Zuletzt aktualisiert: 30. August 2021

Ob Schrank, Ständer oder Stange: eine Standgarderobe ist äußerst nützlich. Das Gute an ihr ist nämlich, dass sie all jene Sachen verstauen, die man schnell griffbereit haben will, sobald man das Haus verlässt bzw. schnell verstaut haben will, sobald man das Haus wieder betritt.

Auf der Suche nach der richtigen Standgarderobe wollen wir dir deshalb mit diesem Artikel helfen. Hier findest du empfehlenswerte Produkte, wichtige Kaufkriterien und allgemeine Informationen rund ums Thema.




Standgarderobe Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Hier sind unsere Top Garderobenständer:

Die beste verstellbare Standgarderobe

Der höhenverstellbare Kleiderständer von Songmics kann sowohl in Länge, als auch Höhe stufenlos der vorhandenen Raumgröße angepasst werden. Der Garderobenständer passt sich so Raumlängen von 101 – 166 cm an und kann zwischen einer Höhe von 113 bis 198 cm eingestellt werden.

Die besonders tiefe Fußleiste von 49 cm macht die Standgarderobe sehr stabil, sodass die beiden Kleiderstangen mit jeweils bis zu 25 kg an Kleidung behängt werden können.

Bewertung der Redaktion: Dieser Kleiderständer kommt schlicht, verstellbar und belastbar daher. Mehr kann man sich von einer Standgarderobe nicht wünschen!

Die beste runde Standgarderobe

Der Garderobenständer von Deuba verfügt mit seinem rundem Marmorfuß über eine gute Standfestigkeit. Da er auch generell eine runde Form besitzt, nimmt er nur wenig Platz ein und passt somit in jede Zimmerecke und jeden Flur.

Insgesamt befinden sich am Kleiderstände vierzehn verchromte Metallhaken, ein drehbarer Kranz für Kleidung und Accessoires, sowie ein Schirmständer.

Bewertung der Redaktion: Hier kann man alle seine Must-Haves super verstauen. Wenn du also mal spät dran bist, hast du alles gleich griffbereit.

Die beste mobile Standgarderobe

Der Kleiderständer von Songmics ist im Gegensatz zu anderen Standgarderoben nicht mit Standfüßen ausgestattet, sondern stattdessen mit vier Rollen versehen. Diese vier Sicherheitsrollen lassen sich um 360 ° frei drehen und durch Bremsen festzurren.

Dadurch, dass seine Metallkonstruktion mit Edelstahl überzogen ist, bewirbt sich der Ständer als korrosionsbeständig und stabil.

Bewertung der Redaktion: Dieser Garderobenständer beweist mit seiner mobilen Funktion, dass nicht immer alles an Ort und Stelle sein muss.

Die beste Standgarderobe im Vintage-Design

Der Kleiderständer von Songmics besticht durch seine besondere Aufmachung im Vintage-Look. Dabei bietet er neben den weißen Verzierungen eine Menge Stauraum. Im oberen Bereich ist Platz um Kleidung, Hüte und Taschen aufzuhängen, auf den Ablagen unten um Schuhe abzustellen.

Rutschfeste Bodengleiter an den Füßen des Garderobenständers sorgen dafür, dass dieser auch auf unebenen Flächen seine Standfestigkeit beibehält.

Bewertung der Redaktion: Dass diese Standgarderobe optisch ein richtiger Hingucker ist, macht ihn nicht minder stabil oder funktional.

Standgarderobe: Kauf- und Bewertungskriterien

Eine Standgarderobe kauft man nicht alle Tage. Worauf man beim Kauf achten sollte, war auch uns um ehrlich zu sein nicht wirklich geläufig.

Wir haben daher für dich herausgefunden, dass folgende Kriterien entscheidend sind:

Material

Viele Standgarderoben bestehen aus Metall oder Edelstahl oder einer Mischung aus beiden. Dabei werden oft Einzel- bzw. Verbindungsteile aus Kunststoff verbaut während andere mit Chrom überzogen werden. Nicht selten sind Garderobenständer auch aus Holz gefertigt – sowohl aus Massivholz als auch aus Furnierholz.

Befestigung

Der Großteil aller Standgarderoben verfügt – je nach Größe – über vier bis sechs feste Standfüße. Bei fahrbaren Kleiderständern befinden sich an dieser Stelle drehbare Rollen. Kleiderstangen hingegen lassen sich mit, aber auch ohne Bohren direkt zwischen Boden und Decke montieren.

Ausstattung

Mit wenigen Ausnahmen lassen sich auf jeder Standgarderobe Kleidung, Schuhe und sonstige Accessoires unterbringen. Dies geschieht entweder durch Haken zum Aufhängen oder Ablagen zum Einräumen. Der ein oder andere Garderobenständer verfügt zusätzlich über einen Spiegel, über eine Sitzbank oder auch über einen Schirmständer.

Standgarderobe: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Obwohl die Standgarderobe ein allseits bekanntes Möbelstück ist, welches im Grunde genommen keiner großen Erklärungen bedürfen sollte, haben auch wir uns einige Fragen gestellt, die wir dir hier beantworten wollen:

Standgarderoben gehören nicht nur im Einzelhandel zu den Top Lager- und Ausstellungs-Möbelstücken. Auch in den eigenen vier Wänden sind Standgarderoben aufgrund ihrer Vielseitigkeit nicht mehr wegzudenken. (Clark Street Mercantile / Unsplash)

Wie viel kostet eine Standgarderobe?

Maßgeblich für den Preis einer Standgarderobe sind ihr Material und ihre Maße. Schlichte Garderobenständer in Standardgröße und mit guter Qualität kosten regelmäßig zwischen 25 und 30 Euro.

Für wen eignet sich eine Standgarderobe?

Eine Standgarderobe eignet sich im Grunde für jedermann, denn hier lässt sich platzsparend so einiges verstauen. Dadurch, dass die meisten Ständer so funktional sind, findet man auch bei wenig Platz eine geeignete. Und dadurch, dass es sie darüber hinaus in verschiedenen Formen, Farben und Designs gibt, findet sich wiederum auch für jeden Geschmack eine passende.

Welche verschiedenen Designs von Standgarderoben gibt es?

Neben schlichten Standgarderoben, findet man ab und zu auch welche, die sich an einem bestimmten Einrichtungskonzept orientieren. Hierzu gehören beispielsweise Garderobenständer im Vintage-Look, im Industrial-Design, im Bauhaus-Stil, im Shabby-Chic und im Art Déco.

(Titelbild: Alyssa Strohmann / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte