Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

36Analysierte Produkte

32Stunden investiert

23Studien recherchiert

86Kommentare gesammelt

Willst du in größeres Bild aufhängen oder etwas anderes an der Wand mit Schrauben befestigen, brauchst du Dübel. Aber nicht jeder Dübel funktioniert problemlos bei jedem Wandtyp. Deshalb stellen wir dir in unserem Trockenbaudübel-Vergleich die besten Produkte vor, die es aktuell auf dem Markt gibt.

Dies soll dir deine Entscheidung bei der Auswahl der richtigen Trockenbaudübel erleichtern und dir dabei helfen, die richtigen Dübel für deine Projekte zu finden. Weiterhin beantworten wir dir in unserem Ratgeberteil häufig gestellte Fragen rund um das Thema Trockenbaudübel. Zudem listen wir dir einige wichtige Kriterien auf, auf die du bei deinem Kauf unbedingt achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Trockenbaudübel sind vor allem für Gebäude von Vorteil, deren Wände auf Trockenbauweise oder mit Hohllochziegeln gebaut wurden.
  • Grundsätzlich kann man drei Arten unterscheiden: Hohlraumdübel, Gipskartondübel und Kipp- bzw. Federklappdübel.
  • Je nach Anwendung eignen sich diese Dübel für Hohlraumwände, Montage an Holz- und Rigipswänden und für Deckenbefestigungen.

Trockenbaudübel im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Die besten Allround-Trockenbaudübel

Dieser Universaldübel ist ein guter Trockenbaudübel zu einem angemessenen Preis. Es handelt sich um 100 Dübel mit 30 Millimeter Länge und 6 Millimeter Durchmesser. Dieselben Dübel gibt es auch in anderen Größen, wobei diese Version die beliebteste ist.

Laut Hersteller sind diese Dübel zum Befestigen von Hängeschränken und Wandregalen in Beton, Mauerwerk und Plattenbaustoffen geeignet, selbst wenn Hohlräume vorhanden sind, und halten dort Lasten zwischen 15 und 95 Kilogramm.

Bewertung der Redaktion: Dieses Produkt ist bei uns sehr beliebt, denn wir schätzen den flexiblen Anwendungsbereich.

Die besten Trockenbaudübel für besonders starken Halt

Der Metall-Hohlraumdübel ist bestens für Hohlräume bei Gipskartonplatten geeignet. Dieses Produkt enthält 50 verzinkte Metalldübel. Die hier gezeigten Dübel sind 38 Millimeter lang und haben einen Durchmesser von 4 Millimetern.

Diese Dübel sind in einer Vielzahl von Größen erhältlich und eignen sich auch für Holzspan- und Gipsfaserplatten bis zu einer Stärke von 16 Millimetern.

Bewertung der Redaktion: Wir bewundern am Produkt den sehr starken Halt auch bei recht hohen Lasten.

Die besten günstigen Trockenbaudübel

In dieser Schachtel werden 50 Dübel mit einem Durchmesser von je 32 mm und 42 mm geliefert. Diese Dübel eignen sich am besten für einlagige Gipslatten, da du bei solchen Wänden keinen Bohrer benötigst, sondern du kannst den Dübel selbst direkt in die Wand schrauben.

In Gipskartonplatten besitzen diese Dübel einen Haltewert von zwischen 15 und 22 kg je Befestigungspunkt.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eine hohe Quantität bei deinen Trockenbaudübeln benötigst, dann wirst du kaum etwas Besseres finden.

Die besten Trockenbaudübel für Heim- und Handwerker

Diese Dübel gehören zu den sogenannten Gipskartondübeln. Für einige Projekte kommt man an diesem Produkt nicht vorbei. Die Montage von Garderoben, Hängeschränken und vielen anderen Gegenständen an Gipskartonplatten geht schnell und leicht.

Bei den 90 Dübeln werden perfekt passende Schrauben mitgeliefert. Das Beste an diesen Trockenbaudübeln ist, dass sie auch als Spreizdübel fungieren können. Damit bieten sie eine multifunktionale Reserve für Heim- und Handwerker und finden fast überall Gebrauch.

Bewertung der Redaktion: Für Projekte im eigenen Heim oder auf der Baustelle können wir dir diese Dübel nur wärmstens empfehlen.

Die besten vielseitigen Trockenbaudübel

Beim Kauf dieser Trockenbaudübel erhältst du gleich 100 Gipskartonbügel aus Zink-Druckguss. Sie eignen sich zum Einsatz bei Einfach-Beplankungen oder in reduzierten Hohlräumen. Ihre Länge beträgt 32 mm. Diese Dübel dienen zur Befestigung von Kabelkanälen, Rohrschellen, Bildern und vielem mehr.

Durch ihre Spitze braucht man kein zusätzliches Setzwerkzeug für eine punktgenaue Verarbeitung. Geeignet sind sie für Einfach- und Doppelgipskarton-, sowie Gipsfaserplatten.

Bewertung der Redaktion: Hier erhältst du gleich eine größere Menge vielseitiger Trockenbaudübel.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Trockenbaudübel kaufst

Wofür brauche ich Trockenbaudübel?

Wenn du Möbel und Geräte (wie zum Beispiel Lampen) kaufst, die an die Wand montiert werden müssen, werden Dübel mitgeliefert. Diese sind jedoch sehr günstig in der Herstellung und reichen oft nicht aus. Denn diese sind nicht an deine Wände zu Hause angepasst.

Heutzutage brauchst du Trockenbaudübel, um deine Wandschränke aufzuhängen. (Bildquelle: Unsplash/ rustic vegan)

Heutzutage haben die meistens Wohnungen eben nicht mehr die klassischen Betonwände oder ein sogenanntes Vollmauerwerk. Dann hat man den Schlamassel: die Dübel halten nicht oder gehen kaputt.

Was dann in den meisten Fällen hilft, sind Trockenbaudübel. Sie schaffen Abhilfe für die lästigen kleinen Billigdübel und garantieren festen Halt in allen Wänden – auch für schwere Hängeschränke.

Welcher Untergrund eignet sich für Trockenbaudübel?

Einfache Antwort: so gut wie jeder Untergrund ist für Trockenbaudübel geeignet. Jedoch kommt es dabei auf die Art des Dübels an: Trockenbaudübel ist nicht gleich Trockenbaudübel.

Es kann passieren, dass in einer Wohnung zum Beispiel Lochziegel verbaut wurden oder sich andere größere Hohlräume hinter dem Putz verstecken – für solche Fälle gibt es passende Hohlraumdübel, usw.

Dort wo sie gebraucht werden, finden Trockenbaudübel Halt: Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten, Holzspanplatten, Sperrholzplatten – und das sind nur ein paar Beispiele für mögliche Untergründe.

Mit einem Trockenbaudübel kannst du übrigens deinem Akkuschrauber benutzen, um die Schrauben in die Wand anzubringen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Trockenbaudübel vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen den vielen verschiedenen Trockenbaudübeln entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Dübel miteinander vergleichen solltest, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Belastbarkeit

Egal für welches Projekt: wie viel Gewicht ein Dübel aushält, ist entscheidend für dessen sichere Benutzung. Du willst doch nicht, dass deine Lampe, dein Fernseher, dein Bild oder einer deiner Hängeschränke einfach aus dem Nichts hinunterfällt.

Die gesamte Belastbarkeit hat mehrere zu beachtende Faktoren:

  • Art des Dübels (GK, Universaldübel, etc.)
  • Material des Dübels (Nylon, Aluminium, etc.) und der Wand (Gipskarton, Lochziegel, etc.)
  • Länge des Dübels (je länger, desto mehr Gewicht)
  • Wand oder Decke (Decke hat mehr Eigengewicht, hält daher weniger)
  • Abstand der Dübel zu einander

Die letzten zwei Punkte sollte nicht unterschätzt werden:

Das sogenannte Flächengewicht beeinflusst das Verhalten einer Wand maßgeblich. Die Einheit ist kg/m² also Gewicht pro Quadratmeter.

Bei der Wandmontage solltest du dies stets im Hinterkopf behalten. Wie viel Gewicht ein Dübel normalerweise halten kann, steht auf der Verpackung. Wenn du dir unsicher bist, wende dich an einen Experten.

Art

Die Art des Dübels hängt vom Gebrauch ab:

  • Während sich Gipskartondübel nur für Gipsplatten eignen, sind Kippdübel und Hohlraumdübel für alle Trockenbaumaterialien geeignet.
  • Hohlraumdübel sind für schwere Lasten an Hohlwänden die optimale Wahl, da sie hier ihre höchste Tragkraft aufweisen.
  • Kippdübel eignen sich für Wände und Decken im Trockenbau hervorragend. Sie können auch als Spreizdübel in Feststoffen fungieren.
  • Federklappdübel eignen sich am besten für die Montage an Decken, hinter denen ein Hohlraum vorliegt (beim Trockenbau üblich).
  • Universaldübel eignen sich als herkömmliche Spreizdübel, können sich aber auch bei Bedarf wie ein Hohlraumdübel verknoten. Diese sind am besten, wenn man sie auf Vorrat hat und schnell einen Dübel braucht.

Größe

Die Größe des Dübels hängt auch mit der Wahl der Schraube zusammen – beide müssen aufeinander abgestimmt sein. Holzschrauben sollten 1 bis 2 mm kleiner sein als der Dübel und etwas länger, metrische Schrauben müssen passgenau sein (M4, M6 usw.). Manchmal werden solche Schrauben mitgeliefert.

Standardmäßig gibt es Hohlraumdübel mit 4 bis 8 mm Durchmesser und einer Länge von ca. 3  bis 7 cm. Das Bohrloch sollte genau denselben Durchmesser haben wie der Dübel. Verschiedene Gipskartondübel haben meist ähnliche Größen von ca. 2 bis 4 cm Länge. Für sie eignen sich Schrauben mit 4 – 5 mm Durchmesser.

Bei Kippdübeln muss das Bohrloch mehrheitlich deutlich größer sein als die nachher verwendete Schraube. Hier werden vorwiegend 4 und 5 mm Schrauben benutzt – die Länge des Dübels ist hier größtenteils nicht relevant.

Material

Die zwei Materialien, die am meisten bei Dübel verwendet worden sind verschiedene Kunststoffe (z. B. Nylon, Glasfaserverstärkung) und Metall (z. B. Aluminium, verzinkt). Des Weiteren sind bei Metalldübeln größtenteils metrische Schrauben benötigt (M4 etc.), bei Kunststoffdübeln eher Holzschrauben (mit Spitze).

(Titelbild: pixabay / HolgersFotografie)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte