Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

26Stunden investiert

14Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Rasieren ist bei den meisten Personen eine tägliche Routine unter der Dusche oder am Waschbecken. Um auch schwer erreichbare Stellen wie den Rücken rasieren zu können, bedarf es meist an externer Hilfe. Um auch ohne Hilfe auskommen zu können, gibt es mittlerweile unzählige Rückenrasierer, die das Leben eines Mannes erleichtern können. Egal, ob manuell oder elektrisch, trocken oder nass. Der Rückenrasierer sorgt für einen attraktiv glatten Rücken, oder auch andere Hautbereiche.

Wir haben den Rückenrasierer-Vergleich für dich durchgeführt, um dir bei der Suche nach dem besten Rückenrasierer zu helfen. Im Folgenden findest du die wichtigsten Qualitätskriterien wie auch verschiedene Produktempfehlungen, damit auch du direkt vergleichen und schon bald problemlos alleine deinen Rücken enthaaren kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Rückenrasierer sind für alle Männer geeignet, die mit lästiger Behaarung am Rücken zu kämpfen haben. Für all diejenigen, die ihre Rückenhaare ohne Hilfe einer anderen Person rasieren möchten, ist ein spezieller Rückenrasierer unumgänglich.
  • Rückenrasierer zeichnen sich für ihren verlängerten Griff und die breiten Klingen aus, die es vereinfachen, auch an schwer erreichbaren Stellen des Rückens große Flächen von langen Haaren zu entfernen. Die Rasur kann manuell sowohl trocken als auch nass vollzogen werden, oder auch mit einem elektrischen Rasiergerät.
  • Spezielle Rückenrasierer sind eine geeignete Alternative zum herkömmlichen Rasierer, da dieser auch für Beine, Brust und Arme angewendet werden kann. Dabei sind besonders elektrische Rückenrasierer bei empfindlicher und unter Akne leidender Haut geeignet.

Rückenrasierer im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Besonders in Online-Shops erhältst du eine große Auswahl an Rückenrasierern, die zum Großteil alle ähnlich sind. Wir haben uns die Produkte genauer angeschaut und die einzelnen Vorteile der besten Rückenrasierer für dich zusammengestellt. Hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Der beste Allround-Rückenrasierer

Der Rückenrasierer ist mit einem angemessenen Preis eines der beliebtesten Produkte. Er besitzt einen ergonomischen gebogenen Griff, mit dem man alle Bereiche des Körpers gut erreichen kann. Die vergleichsweise breite Klinge von 9 Zentimetern macht das Rasieren schneller und einfacher.

Dieser Rückenrasierer ist mit hautfreundlichen Sicherheitszähnen aus Kunststoff ausgestattet, um die Haut vom Kratzen zu schützen.

Mit dem Rasierer können alle möglichen Stellen, wie Rücken, Gesicht, Beine usw. behandelt werden.

Die Gesamtlänge des Produktes beträgt 44 Zentimeter und gefaltet 27,5 Zentimeter, so dass der Rasierer mit auf die Reisen genommen werden kann oder zu Hause nicht viel Platz beim Aufbewahren braucht.

Der beste Rückenrasierer für große Männer

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Rückenrasierer zeichnet sich durch die sehr breiten Klingen von 13 Zentimetern und einem bis zu 54,5 Zentimetern ausziehbaren Griff aus. Vor allem bei Nassrasuren gibt das Produkt durch das robuste Material mit einer zusätzlich wasserdichten Beschichtung einen stabilen Halt. Mit der rutschfesten Hülse wird dir dieser Rückenrasierer nicht mehr so schnell aus der Hand fallen.

Der beste Rückenrasierer für Nass- und Trockenrasur

Dieser Rückenrasierer verfügt über DryGlide-Sicherheitsklingenpatronen, mit denen man sich sowohl nass als auch trocken rasieren kann.

Die drei Reihen der Dry-Glide-Sicherheitstechnologie mit vier-Zoll-Klingen und einer Zahnanordnung bieten eine schnelle und einfache Rasur.

Mit dem ergonomischen und ausklappbaren Griff erreicht man alle Schwerzugangleichen Stellen.

Der beste elektrische Rückenrasierer

Der elektrische Rückenrasierer ist ein All-in-one Produkt. Er bietet die Möglichkeit mit 3 verschiedenen Kammaufsätzen das Trimmen von Haaren an jeglichen Regionen, das Gesicht mit eingeschlossen. Mithilfe eines abnehmbaren Aufsatzes ist das problemlose Rasieren an schwer erreichbaren Stellen ebenfalls möglich.

Besonders bei empfindlicher und pickeliger Haut verspricht der Rasierer eine hautschonende Rasur mit ihren patentierten abgerundeten Kanten und einer hypoallergenen Folie. Egal, ob trocken oder nass, der Rasierer ist 100 % wasserdicht und bietet einen stabilen Halt durch seinen Gummigriff.

Der beste Aufsatz-Set

Mit diesem Rasur-Set gelingt die Rückenrasur rasch und einfach. Durch die Einstellbarkeit und ergonomische Bügelform kann man alle Haare auch in den schwer zu erreichenden Stellen problemlos entfernen und mit dem dazugehörigen Pinsel kann der Schaum aufgetragen werden.

In dem Set ist ein 3-Klingen-Schwingkopfrasierer mit Aktivklingen enthalten, sodass man keine Ersatzklingen braucht, sondern kann alle herkömmlichen Nassrasierer verwenden. Also das Produkt bietet eine perfekte Fixierung für dauerhaften Einsatz. Das Rasiererset wird in Deutschland hergestellt.

Rückenrasierer: Kauf- und Bewertungskriterien

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle von Rückenrasierern, die meist gleichen Eigenschaften aufweisen. Die Entscheidung liegt bei dir, ob du einen manuellen Rasierer für Trocken- oder Nassrasuren, einen elektrischen Rasierer oder doch nur einen Aufsatz wählst.

Um einen geeigneten Rückenrasierer für deine Haut zu finden, kannst du die verschiedenen Angebote anhand von 5 Kriterien vergleichen:

Verstellbarkeit

Um an alle Stellen des Rückens dranzukommen, ist es mit einem normalen Rasierer nicht getan.

Deshalb ist es wichtig, dass ein Rückenrasierer eine Verlängerung aufweist, um die fehlende Armlänge zu ersetzen.

So sollte im besten Fall der Rückenrasierer einen ausziehbaren Griff besitzen. Ein kurzer Griff wird für die obere Partie des Rückens benötigt, um Nacken und Schulter zu enthaaren. Der Griff sollte so weit ausziehbar sein, damit auch große Personen sich am unteren Rücken problemlos rasieren können.

Griffform

Auch der Griff sollte gut in der Hand liegen. Da die meisten Rasuren unter der Dusche stattfinden, passiert es schnell, dass dir der Griff aufgrund der Nässe aus der Hand rutschen kann.

Deshalb solltest du bei der Wahl eines Rückenrasierers auf die ergonomische Beschaffenheit des Griffs achten. Viele Rasierer besitzen eine rutschfeste Hülse oder einen Gummiüberzug. Das Abrutschen sollte verhindern werden, um Schnittverletzungen zu vermeiden.

Klingenbreite

Mit bis zu 13 Zentimeter Breite überragen die Klingen eines Rückenrasierers die herkömmlichen Rasierklingen um einige Zentimeter.

Die Breite einer Klinge ist bedeutend, um auch große Flächen und längere Haare schnell und einfach rasieren zu können.>

Um den größtmöglichen Effekt in kürzester Zeit zu erhalten, solltest du unbedingt auf die Größe der Rasierklingen achten. Die Haare am Rücken sind meist länger als an anderen Stellen. Mit kleinen Rasierklingen kann es ewig dauern, bis alle Rückenhaare entfernt sind. Die Klingenbreite wird oftmals in Zoll angegeben.

Material

Zuletzt spielt ebenfalls das Material des Rückenrasierers eine entscheidende Rolle für die Qualität des Produktes. Der Rasiergriff sollte zum einen stabil und robust sein, um die Langlebigkeit des Rasierers zu garantieren.

Achte darauf, dass der Rückenrasierer ebenfalls eine wasserdichte Beschichtung besitzt, um somit das Abblättern der Farbschicht, Schimmel und Ähnliches zu vermeiden.

Rückenrasierer: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wir haben die meistgestellten Fragen zum Thema Rückenrasierer für dich zusammengesucht und beantwortet. Wenn du dir die FAQs durchgelesen hast, wirst du alles Wichtige rund um den Rückenrasierer wissen.

Welche Arten von Rückenrasierern gibt es?

Ein manueller Rückenrasierer hat breite Klingen und kann meist einfach bedient werden – nass und trocken. Die Klingen müssen allerdings regelmäßig ersetzt werden.

Ein elektrischer Rückenrasierer ist ebenso einfach in der Bedienung, aber auch leicht  zu reinigen. Ein elektrischer Rückenrasierer empfiehlt sich vor allem für sensible Haut. Nachteile sind jedoch die Ladezeiten, die kleinen Klingen und der höhere Preis.

Bei einem Rasierer-Aufsatz sind keine Ersatzklingen nötig und du kannst deinen herkömmlichen Rasierer ganz einfach weiterverwenden. Der Zeitaufwand ist hier allerdings meist größer.

[/tablex]

Was kostet ein Rückenrasierer?

Für einen Rückenrasierer musst du nicht tief in die Tasche greifen. Die Preise eines Rückenrasierers befinden sich grundsätzlich zwischen 10 und 50 Euro, wobei der Durchschnitt bei 20 bis 30 Euro liegt. Während die Investition in einen Rückenrasierer einmalig ist, müssen die Klingen regelmäßig neu gekauft und ausgetauscht werden.

Typ Preisspanne
Manueller Rückenrasierer circa 10 bis 35 Euro
Elektrischer Rasierer circa 35 bis 60 Euro
Rasier-Aufsatz circa 20 bis 30 Euro

Welchen Rückenrasierer sollte ich bei empfindlicher Haut verwenden?

Bei empfindlicher Haut solltest du auf einen manuellen Rasierer verzichten, da freiliegende Klingen Reibung erzeugen können. Um Schnittverletzungen und Irritationen durch Rasierschäume zu vermeiden, verhilft eine Trockenrasur mit einem elektrischen Rückenrasierer für einen besonders sanften Vorgang.

Welchen Rückenrasierer sollte ich bei Akne verwenden?

Ebenfalls ist bei Haut, welche zu Akne neigt, gleichzubehandeln wie empfindliche Haut. Eine Trockenrasur mit einem elektrischen Rückenrasierer ist zu empfehlen.

Wie oft sollte ich die Klingen wechseln?

Wie oft du eine Klinge benutzen kannst, hängt von deiner Haardicke und der Pflege der Klingen ab. Im Normalfall sind die Rasierklingen für 5 bis 8 Einsätze ausgelegt.

Bei Nassrasuren mit Schaum sollte darauf geachtet werden, dass die Klingen am Ende gründlich ausgespült werden, um eine Verklebung in den Klingen zu vermeiden.

Bildquelle: unsplash / Darius Bashar

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte