Rollo wirft Schatten an die Wand

Wer kennt das nicht? Abends, wenn es dämmrig wird oder wenn tagsüber die Sonne zu sehr in die Wohnung scheint, möchte man die Rollläden schließen. Morgens möchte man die Rollläden öffnen, damit man Lüften kann und das Tageslicht in die Wohnung lassen kann.

Doch dann hängt mal wieder der Rollladen. Wenn du genug von hängenden Rollläden und händischem hoch- und runterlassen der Rollläden hast, hilft edir ein Rollladenmotor.

Wir zeigen dir in unserem großem Rollladenmotor Test 2019 was für Rollladenmotoren es gibt und wodurch sie sich auszeichnen. Wir geben die Kriterien an die Hand, mit denen du den für dich passenden Rollladenmotor finden kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mithilfe eines Rollladenmotors ist die elektrische Steuerung deiner Rollladen möglich. Durch den integrierten Hochschiebeschutz können die Laden nicht von potentiellen Einbrechern hochgehebelt werden.
  • Du kannst dich beim Kauf zwischen Rohrmotoren mit Funk, Rohrmotoren mit Zeitschaltuhr, elektrische Gurtwickler mit Funk und elektrische Gurtwickler mit Sonnensensor entscheiden.
  • Je nach Rolladen und Fenster solltest du wichtige Kriterien, wie das Gewicht, die Maße, die Zugkraft, die Kabellänge, die Versorgungsspannung, das Drehmoment und die Einschaltdauer berücksichtigen.

Rolladenmotor Test: Favoriten der Redaktion

Der Rolladenmotor mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieser Rolladenmotor von 3T-MOTORS ist geeignet für 8kant Rollladenwellen mit 60 mm Durchmesser. Die Endlagen werden mechanisch eingestellt und der Antrieb kann mit allen herkömmlichen Rollladen-Schaltern gesteuert werden.

Er überzeugt vor allem durch seinen günstigen Anschaffungspreis. Für kleines Geld ist dieser Motor sicherlich einer der besten.

Der beste Allround Rolladenmotor

Der Jarolift®™ 10050268 ist ein Rohrmotor von der gleichnamigen Marke des Produkts. Mit diesem Rollladenantrieb kannst du deine Rollos automatisch aufziehen und absenken lassen, indem der Motor, der sich im Motorkasten im Unterputz befindet und den Rollladengurt auf- und abwickelt.

Da sich der Rohrantrieb also im Rohrkasten befinden wird und die Größe nur in sofern eine Rolle für dich spielt, damit du weißt welche Maße dein Rohrantrieb haben muss, um in den Kasten zu passen. Der Jarolift®™ liegt mit den Maßen von 54,4x 8,4 Zentimeter und einem Gewicht von 2,6 Kilogramm im Durchschnittsgewicht seiner Konkurrenten. Auch die Größe ist im Schnitt im Vergleich zu anderen Rohrmotoren.

Bei einer Versorgungsspannung von 230 Volt kann der Jarolift®™ Rollladenmotor in Betrieb genommen werden und hat eine Zugkraft von bis zu 45 Kilogramm. Im Vergleich zu einigen seiner Mitstreiter ist die Zugkraft des Jarolift®™ Rohrmotoren im unteren durchschnittlichen Bereich.

Mit anderen Zahlen ausgedrückt, kann dieser elektrische Gurtwickler eine Kunststoffrollladenfläche von 10m2 befördern. Hast du jedoch bodentiefe Fenster und zudem noch ein anderes Material für deine Rollladen, dann solltest du das Gewicht dieser noch einmal ausrechnen. Nimm dafür die Fläche der Fensterfront mal die Dichte des Rollladenmaterials.

Das Kabel ist 3 Meter lang und wird im Unterputz bis zu der Stromquelle verlegt. Dieser Rollladenantrieb kann nur mit Strom in Betrieb genommen werden, daher sollte sichergestellt, dass ein Anschluss in Reichweite der 2 Metern möglich ist. Andernfalls besteht die Möglichkeit das Kabel zu verlängern.

Das Drehmoment liegt bei 40 Newtonmeter und hat im Vergleich zu elektrischen Gurtwicklern eine höhere Leistung, liegt aber im Durchschnitt im Vergleich zu seinen Konkurrenten, den Rohrmotoren.

Der Hersteller empfiehlt die Einschaltdauer von 4 Minuten nicht zu überschreiten, um das Überstrapazieren und Überhitzen zu vermeiden. Da das Hochziehen und Absenken im Allgemeinen nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte dies kein Problem darstellen.

Du solltest dennoch beachten, dass du zwischenzeitlich eine Pause einlegen solltest, falls der Rohrmotor doch widererwartend länger aktiv tätig ist. Zusätzlich ist dieser Rohrmotor noch mit einem Überlastungsschutz durch einen Thermoschutzschalter ausgestattet, sodass ein Überhitzen nahezu unmöglich ist.

Der Jarolift®™ kann in dieser Ausführung über die Schaltfläche bedient werden. Eine manuelle Bedienung und zwar durch das Ziehen am Gurt ist nicht mehr möglich, da dieser sich im Unterputz befinden wird.

Der beste Rolladenmotor mit beleuchtetem Display

Der RolloTron Comfort 1700 ist ein elektrischer Gurtwickler von RADEMACHER. Im Allgemeinen eignen sich elektrische Gurtwickler für dich, wenn du deine Rollladen nicht mehr manuell aufziehen möchtest, aber keinen Rohrmotorkasten hast beziehungsweise nachträglich einbauen willst. Mit diesem handlichen Gerät kannst du deine Rollos automatisch aufziehen und absenken lassen.

Aus diesem Grund spielen unter Anderem die Maße und das Gewicht eine wichtige Rolle, damit es zum einen in deinem Wohnraum nicht sperrig klobig wirkt und zum anderen um die passende Anbringung zu gewährleisten, was in diesem Fall unkompliziert ablaufen sollte.

Der RolloTron Comfort 1700 liegt mit den Maßen von 13,2 x 13,9 x 3,5 Zentimeter und einem Gewicht von 1 Kilogramm deutlich über dem Durchschnittsgewicht seiner Mitstreiter aus der RADEMACHER- Familie und seiner Konkurrenten. In dem Fall ist die etwas größere Masse jedoch nicht tragisch, da der elektrische Gurtwickler auch für eine Unterputz Montage gedacht ist. Lediglich das Bedienfeld wird noch zu sehen sein.

Bei einer Versorgungsspannung von 230 Volt kann der RADEMACHER RolloTron Comfort 1700 in Betrieb genommen werden und hat eine Zugkraft von bis zu 45 Kilogramm. Im Vergleich zu einigen seiner Mitstreiter ist die Zugkraft des RolloTron Comfort 1700 im überdurchschnittlichen Bereich.

Mit anderen Zahlen ausgedrückt, kann dieser elektrische Gurtwickler eine Kunststoffrollladenfläche von 5 m² befördern. Hast du jedoch bodentiefe Fenster und zudem noch ein anderes Material für deine Rollladen, dann solltest du das Gewicht dieser noch einmal ausrechnen. Nimm dafür die Fläche der Fensterfront mal die Dichte des Rollladenmaterials.

Das Kabel ist 1,50 Meter lang, was für dich bedeutet, dass dein Fenster nicht höher als 1,40 Meter liegen sollte oder deine Steckdose nicht weiter entfernt ist als die Kabellänge, um sicherzustellen, dass die Länge auch ausreichend ist. Ist dies jedoch nicht der Fall, kannst du natürlich auch Verlängerungskabel verwenden, um dieses Problem zu beheben.

Das Drehmoment liegt bei 10 Newtonmeter und liegt damit im Schnitt der anderen elektrischen Gurtwickler. Der Motor sollte somit genug Leistung aufbringen können, um eine Zugkraft von 45 Kilogramm zu gewährleisten.

Die Einschaltdauer von 4 Minuten sollte nicht überschritten werden, da das Hochziehen und Absenken im Allgemeinen nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte dies kein Problem darstellen. Du solltest dennoch beachten, dass du zwischenzeitlich eine Pause einlegen solltest, um das Überstrapazieren und Überhitzen zu vermeiden.

Der RADEMACHER RolloTron Comfort 1700 kann nach Bedarf mit einem Tag- und Wochenprogramm, einem Sonnensensor, einem Zufallsgenerator und zusätzlich einer Hinderniserkennung ausgestattet werden. Somit kannst du zu fixen Zeiten die Rollladen hoch- und herunterfahren lassen und musst selber nicht mehr manuell die Knöpfe betätigen.

Außerdem kannst du mit dem Zufallsgenerator während deiner Abwesenheit, wenn du zum Beispiel im Urlaub oder auf Geschäftsreise bist, eine Anwesenheit in deinem Zuhause simulieren, da der Generator zufällig eine Zeit bestimmt, in der die Rollladen hoch- oder heruntergefahren werden. Dies schreckt vor allen die Einbrecher ab und sichert dein Heim indirekt mit ab.

Mit einer Hinderniserkennung sicherst du ab, dass beim Dazwischen kommen von Objekten oder Personen, das Herunterfahren der Rollladen gestoppt wird. Besonders in Fällen, bei dem Kinder ihre Hände dazwischen legen, sorgt das System dafür, dass das Fortfahren pausiert wird. Bitte beachte, dass einige der oben genannten Ausstattungsmerkmalen Zusatzfunktionen sind und somit zusätzliche Kosten auf dich zukommen könnten.

Der beste Rolladenmotor für Mieter

Der RolloDrive 45 ist ein elektrischer Gurtwickler von Schellenberg®. Mit diesem handlichen Gerät kannst du deine Rollos automatisch aufziehen und absenken lassen.

Der RolloDrive 45 liegt mit den Maßen von 5,5 x 22 x 3,2 Zentimeter und einem Gewicht von 1 Kilogramm deutlich über dem Durchschnittsgewicht seiner Konkurrenten. In dem Fall ist es jedoch nicht so tragisch, da der elektrische Gurtwickler für eine Unterputz Montage gedacht ist. Lediglich das Bedienfeld wird noch zu sehen sein.

Bei einer Versorgungsspannung von 230 Volt kann der RolloDrive 45 in Betrieb genommen werden und hat eine Anfangszugkraft von bis zu 16 Kilogramm. Im Vergleich zu einigen seiner Mitstreiter ist die Zugkraft des RolloDrive 45 im Durchschnitt.

Mit anderen Zahlen ausgedrückt, kann dieser elektrische Gurtwickler eine Kunststoffrollladenfläche von bis zu 4 m² befördern. Hast du jedoch bodentiefe Fenster und zudem noch ein anderes Material für deine Rollladen, dann solltest du das Gewicht dieser noch einmal ausrechnen. Nimm dafür die Fläche der Fensterfront mal die Dichte des Rollladenmaterials.

Das Kabel ist 1,90 Meter lang, was für dich bedeutet, dass dein Fenster nicht höher als 1,70 Meter liegen sollte oder deine Steckdose nicht weiter entfernt ist als die Kabellänge, um sicherzustellen, dass die Länge auch ausreichend ist. Ist dies jedoch nicht der Fall, kannst du natürlich auch Verlängerungskabel verwenden, um dieses Problem zu beheben.

Das Drehmoment liegt bei 2,5 Newtonmeter und liegt damit unter dem Schnitt der anderen elektrischen Gurtwickler, aber dennoch reicht dieses Drehmoment aus, um wie beschrieben eine Beförderung von 4m2 Kunststoffrollladen zu gewährleisten.

Die Einschaltdauer von 5 Minuten sollte nicht überschritten werden, da das Hochziehen und Absenken im Allgemeinen nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte dies kein Problem darstellen. Du solltest dennoch beachten, dass du zwischenzeitlich eine Pause einlegen solltest, um das Überstrapazieren und Überhitzen zu vermeiden.

Der RolloTron kann nach Bedarf mit einem Tag- und Wochenprogramm, einem Sonnensensor, einem Zufallsgenerator und zusätzlich einer Hinderniserkennung ausgestattet werden. Somit kannst du zu fixen Zeiten die Rollladen hoch- und herunterfahren lassen und musst selber nicht mehr manuell die Knöpfe betätigen.

Außerdem kannst du mit dem Zufallsgenerator während deiner Abwesenheit, wenn du zum Beispiel im Urlaub oder auf Geschäftsreise bist, eine Anwesenheit in deinem Zuhause simulieren, da der Generator zufällig eine Zeit bestimmt, in der die Rollladen hoch- oder heruntergefahren werden. Dies schreckt vor allen die Einbrecher ab und sichert dein Heim indirekt mit ab.

Mit einer Hinderniserkennung sicherst du ab, dass beim Dazwischen kommen von Objekten oder Personen, das Herunterfahren der Rollladen gestoppt wird. Besonders in Fällen, bei dem Kinder ihre Hände dazwischen legen, sorgt das System dafür, dass das Fortfahren pausiert wird.

Der beste Rolladenmotor mit Zeitschaltuhr

Der NOBILY P5 Profi-Set ist ein Rohrmotor von der gleichnamigen Marke des Produkts. Mit diesem Rollladenantrieb kannst du deine Rollos automatisch aufziehen und absenken lassen, indem der Motor, der sich im Motorkasten im Unterputz befindet und den Rollladengurt auf- und abwickelt.

Der NOBILY P5 liegt mit den Maßen von 67,8 x 9,2 Zentimeter und einem Gewicht von 2,7 Kilogramm im Durchschnittsgewicht seiner Konkurrenten. Auch die Größe ist im Schnitt im Vergleich zu anderen Rohrmotoren. Er ist jedoch um 10 Zentimeter länger und ein halbes Kilogramm schwerer als die einfache Ausführung des NOBILY P5’s.

Bei einer Versorgungsspannung von 230 Volt kann der NOBILY P5 Elektromechanischer Rollladenmotor in Betrieb genommen werden und hat eine Zugkraft von bis zu 50 Kilogramm. Im Vergleich zu einigen seiner Mitstreiter ist die Zugkraft des NOBILYs P5 im durchschnittlichen Bereich.

Mit anderen Zahlen ausgedrückt, kann dieser elektrische Gurtwickler eine Kunststoffrollladenfläche von 10 m² befördern, bei Aluminiumrollladenflächen sind es 7,1 m² und bei Holzrollladenflächen sind es 5m2. Hast du jedoch bodentiefe Fenster und zudem noch ein anderes Material für deine Rollladen, dann solltest du das Gewicht dieser noch einmal ausrechnen. Nimm dafür die Fläche der Fensterfront mal die Dichte des Rollladenmaterials.

Das Kabel ist 1,5 Meter lang und wird im Unterputz bis zu der Stromquelle verlegt. Dieser Rollladenantrieb kann nur mit Strom in Betrieb genommen werden, daher sollte sichergestellt, dass ein Anschluss in Reichweite der 2 Metern möglich ist. Andernfalls besteht die Möglichkeit das Kabel zu verlängern.

Das Drehmoment liegt bei 20 Newtonmeter und hat im Vergleich zu elektrischen Gurtwicklern eine niedrigere Leistung, liegt daher unter dem Durchschnitt vergleichsweise zu seinen Konkurrenten, den Rohrmotoren.

Der Hersteller empfiehlt die Einschaltdauer von 4 Minuten nicht zu überschreiten, um das Überstrapazieren und Überhitzen zu vermeiden. Da das Hochziehen und Absenken im Allgemeinen nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte dies kein Problem darstellen.

Du solltest dennoch beachten, dass du zwischenzeitlich eine Pause einlegen solltest, falls der Rohrmotor doch widererwartend länger aktiv tätig ist. Zusätzlich ist dieser Rohrmotor noch mit einem Überlastungsschutz durch einen Thermoschutzschalter ausgestattet, sodass ein Überhitzen nahezu unmöglich ist.

Der NOBILY P5 verfügt über eine 5-jährige Garantie. Die Unterscheidung von PS Profi- Set zu der einfachen Ausführung liegt in seiner Ausstattung. Dieser verfügt über eine Hinderniserkennung, ein Tag- und Wochenprogramm, ein Zufallsgenerator und auch über einen Sonnensensor.

Somit kannst du zu fixen Zeiten die Rollladen hoch- und herunterfahren lassen und musst nicht mehr selber manuell die Knöpfe betätigen. Außerdem richtet sich der Motor nach der Sonneneinstrahlung und regelt so das Hoch- und Herunterfahren der Rollladen.

Sollte während des Herablassens der Rollladen sich jedoch ein Objekt im Weg befinden, setzt die Hinderniserkennung ein und stoppt den Vorgang, sodass es zu keinem Schaden kommt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Rollladenmotor kaufst

Die im oberen Abschnitt kurz angeschnittenen Vorteile möchten wir dir hier ausführlicher benennen, aber auch die Nachteile findest du hier, damit die Wahl des richtigen Rolladenantriebs im Nachhinein zu keiner Qual wird.

Welche Vorteile haben Rolladenmotoren?

Rolläden, die mit Rohrmotoren laufen haben den Vorteil, dass sie ein Hochschiebeschutz besitzen. Einbrecher können nicht ohne Weiteres die Rolladen hochhebeln und in die Wohnung steigen, da der Rohrmotor den Panzer blockieren, sobald er heruntergefahren ist.

Durch die direkte Leistungsübertragung von dem Rohrmotor auf die Rolladenwelle entsteht eine größere Kraft, die dazu führt, dass eine größere Rolladenpanzerfläche betätigt werden kann.

Des Weiteren läuft der Rohrmotor mit einer minimalen Lautstärke, die kaum zu hören ist. Außerdem bietet diese Antriebsvariante auch einen optischen Pluspunkt, denn durch den Unterputz ist nichts außer dem Bedienfeld zu sehen.

Ist der Rohrmotor mit Funk ausgestattet, so kommen weitere Vorzüge hinzu. Darunter zählt, dass mithilfe einer Fernbedienung die Anlage Im Haushalt gesteuert werden kann und man nicht extra zu den Bedienfeld neben dem Fenster hinlaufen muss. Vollautomatisiert fährt sie per Knopfdruck hoch oder runter.

Die Zusatzausstattung mit einer Zeitschaltuhr bringt den Vorteil mit sich, dass die Rolläden sich der individuellen Zeitplanung anpassen. Sie fahren zu den eingestellten Zeiten hoch beziehungsweise runter.

Durch diese Einstellung kann man Einbrecher gut abschrecken, da die Rolläden, auch ohne das sich jemand im Haushalt befindet, von alleine betätigt werden, sofern gewünschte Zeiten eingestellt worden sind.

Neben den Anschaffungskosten des Rolladenantriebs muss du auch bedenken, dass noch Kosten für die restlichen Rolladenbauteile anfallen, es sei denn du besitzt sie bereits schon. Auch das Einbauen eines solchen Motors ist etwas schwerer zu gestalten und aus dem Grund solltest du noch an Einbaukosten durch ein Fachmann auseinandersetzen.

Besonders bei defekten Teilen, die ausgetauscht werden müssen ist es kompliziert, da der Motorkasten verputzt wird. In der Regel sollte dies jedoch nicht häufig is gar nicht der Fall sein.

Vorteile
  • Hochschiebeschutz
  • direkte Leistungsübertragung
  • Geringe Lautstärke
  • Optischer Pluspunkt, durch Unterputz
Nachteile
  • Evtl. Einbaukosten
  • Kabelverlege
  • Austauschbarkeit

Was kostet ein Rolladenmotor?

Rolladenmotoren können in verschiedenen Preisklassen erworben werden, die Spanne reicht dabei von 30-90 Euro. Die meisten Motor liegen aber mit 30-40 Euro im unteren Teil dieser Spanne und sind somit sehr erschwinglich. Natürlich kann ein Rolladenmotor mit höherer Funktion auch etwas kostspieliger sein.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 105 Produkte aus der Kategorie Rolladenmotor untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Welche Alternativen zu Rolladengurten gibt es?

Diese haben den Vorteil, dass sie auch per Knopfdruck automatisch laufen. Du musst nicht mehr länger am Rolladengurt ziehen, um deine Rolladen aufzuziehen. Ein weiterer Punkt wäre, dass dieser leichter einzubauen und bei Defekten alleine austauschbar ist, da der elektrische Gurtwickler samt Rolladengurt sich an der Wand, als Aufputz, befindet.

Hinzu kommt, dass moderne Geräte sehr leise laufen und dem Besitzer dadurch hohen Komfort bietet.

Auch hier gibt es die Zusatzausstattung mit Funk und Zeitschaltuhr. Diese bringen die gleichen Vorteile mit sich, wie bei den Rohrmotoren auch schon. Zusätzlich bieten einige Hersteller noch einen Sonnensensor an. Dieser richtet sich nach der Sonne, denn durch die Sonnen- und Dämmerungssensoren funktioniert der elektrische Gurtwickler selbstständig

Nachteile ergeben sich bei der Variante in Form eines elektrischen Gurtwicklers in dem Sinne, dass dieser mit Strom läuft. Will man also seinen normalen, manuell aufzuziehenden Rolladen mit diesem Antrieb ausstattet, so müssen Kabel für die Stromversorgung verlegt werden.

Dafür gibt es zwei Varianten: Entweder man verlegt die Kabel im Putz oder entlang der Wand. Dieser Umstand kann unter anderem viel Arbeit bereiten, solltest du dich für diese Variante eines Rolladenmotoren entscheiden.

Vorteile
  • Automatisiert per Knopfdruck
  • Leichterer Einbau, Vergleich Rohrmotor
  • Leiser Betrieb
Nachteile
  • Kabelverlegung für Stromversorgung

Wo gibt es Rolladenmotoren zu kaufen?

Rohrmotoren findest du in fast jedem Baugeschäft. In Deutschland wären es unter anderem Bauhaus, Obi, Hornbach. Online findest du einige Webseiten, die Rohrmotoren anbieten, die bekanntesten sind Ebay, Ebay-Kleinanzeigen und Amazon. Aber auch auf den Seiten von den oben genannten Baumärkten findest du eine Abteilung, die Rolladenantriebe anzubieten hat.

Auch wichtig ist, dass du für dich klärst, wie viel du investieren möchtest und deine Suche danach ausrichtest. Denn jeder Hersteller hat seinen eigenen Preis und je nach Komfort, den du dir wünscht können Rolladenantriebe mit oder ohne Zusatzfunktion eine breite Preisspanne besitzen.

Einige Hersteller, die Rolladenmotoren vertreiben sind zum Beispiel Somfy, Schellenberg, Nobily, Rademacher und Domo. Beachte auch immer, dass noch eventuelle Einbaukosten auf dich zukommen können.

Darunter zählt der Einbau des Motoren an sich und vielleicht auch noch Kosten für die Verlegung der Kabel, denn Motoren laufen nur mit Strom, was wiederum heißt, dass du eine Stromversorgung einrichten musst.

Hausfront mit Rolladen

Ein Rolladen kann bequem mit einem Rolladenmotor angesteuert werden. Gerade für schwerer zugängig Rolladen kann das von Vorteil sein. (Foto: Anelka / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Rollladenmotoren gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Antriebsarten für deine Rolläden. Mit zusätzlichem Zubehör gibt es noch die Möglichkeit die Rolladenantriebe auf deine Bedürfnisse anzupassen.

Rohrmotor

  • Rohrmotor mit Funk
  • Rohrmotor mit Zeitschaltuhr

Elektrischer Gurtwickler

  • Elektrischer Gurtwickler mit Funk
  • Elektrischer Gurtwickler mit Sonnensensor

Auf dem Markt gibt es viele Ausführungen von Rolladenmotoren. Im Folgenden wollen wir dir helfen einen Rolladenantrieb für dich zu finden, der am besten deinen Vorstellungen, Ansprüchen und Bedürnissen entspricht. Aus diesem Grund gehen wir auf die obengenannten Arten und ihre Zusatzfunktionen genauer ein und stellen die Vor- und Nachteile übersichtlich dar.

Wie funktionieren Rolläden mit Rohrmotoren?

Im Gegensatz zur manuellen Bedienung von Rolläden gibt es Rohrmotoren. Dieser wird im Rolladenkasten als Unterputz verbaut.

Der Motor treibt die Rolladenwelle an und überträgt seine Leistung auf diese, sodass wird das Auf- und Abrollen des Rolladenpanzers nicht mehr manuell über den Gurt durchgeführt, sondern dies geschieht automatisch mittels Knopfdruck. Die Steuerungstasten befinden sich bei einem klassischen Modell meistens neben dem Fenster.

Werden Zusatzfunktionen wie Funk noch gewünscht, läuft es nach dem gleichen Prinzip ab, nur kann man seine Rolläden mit einer Fernbedienung auch von seiner Couch aus bedienen. Eine weitere Ergänzung wäre ein Rolladenantrieb mit einer Zeitschaltuhr. Mit dieser Ausstattung kannst du das Auf- und Absenken der Rolläden mithilfe deines Smartphones, Tablets etc. steuern.

Eine Alternative zu Rohrmotoren: Elektrisch betriebene Gurtwickler

Unter Gurtwickler kannst du dir wahrscheinlich schon etwas mehr vorstellen. Der Kasten, in dem der Gurt aufgewickelt wird befindet sich ebenfalls neben deinem Fenster. An dem Gurt musst du ziehen, wenn du die Rolläden aufrollen willst und mehr vom Gurt geben, wenn du ihn runterlassen willst.

Der elektrische Gurtwickler übernimmt die Rolle der manuellen Bedienung. Die Auswahl zwischen Auf- und Unterputz kannst du für dich bestimmen. Beim Unterputz wird der Gurtkasten verputzt und nur noch die Bedientasten liegen sichtbar neben dem Fenster. Der Gurtkasten mit Tastschaltfläche befindet sich sichtbar neben dem Fenster, wenn du dich für die Variante mit dem Aufputz entscheidest.

Wie beim Rohrmotor kann man des weiteren seinen elektrischen Gurtwickler mit Funk ausgestattet kaufen. In dem Fall bedient man ihn mittels einer Fernbedienung. Bei einem elektr. Gurtwickler mit Sonnensensor, richtet sich dieser nach dem Sonnenstand und fährt dementsprechend die Rollos hoch beziehungsweise runter.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Rollladenmotoren vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir einige Punkte nennen, mit denen du Produkte vergleichen kannst. Dadurch kannst du abwägen, welcher Motor für dich am besten geeignet ist.

Dabei gehen wir besonders auf folgende Eigenschaften ein:

  • Gewicht
  • Maße
  • Zugkraft
  • Kabellänge
  • Versorgungsspannung
  • Drehmoment
  • Einschaltdauer
  • Ausstattung:
    • Herstellergarantie
    • Hinderniserkennnung
    • Sonnensensor
    • Tag-und Wochenprogramm
    • Zufallsgenerator

In den nachfolgenden Abschnitten werden wir auf jeden Faktor kurz eingehen und sie erläutern, sofern diese einer genaueren Erläuterung bedürfen.

Gewicht

Das Gewicht eines Rolladenantriebs liegt bei Rohrmotoren zwischen 1 und 3 Kilogramm und bei den elektrischen Gurtwicklern bei wenigen Gramm. Dieser Faktor ist nur in sofern wichtig, damit du weißt, welche Einrichtungen du anlegen solltest, um den Rolladenmotor anzubringen.

Maße

Etwas bedeutender sind die Maße der Rolladenmotoren. Bei Rohrmotoren ist es entscheidend zu wissen wie die genauen Abmessungen sind, damit du auch weißt, ob dieser auch in dein (eventuell) schon vorhandenen Rolladenkasten passt. Andernfalls solltest du den Rolladenkasten so arrangieren, um dabei ausreichend Platz für den Rohrmotor zu schaffen.

Im Gegensatz zu Rohrmotoren, die sich im Kasten im Unterputz befinden, können elektrische Gurtwickler auch sichtbar, als Aufputz, angebracht werden. Hierbei spielen die Maße eines solchen Gerätes schon eine größere Rolle, denn im Aufputz sind sie für jeden sichtbar.

Darum kommt es auf die Größe des Gurtwicklers an, um die Optik im Haus nicht zu brechen und den Betrachter, besonders dich, nicht zu stören.

Auch auf die Maße der Gurtbandbreite kommt es an, da nämlich elektrische Gurtwickler nur für eine gewisse Breite geeignet ist. Auf diese Angabe solltest du besonders Acht geben, da sonst das Anbringen deines gewünschten elektrischen Gurtwicklers unmöglich sein wird.

Fensterrollo Nahaufnahme

Zusätzlich zum Rolladenmotor kannst du auch eine Zeitsteuerung oder Steuerung nach Lichtverhältnissen anbringen. (Foto: strecosa / pixabay.com)

Zugkraft

Nicht alle Fenster haben die gleichen Maße. So sind die Fenster in Altbauten anders als in Plattenbauten und wiederum anders als in Neubauten bemessen. Aus diesem Grund fallen die Rolladenpanzer unterschiedlich aus. Hinzu kommt, dass das Material, für das du dich bei deinen Rolläden entscheidest ein weiterer Faktor ist, um die Zugkraft für deinen Rolladenantrieb zu berechnen.

Die Kraft, die der Motor benötigt, um den Rolladenpanzer aufzuziehen, darf daher unter keinen Umständen unterschätzt werden, weil sonst ein funktionierender Rolladenmotor nicht gewährleistet werden kann. Die Zugkraft zeigt dir, welches Gewicht deine Rolladenpanzer besitzen darf, damit alles reibungslos automatisiert werden kann.

Diese berechnest du wie folgt: Multipliziere die Höhe mal die Breite deines Rolladenpanzers. Hast du das Ergebnis, dann multipliziere dieses mit den Angaben deines Materials bezüglich Gewicht je Quadratmeter, auch als Dichte bekannt. Hier sind Ungefähre Richtwerte für gängige Materialien für:

  • Kunststoffpanzer : 4,5 kg/qm
  • Aluminiumpanzer : 5,5 kg/qm
  • Holzpanzer : 11kg/qm

Hast du das Gewicht berechnet und mit der Zugkraft des Motors abgeglichen solltest du noch beachten, dass durch den Reibungsverlust (in einigen Fällen) 10 Prozent hinzuzurechnen sind.

Kabellänge

Die Länge des Kabels ist in sofern von Bedeutung, weil die meisten Rolladenmotoren nur mit einer Stromversorgungsquelle in Betrieb genommen werden können. Daher muss eine Stromquelle in der Nähe des Rolladenantriebs, sei es ein Rohrmotor oder ein elektrischer Gurtwickler, gesichert werden.

Die Kabel sind in der Regel 1,5 bis 2 Meter lang. Sollten sich in der Nähe der angebrachten Rolladenmotoren keine Steckdosen befinden, solltest du, wenn möglich, eine Stromquelle einrichten. Andernfalls kannst du auch Rolladenantriebe, die mit Batterien laufen, in Betracht ziehen. Jedoch ist die Laufzeit dann nur noch begrenzt und die Batterien müssten regelmäßig ausgewechselt werden.

Als kleine Anmerkung müssen wir sagen, dass die Bedienanlage beziehungsweise Tastaturfeld in fast allen Fällen auf Hüfthöhe, also bei 1,20 – 1,40 Meter, montiert werden. Wurden die Stromleitungen so verlegt, dass sie unmittelbar unterhalb der Fenster befinden, sollten keine Probleme auftreten.

Versorgungsspannung

Da europaweit eine Netzspannung von 230 V herrscht, haben die meisten Hersteller ihre Rolladenmotoren so konfiguriert, sodass sie mit einer Versorgungsspannng von genau 230 V laufen können. Entscheidest du dich also einen ausländischen Motor zu kaufen, achte darauf, dass die entsprechende Versorgungsspannung vor Ort. Ein kurze Erläuterung zu der Spannung:

Für die Nutzung des Stromes muss die Spannung auf einer gewissen Spannungsebene transformiert werden. Verläuft diese nicht über eine ideale Spannungsebene, entstehen dementsprechend Ernergieverluste, die die Hersteller möglichst unterbinden wollen. Daher ist die Versorgungsspanngung der Motoren an die Netzspannung in Europa angepasst.

Drehmoment

Um nicht zu sehr vom Wesentlichen abzudriften, wollen wir dir kurz erklären, welche Aussage das Drehmoment über einen Motor aussagen kann, denn unter anderem kannst du an dieser Eigenschaft erkennen wie stark ein Motor ist. Im Grunde gilt je höher das Drehmoment, desto stärker ist auch der Rolladenmotor.

Du solltest aber die Spannungsangabe nicht außer Acht lassen, da diese bezüglich der Stärke auch eine entscheidende Rolle ist. Jedoch muss das Drehmoment nicht maximale Werte annehmen, da nur eine bestimmte Leistung benötigt wird, um die Rolladenpanzer hochzuziehen.

Einschaltdauer

Wie der Name schon sagt, siehst du an der Einschaltdauer, wie lange du den Motor in Betrieb nehmen kannst, ohne dabei eine Pause zu machen. Danach muss eine Ruhephase eingelegt werden um den Motor nicht zu schaden.

Diese Richtwerte beugen ein Überhitzen des Rolladenantriebs vor und bewahren dich vor einem möglichen komplizierten Wechsel des Motors. Viele der Motoren haben eine maximale Einschaltdauer von 4 bis 5 Minuten, die in der Regel ausreichend sind, um Rolläden hoch beziehungsweise herunter zu ziehen.

Ausstattung

Ein weiterer und auch letzter Faktor dieser Liste, mit dem du dich beschäftigen kannst und auch solltest sind die Ausstattungen. Darunter zählen wir die Herstellergarantie.

Die Produkte in unserer Liste besitzen meistens eine Garantie, die dir versichert, dass du bei Produktionsfehlern das Produkt repariert oder sogar ein neues Produkt bekommst. Du solltest jedoch wissen, dass benutzerbedingte Fehlern, kein Recht auf Erstattung besteht.

Zusätzlich kommen noch Eigenschaften wie eine Hinderniserkennung hinzu. Unter Hinderniserkennung kannst du dir wahrscheinlich schon etwas vorstellen, weshalb wir auch nicht genau darauf eingehen werden. Grundsätzlich funktioniert die Erkennung mit Hilfe von Lasern, die auch ohne Berührung funktioniert. Dieses Prinzip findest du auch in Fahrstühlen oder automatisch öffnenden Türen wieder.

Ist ein Gegenstand oder Objekt im Weg, so schließen sich die Türen nicht. Auch in diesem Fall funktioniert ein Rolladenmotor mit einer Hinderniserkennung auf gleichem Wege.

Ein Laserscanner scannt die festgelegte Strecke, auf dem sich der Rolladenpanzer bewegen wird, ab und sendet Signale an die Steuerung, falls ein Hindernis vorhanden sein sollte und stoppt somit das Hinauf- und Hinunterfahren der Rolläden.

Der Zusatz eines Sonnensensors nimmt dir die Arbeit ab, sobald die Sonne auf- und untergeht. Denn diese Sensoren, sofern sie eingeschaltet sind, setzten ein, sobald es dämmert. Auf Wunsch fahren sie die Rolläden bei Sonnenuntergang herunter und bei Sonnenaufgang wieder hoch. Diese Einstellung kannst du jederzeit an und wieder aus stellen.

So ähnlich funktioniert auch die Tag- und Wochenprogramme. Diese kannst du so einstellen, sodass sie zu einer bestimmten Tageszeit und eventuell auch nur an bestimmten Tagen Hinauf- und Hinunterfahren.

Diese Funktion schreckt viele Einbrecher ab, während du zum Beispiel im Urlaub bist oder dich auf einer Geschäftsreise befindest. Sie täuschen vor, dass jemand zu Hause ist und halten Diebe davon ab in dein Heim einzusteigen.

Eine weitere Eigenschaft die Diebe davon abhalten sollen in dein Zuhause einzudringen sind Zufallsgeneratoren. Ist dieser Modus gewählt, fahren die Rolläden zufällig hoch und runter.

Der Computer berechnet Uhrzeiten mittels eines Algorithmus’ und bedient den Motor selbstständig. Die vollautomatisierte Variante, lässt dir Platz für Gedanken während du auf Arbeit bist beziehungsweise im Urlaub bist.

Austauschbarkeit

Der Faktor, der jetzt folgt und mit dem du dich beschäftigt haben solltest ist das Nachrüsten der Produkte. Diese haben wir nicht in der Liste aufgeführt, da die Bewertung sehr objektiv ist und zumal wir nicht alle Produkte getestet haben und dir aus diesem Grund nicht falsche Informationen präsentieren wollen.

Dennoch können wir sagen, dass Aufputz Motoren leichter auszutauschen sind als die im Unterputz, da die Motoren, die sich im Unterputz befinden nur schwer zugänglich sind.

Einbau

Der letzte Faktor, ähnlich wie der gerade erwähnte, ist der Einbau des Rolladenantriebs. Auch dieser ist nur schwer nachzuvollziehen und liegt unter Anderem auch am handwerklichen Geschick eines jeden.

Daher empfehlen wir dir zu allererst dir Bewertungen von anderen durchzulesen, die den Einbau bereits fertig haben. Solltest du dir nicht sicher sein, gibt es auch Videos, die dir Schritt für Schritt zeigen, wie man die Rolladenmotoren montiert und betriebsbereit stellen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Rollladenmotor

Falls es dazu kommen sollte, dass du deinen Rolladenmotor doch alleine nachrüsten willst, solltest du den groben Aufbau eines manuellen Gurtwicklers verinnerlichen. (Für den Rohrmotor sowie der elektrische Gurtwickler werden nur noch zusätzliche Elemente angebracht.)

Die Elemente, die dazu gehören sind: Rolladenkasten, -panzer, und -welle, Gurtscheibe, -band und –wickler, Umlenkrollen und Gurtführung (werden nur beim elektrischen Gurtwickler benötigt).

Hierbei wird der Rolladenkasten an der Wand über dem Fenster befestigt und der Antrieb liegt in diesem drin. Das eine Ende des Gurtbandes wird also aufgewickelt und die Gurtrolle wird neben dem Fenster befestigt und das andere Ende des Bandes wird am Rolladenpanzer festgemacht. Wird am Band gezogen, ziehst du die Rollade hoch und gibst du mehr vom Gurtband, so lässt du sie runter.

Der elektrische Gurtwickler wird prinzipiell ähnlich konzipiert sein nur mit dem Unterschied, dass dieser noch über eine Steuerungselektronik, einen Motor und ein Getriebe verfügt. Die wesentlichen drei Schritte sind hier einfach erklärt.

Du musst lediglich den manuellen Gurtantrieb entfernen, den elektrischen Gurtantrieb einschieben und diesen an eine Stromquelle anschließen. Eine Anleitung wie du es am besten bewältigst findest du sicherlich in der Gebrauchsanleitung, die mit deinem Einkauf zusammengeliefert wird.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.hausjournal.net/rolladenmotor-einstellen

[2] http://www.hausjournal.net/rolladenmotor-einbauen

Bildquelle: unsplash.com / Schuyler Dugle

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin führt ein Geschäft für Handwerksbedarf. Dadurch kennt er sich mit den unterschiedlichsten Sparten des Heimwerkens aus. In seiner Freizeit bietet er zusätzlich Kurse zum Thema Handwerken an. Sein Fachwissen will er zusätzlich durch das Verfassen von Blogbeiträge weitergeben.