Willkommen bei unserem großen orthopädischen Bürostuhl Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten orthopädische Bürostühle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten orthopädischen Bürostuhl zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf unserer Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen orthopädischen Bürostuhl kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein orthopädischer Bürostuhl soll dazu beitragen langes Arbeiten im Sitzen angenehmer zu gestalten. Dabei sollen Beschwerden verhindert oder gelindert werden.
  • Die Ausstattung des Stuhls muss dafür individuell anpassbar sein und auf die Bedürfnisse des Sitzenden zugeschnitten sein, damit ein maximaler Sitz-Komfort gewährleistet ist.
  • Es ist möglich einen Zuschuss von einem zuständigen Kostenträger zu erhalten, wenn ein medizinischer Bedarf begründet werden kann.

Orthopädischer Bürostuhl Test: Das Ranking

Platz 1: Robas Lund Racer 5 Bürostuhl

Der stufenlos höhenverstellbare DX Racer 5 besitzt Armlehnen, eine Kopfstütze, ein Nackenkissen und ein Lendenwirbelkissen. Er hat eine Gesamthöhe von 124-134 cm und ist mit maximal 100 kg belastbar. Die Rückenlehne ist verstellbar und hat eine Wippfunktion.

Der Stoffbezug besteht zu 100% aus Polyester und ist in vier verschiedenen Farben erhältlich.  Der Stuhl hat ein modernes und stilvolles Design. Er ist so anpassbar, dass man ihn als ergonomischen Bürostuhl, aber auch als Gaming-Stuhl verwenden kann.

Platz 2: SONGMICS Luxus Bürostuhl

Dieser Bürostuhl überzeugt mit der edlen Optik eines luxuriösen Chefsessels. Der Bezug besteht aus schwarzem Kunstleder und der Stuhl hat eine weiche Polsterung. Die Sitzhöhe ist stufenlos verstellbar, die nutzbare Sitzfläche beträgt 50 cm und die Gesamthöhe des Stuhls bis zu 127 cm.

Die Rückenlehne ist stufenlos arritierbar und ermöglicht somit ein entspanntes zurücklehnen. Die Kopfstütze kann man ebenfalls nach Belieben einstellen. Der ergonomische Bürostuhl ist sehr robust, denn er bietet eine maximale Belastung von 150 kg.

Platz 3: Topstar Open Point SY Deluxe

Der Topstar Open Point SY Deluxe besitzt höhenverstellbare Armlehnen. Die ergonomisch geformte Rückenlehne aus schwarzem Netzstoff ist atmungsaktiv und ebenfalls verstellbar. Das stabile Fußkreuz mit Gasfeder ermöglicht eine stufenlose Anpassung der Sitzhöhe.

Durch seine spezielle Form eignet er sich bestens zur Schonung der Bandscheiben und sorgt für eine optimale Abstützung im Beckenbereich. Die maximale Belastbarkeit beträgt 110 kg und der Nutzer sollte nicht größer als 1,92 m sein. Die Sitzfläche ist 48 cm breit und gepolstert.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen orthopädischen Bürostuhl kaufst

Was zeichnet einen orthopädischen Bürostuhl aus?

Ein orthopädischer Bürostuhl kann auch als ergonomischer Bürostuhl bezeichnet werden. Umgangssprachlich gelten beide Begriffe als Synonyme für „gesundes Sitzen“.

Orthopädische Bürostühle eignen sich auch für das Homeoffice. (Bildquelle: unsplash.com / Samule Son)

Der Stuhl soll optimal an den Körper des Sitzenden angepasst sein und dabei dynamisch sein, damit Bewegungsfreiheit gewährleistet ist und die Durchblutung nicht gestört wird.

Die Aufgabe eines orthopädischen Bürostuhls besteht darin, vorhandene Beschwerden zu lindern oder die Entstehung solcher zu vermeiden.

Für wen eignet sich ein orthopädischer Bürostuhl?

Ein orthopädischer Bürostuhl ist ein Muss für jeden mit Rücken-, Kreislauf- oder ähnlichen Beschwerden am Arbeitsplatz im Büro oder im Homeoffice. Aber grundsätzlich eignet er sich für jeden, der viel Zeit im Sitzen verbringt.

Nicht nur bei bestehenden Leiden wie z.B. Bandscheibenerkrankungen oder arteriellen Erkrankungen wie z.B. Thrombosen, ist ein orthopädischer Bürostuhl eine lohnenswerte Anschaffung, sondern auch als präventive Maßnahme, damit bestimmte Beschwerden gar nicht erst entstehen können und Haltungsschäden verhindert werden.

Durchschnittlich verbringen wir am Tag mehr als acht Stunden sitzend. Dabei ist unser Köper gar nicht dafür gemacht, so lange in einer Position zu verharren und langfristig schädigt das die Gesundheit.

Ein orthopädischer bzw. ergonomischer Bürostuhl ermöglicht es dir deine Beschwerden zu lindern und den Erhalt deiner Gesundheit zu sichern.

Bevor du dir deinen neuen Bürostuhl kaufst solltest du dir unbedingt genau überlegen, welche Anforderungen dieser für dich erfüllen muss. Hast du bereits diagnostizierte Erkrankungen der Wirbelsäule oder des Kreislaufs?

Dann lies dir bitte die Informationen unter der Rubrik Entscheidung durch und lass dich bestenfalls von deinem Arzt beraten.

Möchtest du deinem Körper einfach nur was Gutes tun und dir deswegen einen ergonomischen Bürostuhl zulegen? Auch dann solltest du dir Gedanken machen, welche Ausstattung am besten zu dir und deiner Tätigkeit passt. Unter der Überschrift „Entscheidung“ findest du alle wichtigen Informationen.

Welche Ausstattung muss ein orthopädischer Bürostuhl haben?

Ein orthopädischer Bürostuhl muss so ausgestattet sein, dass er an die Bedürfnisse des Besitzers genauestens angepasst ist. Deswegen ist die erforderliche Ausstattung, die den orthopädischen Bürostuhl auszeichnet individuell und unterschiedlich.

View this post on Instagram

RH Logic Elegance Sieht nicht nur toll aus, sondern sitzt sich auch klasse. Das schöne an den RH-Bürodrehstühlen ist, dass sich diese perfekt an den Bedürfnissen des Benutzers/der Benutzerin anpassen lässt und zudem durch die Balance-Mechanik noch ein dynamisches Sitzen ermöglicht. Mehr Informationen zu RH erhaltet ihr in unserer Ausstellung in #leipzig Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Foto von @flokk_design #janikbürowelten #flokk #rh #büroeinrichtung #bürostuhl #ergonomie #ergonomieamarbeitsplatz #büroalltag #ergonomieamarbeitsplatz #stuhl #arbeitsplatz #homeoffice #homeofficedesign #design #office #officedesign #ergonomic #ergonomicseating #rückengesundheit #gesundheitsförderung #interiordesign

A post shared by Janik Büroausstattungen e.K. (@janik_ergonomische_buerowelten) on

Trotzdem gibt es gewisse Basisfunktionen, die jeder ergonomische Bürostuhl mindestens haben sollte. Dazu gehören:

  • Rückenlehne: Zum Entlasten und Stützen der Wirbelsäule
  • Sitzhöhenverstellbarkeit: Individuell anpassbar an Körpergröße und Arbeitsflächenhöhe
  • Armlehnen: Zur Entlastung des Schulter- und Nackenbereichs
  • Wippmechanik / Federung: Zur Entlastung der Bandscheiben

Was kostet ein orthopädischer Bürostuhl?

Je nach Ausstattung und Qualität kann ein orthopädischer Bürostuhl ungefähr zwischen 50€ und 4.400€ kosten. Dabei solltest du berücksichtigen, dass du einen Zuschuss bekommen kannst. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du einen Antrag auf Kostenübernahme stellen und bis zu 435€ erstattet bekommen.

Hier ist eine Übersicht der Preisspannen von den gängisten Herstellern:

Hersteller Preisspanne
Aeris 300€ – 670€
Bimos 200€ – 600€
HJH Office 130€- 940€
Interstuhl 230€ – 4.350€
Nowy Styl 360€ – 450€
Topstar 55€ – 810€

Wo kann ich einen orthopädischen Bürostuhl kaufen?

Ergonomische und orthopädische Bürostühle kannst du günstig und bequem bei diversen Anbietern und Fachhändlern online kaufen.  Zum Beispiel bei:

  • Amazon
  • büroshop24
  • buerostuhl24
  • Viking DE
  • Geltron
  • büromöbelonline

Allerdings empfiehlt es sich ein Fachgeschäft zu besuchen und sich dort beraten zu lassen. Dadurch hast du nämlich die Möglichkeit verschiedene Stühle auszuprobieren und den Besten für dich zu finden.

Was sind die Vorteile eines orthopädischen Bürostuhls gegenüber herkömmlichen Bürostühlen?

Im Gegensatz zu den diversen Varianten normaler Bürostühle lässt sich ein orthopädischer Bürostuhl optimal an die Körpergröße des Sitzenden anpassen. So wird Beschwerden vorgebeugt und bei eventuellen Erkrankungen Unterstützung für ein „gesundes Sitzen“ geleistet.

Orthopädische Bürostühle gewährleisten ein dynamisches Sitzen, wodurch die Muskulatur entlastet wird. Haltungsschäden sowie Fehlbelastungen und Druckstellen werden durch die Bewegungsfreiheit verhindert.

Anders als beim statischen (unbewegten) Sitzen bleibt man durch einen ergonomischen Bürostuhl leistungsfähiger, aufnahmefähiger und schmerzfrei. Die Durchblutung wird gefördert und die Rumpfmuskulatur wird schonend gestärkt.

Welche Alternativen gibt es zu orthopädischen Bürostühlen?

Bei ausgeprägten Krankheitsfällen und finanzieller Beteiligung eines Kostenträgers solltest du dich für einen optimal angepassten orthopädischen Bürostuhl entscheiden.

Wenn du deinen Arbeitsplatz vorsichtshalber ergonomischer gestalten willst und eine kostengünstigere Alternative suchst, dann ist vielleicht ein orthopädisches Sitzkissen oder ein Gymnastikball, welcher die Sitzhaltung enorm verbessert, die richtige Wahl für dich.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du orthopädische Bürostühle vergleichen und bewerten

Nachfolgend wirst du sehen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an unterschiedlichen ergonomischen Bürostühle entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du orthopädische Bürostühle miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Mechanik der Sitzfläche und der Rückenlehne
  • Drehbarkeit und Qualität der Rollen
  • Anpassungsfähigkeit der Extras
  • Einfachheit der Montage
  • Material und Belastbarkeit

Im Folgenden erfährst du, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Mechanik der Sitzfläche und der Rückenlehne

Ein orthopädischer Bürostuhl sollte sich dir perfekt anpassen. Idealer Weise besitzt er sowohl eine stufenlose Höhenverstellbarkeit als auch eine verstellbare Rückenlehne, die eine für dich optimale Sitztiefeneinstellung realisiert.

Ein perfekt passender Bürostuhl macht dich leistungsfähiger. (Bildquelle: unsplash.com / Devin Edwards)

Dadurch wird gewährleistet, dass dein ergonomischer Bürostuhl genauestens zu deiner Körpergröße, zu deiner Tätigkeit und deinem Arbeitsplatz passt.

Drehbarkeit und Qualität der Rollen

Damit du genug Spielraum hast und dich mit deinem Stuhl bewegen kannst (beispielsweise an einer großen Arbeitsfläche) ist es sehr wichtig, dass die Sitzfläche deines orthopädischen Bürostuhls über eine uneingeschränkte Drehbarkeit verfügt.

Zudem solltest du unbedingt auf die Qualität der Rollen achten, denn sie sollen dafür sorgen, dass du nicht viel Kraft aufwenden musst, um deinen Stuhl zu bewegen, und dir aber zeitgleich auch genügend Bodenhaftung geben.

Anpassungsfähigkeit der Extras

Abhängig von deinem medizinischen Bedarf oder von deinen persönlichen Wünschen hat dein orthopädischer Bürostuhl Extras in seiner Ausstattung wie z.B. eine Kopf- oder Nackenstütze, eine spezielle Rückenlehne oder Armlehnen.

Dein Arzt kann dich bei der Wahl eines passenden Bürostuhles umfassend beraten. (Bildquelle: unsplash.com / Jesper Aggergaard)

Hier gilt wieder: der Bürostuhl soll sich dir perfekt anpassen. Achte bei den Extras darauf, dass man sie in ihrer Höhe und /oder ihrer Neigung verstellen kann, damit sich dein Sitz-Komfort erhöht.

Grundsätzlich gibt es orthopädische Bürostühle mit folgender Ausstattung:

Ausstattung Funktion
Mit Kopf-/Nackenstütze Unterstützung der Nackenmuskulatur
Mit geteilter Rückenlehne Genauere Anpassung an Rückenform
Mit Lordosenstütze Berücksichtigung der Wirbelsäulenkrümmung
Mit Armlehnen Entspannung der Schultern
Mit Wippmechanik Mehr Bewegungsfreiheit
Mit frei beweglicher Sitzfläche Ermöglicht dynamisches Sitzen

Einfachheit der Montage

Egal ob du deinen ergonomischen Bürostuhl online oder im Geschäft kaufst, du wirst ihn in den meisten Fällen in Einzelteilen verpackt in einem Karton erhalten.

Der Bürostuhl kann so qualitativ hochwertig sein wie er will, wenn du ihn nicht zusammenbauen kannst, weil sich die Montage zu kompliziert gestaltet, wird er dir leider nicht viel nützen.

Achte deshalb schon vor dem Kauf darauf, dass eine Anleitung mitgeliefert wird, die verständlich erklärt, wie du bei der Montage vorzugehen hast. Ein Blick auf den Lieferumfang oder das Nachfragen bei dem Verkäufer verraten dir, mit wie vielen Einzelteilen du es zu tun bekommen wirst.

Material und Belastbarkeit

Damit dir dein Bürostuhl lange erhalten bleibt, musst du darauf achten, aus welchen Materialien er zusammengesetzt ist und wie robust diese jeweils sind. Grade im unteren Bereich sind Metalle beispielsweise robuster als Plastik und nutzen nicht so schnell ab.

Außerdem musst du die vom Hersteller angegebene Belastbarkeit des orthopädischen Bürostuhls beachten, damit dein Körpergewicht diese nicht überschreitet und keine Schäden entstehen.

Welches Bezugsmaterial passt zu dir?

Das Bezugsmaterial und die Polsterung sind von größter Wichtigkeit, denn sie sind auschlaggebend dafür wie dein Empfinden beim Sitzen ist. Meistens sind ergonomische Bürostühle mit Bezügen aus Folgenden Materialien erhältlich:

  • Kunstleder
  • Leder
  • Netzstoff
  • Stoff

Leder und Kunstleder

Ein Bezug aus Leder oder Lederimitat ist optisch sehr ansprechend, weil es edel und qualitativ hochwertig aussieht.

Vorteile
  • Ansprechende Optik
  • Weniger Flecken
Nachteile
  • Fördert Schweißbildung
  • Meist kostenintensiver

Stoffe und Netzstoffe

Bezüge aus Stoff sehen vielleicht weniger edel aus, doch auch sie haben ihre Vor- und Nachteile:

Vorteile
  • Weniger Schweißbildung
  • Netzstoffe ermöglichen Luftzirkulation
Nachteile
  • Anfällig für Flecken
  • Kann schneller abnutzen

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema orthopädische Bürostühle

Antrag an Kostenübernahme an den Arbeitgeber

Bei welchen Diagnosen ist eine Kostenübernahme angebracht?

Grundsätzlich kann jeder, der viel im Sitzen arbeitet und seine Gesundheit erhalten möchte, einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Antrag bewilligt wird ist allerdings größer, wenn man diagnostizierte Beschwerden hat, wie z.B.:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Beinveneninsuffizienz
  • Lumbalgien
  • Facettensyndrom
  • Lumboischialgie
  • Morbus Bechterew
  • Lymphstau im Bein-Beckenbereich
  • Osteochondrose
  • Spondylitis
  • Spondylolyse
  • Morbus Scheuermann
  • Flachrücken
  • Hohlkreuz
  • Rundrücken
  • Skoliose

Wo musst du den Antrag stellen?

In erster Linie ist die Deutsche Rentenversicherung für solche Anträge zuständig. Im Falle einer Präventionsleistung oder wenn du weniger als 15 Jahre versichert bist, musst du dich an deine Krankenkasse wenden.

Das Arbeitsamt oder das Integrationsamt (für Studenten) können auch als Anlaufstelle dienen. In jedem Fall solltest du dich aber mit deinem Arbeitgeber vorher absprechen und die genaue Vorgehensweise abklären.

Was brauchst du für den Antrag?

  1. Für einen Antrag auf Kostenübernahme der Arbeitsausstattung brauchst du einen Entlassungsbericht aus der Reha oder ein Attest von deinem Arzt, in welchem die medizinische Notwendigkeit begründet ist. Optimaler Weise beschreibt dein Arzt sehr spezifisch, welche Anforderungen (z.B. Lordosenstütze, dynamische Sitzfläche) benötigt werden.
  2. Du musst ein Antragsformular bei dem jeweiligen Kostenträger besorgen.
  3. Dann solltest du eine möglichst detaillierte Tätigkeitsbeschreibung verfassen, damit der Bedarf gut nachvollziehbar ist.
  4. Als letztes brauchst du noch ein Angebot bzw. einen Kostenvoranschlag von einem qualifizierten Fachhändler. Wichtig: Erst kaufen, wenn der Antrag bewilligt wurde!

Vorgehensweise bei Ablehnung des Antrags

Wenn dein Antrag auf Kostenübernahme abgelehnt wurde hast du die Möglichkeit einen Widerspruch einzulegen. Die häufigsten Ablehnungsgründe sind ungenaue Beschreibungen des erforderlichen Hilfsmittels und eine fehlende Verbindung zwischen Symptom und Funktion des Hilfsmittels im Attest.

Überprüfe daher im Falle einer Ablehnung alle deine Dokumente und bitte gegebenenfalls deinen Arzt darum, die medizinische Notwendigkeit spezifischer zu beschreiben. Den Widerspruch sendest du dann mit deinen Dokumenten wie zuvor an deinen voraussichtlichen Kostenträger.

Der ergonomisch perfekte Arbeitsplatz

Wenn du deinen orthopädischen Bürostuhl gekauft hast, solltest du unbedingt wissen wie du ihn richtig für dich einstellst. Des Weiteren ist es ratsam andere Aspekte deines Arbeitsplatzes wie deinen Schreibtisch auf dich abzustimmen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.aeris.de/orthopaedischer-buerostuhl/

[2] https://www.albrecht-und-gruettner.de/files/leitfaden_bezuschussung_von_stuehlen_1.pdf

Bildquelle: 123rf.com / Marcin Balcerzak

Bewerte diesen Artikel


23 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5