Zuletzt aktualisiert: 1. November 2021

Willkommen bei unserem großen Nachtlicht für Kinder Artikel. Hier präsentieren wir dir einige Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dein Kind bestes Nachtlicht zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du ein Nachtlicht für dein Kind kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nachtlichter bieten eine sanfte Lichtquelle für das Kinderzimmer, damit die Kleinen sich sicher und geborgen in der Dunkelheit fühlen. Eine warme rot-bräunliche Beleuchtung sorgt dafür, dass dein Kinder sich schneller beruhigt und gut einschläft.
  • Dank faszinierenden Funktionen begeistern Nachtlichter Kinder und auch ihre Eltern. Bezaubernde Sternenhimmel-Projektoren, Nachttischlampen in süßen Designs und Steckdosenleuchten in verschiedensten Formen erfreuen jedes Kind.
  • Als Orientierungshilfe in der Dunkelheit eignen sich Nachtlichter auch hervorragend für Erwachsene. Die Nachtlicht-Lampen können auch an anderen Orten im Haus zum Einsatz kommen, sowie in dunklen Kellern oder im Flur.



Nachtlicht für Kinder: Favoriten der Redaktion

Das beste LED Nachtlicht in Tierform

Eine wunderbare Einschlafhilfe für die Kleinen bietet auch das LED Sternenhimmel Projektor. Ein süßes Marienkäfer verwandelt die dunkle Decke in einen wundervollen Sternenhimmel. Das Schlafzimmer wird dadurch sanft beleuchtet und schützt somit dein Kind von Monstern der Mitternacht.

Dein Kind kann zwischen vier verschiedenen Farbwelten auswählen und diese einfach über den Berührungssensor einstellen. Die automatische Farbwechselfunktion ist ebenso verfügbar.

Fazit: Das Gerät ist sehr stromsparend und verfügt über eine lange Batterielaufzeit. Auch bei langem Gebrauch erwärmt sich das Nachtlicht nicht.

Das beste batteriebetriebene Nachtlicht

Das Küken-Nachtlicht kann man beliebig konfigurieren, sodass das Licht heller oder dunkler wird. Dies gewährleistet deinem Kind einen ungestörten und ruhigen Schlaf.

Fazit: Das Produkt ist energiesparend und umweltschützend. Außerdem hat dieLampe hat sehr angenehmes Licht.

Das beste Sternenhimmel-Nachtlicht

Diese Lampe ist ein Multifunktionslicht. Denn sie ist nicht nur ein Nachtlicht, sonder auch ein Sternenprojektor.  Dieser kann einen wunderschönen Sternenhimmel auf die Wand projizieren und schafft so eine angenehme und entspannende Atmosphäre, in der deine Kinder einen komfortablen und erholsamen Schlaf genießen können.

Fazit: Das Licht beinhaltet 4 LED warme Perlen, blaue Lichter, grüne Lichter, rote Lichter. Außerdem hat es 8  Blitzmodi.

Das beste Nachtlicht mit Ton

Dieses Produkt hat die Form eines Elefanten. Zudem ist eine Geräusche-Funktion integirert. Grundsätzlich hat dieses Nachtlicht eine 10-stündige Laufzeit und funktioniert ohne Internet.

Fazit: Das Gerät ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Außerdem kann es leicht bedient werden. In dem dem Elefant der Hut aufgesetzt wird, kann eine Geschichte gehört werden.

Das beste Nachtlicht mit Dämmerungssensor

Eine praktische Variante bietet das Nachtlicht  in Form einer Steckdosenleuchte. Der intelligente Dämmerungssensor passt sich der Umgebungsbeleuchtung hervorragend an und aktiviert sich automatisch bei unzureichendem Licht.

Fazit: Das Gerät eignet sich super auch als Orientierungslicht für weitere dunkle Ecken in deinem Haus – für den Treppenaufgang, Keller oder Küche.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Nachtlicht für dein Kind kaufst

Warum brauchen Kinder ein Nachtlicht?

Die Angst vor Dunkelheit ist bei Kindern nicht selten. Diese Angst beruht noch auf der Menschheitsgeschichte. Dunkelheit bereitete Menschen viele Gefahren, wie zum Beispiel in der Nacht jagende Raubtiere und gefährliche Schlangen. Auch in unserer Zeit ist diese Urangst geblieben, weswegen Kinder durchschnittlich noch bis zum 6. Lebensjahr vor Monstern im Kinderzimmer Angst haben.

Kinder schlafen in der Nacht meist ruhiger mit einem Schlaflicht. Dies kann ihnen die Angst nehmen und trägt zur Entspannung bei. (Bildquelle: unsplash / Bastien Jaillot)

Ein dezentes Nachtlicht sorgt dafür, dass das Kind sich während der Nacht ruhig und wohl fühlt. Wenn das Kind auf die Toilette geht oder plötzlich in der Nacht aufwacht, kann es anschließend ruhig wieder einschlafen, da ein Nachtlicht über eine sanfte und beruhigende Beleuchtung verfügt. Das helle Licht einer Deckenlampe würde hingegen störend sein.

Die Nachtlichter sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern sinnvoll. Wenn du mal in der Nacht nachsehen möchtest, wie dein Kind schläft, musst du keine grelle Deckenlampe anmachen. Damit weckst du dein Kind nicht auf und vermeidest auf herumliegende Spielzeuge zu treten.

Ab wann braucht mein Kind ein Nachtlicht?

Babys unter einem Jahr brauchen noch kein Nachtlicht. Für Säuglinge ist die Benutzung eines Nachtlicht nicht empfehlenswert. Manchmal kann ein Nachtlicht bei Babys Schlafstörungen verursachen, da sich eine unnatürliche Lichtquelle negativ auf den Schlafrhythmus auswirkt. Ein gesunder Schlaf ist für den Schlafbedarf bei Babys wichtig.

Ab dem zweiten Lebensjahr sind gewöhnlich kognitive Fähigkeiten des Kindes bereits ausreichend entwickelt, um Ängste zu empfinden. Dann brauchen Kinder das Gefühl von Geborgenheit im Kinderzimmer, um besser einschlafen zu können.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Nachtlichter für Kinder vergleichen und bewerten

Nachfolgend erfährst du, welche Aspekte bei dem Kauf eines Nachtlichtes zu berücksichtigen sind.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Nachtlichter miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Lichtstärke
  • Farbtemperatur
  • Touchbedienung
  • Sicherheit

Lichtstärke

Eine optimale Lichtstärke für ein Nachtlicht ist von 2700 bis 3000K. Dieser Wert passt sehr gut zu unserem Schlafrhythmus und stört uns beim Einschlafen nicht. Gleichzeitig ist diese Lichtstärke auch schon hoch genug, um als Orientierungshelfe in der Nacht funktionieren zu können.

Die Lumenzahl ist ebenso zu beachten. Die Helligkeit der Lampe hängt davon ab, wie hoch dieser Wert ist. Aus diesem Grund sind Nachtlichter mit hohen Lumenzahl nicht empfehlenswert. Für einen gesunden Schlafrhythmus des Kindes sollte der Wert 150 Lumen nicht übersteigern.

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur ist für die Wahl eines Nachtlichtes nicht nur Geschmackssache. Die Tatsache ist, dass Lichtquellen unterschiedlicher Farbtemperatur diverse Auswirkungen auf unseren Tages- und Schlafrhythmus haben. Während des Tages etwa von Morgen bis Nachmittag hat das Licht mehr Blauanteil, als in anderen Tagesphasen.

Dank dem Blauanteil wird Serotonin in unserem Körper aufgenommen, was uns Energie gibt und leistungsfähig macht. Am Abend nimmt der Blauanteil ab und die gewechselte Farbtemperatur senkt das Serotonin und entsteht das Schlafhormon Melatonin. Mit dem zunehmenden Rotanteil werden wir ruhiger und bekommen eine leichte Schläfrigkeit.

Für die Wahl eines Nachtlichtes ist die Farbtemperatur sehr wichtig. Rötliche und bräunliche Lichtstrahlen sind besonders zu empfehlen, da diese unser Schlafhormon Melatonin aktivieren und wir können uns besser entspannen. (Bildquelle: unsplash/ Jenna Beekhuis)

Wenn wir ein Nachtlicht wählen möchten, dann wissen wir also, dass kältere Farbtemperaturen einen hohen Blauanteil haben, was uns beim Einschlafen hindern kann. Eine rote Beleuchtung in einer warmen Farbtemperatur ist hingegen eine bessere Wahl, da sie der Abendsonne vor dem Untergehen ähnlich ist und das Schlafhormon aktiviert. Deswegen schlafen wir bei roten Beleuchtung viel besser ein.

Rötliche und bräunliche Lichtstrahlen haben außerdem eine entspannende und beruhigende Wirkung. Weißes Licht kann auch ruhig als Nachtlicht verwendet werden, sollte allerdings auf eine geringe Lichtstärke eingestellt werden.

Touchbedienung

Mit der Touch-Funktion sind Nachtlichter besonders bequem und einfach zu bedienen. Diese Feature ist auch deswegen sehr vorteilhaft, weil die Bedienung über einen Schalter in der Nacht nicht sehr bequem ist. Auch Kinder können das Gerät selbst in Dunkelheit einfach anschalten.

Sicherheit

Wie sicher ein Nachtlicht für ein Kind ist, lässt sich aus mehreren Faktoren zusammenschließen:

  • Erhitzbarkeit der Lampe
  • verwendete Schadstoffe
  • scharfe Kanten und Ecken
  • kindesicheres Batteriefach

Um diese Aspekte zu überprüfen, solltest du sehr aufmerksam die Produktbeschreibungen zum jeweiligen Nachtlicht lesen. Bei guten Marken werden alle diese Details explizit gelistet. Gute Zeichen für ein kinderfreundliches Nachtlicht sind die Testergebnisse von Spielwaren-Richtlinien von TÜV und anderen Stellen.

Auf keinen Fall sollte sich ein Nachtlicht stark erhitzen, da ansonsten Verbrennungen vorkommen können. Die Lampen mit LED-Technologie sind in diesem Sinne zu bevorzugen, weil sie sich viel langsamer aufwärmen.

(Bildquelle: 123RF/ famveldman)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte