Lippen. Sie ist die beste Matte zur Entfernung von sehr hartnäckigem Schmutz.

Bewertung der Redaktion: Diese Matte ist ein Multitasking-Genie und eignet sich daher sowohl für die Benutzung in Innen-, als auch in Außenbereichen. Allerdings besitzt sie mit ihrem 1,5 cm Höhe leider keinen abgerundeten Rand, wodurch sie nicht für Rollstuhlfahrer geeignet ist und leicht zur Stolperfalle werden kann.

Die beste Mikrofaser-Türmatte

Diese Fußmatte wartet nicht nur mit ihrem Aussehen auf, sondern auch mit ihrer extrastarken Flüssigkeitsaufnahme. Ihr Hersteller verspricht die gleiche Reinigungswirkung wie von allen gängigen Reinigungs- und Handtüchern. Ihre hohe Saugfähigkeit wirkt besonders effektiv gegen Schmutz und Nässe in Innen-, und Außenbereichen.

Des Weiteren ist sie auch noch geruchsneutral, schadstoffgeprüft und ÖKO-TEX100 zertifiziert. Sie lässt sich zudem in jeder hausüblichen Waschmaschine mitwaschen und trocknet sehr schnell. Ihre weiche, flexible und sehr feine Beschaffenheit ermöglicht auch bequeme Barfußnutzung.

Bewertung der Redaktion: Diese Matte ist ein weiterer Allrounder, der sich für Außen-, als auch Innenbereiche gut eignet und mit allen Fußbodenheizungen kompatibel ist.

Die beste Gummi-Türmatte

Die andiamo Fußmatte wurde aus hochwertigem Gummi produziert und ist in Aluminium eingefasst. Sie eignet sich vor allem vor jeden Outdoorbereich, du kannst sie aber auch in Innenbereichen verwenden. Die Anlaufkanten, die an ihrer Vorder- und an ihrer Rückseite zu finden sind, verhindern, dass diese Matte zur Stolperfalle wird.

Ein ausrutschen wird durch das Gummi und das Eigengewicht von beachtlichen 1,5 Kilogramm verhindert. Die Mattenkonstruktion dient dem problemfreien abfließen von Regenwasser. Sie ist durch ihren Aluminium Anteil sehr witterungsbeständig und so sehr pflegeleicht im Sommer und im Winter.

Bewertung der Redaktion: Diese Matte überzeugt vermutlich nicht durch ihr Aussehen. Ist aber vermutlich was die Reinigung betrifft die stressfreieste Mattenvariante. Wer also vor allem Wert darauf legt eine möglichst funktionale und pflegeleichte Fußmatte zu haben, ist hier genau richtig.

Die beste Baumwoll-Türmatte

Diese Matte besteht überwiegend aus Baumwolle. Deswegen ist sie sehr umweltfreundlich, vollkommen bedenkenlos für ihre Gesundheit und du kannst sie wirklich in jedem Innenbereich verwenden. Das Auftreten auf dieser Matte ist aufgrund ihres Materials besonders angenehm und darüber hinaus schaut sie auch noch wirklich gut aus.

Weiterhin absorbiert sie Wasser, Staub und Schmutz sehr effektiv und die qualitativ hochwertige Gummirückseite dieser Matte schützt dich zusätzlich vor Ausrutschern.

Bewertung der Redaktion: Wer viel Barfuß geht und überwiegend darauf Wert legt, dass das Auftreten auf der Matte besonders angenehm und komfortabel ist, hat mit dieser Matte die richtige Matte gefunden. Allerdings ist sie etwas anspruchsvoller bei der Reinigung. Wie du Baumwoll-Matten am besten reinigst, entnimmst du bitte dem Ratgeber.

Kauf- und Bewertungskriterien für Türmatten

Die perfekte Türmatte zu finden ist nicht so einfach. Um dich bestmöglichst dabei zu unterstützen, haben wir für dich die wichtigsten Kaufkriterien herausgearbeitet:

In den anschließenden Absätzen kannst du nachlesen, worauf es bei den jeweiligen Kriterien ankommt und was wirklich zu beachten ist.

Design / Farbe

Es gibt sie in fast allen vorstellbaren Farben und Formen. Die Auswahl allein im Internet ist gigantisch. Am besten suchst du dir eine Türmatte die deinem Geschmack entspricht und harmonisch zu deinem Boden und der Einrichtung passt.

Ob du dich für eine einfarbige, personalisiert bedruckte oder auch ein Modell mit einer lustigen Nachricht oder einem “Herzlich Willkommen” entscheidest, bleibt dabei ganz dir überlassen. Es gibt sogar auch Türmatten extra für Singles, Paare und frisch Verheiratete.

Material

Auf den ersten Blick scheint dieser Aspekt ein wenig komplexer als gedacht. Allerdings musst du nicht Materialkunde studiert haben, um dir ein wenig nützliches Basiswissen anzueignen. Die anschließende Auflistung der sechs wichtigsten Türmattenmaterialien wird dir enorm weiterhelfen, das richtige Material für deinen Verwendungszweck zu finden:

  • Nylon: Besonders starke und widerstandsfähige Matten werden aus dieser Kunstfaser hergestellt. Sie trocknet schnell und ist aufgrund ihrer Trittfestigkeit sehr strapazierfähig und langlebig. Deshalb findest du sie überwiegend in Eingangsbereichen von Einkaufszentren oder im öffentlichen Nahverkehr. Dank ihrer Undurchlässigkeit ist diese Matte nicht nur fleckenresistent, sondern bleicht auch zugleich sehr langsam aus. 
  • Polypropylen: Die raue Struktur dieses Materials eignet sich bestens um jeglichen Schmutz effizient abzubürsten und ist zudem auch noch sehr langlebig und widerstandsfähig. Die Fasern sind nicht nur sehr pflegeleicht, Milben und Bakterien mögen sie auch nicht, was sie zur idealen Fußmatte für Allergiker macht. Aus diesen Gründen ist diese Art von Fußmatte besonders in Geschäften, Büros und Hotels beliebt. Du kannst sie hauptsächlich als Bodenschutz in abgegrenzten Bereichen oder in langen Bahnen als Schmutzfangläufer in Eingangsbereichen ausfindig machen.
  • Coir (Kokosfaser): Das Paradebeispiel einer klassischen und zugleich ökologischen Fußmatte wird aus Kokosnuss-Schalen hergestellt. Dieses raue und borstige Material bürstet Schmutz zwar mühelos ab, aber trocknet auf der Gegenseite verhältnismäßig langsam und ist recht schmutzanfällig. Da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit zudem auch nicht rollstuhlgerecht ist, eignet sie sich nicht für gewerbliche Zwecke, sondern wird heutzutage hauptsächlich im häuslichem Gebrauch verwendet.
  • Baumwolle: Baumwolle eignet sich optimal für nasse, ölige oder fettige Feuchtigkeiten, allerdings weniger für trockenen Staub oder Schmutz. Sie hat die höchste Aufnahmekapazität für Nässe, trocknet allerdings dafür etwas langsamer. Der Baumwollflor dieser Mattenart wird mit der Zeit zwar ziemlich niedergetrampelt, du kannst aber in der Regel die alte Form ganz einfach durch normales Waschen wiederherstellen. Zugegebenermaßen hält sie der hohen Belastung im gewerblichen Bereich nicht stand, eignet sich aber ausgezeichnet für den häuslichen Gebrauch.
  • Mikrofaser: Viele Vorteile sprechen für Mikrofaser als ideales Fußmattenmaterial. Ihre schnelle Saugfähigkeit ist fantastisch. Feuchtigkeit und Schmutz haften sehr gut an Mikrofaser und die weiche, flexible und sehr feine Beschaffenheit ermöglicht schwer erreichbare Schuhsohlen- oder Rollenprofilbereiche problemlos zu säubern. Durch die Bewegung auf der Oberfläche lädt sich die Mikrofaserfußmatte statisch auf, absorbiert die Schmutzpartikel bis sie abgesaugt werden. Da sich kaum Fusseln oder Flusen bilden, kannst du sie zudem auch problemlos waschen. Dieses Material ist nicht nur langlebig, sondern bringt auch antibakterielle Vorzüge mit sich.
  • Naturkautschuk / Nitrilgummi: Dieses Material eignet sich besonders gut für Außenbereiche mit viel benutzen Eingangsbereichen, da es sehr widerstandsfähig ist. Sie nimmt allerdings keine Nässe auf, das heißt du musst unbedingt auf eine Abflussmöglichkeit achten. Du hast auch mehrere Design-Optionen. Es gibt sie als löchrige oder als strukturierte, geschlossene Oberflächenausführung. Die löchrige Struktur hat den besonderen Vorteil, dass es sämtlichen Schmutz mühelos abstreift und er in ihren Löchern haften bleibt. Beide Varianten sind vergleichsweise ziemlich schwer und verrutschen daher nicht so schnell. Das beigefügte Nitril sorgt für bessere Hitzebeständigkeit und eine längere Lebensdauer in vor allem öligen und fettigen Bereichen.

Maße

Beim Kauf der perfekten Türmatte, kommt es auch auf die richtigen Maße der Türmatte an. Von Klein über Standard bis Übergröße sind alle Größen vertreten. Je nach Eingangstüre eignet sich eine andere Größe. Die meisten Türmatten sind allerdings genormt und passen vor durchschnittlich große Eingangsbereiche.

Brauchst du allerdings eine besonders kleine oder besonders große Türmatte, empfehlen wir dir eine so genannte Zuschnittmatte. Du kannst hier individuell das Maß deiner gewünschten Türmatte festlegen. Generell gilt je größer die Matte ist und je länger der Kontakt der Schuhe dauert, desto sauberer bleibt auch hinterher der Rest des Gebäudes.

Anwendungsbereich

Vor dem Kauf der Matte solltest du dir unbedingt Gedanken machen, wo du diese einsetzen willst. Nicht jede Matte eignet sich für jeden Ort. Nicht jedes Material eignet sich für jeden Verwendungszweck.

Nutzt du die Matte gewerblich, musst du zudem auch beachten, dass das Geschäft trotzdem Rollstuhl gerecht bleiben muss. Besitzt du keine tiefer einliegenden Mattenrahmen sind vielleicht abgeschrägte Teppichkanten die ideale Lösung, um mögliche Stolpersteine zu vermeiden.

Waschbarkeit / Reinigung

Streifen sich mehrere Menschen täglich die Füße an der Fußmatte ab, ist es nicht verwunderlich, dass du diese Fußmatte in regelmäßigen Abständen reinigen musst, damit sie weiterhin gute Dienste leisten kann. Speziell auf helleren Exemplaren hebt sich der Schmutz leider besonders gut ab.

Die gute Nachricht ist allerdings, dass sich die meisten Matten problemlos in der Waschmaschine reinigen lassen ohne sich sofort in ihre einzelnen Bestandteile aufzulösen. Das ist allerdings nur bei Matten bis zur Standardgröße möglich. Größere Matten passen leider meist nicht in haushaltsübliche Maschinen und müssen dementsprechend in eine Reinigung gegeben werden.

Zusatzeigenschaften

Auch bei Türmatten gibt es einige nützliche Zusatzfunktionen, die für dich von Vorteil sein können. Wir haben dir die wichtigsten rausgesucht und hier aufgelistet:

  • UV-Beständigkeit: Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung bleichen spezielle Fasern nicht aus.
  • Bürstenfunktion: Harte Fasern eignen sich für Schmutz, weiche Fasern für Feuchtigkeit.
  • Mattenumrahmung aus Edelstahl: Für einen besonders qualitativ hochwertigen Eindruck.
  • Noppen an der Unterseite: Sorgen für besondere Rutschfestigkeit.
  • Feine Rippen: Sie sind nicht nur Geräuschdämpfend, sondern isolieren auch.
  • Reflektierende Streifen: Du bekommst eine bessere Sicht, da sie bei Dunkelheit leuchten

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Türmatten ausführlich beantwortet

In unserem Ratgeber wollen wir die drei wichtigsten Fragen zu Türmatten beantworten. So wollen wir dir einen tieferen Einblick in diese Thematik geben.

Welche Arten von Türmatten gibt es?

Grundsätzlich kannst du Türmatten in drei verschiedene Arten unterteilen: Outdoor, Indoor und Schmutzlangläufer. Auf den Verpackungen der meisten Matten ist bereits ausgeschildert, ob sie sich eher für den Innen- oder den Außenbereich eignen.

  • Outdoor: Diese Mattenart ist so konzipiert, dass sie vor allem Wind und Wetter trotzen. Sie ist die ideale Matte vor Ihrer Haustür. Damit Ihre Besucher unfallfrei zu Ihnen finden, sollte sie eine Mischung aus Antirutsch- und Schmutzfangmatte sein. Um den größten Dreck umgehend von den Schuhen zu entfernen, eignen sich vor allem Fußmatten aus besonders robusten Materialien wie zum Beispiel Kokosfasern, Kautschuk oder Gummi.
  • Indoor: Indoor Matten kommen nicht nur anstatt, sondern oft auch zusätzlich zur Outdoor Matte zum Einsatz. Eine Matte für den Innenbereich sollte nicht nur effektiv Schmutz entfernen, sondern auch besonders gut aussehen. Sie ist also weniger dafür ausgelegt groben Schmutz zu entfernen, sondern fungiert hauptsächlich als letzte Feinschliffreinigungsinstanz. Das für Indoor Türmatten verwendete Material besteht in der Regel aus Baumwolle, Nylon oder Mikrofasern.
  • Schmutzfangläufer: Schmutzlangläufer unterscheiden sich vor allem in der Größe von Indoormatten. Sie sind in der Regel zwei bis drei Meter lang. So ist der Kontakt mit den Schuhen auf ihr wesentlich länger, was ihr eine effizientere Reinigung der Schuhe ermöglicht. Aufgrund ihrer Größe wird sie oft auch als Sauberlaufzone bezeichnet und befindet sich meist in Einkaufszentren oder Büros.

Was kostet eine Türmatte?

Der Preis ist vor allem vom Material und der Marke abhängig. Die Preisspanne lässt sich in drei Preissegmente einteilen. Von Niedrig- über Mittel- bis Hochpreisig. Diese Tabelle soll dir einen besseren Überblick verschaffen:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (unter 10 €) weniger qualitativ hochwertige Produkte
Mittelpreisig (10 – 50 €) Qualitativ hochwertige Produkte
Hochpreisig (ab 50 €) Meist Spezialanfertigungen, hochwertige und stylische Designermatten

Wer seine Türmatte häufig wechseln möchte, um nicht immer dasselbe Design vor Augen zu haben, kann sich getrost für eine billige Matte entscheiden. Wer allerdings auf eine möglichst langlebige Matte aus ist, sollte sich mindestens eine aus der mittleren Preiskategorie aussuchen.

Wie wird eine Türmatte richtig gereinigt?

Leider gibt es keine universal Reinigungsanleitung für Türmatten.

Türmatte

Die meisten Türmatten lassen sich unproblematisch in einer hausüblichen Waschmaschine reinigen. (Bildquelle: moerschy/ pixabay)

Wir haben dir aber eine kleine hilfreiche Auflistung erstellt für die Reinigung der Türmattenmaterialien, bei denen du ein paar Besonderheiten beachten musst:

  • Coir (Kokosfaser): Die Fußmatte auf den Rücken drehen und mit der flachen Hand leicht ausklopfen. Bitte nicht gegen einen anderen Gegenstand klopfen! Danach mit einer Borstenbürste abbürsten. Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen kannst du ein Haarshampoo verwenden. Die Matte kurz dazu einseifen, gründlich mit warmen Wasser ausspülen und mit den Koksfasern nach unten trocknen lassen.
  • Baumwolle: Groben Dreck zuerst fest ausschütteln. Hier ist die Rückseite von Bedeutung. Matten mit Gummirückseiten dürfen in der Waschmaschine bei 30 oder 40 Grad mit einem sanften Waschmittel gewaschen werden. Vinylrücken halten der Waschmaschine leider nicht Stand. Anschließend die Fußmatte lufttrocknen lassen.
  • Gummi: Wische groben Dreck erst ab. Danach kannst du die Matte in der Badewanne abbrausen oder einen Hochdruckreiniger verwenden. Zum Trocknen die Matte hochkant aufstellen.

Alle anderen Türmattenmaterialen lassen sich problemlos absaugen oder mit einem sanften Waschmittel bei 30 bis 40 Grad mit einer hausüblichen Waschmaschine waschen. Die meisten Matten sind allerdings nicht für die Benutzung eines Trockners geeignet. Es reicht vollkommen sie Luft trocknen zu lassen.

Fazit

Zusammenfassend kommt es bei der Wahl der für dich richtigen Fußmatte vor allem auf das Material an, dass je nach Verwendungszweck anders beschaffen sein muss. Du musst dir also im ersten Schritt Gedanken machen, wo du deine Türmatte einsetzen möchtest und dementsprechend das passende Material wählen.

Steht das fest, musst du dich nur noch für ein Design entscheiden, dass dir gefällt. Egal ob schlicht, auffällig oder witzig. Es ist für jeden Geschmack das passende Design dabei.

Bildquelle: Marissa Daeger / unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte