Zuletzt aktualisiert: 30. Dezember 2021

Willkommen bei unserem großen Sekundenkleber Artikel. Hier präsentieren wir dir einige Sekundenkleber. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Sekundenkleber zu finden. Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Sekundenkleber kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Sekundenkleber sind optimal um Reparaturen oder kleine Klebeaufgaben in kürzester Zeit zu erledigen.
  • Die starke und schnell trocknende Festigkeit von Sekundenkleber ist vorteilhaft um diese auf verschiedene Materialien wie Kunststoff, Gummi oder Holz zu werden.
  • Je nach Viskosität und Verpackungsform eignet sich der Sekundenkleber in jeder möglichen Situation etwas binnen von Sekunden zu verkleben und gut zu fixieren.

Sekundenkleber: Favoriten der Redaktion

Der beste Sekundenkleber in der Dosierflasche


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (08.05.22, 04:54 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 20:39 Uhr)

Dieser Sekundenkleber befindet sich in einem Dosierspender, welcher durch die feine Dosierspitze ein möglichst präzises und tropffreies Auftragen des Klebstoffes möglich ist.

Nebenbei ist dieser Sekundenkleber stark klebend und sehr flexibel. Laut Hersteller ist er ebenso noch vibrationsdämpfend und bruchsicher. Viele Käufer loben diesen gelartigen Kleber, denn dadurch ist das Arbeiten damit viel einfacher.

Fazit: Dieser Sekundenkleber für die verschiedensten Materialien geeignet, was vor allem beim Basteln sehr gut ist. Mikro-Gummipartikeln machen dieses Produkt sehr flexibel.

Der beste Sekundenkleber für industrielle Zwecke

Dieser Profi-Kleber bietet dir zwei Fläschchen mit gesamt ca. 60 Gramm. Laut Hersteller ist dieser Klebstoff einzigartig und hat eine größere Klebekraft als ein normaler Klebstoff. Durch die Mischung aus Granulat und Klebstoff wird dieser Kleber vor allem für industrielle Zwecke genutzt.

Perfekt ist dieses Produkt um Gegenstände, welche zu Bruch gegangen sind zu reparieren wie zum Beispiel Sprünge in der Stoßstande oder die abgebrochene Klingel vom Fahrrad.

Fazit: Der Klebstoff ist chemikalienresistent und trocknet transparent. Die Klebeverbindungen halten sehr gut und der Zusatz von Granulat macht einen Unterschied. Verklebungen mit Metall schafft dieses Produkt sehr gut.

Der beste spülmaschinenfeste Sekundenkleber

Dieser Sekundenkleber kommt in 3 Tuben zu je 1 Gramm. Dadurch hast du keine so große Menge offen, die eintrocknen kann. Die kleinen Tuben werden in einer praktischen Aufbewahrungsbox angeboten.

Die flüssige Form des Klebstoffes ist ideal um kleine Ecken und Spalten zu verkleben. Die verklebten Gegenstände können auch in der Spülmaschine gewaschen werden. Ideal also für zerbrochenes oder abgesplittertes Geschirr.

Fazit: Wir schätzen die kleine Menge, da man im Alltagsgebrauch eher nicht so viel benötigt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Geruch des Klebstoffes kaum bemerkbar ist und der Klebstoff als sehr nützlich beim Modellbau erweist. Das Produkt hält was es verspricht.

Der beste Sekundenkleber für poröse Flächen

Dieser Sekundenkleber eignet sich hervorragend für Schnellreparaturen von kleinen, porösen Flächen. Außerdem überzeugt er wegen seiner hohen Kälte- und Hitzebeständigkeit und aufgrund seiner hohen Wasserfestigkeit.

Der Sekundenkleber klebt kraftvoll und das blitzschnell und er überzeugt mit seinen guten Langzeitklebeergebnissen. Das Gewicht des Sekundenklebers beträgt 4,5 g und er haftet dauerhaft auf Gummi, Leder, Porzellan und vielen anderen Kunststoffen.

Fazit: Weder Hitze noch Kälte kann diesem Kleber etwas anhaben. Die Tube ist relativ groß, sollte dir also lange dienen. Du kannst dieses Produkt fast überall anwenden und es lässt sich gut verteilen.

Der beste Sekundenkleber mit Rücksaug-Effekt


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (15.05.22, 08:48 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 20:39 Uhr)

Dieser Sekundenkleber bietet ein extrem starkes Klebemittel. Die Direct-Stop-Technology (Rücksaug-Effekt) sorgt dafür, dass ohne Tropfen geklebt wird. Der Klebstoff läuft hier nicht nach. Die Dosierspitze ist sehr fein, damit das Dosieren vom Kleber exakt ist.

Der Klebstoff fließt problemlos in kleinste Ecken und Spalten. Der Container sorgt dafür, dass der Kleber standsicher ist und nicht aus Versehen umfällt. Das Sekundenkleber ist spülmaschinenfest und wasserresistent. Er ist für das Kleben von vielen Kunststoffen, Porzellan, Metall, Gummi und Holz geeignet.

Fazit: Die Anwendung braucht hier vielleicht etwas Übung, da der Klebstoff flüssiger ist als andere Sekundenkleber. Dank der Dosierspitze kommst du damit aber in jeden Winkel. Die Klebetube lässt sich auch aufrecht hinstellen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Sekundenkleber kaufst

Wann solltest du Sekundenkleber verwenden?

Wenn man schnell etwas reparieren möchte, ist dieser Kleber perfekt! Der Klebstoff hält so gut wie auf allen möglichen Oberflächen und wird binnen von Minuten trocken und somit auch bereits belastbar.

Aufpassen sollte man unbedingt, dass der Klebstoff nicht in Berührung der Haut oder Augenlider kommt, denn diese können in kürzester Zeit verkleben.

Der Sekundenkleber reagiert bereits mit der Luft in Sekundenschnelle und härtet in wenigen Minuten aus. Um das beste Ergebnis zu erreichen, sollte man die Trocknungszeit auf ca. eine Stunde verlängern um auch sicherzustellen, dass der Klebstoff von innen ebenso ausgehärtet ist. (Quelle: FotoRieth / pixabay)

Im Haushalt, im Büro oder in der Werkstatt ist der Sekundenkleber nicht wegzudenken, denn da wird der Klebstoff sehr oft für kleine Reparaturen oder das schnelle Befestigen gebraucht. Das schnelle Trocknen und starke Haltbarkeit sind die großen Vorteile der Sekundenkleber.

Für welche Materialien eignet sich Sekundenkleber?

Grundsätzlich eignet sich Sekundenkleber auf allen Materialien. Besonders gut, aber auf Keramik, Metall und Glas. Für kleine Objekte und Oberflächen ist der Klebstoff gut eignet, daher ist der Kleber auch meist in kleinen Tuben erhältlich.

Gerne wird die Lieblingstasse oder Schmuck mit Sekundenkleber repariert. Möchte man aber größere Flächen miteinander verkleben.

Auf was musst du beim Kauf achten?

Bei Sekundenkleber sollte man die Beschreibungen auf der Packung beachten, denn diese zeigen, wie lange der Klebstoff trocknen muss, für welche Materialien er geeignet ist, wie die Viskosität ist und viele weitere nützliche und wichtige Informationen.

Die folgenden Eigenschaften sollte ein guter Sekundenkleber aufweisen:

  • Zeitangabe der Trocknungszeit
  • Stärke der Festigkeit
  • Angabe der Menge
  • Stoß-und/oder wasserfest
  • Material
  • Transparent
  • Viskosität des Klebstoffes
  • Angaben der Temperaturbeständigkeit
  • Anwendung für den Innen -und/oder Außenbereich

Weiters könnte man noch darauf achten, ob der Klebstoff spülmaschinenfest, vibrationsdämpfend und ein auslaufsicheres Gehäuse hat.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sekundenkleber vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du dich zwischen eine Vielzahl an Sekundenklebern entscheiden kannst.

Verpackungsform

Ein wichtiges Detail, was ebenso viele vergessen, ist die Form bzw. die Features der Verpackung von Sekundenkleber. Dieses Kriterium sollte man beachten, wenn man bereits im Vorhinein sein (Klebe-)Vorhaben weiß.

Die typische Form des Sekundenkleber besteht aus einer Tube und mit einem kleinen Verschluss, damit man präzise kleine Stellen verkleben kann. Wenn man etwas größere Flächen verkleben möchte, eignen sich Sekundenkleber, welche mit einem Pinsel zum Auftragen hergestellt werden.

Ebenso gibt es Sekundenkleber in einem Dosierspender, welche das Auftragen der gewünschten Menge deutlich vereinfachen.

Trocknungszeit

Das Wichtigste beim Sekundenkleber ist die schnelle Trocknungszeit, was uns der Name bereits verrät.

Im Schnitt beträgt die Aushärtungszeit von (flüssigen) Sekundenklebern zwischen 20 bis 60 Sekunden, abhängig von der Menge, der aufgetragen wurde und das Material, welches verklebt wurde.

Hier sollte man besonders die Informationen auf den Klebern selbst durchlesen, den diese enthalten genauere Instruktionen wie der Aushärtungsprozess aussieht. Obwohl der Klebstoff bereits in wenigen Minuten getrocknet erscheint, ist die verklebte Stelle erst nach einer oder mehr Stunden zu 100% belastbar.

Somit verhindert man, dass der von innen noch flüssige Klebstoff sich nicht von den Werkstoffen löst oder die Klebeverbindung bricht.

Viskosität

Neben der Verpackungsform und der Trocknungszeit spielt auch die Viskosität eine Rolle.

Abhängig von deinem Projekt, solltest du hier auf die Beschaffenheit des Sekundenklebers achten, denn diese können hilfreich beim Kleben werden. Zum Beispiel ist gelartige Sekundenkleber perfekt für das Werken im Heim, denn dieser tropft nicht und ist für raue Grundflächen sehr gut einsetzbar.

In den meisten Fällen eignet sich der dünnflüssige Sekundenkleber für jedes Vorhaben am Besten. Denn durch die flexible Elastizität und universelle Anwendungsbereiche lassen sich besonders kleine und verwinkelte Ecken gut verkleben.

Haltbarkeit / Festigkeit

Ein gut haltbares Ergebnis ist das was man sich von Sekundenklebern wünscht. Daher ist die Festigkeit des Sekundenklebers eine entscheidendes Kriterium. Denn man möchte schnelle und starke Resultate haben.

Der Sekundenkleber reagiert bereits mit der Luft in Sekundenschnelle und härtet in wenigen Minuten aus. Um das beste Ergebnis zu erreichen, sollte man die Trocknungszeit auf ca. eine Stunde verlängern um auch sicherzustellen, dass der Klebstoff von innen ebenso ausgehärtet ist.

Erst dann ist das Objekt belastbar, davor ist er bereits verklebt, aber eine Garantie, dass dies lange halten wird gibt es nicht. Hierzu sollte man sich die Bewertungen von verschiedenen Kunden zu unterschiedlichen Sekundenklebern nachlesen bevor man hier eine Entscheidung trifft.

Temperaturbeständigkeit

Ein anderes Kriterium, was eher in der Industrie eine Rolle spielt ist die Temperaturbeständigkeit von Sekundenklebern. Normale Sekundenkleberverbindungen lösen sich bei einer Temperatur ab 180 Grad  auf.

Bei etwas minus 50 Grad könnte die Klebeverbindung wohlmöglich brechen. Da dies im normalen Haushalten eher unwahrscheinliche Temperaturen sind, haben diese in der Industrie bzw. bei professionellen Arbeiten Bedeutung.

Hier sollte man auf die Produkteigenschaften der verkauften Sekundenkleber achten, denn diese weisen die Temperaturgrenzen des Klebstoffes auf.

(Bildquelle: 123rf / 111081713)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte