Willkommen bei unserem großen Pendelleuchten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Pendelleuchten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Pendelleuchte zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Pendelleuchte kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Pendelleuchten sind ein wahrer Blickfang, sowohl in einer kleinen Wohnung als einzige Lichtquelle, als auch in einer Wohnung mit hohen Decken als moderne Variante des Kronleuchters.
  • Pendellampen sind in jedem Raum eines Hauses oder einer Wohnung schön anzuschauen. Nicht nur über dem Esstisch geben sie aufgrund ihrer Höhenverstellbarkeit eine schöne Atmosphäre, auch im Flur, über dem Sofa oder als einzige Lichtquelle in im Treppenhaus.
  • In jeder Bauweise und Variante kann man Pendellampen finden. Ganz klassisch und nah an einem altmodischen Kronleuchter angelehnt, modern, aus Holz, Metall oder Kunststoff, mit oder ohne Lampenschirm – es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Pendellampe Test: Das Ranking

Platz 1: Pendelleuchte

Platz 2: Briloner Leuchten 4310-042 LED Pendelleuchte

Platz 3: Nino Leuchten Pendelleuchte Ducky 30120107

Platz 4: Philips myLiving Pendelleuchte Chiffon

Platz 5: KJLARS Vintage Pendelleuchte

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Pendelleuchte kaufst

Was ist eine Pendelleuchte?

Diese Frage wirst du dir bestimmt auch schon einmal gestellt haben. Die einfachste Erklärung dafür ist, eine Art klassischer Kronleuchter, den es in allen möglichen Varianten und Ausführungen gibt.

Eine Pendellampe – wie der Name schon andeuten lässt – ist nicht fest in der Decke montiert, sondern hängt sozusagen an ihrem Stromkabel frei beweglich einige Zentimeter unterhalb der Decke.

Je nachdem wie weit man diese oben oder unten haben möchte, viele Pendellampen haben die Funktion der Höhenverstellbarkeit, was sie zu einem sehr praktischen Möbelstück macht. Daher wird diese Art von Lampe meist in Küchen überhalb des Esstisches eingesetzt, da man die Atmosphäre und Stimmung auf alles anpassen kann.

In Räumen mit sehr hohen Decken empfiehlt sich eine nicht verstellbare Lampe, da man meist eh nicht die Chance hat, die Höhe der Lampe zu verändern.

Pendelleuchten gibt es in allen Ausführungen, die du dir nur vorstellen kannst. Daher überlege dir davor gut, welche Art du haben möchtest und welche zu deinem Einrichtungsstil passt.

Tisch und Sessel mit Pendellampen

Mit einer Pendellampe kannst du in jedem Raum interessante Akzente setzen (Bildquelle: 123rf.com / 68538466).

Was sind die Merkmale einer Pendelleuchte und was sind ihre Vorteile und Nachteile gegenüber einer “normalen” Deckenlampe?

Die Merkmale einer Pendelleuchte sind im Groben schnell zu erklären.

Das Hauptmerkmal ist wohl, dass sie nicht fest montiert an der Decke ist, sondern sich frei schwingend im Raum befindet. Im Vergleich zu normalen, fest montierten Lampen, wirken Pendelleuchten auf viele Menschen harmonischer und gemütlicher.

Gerade über dem Esstisch, bei welchem du die Stimmung je nach Anlass verändern möchtest, eignet sich eine Pendellampe sehr gut. Normale Lampen wirken meist kälter und weniger ansprechend in modernen Räumen.

Als bedeutendstes Vorteil gegenüber einer normalen Deckenlampe spricht wohl die Möglichkeit, die Höhe der Lampe zu ändern. Allerdings sollte man dabei immer beachten, dass die Lampe nicht zu tief hängt, sodass du dir nicht den Kopf stößt oder die Sicht beeinträchtigt wird.

Das wiederum ist gleich ein Nachteil dieser Art von Lampen, da du immer darauf achten solltest, dass die Lampe in der richtigen Höhe hängt.

Auch solltest du dich vor dem Kauf mit den Maßen vertraut gemacht haben. Bei hohen Decken ist es wichtig, dass das Kabel länger ist als bei niedrigen Decken.

Im Vergleich zu normalen Deckenlampen musst du dich dabei besser auskennen, da bei normalen Deckenlampen die Deckenhöhe meist nicht von so großer Bedeutung ist.

Normale Deckenleuchten sind meist  ein wenig beachtetes Möbelstück in der Wohnung. Bei Pendelleuchten hingegen hast du direkt einen Blickfang im Raum, da sie mitten im Raum und meist in Augenhöhe hängt. Daher wirkt eine Pendelleuchte nicht nur als Lichtquelle, sondern auch als Dekoelement.

Daher solltest du auch immer darauf achten, dass die Pendellampe zu deiner Einrichtung passt. Da man diese Lampe mehr beachtet als normale Lampen, sollte sie vom Material und von der Ausführung wenigstens der Einrichtung des Raumes entsprechen, in welchem sie später mal hängen soll.

Bei normalen Deckenleuchten ist es eher unauffällig, wenn eine von der Art nicht passende Lampe im Raum hängt.

Wo werden Pendelleuchten am häufigsten eingesetzt?

Der Raum, in welchem sich in den meisten Wohnungen die Pendellampen befinden, ist wohl die Küche und das Esszimmer.

Esstisch und Küche

Oberhalb des Esstisches oder einer langen Küchenzeile wirken lange Pendellampen Wunder. Beim Esstisch solltest du allerdings darauf achten, dass die Lampen nicht zu tief hängen, sodass die Sicht nicht eingeschränkt wird.

Pendelleuchten mit warmen Licht verändern die Stimmung in einem Raum meist ins gemütliche und romantische, weshalb es über dem Esstisch eine besondere Wirkung hat.

Je nach Anlass kannst du daher die Lampe so verändern wie du möchtest und wie du es brauchst.

Da das Licht einer solchen Lampe im Vergleich zu einer normalen Deckenlampe auch den Leuchtweg sozusagen vorgegeben hat, dadurch dass sie weiter nach unten hängt und möglicherweise schon einen Lampenschirm hat, wirkt die Stimmung im Esszimmer und Küche daher nicht mehr kalt, sondern einladend und freundlich und man fühlt sich sofort wohl, wenn man am Esstisch sitzt.

Wohnzimmer

Aber nicht nur in der Küche kannst du eine solche Lampe perfekt einsetzen. Auch im Wohnzimmer über dem Sofa oder einem Couchtisch kann eine Pendellampe sehr gemütlich und modern wirken.

Eine Pendellampe über der Couch kann dein modern eingerichtetes Wohnzimmer schnell in eine Art Designer Wohnzimmer verändern, da sie sehr edel und modern sein kann.

Allerdings musst du auch hier, wie fast in jedem Raum, darauf achten, dass die Pendelleuchte nicht zu tief hängt, denn: Das Licht sollte nicht blenden. Die Stimmung einer warmen Pendellampe ist meist gemütlich, einladend und freundlich.

Sobald sie aber zu hoch hängt, kann es möglich sein dass sie blendet und das zerstört sofort die ganze gemütliche Stimmung.

Am Besten ist es, wenn die Pendellampe im Wohnzimmer die Funktion besitzt, dass du sie dimmen kannst. So kannst du dir sicher sein, dass sie weniger blendet und kannst je nach Stimmung das Licht heller oder dunkler machen.

Da bei den meisten Menschen eine solche Lampe im Wohnzimmer weniger wegen der Funktion hängt sondern hauptsächlich wegen dem Design, ist eine Pendelleuchte auch in diesem Fall eher ein Einrichtungsgegenstand.

Badezimmer

Auch im Badezimmer kann eine Pendelleuchte Wunder bewirken. Gewöhnlich findet man im Badezimmer eher normale Deckenleuchten, bei welchen es von Vorteil ist, dass ihnen Dampf und Wasser wenig Schaden zufügt.

Doch in modernen Badezimmern kann man mit Pendellampen auch wunderbar mit der Stimmung und der Atmosphäre spielen. Meist heißt es, im Badezimmer herrscht Funktionalität, aber Design und Einrichtung kann man auch hier finden.

Besonders wirkungsvoll sind Pendellampen allerdings in hohen Fluren, hohen Treppenhäusern oder Galerien. Falls du eine Galerie in der Wohnung hast, solltest du dir wirklich überlegen, eine Pendellampe zu kaufen.

In hohen Räumen ist eine normale Decke eher weniger ansprechend und lässt den Raum noch größer und höher wirken, als er eigentlich schon ist und das entspricht nicht immer den Wünschen der Kunden. Meistens soll der Raum gemütlicher und kleiner wirken.

Daher empfiehlt sich eine Pendellampe, da diese mitten in den Raum hineinhängt und daher ein Blickpunkt ist, welcher zugleich den Raum nach oben hin etwas abschließt.

Wohnzimmer mit Pendellampe

Pendellampen sehen in fast allen Räumen gut aus, nicht nur im Wohnzimmer (Bildquelle: 123rf.com / 49423295).

Wie hoch hängen Pendelleuchten?

Pendelleuchten hängen immer so hoch, wie du sie haben möchtest. Einfacher kann man es wohl nicht sagen.

Sicherlich kommt es darauf an, wie lang das Kabel ist, welches deine Lampe dabei hat oder welches du dir aussuchst. Aber allgemein formuliert kannst du deine Lampe je nach Verwendungszweck und Einsatzort so hoch oder tief hängen, wie du möchtest.

Das praktischste dabei sind Pendellampen, die eine Vorrichtung besitzen mit welcher du die Höhe verstellen kannst. So kannst du beispielsweise über deiner Küchenzeile während du kochst die Lampe weiter hochhängen, sodass du genug Platz hast und sie dich nicht stört.

Sobald du fertig bist und Atmosphäre und Gemütlichkeit erzeugen willst, verstellst du die Höhe und hängst sie weiter nach unten.

Und das ist nicht einmal kompliziert. Pendelleuchten mit Höhenverstellbarkeit sind meist sehr einfach gebaut.

Allerdings solltest du immer die Maße deiner Decke im Kopf haben, bevor du dir eine Lampe kaufst. Bei hohen Decken empfiehlt sich eher eine Lampe, bei welcher du die Höhe nicht verstellen kannst. Sie sollte aber keinesfalls zu kurz sein.

Wie viel kostet eine Pendelleuchte?

Pendelleuchten gibt es fast in jeder Preisklasse. Je nach Art und Design kann man für eine Pendellampe zwischen 40€ und einigen tausend Euro zahlen. Dabei kommt es auf die verschiedenen Funktionen und Materialien an.

Höhenverstellbare Lampen müssen nicht immer gleich teurer sein als nicht verstellbare. Natürlich gibt es auch billige verstellbare Lampen. Der Punkt, weshalb die Lampen mehr kosten ist hauptsächlich das Material und Design. Eine Pendellampe im Stil eines Kronleuchters kostet aus Plastik natürlich weniger, als aus echten Kristallen oder Glas.

Da bist du also sehr frei und kannst je nach Budget eine für die passende Lampe kaufen.

Wo kann man eine Pendelleuchte kaufen?

Pendelleuchten kannst du in so gut wie jedem Geschäft oder Online Shop kaufen, in welchem es auch normale Lichter und Lampen gibt.

Besser ist es in diesem Fall immer, wenn du dir zuerst ein paar in echt anschaust, bevor du dir über das Internet einige bestellst, die dann möglicherweise nicht in deine Wohnung passen.

Hier ist eine kleine Zusammenfassung von Geschäften, in welchen du Pendellampen finden kannst:

  • Ikea
  • MediaMarkt
  • Mömax
  • Möbel Gruber
  • Bauhaus

Es gibt noch viele weitere Geschäfte, in denen du Lampen finden und kaufen kannst. In jedem dir bekannten Möbel- oder Elektronikgeschäft gibt es meist Lampen.

Online-Shops sind für die meisten Menschen die einfachere Variante, nach Gegenständen zu suchen. Einige Beispiele, auf welchen Seiten du Lampen finden könntest, siehst du hier:

  • lampenwelt.de
  • home24.de
  • leuchtenzentrale.de
  • lichtkaufhaus.de
  • otto.de

Entscheidung: Welche Arten von Pendelleuchten gibt es und welche ist die beste für dich?

Es gibt nicht nur viele Arten und Ausführungen von Lampen, es gibt auch viele verschiedene Einrichtungsstile. Daher ist es wichtig, die passende Lampe mit dem passenden Design für deine Einrichtung zu finden.

Was zeichnet eine Kugel Pendelleuchte aus und worin bestehen ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Kugel Pendelleuchte beschreibt sich fast schon von allein. Es ist sozusagen eine einfache Kugel beziehungsweise Kugelförmige Pendelleuchte. Eine solche Lampe wirkt besonders gut, da meist die ganze Kugel eine Leuchtfunktion hat. Das heißt im groben, sobald du die Lampe anmachst, leuchtet die ganze Kugel.

Diese kann vor allem gut über einem runden Esstisch wirken. Aber auch im Wohnzimmer oder im Badezimmer ist sie von Vorteil.

Im Badezimmer zum Beispiel wirkt sie gut, da sie aufgrund ihrer Kugelform eine sehr einfache Form hat und das Bad neutral gehalten wird. Ein Kronleuchter im Bad ist dahingegen eine eher unpraktische Idee.

Natürlich gibt es nicht nur Kugel Pendellampen, die neutral und einfach nur rund sind. Es gibt sie mit milchigem Glas oder anderem Material, durchsichtig, farbig und in allen Ausführung.

Auch gibt es sehr dekorative Kugel Lampen. Beispielsweise mit Verzierungen wie Blumenmustern oder Blätter, oder sie bestehen lediglich aus einem Metallgitter.

Du siehst, Kugel Pendellampen gibt es auch in allen möglichen Ausführungen und Varianten und passen daher auch in fast jeden Raum und jede Einrichtung. Besonders gut macht sie eine einfache Kugellampe in einem Baby- oder Kinderzimmer. Dadurch wirkt der Raum freundlich und nicht zu kitschig.

Bei Kugel Pendellampen gibt es ebenfalls höhenverstellbare und ganz einfache, die eine Einheitslänge haben.

Vorteile

  • die ganze Kugel hat meist eine Leuchtfunktion
  • wirkt gut über einem runden Esstisch
  • eine Kugelleuchte im Badezimmer hält das Ganze sauber und neutral

Nachteile

  • kann zu neutral und steril wirken
  • gibt es oft nur als nicht höhenverstellbar

Was zeichnet eine  Vintage Pendelleuchte aus und worin bestehen ihre Vorteile und Nachteile?

Die zurzeit wohl am beliebteste Art von Pendellampen ist die Vintage Pendelleuchte. Diese gibt es ebenfalls in vielen Ausführungen, besteht aber meist aus einer alt bekannten Glühbirne bzw. hat die Form einer Glühbirne, mit oder ohne Lampenschirm und ist an einem einfachen Kabel befestigt.

Das heißt nicht, dass es sie nicht auch in einer modernen Variante gibt. Es gibt auch Vintage Lampen, welche höhenverstellbar sind oder eine Lampe, die aus mehr als nur einer Glühbirne besteht. Also sozusagen mehrere Glühbirnen an einem Gestell nebeneinander befestigt.

Ein Nachteil einer solchen Vintage Pendellampe ist allerdings, dass man sie nicht dafür verwenden sollte, um tatsächlich viel Licht in einen Raum zu bekommen.

Eine solche Lampe fungiert eher als Deko- und Gestaltungselement und nicht als großartige Lichtquelle. Das liegt vor allem daran, dass eine solche Lampe nur mit sehr warmen und dunklen Licht die richtige Ausstrahlung bringt.

Eine Vintage Lampe mit grellem weißen Licht wirkt nicht sehr schön. Eine Vintage Lampe mit dunklem, warm weißem Licht hingegen wirkt gemütlich und bringt in die meisten Einrichtungen eine sanfte Stimmung.

Ein Vorteil dieser Art von Lampen ist auch, dass sie in mehr als nur eine Einrichtung passen. Du musst also nicht zwingend deine Wohnung im Vintage-Stil eingerichtet haben, wenn du eine solche Lampe möchtest. Sie passen in sehr viele verschiedene Einrichtung und können auch eine Designer Wohnung durch ihr angenehmes Licht verschönern.

Vorteile

  • verstrahlt eine sanfte Stimmung
  • für viele verschiedene Einrichtungsstile einsetzbar

Nachteile

  • mehr Deko-Element als Lichtgeber

Was zeichnet eine moderne Pendelleuchte aus und worin bestehen ihre Vorteile und Nachteile?

Bei einer modernen Pendelleuchte denkt wohl jeder zuerst an eine einfache, neutral gehaltene Lampe, die helles Licht ausstrahlt.

Moderne Lampen sind allerdings nicht immer einfach gehalten. Diese Lampen gibt es auch in jeglicher Ausführung und mit verschiedenen Design Elementen. Beispielsweise kann eine moderne Pendellampe rund, oval oder rechteckig, flach oder hoch, mit Verzierungen oder ohne sein.

Auch eine beliebte Form ist keine richtige Form, sondern eher wild durcheinander hängende „Striche“, von welchen jeder für sich selbst leuchtet.

Ein Nachteil modernen Pendellampe ist, dass sie möglicherweise nicht gemütlich, sondern steril und sauber wirkt. Das heißt, dass die meisten modernen Lampen ein sehr klar hell weißes Licht haben und daher nicht immer die gewünschte Gemütlichkeit hervorrufen.

Eine solche Lampe muss auch perfekt auf den Einrichtungsstil der Wohnung angepasst sein. In eine Wohnung, die edel eingerichtet ist, passt eine moderne Vintage Lampe eher weniger. Eine bessere Idee wäre hier beispielsweise eine Variante eines Kronleuchters.

Du weißt nicht genau was für einen Einrichtungsstil du genau in deiner Wohnung hast oder hast möglicherweise mehrere Stile vermischt? Das spricht sehr für eine moderne Lampe.

Da es auch sehr schliche moderne Pendelleuchten gibt, ist die beste Möglichkeit dafür eine solche zu kaufen. Dabei musst du dir keine Sorgen machen, dass sie möglicherweise zu alt oder zu edel wirkt.

Wenn du dir eine schlichte, einfache aber trotzdem moderne Pendelleuchte kaufst, kann diese deiner Wohnung trotzdem einen sehr schicken Flair verleihen.

Vorteile

  • gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen
  • wirkt edel
  • passt gut zu fast allen Einrichtungsstilen

Nachteile

  • wirkt eher steril als gemütlich

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Pendelleuchten vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Gitarrenverstärker gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Qualität
  • Beleuchtungsart
  • Funktionalität
  • Material

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Qualität

Wie sagt man so oft, der Preis bestimmt die Qualität. Das kann auch oft bei höhenverstellbaren Pendelleuchten von großer Bedeutung sein.

Bei billigeren Lampen kann es möglicherweise schneller zu Verschleißerscheinungen kommen als bei teuren Lampen. Das muss aber nicht immer so sein! Speziell kommt es immer auf den Hersteller an. Es kann auch vorkommen, dass bei sehr teuren Lampen möglicherweise ein Teil fehlt oder etwas kaputt geht.

Wenn du dich aber preislich gesehen immer im guten Mittelraum befindest, sollte es dabei keine Probleme geben.

Beleuchtungsart

Der wohl wichtigste Punkt, warum man sich eine Lampe kaufen möchte, ist wohl, dass sie als Lichtquelle im Raum wirken soll. Hierbei gibt es verschiedene Sorten, auf die du achten solltest.

Farbtemperatur

Auch hier gibt es einige Unterschiede, die du beachten solltest.

Je nach Einrichtungsstil und Geschmack spielt die Farbtemperatur des Lichtes eine große Rolle. Manche wollen lieber ein hell-weißes Licht, andere wollen es gemütlich und möchten ein warm-weißes Licht. Aber was ist der Unterschied?

Grob gesagt erklärt es sich fast von allein. Lichttemperatur wird immer in Kelvin gemessen. Das bedeutet, wenn du eine gemütliche Wärme in deinem Raum oder deiner Wohnung haben möchtest, solltest du dir eine Lampe bzw. Birne kaufen, die einen Kelvin-Wert unter 3300 K hat.

Du hast aber eine moderne Einrichtung und möchtest daher ein helles Licht, das auch alles schön beleuchtet? Dann solltest du dir eine La

mpe mit einem Kelvin Wert von über 5000 K kaufen. Normale herkömmliche Birnen haben meist einen Wert zwischen diesen beiden Extremen, also zwischen 3000K und 5000K.

Um es an Beispielen zu erklären. Licht zwischen 3300K und 5000K nennt man Neutralweiß und wird meist in Büroräumen oder Geschäften verwendet, um es sachlicher und nicht zu gemütlich wirken zu lassen.

Licht über 5000K, welches sehr kalt und ungemütlich wirken kann, wird in Werkstätten verwendet. Denn da ist es nicht wichtig ob es gemütlich wirkt, sondern da spielt die Helligkeit eine große Rolle.

Warmweißes Licht, also alles unter 3300K wird in Wohnzimmer oder Küchen verwendet, da es eine heimische und gemütliche Atmosphäre zaubert.

LED

Nicht nur die Farbtemperatur ist ein besonderer Punkt bei Lampen, auch die Art der Birne und der Energieverbrauch ist sehr wichtig.

Vorteile von sogenannten LED Birnen sind zum einen, dass sie eine längere Lebensdauer als andere Glühbirnen haben, zum anderen aber auch, dass sie einen deutlich geringeren Energieverbrauch haben.

Außerdem befinden sich innerhalb von LED Glühbirnen keine giftigen Stoffe, die bei einer Beschädigung austreten können. Bestimmt kennst du auch das Problem, dass Glühbirnen nach längerer Leuchtdauer sehr sehr heiß werden können. Das hast du bei LED Lampen ebenfalls nicht.

Halogen

Halogenlampen sind immer noch sehr beliebt bei Menschen. Das liegt daran, dass sie eine Lichtfarbe haben, die dem Tageslicht ähnlich sind und daher keine künstliche Lichttemperatur haben.

Ein Vorteil von Halogenlampen ist, dass es durch die natürliche Lichttemperatur fast perfekt in jeden Raum und zu jeder Einrichtung passt. Auch kann man sie fast überall einsetzen wo sie gebraucht werden, da sie aufgrund ihrer Bauart überall dazupassen.

Ein Nachteil ist allerdings, dass der Energieverbrauch gegenüber den modernen LED Lampen sehr viel höher ist. Auch im Vergleich zu anderen Energiesparlampen ist der Verbrauch von Halogen Lampen sehr hoch.

Desweiteren haben sie eine deutlich kürzere Lebensdauer. Das bedeutet, dass du eine Halogen Lampe im Vergleich zu LEDs viel öfter austauschen musst. Auch das Problem, dass sie sich so stark erhitzen, ist bei den Halogenlampen noch vorhanden.

Lampen sollten meist als Lichtquelle in einem Raum dienen. Daher ist es wichtig, welche Beleuchtungsmittel vorhanden sind und welche Art von Glühbirnen in einer Lampe sind. In diesem Fall sind LED Lampen vorteilhafter als Halogenlampen.

Funktionalität

Ein ebenso wichtiger Punkt bei Pendelleuchten ist die Funktionalität. Da es verschiedene Ausführungen von Pendelleuchten gibt, gibt es auch verschiedene wichtige Funktionen.

Höhenverstellbar

Zum Einen gibt es Pendelleuchten, die weder höhenverstellbar oder veränderbar sind. Falls du einen hohen Raum hast, ist dieser Punkt für dich eher unwichtig, da es bei hohen Decken von Vorteil ist, eine Pendellampe zu kaufen, die nicht höhenverstellbar ist.

Bei Räumen wie der Küche allerdings ist es praktisch eine Lampe zu haben, die man je nach Anlass verändern kann.

Zugpendelleuchte

Die meisten Pendelleuchten in der heutigen Zeit sind mit einem Seilzug und einem Gegengewicht versehen, um die Höhe zu verstellen.

Diese Lampen sind von der Benutzung am einfachsten zu verstehen, da man lediglich die Lampe bewegen und es sich schon fast von alleine ändert.

Dimmen

Ein ebenfalls wichtiger Punkt ist, dass man die Lampe dimmen kann. Nicht nur die Höhe der Lampe verändert die Helligkeit, sondern auch das Dimmen.

Je niedriger die Lampe hängt, desto heller wird das Licht das beispielsweise auf den Tisch fällt. Möchte man nun allerdings ein dunkleres Licht aber gleichzeitig auch, dass die Lampe möglichst weit unten hängt, benötigt man einen Dimmer.

Das ist lediglich eine Einrichtung im Lichtschalter welcher die Funktion hat, das Licht in seiner Helligkeit zu verändern. Das gibt es ebenfalls in vielen verschiedenen Ausführungen.

Einen Dimmer findet man entweder als Schalter, welcher zum Dimmen länger gedrückt werden muss, oder auch als Drehschalter, bei welchem man lediglich am Schalter drehen muss.

Material

Lampen gibt es, wie jedes andere Möbelstück, in vielen verschiedenen Materialien. Je nachdem welche Lampe in deine Einrichtung passt.

Kupfer und Metall

Kupfer und Metall sind meist vom Aussehen gleich. Es gibt beispielsweise Pendellampen, welche den Lampenschirm nur aus einem Metall oder Kupfergestell haben und somit durch den Schirm hindurch leuchten. Ein Beispiel dafür wäre eine Vintage Lampe, die meist einen solchen Lampenschirm haben.

Bei modernen Lampen gibt es auch die Möglichkeit eines Metall oder Kupfergestells. Dadurch wirkt die Lampe automatisch modern und edel.

Detail eines Kronleuchters

Pendellampen gibt es in den verschiedensten Stilformen, von modern-kühl bis klassisch-elegant (Bildquelle: pixabay.com / Engin_Akyurt).

Holz

Einige Pendellampen gibt es auch aus Holz. Beispielsweise gibt es bei den Vintage Lampen Ausführungen, bei welchen ein großer Holzbalken an die Decke befestigt ist. Auch gibt es die Variante, dass die Lampen einzeln nebeneinander in einen Holzbalken oder eine Holzeinfassnug gebaut sind.

Diese Lampen strahlen eine eigene Gemütlichkeit aus und wirken besonders gut im Wohnzimmer und in Räumen, in welchen schon mehr mit Holz gearbeitet wurde.

Glas

Pendellampen aus Glas wirken meist sehr edel und vornehm.

Neben dem Lampenschirm, welcher aus Glas sein kann, können sich auch nur einzelne Elemente aus Glas oder glasähnlichem Material an einer Pendellampe befinden.
Bei einem Kronleuchter wären diese Glaselemente am besten zu sehen. Da dort meist Verzierungen aus Glas vorhanden sind.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Pendelleuchten

Wie kann man die Höhe einer Pendelleuchte einstellen?

Beim Einstellen der Höhe kommt es immer darauf an, welche Art von Pendelleuchte vorhanden ist. Natürlich muss es eine höhenverstellbare Lampe sein, um überhaupt etwas bewegen zu können.

Da es unterschiedliche Einrichtungen gibt, um die Höhe zu verstellen, musst du genau wissen welche deine Lampe hat.

Die einfachste Variante ist die Pendellampe mit einem Seilzug und einem Gegengewicht. Dabei verschiebst du einfach das ganze Gestell, an welches die einzelnen Lampen Befestigt sind, nach oben oder nach unten. Das Gegengewicht arbeitet dabei fast von allein.

Eine Pendellampe kann man manchmal, je nach Bauart, höhenverstellen. Dabei ist es aber wichtig, dass sie auch tatsächlich verstellbar ist. Die einfachste Variante ist dabei eine Pendellampe, die mit einem Seilzug und einem Gegengewicht funktioniert.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.lumizil.de/magazin/lumitipps/esstischlampen-so-beleuchtest-du-dein-esszimmer-richtig


[2] https://prediger.de/journal/2017/10/ratgeber-wo-pendelleuchten-sinn-machen-und-vor-allem-warum.html


[3] https://www.westwing.de/magazin/buying-guides/leuchten-ratgeber/

Bildquelle: 123rf.com / 52181010

Bewerte diesen Artikel


19 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von einrichtungsradar.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.