Zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

20Stunden investiert

3Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Tauchkreissägen oder auch Tauchsägen genannt, eignen sich für präzises Arbeiten mit den unterschiedlichsten Materialien, in erster Linie werden sie jedoch zum Schneiden von Laminat oder Parkett genutzt. Sie sind nicht allzu schwer, was die Handhabung angeht und sorgen – wie in diesem Artikel noch deutlich gemacht wird – für ein regelrechtes Abtauchen des Nutzers in die bearbeiteten Materialien.

Unser Tauchkreissägen-Ratgeber soll dir dabei helfen, die für dich beste Tauchkreissäge zu finden. Wir haben verschiedene Arten, darunter kabelbetriebene Tauchkreissägen sowie Mini- und Akku-Tauchkreissägen, miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet. Dies soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich gestalten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einer Tauchkreissäge sind das Sägeblatt und der Motor der Säge nicht fest, sondern absenkbar. Diese flexible Art des Sägens sorgt für ein Gefühl des Eintauchens in die bearbeiteten Materialien.
  • Grundsätzlich unterscheiden sich Tauchkreissägen in der Art ihres Antriebs und ihrer Leistung. So gibt es beispielsweise Sägemaschinen, die durch einen Akku angetrieben werden, andere hingegen benötigen einen Kabelanschluss.
  • Die Säge muss auf die Führungsschiene perfekt abgestimmt sein, denn nur so sind optimale, millimetergenaue Schnitte möglich.

Tauchkreissäge Vergleich: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround-Tauchkreissäge

Die Tauchkreissäge ist eine zuverlässige Sägemaschine mit einer Leistung von 1200 Watt. Die ergonomisch geformten Griffe sorgen dafür, dass auch über einen längeren Zeitraum bequem gearbeitet werden kann. Das Produkt hat die Maße 27 x 72 x 26 cm und wiegt 8,32 Kilogramm.

Es handelt sich hierbei um eine kabelbetriebene Tauchkreissäge inklusive zwei Führungsschienen. Diese sind aus Aluminum gefertigt und 70 cm lang.

Bewertung der Redaktion: Falls du nach einer kostengünstigen Maschine suchst, die vielseitig einsetzbar ist und präzise schneiden kann, dann ist das hier die perfekte Tauchkreissäge.

Die beste Akku-Tauchkreissäge


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (18.05.22, 06:44 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 20:46 Uhr)

Diese Tauchkreissäge ist eine Tauchkreissäge mit einer Leistung von 1200 Watt. Was diese Säge auszeichnet, ist, dass sie an keinen Kabelanschluss gebunden und somit auch außerhalb der Werkstatt einsetzbar ist. Ein bürstenloser Motor sorgt für mehr Ausdauer und eine längere Lebensdauer des Geräts. Die Maße dieser Sägemaschine betragen 50 x 30 x 50 cm und sie wiegt 5,1 Kilogramm.

Zudem ist diese Säge mit einem Sanftanlauf und einem Überlastschutz ausgestattet, wodurch ein angenehmes Arbeiten ermöglicht wird.

Bewertung der Redaktion: Möchtest du also mit deiner Tauchkreissäge mobil sein, so ist dieses Produkt zu empfehlen.

Die beste Tauchkreissäge für Profis

Die Tauchsäge ist die optimale Tauchkreissäge, wenn der Preis keine Rolle spielt und es nicht an Erfahrung mit Sägemaschinen mangelt. Sie ist dazu in der Lage, Metall problemlos und präzise zu schneiden und besitzt mit 1400 Watt eine hohe Leistung. Die Maße dieses Produktes betragen 44,5 x 39,5 x 36 cm und es wiegt 5,14 Kilogramm.

Geeignet ist diese Sägemaschine in erster Linie für den anspruchsvollen Werkstattbetrieb, wer also nur nach einer Tauchkreissäge zum gelegentlichen Schneiden sucht, ist mit der Allround-Tauchkreissäge besser beraten. Durch hochwertige Maschinenkomponenten, einem Präzisionssägeblatt und passendem Führungsschienensystem ermöglicht diese Säge präzise und kraftvolle Schnitte.

Bewertung der Redaktion: Diese Tauchkreissäge eignet sich mit der Präzision und Leistung besonders für Profinutzer.

Die beste vielseitige Tauchkreissäge

Diese Tauchkreissäge ist kabelgebunden und hat eine Leistung von 1200 Watt. Sie hat eine Klingenlänge von 160 Millimeter und einen Geräuschpegel von ‎95 dB. Durch diesen leistungsgstarken Motor kann diese Säge einen ungehinderten und präzisen Tauchschnitt erstellen. Sie hat die Maße 34 x 23 x 26 cm und ist 7,42 Kilogramm schwer.

Die Tauchkreissäge ist mit einem Splitterschutz ausgestattet und erstellt so splitterfreie Kanten. Zudem kann diese Säge sehr vielseitig angewendet werden. Beispiele sind hier Naturhölzer, Spanplatten, Sperrholz und doppelseitig beschichtete Platten.

Bewertung der Redaktion: Diese Säge hat eine starke Leistung, hat einen Splitterschutz und kann sehr vielseitig eingesetzt werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Tauchkreissäge kaufst

Was ist eine Tauchkreissäge?

Eine Tauchkreissäge ist eine Maschine, mit der man beispielsweise Holz, Metall oder ähnliche Materialien sägen kann. Hierfür wird ein Sägeblatt aus Metall verwendet. Ist die Führungsschiene optimal auf die Tauchkreissäge abgestimmt, so sind millimetergenaue Schnitte möglich.

Was die Tauchkreissäge ausmacht, ist, dass das Einsägen in das Material von oben vorgenommen wird anstatt von der Seite. Dies erklärt auch den Namen dieser Säge.

Die Kreissäge wurde 1780 von Gervinus erfunden. Schnitte von Tauchkreissägen kommen denen einer professionellen Formatkreissäge nahe, sofern, wie bereits erwähnt, die Führungsschiene zum Sägeblatt passt.

Tauchkreissäge-2

Die Zähne des Sägeblattes können bei Sägemaschinen sehr scharf sein. Aus diesem Grund gilt: Besondere Vorsicht im Umgang mit diesen!
(Bildquelle: pixabay / jade87)

Was kann eine Tauchkreissäge?

Die Tauchkreissäge eignet sich hervorragend zum Zuschneiden von Laminat oder Parkett. Teile können in gewünschte Größen gesägt und für die Konstruktion diverser Projekte genutzt werden. Durch das Sägen aus der Vogelperspektive hat man zu jeder Zeit eine gute Übersicht, was die Leichtigkeit der Benutzung nochmal unterstreicht.

Was Tauchkreissägen außerdem auszeichnet, ist ihre Präzision. So lassen sich die Breite und Länge des geschnittenen Holzes auf leichte Art bestimmen. Aus diesem Grund sind sie auch für sowohl Heimwerker, als auch Handwerker bestens geeignet.

Der zügige Arbeitsfortschritt, der dank der Nutzung einer Tauchkreissäge gewährleistet ist, spart dem Nutzer zudem wertvolle Zeit.

Das Sägen von oben bietet eine ausgezeichnete Übersicht.

Was ist vor dem Kauf einer Tauchkreissäge zu beachten?

Zunächst mal sollte man sich überlegen, was man mit der Tauchkreissäge denn verarbeiten möchte. Geht es um Holz, eignet sich eine Tauchbandsäge mit ca. 1200 Watt. Geht es um härtere Materialien, eignet sich wiederum eine Tauchkreissäge mit ca. 1400 Watt. Des Weiteren sollte man vorher abwägen, ob man stationär oder mobil arbeiten möchte, wobei anzufügen ist, dass die stationäre Verarbeitung des Materials sich eher für große Schnittbreiten eignet. Möchte man mobil sein, so benötigt man eine Akku-Tauchkreissäge, andernfalls ist die Kabel-Tauchkreissäge zu empfehlen.

Eine passende Führungsschiene und Staubabsaugung vereinfachen die Nutzung außerdem enorm, aus diesem Grund sollte hierauf auch ein besonderes Augenmerk gelegt werden.

Tauchkreissäge-3

Die Arbeit einer Säge erfordert ein hohes Maß an Konzentration.
(Bildquelle: pixabay / skeeze)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tauchkreissägen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Tauchkreissägen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Tauchkreissägen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Gewicht

Eine gute Sägequalität steht bei Tauchkreissägen an erster Stelle. Hierbei spielt das Gewicht eine nicht unerhebliche Rolle. Denn je leichter die Tauchkreissäge ist, desto länger kann präzise mit ihr gearbeitet werden. Zumal man diese mit seiner Muskelkraft bedienen muss. Je schneller man ermüdet, desto langsamer schreiten Projekte voran.

Bei Akku-Tauchkreissägen spielt das Gewicht zusätzlich beim Transport eine Rolle. Auch hier gilt: Leichtere Modelle haben den schweren gegenüber einen großen Vorteil.

Tauchkreissägen wiegen in der Regel zwischen 5 und 15 Kilogramm.

Leistung

Wichtig ist es, zu wissen, was man überhaupt mit seiner Tauchkreissäge schneiden möchte. Je nachdem kommen unterschiedliche Sägemaschinen in Frage.

Möchte man beispielsweise lediglich dickes Holz oder weichere Materialien verarbeiten, so sind, wie bereits oben ausgeführt, Tauchkreissägen mit einer Leistung von unter 1200 Watt bestens geeignet. Geht es allerdings um härtere Materialien als Holz, so wird eine Tauchkreissäge mit hoher Leistung benötigt.

Es gilt: Je höher die Leistung, desto leichter gelangt man durch die Materialien. Ist die Leistung nicht hoch genug für das bearbeitete Material, so kann der Prozess sehr lange dauern und das Sägen sich schnell zu einer Zerreißprobe für die Nerven entwickeln.

Maße

Eine handliche Tauchkreissäge ist von großem Vorteil. Der Umgang mit angenehm geformten Sägen erleichtert und beschleunigt die Arbeit in ähnlicher Art wie ein geringes Gewicht. Vergleichbar ist hier der große Karton, der beim Umzug transportiert werden muss, allerdings nicht durch die Tür passt: Unhandlichkeit kann also auch bei leichten Objekten einen entscheidenden Nachteil darstellen.

Die Tauchkreissäge sollte nicht in der Nähe von Kindern verwendet werden. Wichtig ist, eine Tauchkreissäge in der Größe zu finden, die zu dir selbst passt und mit der du dich wohl fühlst. Ein Tipp wäre, sich Sägen im nächsten Baumarkt anzusehen und verschiedene Größen in die Hand zu nehmen, um ein Gefühl für Maße entwickeln zu können.

Tauchkreissäge-1

Die Tauchkreissäge hat es in sich. Mit ihr wird jede Hobby-Werkstatt enorm aufgewertet.
(Bildquelle: unsplash / greysonjoralemon)

Extras

Bei Tauchkreissägen gibt es viele verschiedene Add-Ons. Es ist zu beachten, ob die gewünschte Tauchkreissäge mit diesen auch kompatibel ist und ob die Extras bereits im Lieferumfang enthalten sind oder ob sie unter Umständen separat eingekauft werden müssen.

Da eine Führungsschiene essentiell für die Benutzung von Tauchkreissägen ist, sollte dem Nutzer mindestens eine zusätzliche Schiene mitgeliefert werden. Es ist zu beachten, dass diese auch zum Sägeblatt passt, da dies die Voraussetzung für erfolgreiches Sägen ist. Neben der Führungsschiene ist eine Staubabsaugung von Vorteil, welche das Sägemehl schnell und effizient beseitigen kann. Ein weiteres Extra ist das Sichtfenster. Es ermöglicht dem Handwerker, zu jeder Zeit die Übersicht zu behalten. Unterschätzt wird häufig der Splitterschutz, da man ja schließlich beim Arbeiten auch vorsichtig sein könne. Jedoch kann ein Mensch nicht über alles die Kontrolle behalten, aus diesem Grund passieren auch trotz gebotener Vorsicht Unfälle.

(Bildquelle: Photovs/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte