Willkommen bei unserem großen Rollhocker Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Rollhocker. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Rollhocker zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Rollhocker kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Rollhocker sind eine besonders wichtige Alternative zu jedem Bürosessel. Sie brauchen wenig Platz und lassen sich direkt unter dem Tisch unterbringen, welches praktisch ist, wenn der Arbeitsplatz nicht so geräumig ist.
  • Ebenfalls eignen sich Rollhocker perfekt als ergonomische Maßnahme. Es gibt für jedermann einen passenden Sitzhocker.
  • Rollhocker findest du in vielen verschiedenen Modellen zu verschiedenen Preisen.

Rollhocker Test: Das Ranking

Platz 1: Deuba Rollhocker

Platz 2: WOLTU® Arbeitshocker

Platz 3: SONGMICS Barhocker Drehhocker

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Rollhocker kaufst

Rollhocker, eine Alternative zum Bürostuhl?

Rollhocker sind definitiv eine gute Alternative zum Bürostuhl, wenn es darum geht möglichst viel Platz zu sparen und dabei dem ergonomischem Bedarf entgegenzukommen. Der Bürohocker mit Rollen ist bereits einer der beliebtesten Möbel fürs Büro und wird es weiterhin, bis zur nächsten „Bürorevolution“, bleiben.

Arbeitsplatz mit Hocker

Rollhocker sind eine gute, ergonomische Alternative zum Bürostuhl. (Bildquelle: 123rf.com / 102918267)

Im Vergleich zu einem Bürostuhl ist ein Bürohocker auch eher günstiger und daher für ein breiteres Spektrum an Budgets geeignet. Durch das kleinere Äußere und insgesamt weniger Gewicht des Bürohockers ist er auch leichter zu bewegen. Bürohocker sind dadurch nicht nur praktisch, sondern auch, vielseitig.

Sind Rollhocker wirklich ergonomisch?

Wie schon erwähnt sind Rollhocker besonders auf die Rückenmuskulatur ausgelegt. Diverse Untersuchungen haben ergeben das Drehstühle Verspannungen und Schmerzen, welches durch traditionelles bewegungsloses Sitzen verursacht wird. Dadurch eignen sie sich besonders gut für einen sonst stationären Alltag.

Es gibt auch verschiedene Rollhocker welche einen dreidimensionalen Sitz besitzen. Dies bedeutet der Sitz bewegt sich beim vor und zurückbeugen.

Durch diese Funktion fungiert der Sitz praktisch als Gymnastikball und entlastet dadurch die Wirbelsäule. Dieser Schwing- und Dämpfungseffekt wird durch eine einfache und praktische Luftpumpe hergestellt.

Für wen eignet sich der Rollhocker am besten?

Rollhocker sollten am besten da zum Einsatz kommen, wo das Sitzen über einen längeren Zeitraum vorgesehen ist. Ob im Büro oder im Zuhause ist egal solange ihr ergonomisch euren Körper fördern möchtet ist der Rollhocker das richtige für euch.

Vor allem für weniger sportliche Menschen die viel stationär arbeiten, ist der Rollhocker eine gute alternative. Er bietet gute Prävention gegen Schmerzen und Verspannungen in der Rückenmuskulatur. Auch Menschen die sonst viel in Ihrer Freizeit liegen, können von einer besseren Rückenhaltung durch den Rollhocker profitieren.

Der Rollhocker eignet sich auch gut für Studenten oder Menschen die nicht den allergrößten Platz zur Verfügung haben, da er sich leicht unter dem Tisch oder in einem Schrank verstauen lässt. Dies bietet mehr Funktionalität in Räumen mit eingeschränkten Größenverhältnissen.

In welcher Größe sollte ich einen Rollhocker kaufen?

Es gibt verschiedene Größen, hierbei ist es wichtig sich an seiner eigenen Größe zu orientieren und sich auch darauf zu konzentrieren wie hoch die Arbeitsplatte ist. Ebenfalls ist bei der Größe, die Größe der Polsterfläche zu beachten.

Wichtig ist es auch sich über die Höhenverstellung zu informieren. Schließlich, möchte man nicht das der Stuhl nicht unter den Tisch passt, wenn er komplett ausgezogen ist. Die Größe des Drehstuhls auf Rollen ist also wichtig zu beachten und definitiv einer Überlegung wert.

Leder, Holz oder doch lieber Stoff?

Der Rollhocker kann definitiv auch für den Blickfang verwendet werden. Es gibt verschiedene Richtungen ob Klassisch oder Modern. Die weitreichende Verwund des Drehstuhls zeigt sich auch dadurch, dass er sich praktisch bei jedem Arzt finden lässt. Heutzutage ist jedes Design erlaubt und es kommt nur auf den individuellen Geschmack drauf an.

Beides Leder und Stoff bieten gute Möglichkeiten für die Reinigung. Ebenfalls bietet Holz eine gute Möglichkeit für die Reinigung, solange diese regelmäßig stattfindet.

Ebenfalls gibt es alle möglichen Farben, die sicher jeder nach Geschmack aussuchen kann. Deswegen sind Drehstühle mit Rollen definitiv eine gute Möglichkeit sich Kreativ im Wohn oder Büroraum zu entfalten.

Was kostet ein Rollhocker?

Hierbei kommt es ganz auf den Geschmack und das Bedürfnis des Käufers an. Ein guter Rollhocker lässt sich schon ab 30 Euro erwerben, Designer-Modelle liegen da schon eher im dreistelligen Bereich. Beim Preis ist vor allem das Material der Sitzfläche ausschlaggebend.

Die teuersten Rollhocker sind mit Abstand die aus Holz. Günstiger sind Arbeitshocker mit Leder oder Stoff Sitzflächen. Am günstigsten sind Rollhocker mit einer Plastik-Sitzfläche, aber diese sind eher weniger zu empfehlen. Das liegt daran, dass oftmals Plastik hierbei zu Zerbrechen neigt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, welche Technologie für die Ergonomischen Aspekte des Drehstuhls verwendet werden. Ob 3D-Sitzfläche oder Sattelsitz ist auch Beeinflusser des Preises. Es gibt definitiv einige Aspekte, welche den Preis beeinflussen können, es ist deswegen definitiv wichtig seine Bedürfnisse mit seinem Budget zu vergleichen.

Wo kann ich einen Rollhocker kaufen?

Arbeitshocker lassen sich auf diversen Webseiten Kaufen. Darunter liegt auch Amazon. Es ist aber auch empfehlenswert einige Drehstühle beim Möbelhaus in der Nähe für sich selbst zu testen.

Dadurch bekommst du einen besseren Eindruck, welcher Drehstuhl am besten zu euch passt und könnt anhand dieser Eigenschaft auch Online den passenden Stuhl bestellen.

Entscheidung: Welche Arten von Rollhockern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen Rollhocker zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Rollhocker ohne Lehne
  • Rollhocker mit Lehne

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Rollhocker zu finden.

Was zeichnet Rollhocker ohne Lehne aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Rollhocker ohne Lehne sind besonders gut für die Rückenmuskulatur. Du hast keine Gelegenheit, dich anzulehnen und stärkst somit deinen Rücken.

Vorteile
  • Sind ergonomisch und sehr gut für die Rückenmuskulatur
  • Sie sind praktisch und leicht überall verstaubar
  • Bieten eine gut gepolsterte Sitzfläche
Nachteile
  • Man kann sich nicht zurücklehnen, da keine Lehne vorhanden ist
  • Da man sich bücken muss, lässt es sich schwerer schieben
  • Die Rückenlage behält keine feste Position und wird nicht gestützt

Das Sitzen kann hier jedoch schnell auch anstrengend werden, da dein Rücken nicht gestützt wird.

Was zeichnet Rollhocker mit Lehne aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Rollhocker mit Lehne sind für viele Menschen angenehmer, da sie eine Möglichkeit bieten, der Rücken anzulehnen. So kann der sich zwischendurch auch mal ausruhen.

Vorteile
  • Der Rücken wird gut gehalten da eine Lehne befestigt ist
  • Da eine Lehne Vorhanden ist lässt es sich zurücklehnen
  • Man muss sich nicht bücken, da sich der Stuhl mit der Lehne schieben lässt
Nachteile
  • Sind nicht so ergonomisch wie ein Rollhocker ohne Rückenlehne
  • Lassen sich nicht so leicht verstauen (bsp. unter Tisch) wie ein Rollhocker ohne Lehne
  • Die Lehne lässt sich in vielen Fällen nicht verstellen

Allerdings sind diese Hocker etwas weniger ergonomisch als ihre Gegenparts ohne Lehne.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Rollhocker vergleichen und bewerten.

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Rollhocker gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Größe
  • Gewicht
  • Material
  • Art der Sitzfläche
  • Qualität der Rollen

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Größe

Die Größe ist ein entscheidender Aspekt, schließlich möchte man, das der Rollhocker gut unter den Tisch passt oder gut verstaubar ist.

Die Größe kann auch sehr entscheidend sein, da diese schließlich beeinflusst, wie Komfortabel der Hocker ist. Deswegen sollte sich diese auch an der Körpergröße orientieren.

Gewicht

Der Stuhl sollte definitiv nicht sehr schwer sein, da dies zu Problemen führen kann, da er sich nur schwer schieben lässt. Darüber hinaus, ist es schon nicht das praktischste den Stuhl im Stehen zu schieben, da man sich je, nachdem dafür bücken muss.

Material

Kauft am besten etwas, das eurem Geschmack entspricht. Holz ist eher der klassische Stil und moderner ist Stoff oder Leder. Egal für was ihr euch entscheidet, seit sicher, dass die Qualität des Materials gut ist, damit ihr einen langlebigeren Stuhl habt.

Art der Sitzfläche

Es empfehlt sich generell etwas zu holen, was gut polstert falls man für längere Zeit auf dem Sitz sitzen bleiben würde. Es ist dadurch angenehmer für den Hintern und gibt nicht Schmerzen nach längerem Zeitraum. Jegliche Art von Sitzfläche kann gut sein, es kommt hier auch auf euren Geschmack an.

Qualität der Rollen

Die Rolle sollten eine gute Qualität haben und nicht steif wirken beim Schieben. Dadurch lässt sich der Stuhl effektiver und praktischer schieben. Es ist ein wichtiger Aspekt eures Rollhockers, da er sonst eure Mobilität am Arbeitsplatz einschränkt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Rollhocker

Wie ist der Rollhocker entstanden?

Der Rollhocker entstand ursprünglich aus dem Schemel. Der Schemel wurde damals zum Melken der Kühe verwendet. Das Erscheinungsbild wurde als Inspiration für den heute allseits beliebten Drehstuhl.

Ausgestattet mit einem ebenso ungewöhnlichem Fuß, bewahrt er die ergonomischen Eigenschaften des Originals. Diese Eigenschaften versichern Komfort.

Diese Stühle sind vor allem im Office beliebt und finden dank gymnastischem Effekt große Zufriedenheit. Durch die Beweglichkeit des Drehstuhls stark er effektiv die Rückenmuskulatur.

Der klassische Hocker aus damals, welcher aus Holz besteht, findet heute auch wieder wachsende Beliebtheit. Dadurch haben Rollhocker einen dekorativen Effekt.

Wie reinige ich einen Rollhocker?

Rollhocker sind nicht sehr schwer zu reinigen, es kommt aber auf den Bezug drauf an. Es empfehlen sich bei Leder definitiv nicht die Verwendung von starken oder ätzenden Chemikalien, da Sie die Verarbeitung ruinieren würden. Die Flecken sollte man nicht trocknen lassen und schnell aufwischen und nachher mit einem feuchten Tuch reinigen.

Je nach Stoff lässt sich auch gut Sidolin verwenden. Man lässt es einige Minuten einwirken und kann es danach mit einem feuchten Tuch abwischen. Ebenfalls empfehlt es sich Soda für die Reinigung zu verwenden, da nachher auch die behandelte Stelle gut riecht.

Weiterführende Quellen


[1] https://www.fuersie.de/gesundheit/gesund/artikel/rueckenprobleme-am-schreibtisch-buerostuhl-im-test

Bildquelle: 123rf.com / 39434084

Bewerte diesen Artikel


23 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von EINRICHTUNGSRADAR.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.