Zuletzt aktualisiert: 14. April 2020

Willkommen bei unserem großen Spiegelschrank Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Spiegelschränke. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.
Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Spiegelschrank zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Spiegelschrank kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Spiegelschrank eignet sich für Jedermann, da er eine praktische Alternative zu einem Badspiegel darstellt, indem er viel versteckten Stauraum bietet.
  • Wandspiegel und Spiegelwände stellen Alternativen zum Spiegelschrank dar, wenn ein Schrank aufgrund der Größe nicht in dein Badezimmer passt.
  • Bei der Entscheidung für einen Spiegelschrank solltest du folgende Kriterien beachten: Farbe, Material, Oberfläche, Anzahl der Türen, Beleuchtung, Ausstattung und Smart-Home-Anbindung.

Spiegelschrank Test: Die Favoriten der Redaktion

Der beste Spiegelschrank für großen Stauraum

Dieser Spiegelschrank fällt durch seinen Korpus aus Holz und seine dunkelgraue Färbung auf. Aufgebaut sind seine Maße 72 x 76 x 20 cm (B x H x T). Der Schrank besitzt fünf Ablagemöglichkeiten und kann optional durch eine Beleuchtung erweitert werden.

Zudem besteht die Möglichkeit, den Spiegelschrank als Element einer dazu passenden Badezimmermöbilierung im Set zu erwerben. Dieses enthält bis zu zwei Badschränke und einen Waschbeckenunterschrank zusätzlich zum Spiegelschrank. Das Möbelstück ist FSC zertifiziert.

Kunden schätzen vor allem den großzügigen Stauraum, den der Schrank bietet. Zusätzlich zu den fünf Fächern außerhalb, besteht auch hinter dem Spiegel die Möglichkeit zur Aufbewahrung größerer Gegenstände. Dies ist besonders einfach, da das integrierte Regalbrett höhenverstellbar ist.

Der beste Spiegelschrank mit LED-Beleuchtung

Hierbei handelt es sich um einen Spiegelschrank mit drei Türen, welcher sechs höhenverstellbare Glaseinlegebögen besitzt. Seine Maße betragen ca. 70 x 75 x 16 cm (B x H x T). Bei diesem Schrank sind eine LED-Beleuchtung und eine Schalter-Steckdosenkombination inklusive. Die Griffe sind hochwertig mit metallenen Beschlägen. Der Spiegelschrank ist in zwei verschiedenen Farben und Größen erhältlich, sodass er an viele Badeinrichtungen angepasst werden kann.

Positiv fallen an diesem Schrank vor allem die einfache Montage und die hohe Qualität der Einzelteile auf. Zudem leuchtet die  eingebaute LED-Lampe jeden raum sehr gut und vollständig aus, sodass keine weitere Lichtquelle im Bad nötig ist.

Der stabilste Spiegelschrank

Der Schildmeyer Line up Spiegelschrank hat folgende Maße: 70,5 x 72,5 x 16 cm (B x H x T). Er ist mit drei Türen und sechs Glaseinlegeböden ausgestattet und besitzt eine Schalter-Steckdosenkombination hinter einer der Türen. Zudem enthält er eine LED-Beleuchtung im Oberboden. Sein Korpus besticht durch eine fühlbare Struktur, die einer Eiche nachempfunden ist.

Käufer heben bei diesem Schrank vor allem die Stabilität und die einfache Montage als Vorteile hervor. Weiterhin ist er qualitativ hochwertig und passt durch sein schlichtes Design in jede Wohnsituation.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Spiegelschrank kaufst

Für wen eignet sich ein Spiegelschrank?

Ein Spiegelschrank eignet sich für Jedermann. Im Normalfall ist ein Spiegel ohnehin Bestandteil eines jeden Badezimmers. Er hat den Vorteil, dass man sich einerseits selbst anschauen kann und er andererseits auch als Element der Raumgestaltung eine positive Wirkung erzielt.

Ein Spiegel lässt den Raum größer erscheinen, als er ist und löst durch die angenehmen Reflexionen ein Wohlgefühl aus. Genau diese Eigenschaften hat auch ein Spiegelschrank – jedoch bietet er zusätzlich noch Platz zur Unterbringung von Badartikeln.

Somit sollte ein guter Spiegelschrank in keinem Badezimmer fehlen. In Kombination mit einer passenden Beleuchtung bietet er zusätzlich eine angenehme Ausleuchtung des Waschbeckenbereichs. Diese wird ergänzt durch seine Möglichkeiten zur Verstauung von Drogerieartikeln, die eine schnell zugängliche Ordnungsfunktion ermöglichen.

foco

Wusstest du, dass du deinen Spiegelschrank sogar mit den Entertainment- und Kommunikations-Systemen in deinem Haus verbinden kannst? So kannst du sogar im Badezimmer alle Vorteile eines Smart-Home genießen.

Was kostet ein Spiegelschrank?

Die Kosten für einen Spiegelschrank sind sehr stark von der Ausführung und den Ausstattungsmerkmalen abhängig. Im Durchschnitt solltest du im Bereich von 50 € bis 200 € ein für dich passendes Modell finden. Dabei entscheidet sich der Preis meistens nach der Größe von Schrank und Spiegelfläche sowie der Beleuchtung und der Ausstattung mit Zubehör, wie zum Beispiel einem Smart-Home-Anschluss.

Die Kosten für einen guten Spiegelschrank belaufen sich auf 50 € bis 200 €. Dabei sind Größe und Ausstattung entscheidend. Außerdem ist es von Bedeutung, ob du den Schrank online oder im Möbelfachgeschäft erwirbst.(Bildquelle: unsplash.com / Liana Mikah)

Oftmals ist es zudem sinnvoll, verschiedene Angebote von Möbelfachgeschäften und Online-Anbietern zu vergleichen. Diese können sich in Qualität und Preis stark unterscheiden.

Wo kann ich einen Spiegelschrank kaufen?

Einen Spiegelschrank kannst du grundsätzlich in jedem Möbelfachgeschäft sowie in zahlreichen Online-Shops erwerben. Dabei gibt es jedoch einige Unterschiede in Qualität und Kosten.

Wenn du deinen Spiegelschrank in einem Möbelfachgeschäft kaufen möchtest, bieten sich unter anderem folgende an:

  • Höffner
  • IKEA
  • Dänisches Bettenlager
  • Möbel-Kaufhaus Zimmermann
  • Möbel Kraft

Denke bei diesen Vorschlägen aber daran, dass sich oft auch in lokalen Fachgeschäften echte Schätze auftreiben lassen. Diese können wir an dieser Stelle natürlich nicht aufzählen. Deshalb ist die Liste auf größere Möbelunternehmen beschränkt.

View this post on Instagram

🅰🆄🅵 🅶🅴🅷🆃🆂 … in die neue Woche ihr Lieben, guten Morgen! 🖤 Ich denke, die Hitzewelle haben wir überstanden, oder? 🔥🙃 Bei uns steht nach der arbeitsreichen letzten Woche am Haus erstmal eine kleine „Pause“ an. Wir hoffen, dass unsere lang ersehnten Plissee‘s diese Woche geliefert werden und wollen einen Termin mit unserem Carportbauer ausmachen, damit dieser das finale Aufmaß nehmen kann. ✖️Was habt ihr vor? ✖️ Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche! #bath #bathroom #badezimmer #bad #masterbad #bathroominspiration #betonoptik #spiegelschrank #begehbaredusche #fliesen #betonoptikfliesen #waschtisch #eiche #eichenholz #parkett #dielen #eichenboden #interiorinspo #interior #interior_and_living #living4interior #whiteinterior #häuslebauer #häuslebauer2019 #hausbau #hausbau2019 #bauherren #neubau #eigenheim #solebich

A post shared by ᕼᗩᑌᔕᗷᗩᑌ & IᑎTEᖇIOᖇ (@stadtlandhaus) on

Vor allem durch eine persönliche Beratung können Fachgeschäfte im Normalfall punkten. Hierbei solltest du aber beachten, dass in diesen die preise für Spiegelschränke oft deutlich höher sind, als in vergleichbaren Online-Shops. Damit geht aber zumeist auch eine hohe Qualität einher, welche man in alternativen Online-Angeboten teilweise missen muss.

Einige Online-Shops, welche Spiegelschränke vertreiben, siehst du hier:

  • amazon.de
  • moebel.de
  • otto.de
  • home24.de
  • poco.de

In diesen und weiteren Internetshops hast du zumeist eine sehr große Auswahl an Spiegelschränken. Dafür haben nicht alle davon das gleiche qualitative Niveau. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf gut informieren.

Welche Alternativen gibt es zu einem Spiegelschrank?

Ein Spiegelschrank passt nicht zu jedem Einrichtungsstil. Aus diesem Grund gibt es einige Alternativen, welche hier Abhilfe schaffen. Im folgenden siehst du eine Übersicht der passendsten Lösungen:

Bezeichnung Beschreibung Preisspanne
Wandspiegel Einen Wandspiegel gibt es in allen Formen und Varianten. Hierbei handelt es sich um einen einfachen Spiegel ohne Zusatzmodifikationen. 20 € bis 100 €
Spiegelwand Eine Spiegelwand stellt die Möglichkeit dar, eine ganze Wand in einen Spiegel zu verwandeln. Dadurch wirkt der Raum optisch deutlich größer. ab 100 €

Eine vollwertige Alternative, welche die Schrankfunktion erhält, gibt es allerdings nicht. Diese Alternativen können allerdings beide keine Aufbewahrungsfunktion liefern. Aus diesem Grund kommst du, wenn dir der Ordnungsfaktor wichtig ist, nicht um einen Spiegelschrank drumrum.

Vollwertige Alternativen zu einem Spiegelschrank gibt es nicht. Wenn du auf die Aufbewahrungsfunktion verzichten kannst, bieten sich Wandspiegel und Spiegelwände als passende Einrichtungslösungen an. (Bildquelle: unsplash.com / Fares Hamouche)

Spiegelschränke gibt allerdings es in so vielen Größen, Farben und Formen, dass für jedes Badezimmer eine passende Modifikation dabei sein sollte.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Spiegelschränke vergleichen und bewerten

Wenn du dir einen Spiegelschrank kaufen möchtest, gibt es verschiedene Aspekte, die du beachten solltest:

  • Farbe / Material / Oberfläche
  • Anzahl der Türen
  • Beleuchtung
  • Ausstattung
  • Smart-Home-Anbindung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

In den folgenden Absätzen zeigen wir, worauf es bei den einzelnen Kaufkriterien ankommt.

Farbe / Material / Oberfläche

Farbe, Material und Oberfläche sind Kaufkriterien, denen bei der Auswahl eines Spiegelschrankes eine große Bedeutung zukommen sollte. Die Farbe ist im Grunde selbsterklärend.

Da es sich bei einem Spiegelschrank um ein Möbelstück handelt, sollte er selbstverständlich farblich auf die restliche Raumausstattung abgestimmt sein. Oftmals bieten sich hier schwarz- oder weiß-Töne an, da Holzfarben meist schwer aneinander anpassbar sind. Alternativ ist es natürlich auch möglich , die gesamte Bad-Möbilierung in einem Set zu kaufen.

Noch wichtiger als die Farbe ist aber das Material und damit die Oberfläche.

Da Spiegelschränke für gewöhnlich im Badezimmer angebracht sind, sollten sie unbedingt aus einem wasserfesten Material bestehen, bzw. eine wasserfeste Oberfläche besitzen.

Ist dies nicht der Fall besteht die Gefahr, dass Wasser in die Ritzen eindringt und das Material aufschwemmt. Um das zu vermeiden ist im Notfall eine wasserfeste Lackierung nötig. Nur so hat man über einen längeren Zeitraum Freude an seinem Badmobiliar.

Anzahl der Türen

Auch die Anzahl der Türen kann für die Kaufentscheidung bedeutsam sein. Je nachdem, wie viel Stauraum du benötigst und wie groß die Artikel sind, die du unterbringen möchtest, solltest du dich für eine Variante mit mehreren kleineren Türen oder ein bis zwei großen Türen entscheiden.

Ein weiterer Vorteil, den Türen am Spiegelschrank bieten ist die Tatsache, dass du durch das Öffnen und Schließen der Türen den Winkel des Spiegels ausrichten kannst. Dadurch ist es im Idealfall möglich, dass du dich von bis zu drei Seiten gleichzeitig betrachten kannst.

Beleuchtung

Eine ausreichende und gute Beleuchtung ist für einen Badspiegel essenziell. Oftmals reicht die Beleuchtung im bad nicht aus, damit man sich im Spiegel schattenfrei und deutlich anschauen kann. Aus diesem Fall ist es lohnenswert, einen Spiegel mit integrierter LED-Beleuchtung zu erwerben. Dabei solltest du auf eine angenehme Farbtemperatur und eine passende Ausrichtung zum Zimmer hin achten. Nichts ist schlimmer als eine Lampe die blendet oder zu dunkel ist.

Je nachdem, ob das Bad selbst über ein Fenster und somit eine natürliche Beleuchtung verfügt, stellt zudem eine dimmbare Beleuchtung eine Option dar. Dadurch kannst du je nach Wunsch die Helligkeit des Lichts einstellen.

Ausstattung

Ein Spiegelschrank kann neben einer LED-Beleuchtung noch weitere Ausstattungsmerkmale aufweisen. Beispielhaft sind folgende Modifikationen möglich:

  • extra Waschtischbeleuchtung
  • extra Kosmetikspiegel
  • integrierte Spiegelheizung
  • Stufenlose Lichtsteuerung über Sensortasten
  • Steckdosen und USB-Anschlüsse
  • Smart-Home-Anbindung

Diese zusätzlichen Ausstattungen kannst du je nach Bedarf wählen. Ein Kosmetikspiegel eignet sich zum Beispiel für dich, wenn du einen Vergrößerungsspiegel zu Schminken benötigst, der dich bei der Detailarbeit unterstützt. Eine Spiegelheizung hat wiederum den Vorteil, dass der Spiegel bei einer hohen Luftfeuchtigkeit nicht beschlägt.

Smart-Home-Anbindung

Eine weitere Aufwertung des Spiegelschranks ist durch eine Smart-Home-Anbindung möglich. So kann man die Beleuchtung ganz einfach über einen Schalter steuern, der an das heimische WLAN-Netz angebunden ist. Dies ermöglicht es dir, den Lichtschalter per App selbst von der Badewanne aus zu bedienen.

Die WLAN-Verbindung ist dabei unabhängig von der Internetverbindung. Das bedeutet, dass du die Funktion auch nutzen kannst, wenn dein Internetanschluss einmal streikt.

Zusätzlich ist es möglich, den Lichtschalter per Sprachsteuerung, zum Beispiel über einen Amazon Echo, anzusteuern.

Allerdings ist dies nicht die einzige Funktion, die im Smart-Home-Universum möglich ist. Auch folgende Gadgets lassen sich in deinen Spiegelschrank integrieren:

Bezeichnung Beschreibung
Bluetooth-Receiver + Lautsprecher ermöglicht das kabellose Musikhören im Badezimmer
Docking-Station ermöglicht ein Aufladen des Handys im Badezimmer

Grundsätzlich sind die Möglichkeit in diesem Feld aber nach oben offen. Deiner Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Im folgenden Diagramm siehst du eine Übersicht über die Preisspanne aller von uns näher untersuchten Spiegelschränke:

Insgesamt hat die Analyse von 245 Spiegelschränken ergeben, dass du einen Durchschnittspreis von 100 € bis 200 € erwarten kannst. In diesem Bereich liegt im Normalfall das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Spiegelschrank

Wie montiert man einen Spiegelschrank?

Auf folgende Art und Weise kannst du einen durchschnittlichen Spiegelschrank am einfachsten montieren:

  1. Stromversorgung für das Bad ausschalten
  2. Abstand zwischen den Fixierungsöffnungen mit einem Bleistift an der Wand auftragen
  3. Löcher Bohren, die der Länge der Dübel + 10 mm entsprechen
  4. Dübel in die Bohrlöcher stecken und die Befestigungshaken einschrauben
  5. Badezimmerspiegel an den Befestigungshaken montieren
  6. Stromkabel anschließen
  7. Stromversorgung wieder einschalten

Zum besseren Verständnis haben wir an dieser Stelle noch ein Video eingefügt, das die Montage eines Spiegelschrankes gut erklärt:

Sollte dir auch dieses Video nicht helfen, weil du zum Beispiel eine andere Montageart benötigst, kann sich ein erweiterter Blick auf Youtube lohnen. Ansonsten ist es natürlich immer sinnvoll, angegebene Service-Rufnummern der verkäufer zu nutzen, bevor man die Montage fehlerhaft vornimmt.

Den Spiegelschrank im Bad
richtig montieren & aufhängen
Arbeit für Zwei

Wir empfehlen, den Spiegelschrank zu zweit aufzuhängen, denn Spiegelschränke können sehr schwer sein. Zudem haben sie zerbrechliche Teile, weshalb Sie mit zwei Personen immer sicherer hantieren. (Quelle: Reuter 2019)

Wie hoch sollte ein Spiegelschrank hängen?

Ein Spiegelschrank hängt grundsätzlich richtig, wenn du dich darin gut sehen kannst. Als Richtwert wird eine Unterkantenhöhe von 1,15 m bis 1,25 m angesehen. Dabei hängt der Schrank etwa 20 bis 40 cm oberhalb des Waschbeckens. Abhängig von der Höhe des Schranks schließt dieser oben auf einer Höhe von 1,90 bis 2 m ab.

Ein Spiegelschrank sollte im Durchschnitt auf einer Höhe von 1,20 angebracht werden. Er hängt dabei etwa 20 bis 40 cm oberhalb des Waschbeckens. (Bildquelle: unsplash.com / Alex Lopez)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Literatur

[1]https://www.emero.de/life/welcher-spiegelschrank-passt-zu-mir.html

[2]https://www.neuesbad.de/magazin/spiegelschrank-oder-wandspiegel/https://www.neuesbad.de/magazin/spiegelschrank-oder-wandspiegel/

[3]https://www.haushaltstipps.net/spiegelschrank-anbringen/

[4]https://www.reuter.de/magazin/spiegelschrank-richtig-aufhaengen.html

Bildquelle: 123rf.com / Katarzyna Białasiewicz

Warum kannst du mir vertrauen?

Ines ist gelernte Raumausstatterin und kennt sich mit allem rund ums Thema Haus aus. Sie bloggt nicht nur über die neuesten Möbeltrends, sondern gibt auch Tipps zur Sauberkeit und zu aktuellen Inneneinrichtungsthemen.