Schuhschrank
Zuletzt aktualisiert: 7. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Ob aus Holz, mit Sitzbank oder mit Spiegel – heutzutage steht in den meisten Haushalten ein Schuhschrank. Schuhschränke sind heute in einer Vielzahl an Stilen, Farben oder Bauarten erhältlich. Sie bieten Stauraum für die Lieblinge an unseren Füßen und bringen Ordnung in unsere Schuhsammlung. Ebenso geben sie uns die Möglichkeit, unsere Schuhe besser zu sortieren, als auf dem Boden.

Mit unserem großen Schuhschrank Test 2021 wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Schuhschrank zu finden. Wir haben zum Beispiel Schuhschränke mit Sitzbank oder mit Spiegel für dich verglichen und dir Vor- und Nachteile aufgelistet. So möchten wir dich bestmöglich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Schuhschränke sind mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet. Sie sind praktische Möbelstücke und Präsentations-Tools für Schuhliebhaber. Heute ist die Auswahl am Markt riesig.
  • In östlichen Kulturen sind Hausschuhe ein fester Bestandteil der Verhaltensregeln. Schuhschränke sorgen besonders dort, durch den ständigen Wechsel von Straßenschuhen zu Hausschuhen und umgekehrt, für Ordnung.
  • Es lohnt sich, für eine hygienische und ordentliche Schuhordnung einen Schuhschrank mit Bedacht auszuwählen. Auch das Material entscheidet über die Langlebigkeit und das Gewicht des Schuhmöbelstücks.

Schuhschrank Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die Auswahl an Schuhschränken ist riesig, aber nicht alle können mit ihrer Stabilität oder Kapazität überzeugen. Im Folgenden haben wir dir deshalb die 6 besten Schuhschränke herausgesucht, um dich bei der richtigen Wahl zu unterstützen. Hier geben wir dir direkte Produktempfehlungen und Begründungen.

Der beste Allround-Schuhschrank

Der schwarze Schuhschrank von Songmics hat zehn Einlegeböden und einen aufrollbaren Türvorhang, der sich mit Klettverschluss oben befestigen lässt. Der Vorhang lässt sich durch Reißverschlüsse einfach öffnen und schließen. Seitlich verfügt er über je zwei Taschen zur Aufbewahrung von Kleinteilen. Der Schrank ist 58x28x160 Zentimeter groß und ist für 27 Paar Schuhe ausgelegt. Das Leergewicht beträgt nur 2,12 Kilogramm.

Das Material ist Vlies-Gewebe und die Einlegeböden sind mit PP-Folie laminiert, sodass sie leicht mit einem feuchten Tuch gereinigt werden können. So können die Schuhe gut durchlüftet werden. Der Schuhschrank besteht aus einem rostbeständigen und verschleißfesten Stahlrohrrahmen mit Verbindungsstücken aus Kunststoff.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem günstigen, leicht aufzubauenden und großen Schuhschrank bist, empfehlen wir dir den Schuhschrank von Songmics.

Der beste Schuhschrank mit Spiegel

Dieser schicke weiße Schuhschrank von Intertrade hat einen Spiegel, der die komplette Front ausmalt. Die Größe ist 50x20x180 Zentimeter und er wiegt 29,65 Kilogramm. Nach Angaben des Herstellers passen 12 bis 18 Schuhpaare in den Schrank.

Das Material ist aus Holzdekor. Die Fächer sind aus hundert Prozent PP und zugleich abwaschbar. Da der Hersteller eine Kippsicherung empfiehlt, hat er auch Metallwinkel für die Montage an der Wand beigelegt. Eine Aufbauanleitung ist ebenfalls beigelegt.

Bewertung der Redaktion: Dieser moderne Schuhschrank ist ein Hingucker mit viel Stauraum. Dieser Schuhschrank ist durch seine schmale Bauweise auch gut in kleinen Räumen untergebracht und durch die Spiegelfront sparst du dir den Platz für einen weiteren Spiegel.

Der beste Schuhschrank aus Holz

Dieser schlichte Schuhschrank von mokebo nennt sich “Der Lange” und ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: Weiß, Hochglanzweiß, Sonoma-Eiche und Betonoptik. Er ist vom Hersteller auch als Mehrzweckschrank ausgeschrieben und kann beispielsweise auch als Aktenschrank dienen.

Der Korpus und die Fronten bestehen aus Spanplatten aus 100 % nachhaltiger FSC Forstwirtschaft mit beständiger Kunstharzbeschichtung. Dieser Schrank ist Teil einer Kollektion; so kann der Rest des Mobiliars unkompliziert angepasst werden. Die Einlegeböden können individuell platziert werden.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach etwas suchst, was nicht klassisch nach Schuhschrank aussieht und viel Stauraum bietet, dann empfehlen wir dir diesen mokebo Mehrzweckschrank aus nachhaltigen Materialien. Zudem wird er auch klimaneutral versendet.

Der beste weiße Schuhschrank

Dieses süße Schuhregal von Ricoo gibt es in neun verschiedenen Farben zu kaufen. Es besitzt zwei offene Fächer und ein Fach unter der Ablagefläche mit Sitzpolster. Er ist 29.5 x 60 x 42 Zentimeter groß und wiegt 11,4 Kilogramm. Die Fächer bieten Platz für sechs Paar Schuhe.

Unter der Klappe lässt sich Kleinkram, wie Schuhcreme, gut verstauen. Das Material besteht aus Spanplatten, Melamin und Kunstleder und wird in Europa hergestellt. Mit der Sitzbank ist es ein außergewöhnliches Möbelstück im Raum.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem weißen, kleinen und praktischen Schuhschrank bist, können wir dir den Ricoo Schuhschrank sehr empfehlen. Auch wenn du auf gute Qualität setzt, ist er eine gute Wahl, da er in bester Qualität in Europa hergestellt wird.

Der beste schwarze Schuhschrank

Der TecTake ist ein sehr praktisches Aufbewahrungssystem. Er hat 6 kleinere Fächer und 4 größere, die zum Beispiel für Stiefel gut geeignet sind. Er ist 103,5x48x30 Zentimeter groß und wiegt 20 Kilogramm. Nach Herstellerangaben passen 10 Paar Schuhe hinein.

Die größeren Fächer an der Seite sind variabel montierbar. Die Regale in der Mitte sind fest. Das Material ist aus furnierten MDF-Faserplatten, Polster und Bezug sind aus 100 % Polyester. Somit ist dieser Schuhschrank leicht zu reinigen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach einem praktischen Aufbewahrungssystem für Schuhe suchst, können wir dir den TecTake Schuhschrank sehr empfehlen. Er ist leicht zu reinigen und bietet eine gemütliche Sitzbank.

Der beste Schuhschrank zum kleinen Preis

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieser graue Schuhschrank von Songmics verfügt über 10 Ebenen und bietet für einen guten Preis sehr viel Platz. Er ist 88x28x160 Zentimeter groß und wiegt 1,92 Kilogramm. Er ist also besonders leicht. Nach Herstellerangaben passen pro Ablage vier bis fünf Schuhe in das Regal, also insgesamt maximal 50 Paar Schuhe. Das ist für diesen Preis eine ganze Menge.

Das Material besteht aus hochwertigen Metallrohren und Vliesstoff. Somit hat er eine hohe Belastbarkeit und ist staubdicht. Der Aufbau ist sehr simpel, weil nur die Stahlrohre aufeinander gesteckt werden müssen und der Vliesstoff wird dann übergezogen. Zudem ist er auch in anderen Farben erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach etwas Stabilem mit viel Kapazität bist, dann können wir dir den Songmics Schuhschrank sehr empfehlen. Der Vliesstoff sorgt dafür, dass der Innenraum staubfrei bleibt und ist zudem wasserabweisend. Die Reinigung kann ganz einfach mit einem feuchten Tuch erfolgen.

Schuhschränke: Kauf- und Bewertungskriterien

Anhand von verschiedenen Kriterien kannst du Schuhschränke leichter vergleichen und so weißt du, worauf es ankommt, um den passenden Schuhschrank für dich zu finden. Im Folgenden haben wir diese Kriterien für dich aufgeführt:

Im Weiteren führen wir dir die verschiedenen Variationen der Kriterien aus. So hast du einen besseren Überblick in die heute mittlerweile vielen verschiedenen Bauweisen von Schuhschränken.

Größe

Schuhschränke sind heute in den verschiedensten Größen erhältlich. Die üblichen Maße in Zentimeter sind für die Breite zwischen 49 und 100, für die Tiefe zwischen 29 und 39 und für die Längen zwischen 104 und 197. Vor der Beschaffung eines neuen Schuhschrankes solltest du den vorgesehenen Platz ausmessen.

Kleinkram braucht auch seinen Platz.

Bei der Entscheidung, wie groß der Schuhschrank sein soll, helfen die Produktbeschreibungen. Viele Händler hinterlegen dort die mögliche Anzahl an Schuhen, die in den Schuhschrank oder das Schuhregal passen würden. Damit es nicht zu Platzproblemen kommt, lohnt sich also eine Durchzählung.

Die Größe sollte einer deiner wichtigsten Rahmenbedingungen sein. So kannst du sicherstellen, dass der Schuhschrank wirklich an den vorgesehenen Platz passt und alle Schuhe unterkommen können. Du könntest dir zudem je nach Platzsituation überlegen, ob du eher weit in die Höhe gehen willst oder weit in die Breite mit dem Schrank.

Anzahl der Fächer

Ein weiteres wichtiges Kriterium könnte für dich auch die Anzahl der Fächer sein. Mit Fächern lässt sich noch mehr Ordnung in den Schuhschrank bringen. Fächer geben Möglichkeit, sich einen besseren Überblick über alle Schuhe zu verschaffen. Zum Beispiel kann nach Farbe, nach Art des Schuhs oder nach Häufigkeit des Tragens sortiert werden.

Es kommt darauf an, wie viel und was du sortieren möchtest.

Also je nachdem wie du deine Schuhe sortieren möchtest, spielt die Anzahl an Fächern eine Rolle. Es gibt auch Schuhregale, in denen pro Fach ein Schuhpaar vorgesehen ist. Die Anzahl der Fächer variiert je nach Schuhregal sehr stark.

Schuhschränke die sehr viele einzelne Fächer haben, können dafür sorgen, dass der Stoff sauberer bleibt, weil sie nicht mit anderen Schuhen zusammentreffen. Wenn du also besonders viel Wert auf Hygiene legst, raten wir dir zu einem Schuhschrank mit einzelnen Fächern.

Material

Schuhschränke sind heute in den verschiedensten Materialien erhältlich. Das Material bestimmt unter anderem auch das Gewicht, den Preis und die Stabilität des Schuhschrankes. Daher lohnt sich ein Blick darauf. Die Bandbreite an Materialien ist sehr groß, aber wir werden dir im Folgenenden die 3 verbreitetsten Materialien beschreiben.

Massivholz ist schick, aber teuer.
  • Echtholz: Wenn du Wert auf Langlebigkeit und Stabilität legst, ist ein stabiles Material zum Beispiel Echtholz. Echtholz ist in vielen Variationen erhältlich und ist eins der schwereren Materialien. Eiche ist zum Beispiel bekannt für ihre Robustheit. Echtholzmöbel sollten aber schonend behandelt werden und nur leicht mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Übliche Haushaltsreiniger schädigen das Holz.
  • Metall: Metall ist die günstigere Variante, aber weniger stabil. Die Pflege ist aber einfacher als bei Echtholz. Hier dürfen spezielle Reiniger verwendet werden, aber du solltest darauf achten, keine Kratzer zu hinterlassen. Daher sollte zu einem Reinigungsmittel ohne Scheuerpartikel gegriffen werden. Metall ist zudem wesentlich leichter als Echtholz.
  • Spanholzplatten: Die günstigsten Schuhschränke sind meist aus Holzspanplatten. Diese bestehen aus unterschiedlich großen geleimten Spänen die schichtweise übereinander gepresst werden. Sie bestehen zum größten Teil aus Holzresten und Gebrauchtholz aus anderen Holzverarbeitungen. Der Hauptabnehmer der Spanplatten ist sogar die Möbelindustrie.

Farbe

Heute sind Schuhschränke in den verschiedensten Farben erhältlich. Besonders gängig ist zum Beispiel weiß oder schwarz. Auch matt oder hochglanz ist viel auf

Der Farbkreis ist ein hilfreiches Tool, um dich zu inspirieren.

dem Markt zu vertreten. Es gibt zum Beispiel auch Sandeiche, Sonoma-Eiche, Bordeaux, Limette, Petrol, Nussbaum, Eiche, Grau und Braun. Unsere Liste könnte jetzt noch ewig weitergehen.

Weiter geben wir dir unsere Tipps, die dir helfen die richtige Farbe auszuwählen.

  • Farbkreis: Es lohnt sich ein Blick auf den Farbkreis, den man überall im Internet finden kann. Dort kannst du nachschauen, welche Farben vorgesehenen Raum vorhanden sind. Diese Farben kannst du dann im Farbkreis suchen. Die Farben, die sich im Farbkreis daneben befinden, harmonieren am Besten zusammen.
  • Helligkeit: Dabei spielt auch die Helligkeit der Farben eine Rolle. In größeren Räumen wirken dunklere Farben gemütlicher und in kleinen Räumen sollte eher zu helleren Farben gegriffen werden, weil sie den Raum optisch vergrößern. Auf dem Farbkreis kannst du somit mehr Richtung Mitte und außen gehen, um eine passende Farbe zu finden.

Mobilität

Je nach Intention des Gebrauchs spielt auch die Mobilität des Schuhschrankes eine Rolle. Viele Schuhschränke verfügen heute über Rollen. Rollen sind zum Beispiel auch für Böden aus Holz eher geeignet, weil sie es nicht zerkratzen. Dabei solltest du natürlich darauf achten, dass es keine Rollen aus Metall sind.

In öffentlichen Gebäuden sind mobile Schuhschränke ebenfalls praktisch, weil sie je nach Gebrauch und Veranstaltung in die entsprechende Ecke gerückt werden können. Es ist zudem zeitsparender, als Schuhschränke ohne Rollen zu transportieren und schonender für den Körper.

Hast du dich in einen Schuhschrank ohne Rollen verliebt, ist es natürlich auch möglich, diese selbst anzubringen.

Schwierigkeitsgrad des Aufbaus

Je nach handwerklichem Geschick lohnt sich auch ein Blick auf Herstellerangaben oder auch auf die Bauart des Schuhschranks. Im Grunde werden heute aber oft alle Teile nummeriert und in den Anleitungen Bilder verwendet, was einen leichten Aufbau garantiert.

Dennoch kannst du beim Hersteller erfragen, wenn es nicht in der Produktbeschreibung steht, ob gebohrt werden muss. Dann würdest du dir einen Arbeitsschritt sparen.

Es lohnt sich auch immer zu schauen, ob noch Ersatzschrauben dabei sind, falls du zu Hause keine passende Auswahl an Schrauben hast. Das würde dir den Kauf von neuen Schrauben ersparen, wenn eine Schraube verloren geht.

Stecksysteme sind die einfachsten Varianten, weil du dort nicht viel Schrauben oder Bohren musst. Zudem kannst du das Innenleben deines Schuhschrankes auch flexibler gestalten. Es gibt auch kombinierbare Schranksysteme, die es erleichtern den Schrank zu erweitern.

Schuhschränke: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Der nächste Abschnitt beantwortet dir die wichtigsten Fragen zum Thema Schuhschrank. Wir haben alle Fragen für dich aufgeführt und geben dir ausführliche Antworten. Durch das Lesen des Ratgebers wirst du die wichtigsten Hintergründe eines Schuhschranks kennenlernen.

Worum handelt es sich bei einem Schuhschrank?

Ein Schuhschrank ermöglicht mehr Ordnung und sorgt ebenso für einen besseren Überblick der Schuhsammlung. Als dekoratives Möbelstück wird es ebenfalls genutzt, um zum Beispiel ein Ankleidezimmer ordentlicher und ansprechender zu gestalten. Oftmals wird ein Schuhschrank auch im Eingangsbereich verwendet.

In östlichen Kulturen, wie Japan, ist es üblich, im Eingangsbereich die Straßenschuhe gegen Hausschuhe zu wechseln. Auch in Tempeln und weiteren Gebäuden sind Schuhschränke nicht unüblich, weil dort ebenfalls kulturbedingt Straßenschuhe ausgezogen werden müssen. Ist in einer Umkleidekabine ein Teppich ausgelegt, sollten dort ebenfalls die Schuhe ausgezogen werden.

Jedoch gibt es auch Regeln in Deutschland, die beachtet werden sollten. Es ist nicht ohne weiteres erlaubt, Schuhschränke in Hausfluren aufzustellen. In Baden-Württemberg dürfen gemäß § 15 Abs. 1 der Bauordnung keine Gegenstände im Treppenhaus abgestellt werden, wenn dadurch Fluchtwege oder Löscharbeiten versperrt beziehungsweise behindert werden.

Schuhschrank-1

Damit deine Businessschuhe nicht so leicht einstauben oder Dreck von anderen Schuhen bekommen, lohnen sich Einzelfächer in Schuhschränken sehr.
(Bildquelle: Radek Skrzypczak / unsplash)

Welche Arten von Schuhschränken gibt es?

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Ausführungen von Schuhschränken, mit verschiedenen Funktionen. Im Folgenden haben wir dir Beispiele aufgeführt und beschreiben dir diese.

Art Beschreibung
Schuhkipper Bei diesen Schuhschränken sind Stauflächen vertikal angebracht. Durch Kippen lassen sich diese öffnen.
Schuhschrank mit Ausziehfunktion Bei diesen Schuhschränken werden die innen liegenden Regale ausgezogen. Diese Arten von Schuhschränken wirken sehr modern.
Schuhschrank mit Drehfunktion Diese Schuhschränke funktionieren wie ein Postkartengestell zum Drehen. Hier drehst du die gewünschten Schuhe nach vorn, um sie zu nehmen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Schuhschrank?

Es gibt auch andere Möglichkeiten, seine Lieblinge zu verstauen oder zu sortieren. Im Weiteren haben wir diese Möglichkeiten für dich in einer Tabelle aufgeführt.

Typ Beschreibung
Körbe und Boxen Um deine Schuhe blickdicht zu verstauen, gibt es die Möglichkeit, Holzkörbe zu verwenden und diese in ein Regal einzuschieben.
Moderne Wandregale mit Magnetplatten Diese Schuhaufhänger funktionieren magnetisch und sind ein echter Blickfänger.

Schuhregal oder Schuhschrank?

Schuhregale und Schuhschränke gehören zu der Familie der Schuhmöbel. Die Bauform bestimmt, ob es sich um ein Schuhregal oder Schuhschrank handelt. Schuhregale sind offen gebaut und Schuhschränke sind geschlossene Schranksysteme.

Heute ist der Markt für Schuhmöbel sehr vielseitig. Es gibt, wie oben aufgeführt, viele verschiedene Bausysteme. Ob hier ein Schuhschrank oder Schuhregal besser geeignet ist, kommt auf die eigenen Vorstellungen an. Falls du auf der Suche nach etwas Neuem bist und es dekorativer oder praktischer werden soll, lohnt es sich, die oben aufgeführten Kriterien durchzugehen.

Allgemein kann davon ausgegangen werden, dass Schuhschränke mehr dazu einladen, unordentlicher zu werden, weil der Inhalt nicht jederzeit zu sehen ist. Wer Deko-Liebhaber oder Schuhsammler ist, sollte daher eher zu einem Schuhregal greifen. Weitere Vorteile und Nachteile beider Systeme werden bei der nächsten Frage beantwortet.

Schuhschrank-2

Oft sind wir stundenlang in unseren Schuhen, sodass sich Bakterien und Gerüche bilden können. Die richtige Wahl des Schuhschranks kann Unannehmlichkeiten unterbinden.
(Bildquelle: Sincerely Media / unsplash)

Ein geschlossener oder offener Schuhschrank?

Wenn du dich nach Schuhschränken umschaust, siehst du auch oft offene Modelle. Im Folgenden haben wir dir einmal die Vor- und Nachteile von offenen und geschlossenen Schuhschränken gegenübergestellt.

Vor- und Nachteile von offenen Schuhschränken:

Vorteile
  • Besseres Auslüften der Schuhe
  • schnelle Erreichbarkeit der Schuhe
  • Bakterien und Keime können sich nicht so schnell ausbreiten
Nachteile
  • Schuhe auf offenen Regalen nur bedingt vor Staub und Schmutz geschützt
  • Gerüche, die von freistehenden Schuhen ausgehen, können unangenehm sein
  • unschöne bzw. schmutzige Schuhe frei im Raum

Vor- und Nachteile von geschlossenen Schuhschränken:

Vorteile
  • Schutz vor den Blicken anderer
  • Unangenehme Gerüche werden im Inneren des Schuhschranks eingeschlossen
  • Schuhe und Stiefel verstauben nicht
Nachteile
  • Nasse Schuhe dürfen nach Gebrauch nicht direkt im Schrankinneren platziert werden
  • Merken, in welchem Fach sich welcher Schuh befindet – ansonsten muss man jedes Fach öffnen
  • Lädt dazu ein, unordentlich zu sein, weil der Inhalt nicht mehr im Blickfeld ist

Hier wird somit deutlich, dass es bei beiden Möglichkeiten Vor- und Nachteile gibt. Daher solltest du dich bewusst für eine Variante entscheiden.

Wie kann ich einen Schuhschrank an der Wand befestigen?

Damit der Schuhschrank kippsicher an der Wand befestigt werden kann, ist es ratsam den Schuhschrank mit Metallwinkeln, Schrauben und Dübeln zu befestigen. Dabei sollte kontrolliert werden, ob er senkrecht zur Wand steht. Eine Wasserwaage ist hierbei eine schnelle und einfache Hilfe (4).

Im Folgenden haben wir dir eine Liste aller Werkzeuge angefertigt, die du dir einfacher in eine digitale Einkaufsliste kopieren kannst. Du kannst diese Werkzeuge zum Beispiel bei Obi, Hornbach oder Hagebau kaufen. Es ist immer ratsam, einen Mitarbeiter vor Ort als Beratungshilfe hinzuzuziehen.

  • 2 Metallwinkel
  • 8 Dübel
  • 8 Schrauben
  • Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Akkubohrer

Wie kann ich einen Schuhschrank an die Wand kleben?

Um einen Schuhschrank an die Wand zu kleben, zum Beispiel auf Fliesen, eigenen sich die Klebeschrauben von Tesa sehr gut. Diese Schrauben werden mit speziellem Klebstoff an die Wand gedrückt und können auch später wieder problemlos entfernt werden.

Nicht nur Fliesen eigenen sich zum Kleben, sondern auch zum Beispiel Naturstein, Glas, Beton, Metall und Holz. Vor dem Kleben sollte der Untergrund richtig vorbereitet werden. Die Vorbereitung ist optimal, wenn du Schmutz, Rost, Farbreste oder andere Stoffe entfernt hast. Daher sollte er gründlich gereinigt werden. Danach solltest du den Untergrund entfetten. Dafür kannst du zum Beispiel Aceton verwenden. Es sollte aber auf die Materialverträglichkeit geachtet werden, da nicht alles von jedem Material vertragen wird. Die Oberfläche sollte für besseren Halt anschließend mit Schleifpapier angeraut werden.

Beim Kleben solltest du dann darauf achten, dass der Kleber gleichmäßig und dünn aufgetragen ist.

Wo kann ich einen Schuhschrank kaufen?

Schuhschränke gibt es bei Fachhändlern oder Möbelhäusern. In Onlineshops gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl, die die Schuhschränke dann bequem nach Hause liefern. Auch Maßanfertigungen sind heute möglich.

Unsere Recherche ergab, dass hierüber die meisten Schuhschränke verkauft werden:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • otto.de
  • real.de
  • baur.de

Schuhschrank

Der richtige Schuhschrank kann den Raum in eine Traum-Schuhwelt versetzten.
(Bildquelle: ahirao/ 123rf)

Was kostet ein Schuhschrank?

Die Preisspanne geht von meist 10 Euro bis hin zu gefühlt unendlich. Entscheidend ist hier das Material oder die Herstellungsart. Schuhschränke in Massenfertigungen sind in der Regel günstiger als Einzelstücke. Echte Vintage-Schuhschränke gibt es zum Beispiel nicht mehr unendlich und sind daher teurer.

Schuhschränke aus Spanplatten sind sehr günstig, sind aber oft auch sehr instabil gebaut. Massivholz-Schuhschränke halten mehrere Jahre durch, dabei solltest du mit bedenken, dass man diese öfter pflegen muss und somit können dort noch mehr Kosten anfallen.

Es lohnt sich allemal, sich darum Gedanken zu machen, wie Stauraum wirklich gebraucht wird. So kannst du sichergehen, nicht größere und teurere Schuhschränke zu kaufen, als es eigentlich nötig ist.

Fazit

Wie aus dem Artikel hervorgeht, gibt es heute Unmengen an Funktionen für Schuhschränke. Hier kann jeder, je nach Material und Größe des Schuhschranks, auf seine Kosten kommen. Es gibt zudem verschiedene Möglichkeiten, Schuhschränke an die Wand zu bringen.

Der Aufbau des Schuhschranks macht sogar viel der Hygiene aus. In manchen Schuhen stecken wir ja wirklich mehrere Stunden. Daher lohnt es sich, darüber nachzudenken, einen offenen Schuhschrank zu wählen. Wenn du eher der unordentliche Typ bist, aber deine Wohnung aufgeräumt sein soll, lohnt sich eher ein geschlossener Schuhschrank.

Bildquelle: Asawachiwantorngul / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte