Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

26Analysierte Produkte

28Stunden investiert

24Studien recherchiert

93Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Mundduschen-Vergleich. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Mundduschen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Mundduschen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Munddusche kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mundduschen ermöglichen dir eine einfache und effektive Reinigung deiner Zahnzwischenräume. Grundsätzlich wird zwischen Monostrahl- und Mehrstrahlmundduschen sowie Mundduschen mit und ohne Wasserbehälter unterschieden.
  • Einstrahlmundduschen sind besonders für die gezielte Reinigung der Zahnzwischenräume geeignet, während sich Mehrstrahlmodelle gut für die Massage des Zahnfleisches (Gingivas) eignen.
  • Modelle mit Wasserbehälter eignen sich häufig für die Zugabe von Mundwasser, was eine besonders effektive Reinigung ermöglicht. Mundduschen ohne Wasserbehälter sind besonders günstig und müssen nicht nachgefüllt werden.

Mundduschen im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Die beste große Munddusche


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (24.05.22, 19:15 Uhr), Sonstige Shops (27.05.22, 18:34 Uhr)

Dieses Reinigungssystem ist derzeit eine der beliebtesten elektrischen Mundduschen auf dem Markt, weil sie viel leisten kann und sich dabei im günstigen bis mittleren Preissegement befindet. Die Munddusche kann sowohl mit einem Einfachstrahl gezielt die Zwischenräume reinigen, als auch mit einem Mehrfachstrahl das Zahnfleisch massieren.

Der Wasserdruck lässt sich dabei je nach Belieben regulieren. Käufer berichten, dass die verstellbaren Stufen vor allem für empfindliches Zahnfleisch hervorragend geeignet ist und sich ihre Zähne nach der Reinigung sehr gut anfühlen. Im Lieferumfang enthalten sind insgesamt vier Aufsteckdüsen und natürlich das komplette Reinigungssystem mit Wassertank.

Bewertung der Redaktion: Diese Munddusche ist ein perfekter Bestandteil deiner Badausstattung. Da der Wassertank ausreichend Wasser für morgens und abends beinhaltet, musst du ihn nicht so oft auffüllen.

Die beste Munddusche für unterwegs

Dies ist eine praktische Munddusche, die man mitnehmen kann da sie nur 14,2 cm groß ist und wiegt nur 210 g. Der Hersteller verspricht eine professionelle Zahnreinigung im eigenen Bad. Der Wassertank ist im Griff integriert und lässt sich sehr einfach reinigen und befüllen.

Diese Munddusche kann man auch mit Mundwasser befüllen und damit die Zahnzwischenräume reinigen. Die Munddusche ist batteriebetrieben und braucht daher keinen Strom aus der Steckdose.

Bewertung der Redaktion: Wenn du häufig auf Reisen bist und deine Munddusche dabei nicht missen willst, ist dieses Modell eine gute Wahl für dich.

Die beste universale Munddusche

Die kabellose elektrische Munddusche ist der perfekte Reisebegleiter, wenn du auch unterwegs nicht auf gepflegte Zahnzwischenräume verzichten möchtest. Die Munddusche lässt sich über USB aufladen und kann danach kabellos verwendet werden.

Der kleine Wassertank unter dem Mundspülgerät mit 150 ml Volumen macht sie sehr handlich, dadurch passt sie perfekt in jeden Koffer. Noch dazu ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ausgesprochen gut, da für wenig Geld eine zuverlässige Leistung geboten wird. Das bestätigt auch der Großteil der Käufer. Außerdem gibt es für dieses Gerät auch einen Aufsatz, um es als Nasendusche zu benutzen.

Bewertung der Redaktion: Dieses Gerät ist nicht nur transportabel, sondern bietet auch noch eine Mund- und eine Nasendusche in einem Gerät an. Daher ist diese Munddusche ein echtes Multitalent.

Die beste Munddusche für Kinder

Diese Munddusche ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab 6 Jahren gut geeignet. Sie ermöglicht eine gründliche Reinigung mit 1.600 Pulsationen pro Minute.

Die Wasserdruckstärke kann man in fünf Stufen regulieren und in den Wassertank passen 200 ml Wasser. Den kann man auch zur hygienischen Aufbewahrung abnehmen. Aufgrund seiner ergenomischen Form und der Verstellbarkeit eignet sich dieses Gerät sehr gut um festsitzende Speisereste und Ablagerungen von den Zähnen zu entfernen.

Bewertung der Redaktion: Diese Munddusche ist nicht nur ein guter Begleiter für unterwegs, sondern eignet sich auch besonders gut für die intensive Reinigung fester Zahnspangen.

Die beste professionelle Munddusche

Bei der Reinigung von Implantaten ist besondere Vorsicht geboten. Diese Profi-Munddusche ist darauf ausgelegt, nicht nur die Zahnzwischenräume präzise zu reinigen, sondern auch die Zahnfleischränder.

Der Hersteller gibt an, dass mit der Benutzung der Munddusche die Zahnfleischgesundheit im Vergleich zur Verwendung von Zahnseide bis zu zweimal so gut ist. Mit den verschiedenen Aufsätzen lassen sich alle Stellen im Mund hervorragend erreichen.

Bewertung der Redaktion: Diese Munddusche gehört zu den teureren Modellen, ist allerdings von hoher Qualität und eignet sich daher für den intensiven Gebrauch zur Reinigung von Implantaten und beim Zähneputzen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Munddusche kaufst

Was ist eine Munddusche?

Bei einer Munddusche handelt es sich um ein Wasserstrahlgerät, das Speisereste aus den Zahnzwischenräumen entfernen soll.

Es ist ein handliches Gerät, das optisch einer Elektrozahnbürste ähnelt, allerdings befindet sich am oberen Ende ein Düsenkopf. Aus dieser Drüse treten auf Knopfdruck ein oder mehrere Wasserstrahlen aus. Die Intensität kann dabei individuell reguliert werden.

Wie teuer ist eine Munddusche?

Bei Mundduschen gibt es eine kaum überschaubare Angebotsvielfalt. Dabei unterscheiden sich die individuellen Bedürfnisse sowie Anforderungen genauso wie die einzelnen Mundduschen der Hersteller. Das Leistungsvermögen, die Funktionalität und die Beschaffenheit variieren zum Teil erheblich.

Günstige Mundduschen sind schon für ungefähr 15 bis 20 Euro erhältlich. Es handelt sich dabei um relativ einfache Modelle, die aber teilweise auf Grund ihres Preis-Leistungsverhältnisses für viele interessant sein können. Dieser Typus ist insbesondere geeignet für gelegentliche Nutzer ohne hohe Anforderungen.

Dagegen liegt der durchschnittliche Verkaufspreis bei ungefähr 120 bis 160 Euro. Für dieses Budget bekommst du schon hochwertigere Modelle mit umfassenderen Eigenschaften. Qualitätsmerkmale können je nach individuellen Vorlieben, die Verarbeitung sowie die qualitative Beschaffenheit von der Pumpe oder dem Zubehör sein.

Sogenannte Luxusgeräte sind dabei innerhalb der Preisspanne von 200 bis 250 Euro im Handel erhältlich. Oftmals handelt es sich um Kombigeräte oder um spezielle Bauweisen.

Preisklasse Preisbereich
untere Preisklasse ca. 15-20 €
mittlere Preisklasse ca. 120-160 €
Luxusgeräte ca. 200-250 €

Anhand dieser Merkmale lassen sich Preisunterschiede erklären, zum Beispiel kosten Mundduschen mit einem kleineren Wasserbehälter weniger als Modelle mit einem großen Wasserbehälter.

Kombigeräte sind dabei meistens bei den teureren Varianten angesiedelt. Des Weiteren sind auch die Geräte teurer, die du nicht nur zur Reinigung deiner Zahnzwischenräume, sondern auch zur Massage deines Zahnfleisches verwenden kannst.

Für wen eignet sich eine Munddusche?

Die Benutzung einer Munddusche bietet sich nicht nur für bereits an einer leichten Zahnbettentzündung erkrankten Personen an, sondern auch vorbeugend von jedem, der die Zahnpflege mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten nicht mag.

Dieser relativ große Teil an Personen kann zusammen mit dem Zähneputzen und mit Hilfe der Munddusche sein Zahnfleisch gesund erhalten und die Entstehung einer Zahnfleischerkrankung vermeiden.

Bei gesundem Zahnfleisch ist die Anwendung einer Munddusche als Zahnzwischenraumreiniger durchaus für jeden Erwachsenen möglich. Die Verwendung einer Munddusche bei kleineren Kindern wird auf Grund der Verletzungsgefahr nicht für sinnvoll erachtet.

Mundduschen sind prinzipiell ein geeignetes wertvolles Hilfsmittel für die Mundhygiene. Sie sind dabei niemals als alleiniges Mittel zur Zahnreinigung zu benutzen, da dadurch eine Zahnfleischentzündung nicht verhindert werden kann.

Sie stellen aber eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Zahnpflege neben der Zahnbürste, Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten dar. Insbesondere wenn eine aufwändige Zahnzwischenraumpflege als lästig empfunden wird, wird die Munddusche gern genutzt.

Eine Munddusche stellt nur eine Ergänzung zur Mundhygiene dar, ersetzt aber nicht das Zähneputzen. Zudem ist es auch nicht für jeden möglich, Zahnzwischenraumbürsten (problematisch bei engen Zahnzwischenräumen) oder Zahnseide (problematisch bei zu engen Zahnzwischenräumen) zu benutzen.

Allerdings sollte prinzipiell der Einsatz einer Munddusche mit einem Arzt abgesprochen werden, insbesondere falls Erkrankungen vorliegen. Aber auch bei keinen vorliegenden Erkrankungen sollte auf Grund der ernsthaften Folgen unsachgemäßer Anwendung ein Arzt zu Rate gezogen werden, um diese zu erlernen.

Allerdings gibt es auch Personengruppen, bei denen die Anwendung einer Munddusche auf keinen Fall sinnvoll ist. Falls Verletzungen und Entzündungen der Mundschleimhaut vorliegen oder bei einer schweren Parodontose (Zahnfleischrückbildung) sollten keine Mundduschen genutzt werden.

Ist eine Munddusche sinnvoll oder nicht?

Mundduschen sind einfache und wirksame Geräte zur Entfernung des Biofilms auf den Zähnen und insbesondere für die Vorbeugung von Zahnfleischerkrankungen bedeutend.

Die Entfernung dieses Biofilms ist dabei wesentlich, denn dieser kann zur Entstehung von Gingivitis beitragen, woraus wiederum eine marginale Parodontitis entstehen könnte.

Eine Verringerung von Plaque ist eine vorbeugende Maßnahme. Eine regelmäßige häusliche Mundhygiene ist für die Verhinderung einer Parodontitis dabei mindestens so wichtig, wie die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt.

Mundduschen können durch den Wasserstrahl den Biofilms schon innerhalb von drei Sekunden entfernen, zumindest aber eine Minderung auch ohne eine Zahnbürste erreichen.

Mundduschen sollten aber zusammen mit Zahnbürsten zur unterstützenden Entfernung von Plaque eingesetzt werden. Dabei liegt deren Vorteil darin, auch Plaque zwischen den Zahnzwischenräumen zu entfernen.

Positiv ist auch die Wirkung der Munddusche zur Entzündungsreduktion, insbesondere mit einer 0,05 Prozent Chlorhexidinlösung. Allerdings sollte bei Problemen im Mundraum zuerst immer ein Zahnarzt konsultiert werden.

Bei Vorliegen einer parodontalen Erkrankung kann eine Munddusche sinnvoll sein, da der Gingivalindex (Index für eine Gingivitis) durch die Anwendung gesenkt werden kann. Schon bei einer Füllung mit Wasser ist eine deutlich verlangsamte Entwicklung des interdentalen Gingivalindexes zu erkennen.

Dieser Effekt wird verstärkt, wenn die Munddusche mit einer 0,05 Prozent Chlorhexidinlösung kombiniert wird. Dann entwickelt sich keine nennenswerte Gingivitis. Die Gingivaindizes sind bei zusätzlicher Anwendung einer Munddusche zur Zahnbürste also besser. Es ist dadurch möglich, einen entzündungshemmenden Effekt als unterstützende Parodontaltherapie zu erreichen.

Untersuchungen deuten sogar darauf hin, dass die Kombination von Zahnbürste und Munddusche effektiver ist als die Zahnbürste im Zusammenspiel mit herkömmlicher Zahnseide.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mundduschen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir Kaufkriterien vorstellen, anhand derer du deine Munddusche vergleichen und beurteilen kannst, damit du eine passende Munddusche findest, die genau deinen Wünschen entspricht.

In den nachfolgenden Absätzen kannst du nachlesen, warum diese Kriterien relevant sind und warum diese aufgenommen wurden.

Größe

Die Größe der Munddusche ist relevant, da eine Reinigung insbesondere bei Implantaten oder festen Zahnspangen länger dauern kann. Je nach Gerät sind Gewicht sowie Platzbeanspruchung unterschiedlich, wobei insbesondere Reisemundduschen relativ kompakt sind und trotzdem nicht schwer. Insbesondere die Größe des Wasserbehälters hat auf beides einen Einfluss.

Dabei befinden sich große Wassertanks aber zumeist an der Station und sind nicht im Griff integriert (dazu später mehr bei der Lage des Wasserbehälters). Allerdings spielen dann wiederum die Platzverhältnisse im Bad eine Rolle, weshalb sie nicht unbedingt relevant sind.

Kompakte Geräte mit internen Wasserbehältern sind einfacher in einem kleinen Wandschrank zu verstauen und nehmen dadurch weniger Platz weg. Damit geht jedoch eine häufige Nachfüllung des Wasserbehälters einher. Dies hat aber auch den Vorteil, dass sich dann immer frisches Wasser im Tank befindet und sich keine oder wenig Bakterien ansammeln.

Druckstufen

Die Druckstufen sind von besonderer Bedeutung, da diese maßgeblich für die Gesundheit des Zahnfleisches und die Reinigungswirkung relevant sind.

Bei Mundduschen mit Wasserbehälter ist zumeist eine Einstellung in mehreren Stufen möglich. Die verschiedenen Druckstufen helfen dabei, eine individuell angenehme Einstellung zu finden, sodass das Zahnfleisch nicht verletzt wird aber trotzdem eine optimale Reinigungswirkung erzielt wird.

Meist wird am Anfang noch eine niedrigere Druckstufe verwendet und dann nach und nach noch gesteigert, wenn du dich an die Anwendung gewöhnt hast.

Anwendung

Je nach Bedarf gibt es unterschiedliche Mundduschen, die z.B. extra für Reisen konzipiert wurden oder jene, die an einem festen Platz stehen bleiben.

Standgeräte eigenen sich besonders bei täglicher intensiver Pflege zu Hause – zum Beispiel bei festen Zahnspangen. Durch den zumeist größeren Wasserbehälter entfällt ein häufigeres Nachfüllen von Wasser. Dagegen gibt es auch Mundduschen, die sich sowohl für die Reise als auch stationäre Munddusche eignen.

Maximale Betriebsdauer

Die maximale Betriebsdauer spielt nicht für alle Anwender eine Rolle, aber insbesondere ist sie für Familien relevant beziehungsweise immer, falls es mehr als einen Anwender im Haushalt gibt.

Die maximale Betriebsdauer variiert dabei bei den meisten Mundduschen-Typen nur geringfügig und muss beim Betrieb der Geräte beachtet werden, damit diese nicht überhitzen.

Lage und Reinigung des Wassertanks

Dabei werden interne im Griff integrierte und externe Wasserbehälter unterschieden. Die Munddusche mit integriertem Tank liegt erheblich schwerer in der Hand. Hier hast du jedoch weniger Wasser pro Tankfüllung zur Verfügung, dafür ist aber auch nie ein eventuell störender Schlauch im Weg.

Wenn sich der Wasserbehälter an der Station befindet, ist das Handstück deutlich leichter und damit auch angenehmer zu bedienen. Eine weitere externe Variante ist ohne Wasserbehälter, da diese direkt an den Wasserhahn angeschlossen wird. Dies unkompliziert und umweltfreundlich.

Ein abnehmbarer Wasserbehälter ist aus hygienischen Gründen sinnvoll. Der Tank lässt sich dann einfacher reinigen. Die Bakterien können leicht mit heißem Wasser oder auch mit Hilfe von entsprechenden Reinigungsmitteln beziehungsweise Desinfektionsmitteln ausgespült werden, wodurch der Tank hygienisch sauber bleibt.

Wasserkapazität und Betriebsdauer pro Tankfüllung

Diese ist relevant, da ein kleinerer Wasseertank bedeutet, dass bei einer Reinigung häufiger Wasser nachgefüllt werden muss. Ebenfalls kannst du am Wasserbehälter ablesen, wie häufig bei einer Mundreinigung Wasser nachgefüllt werden muss.

Bei der Reinigung, zum Beispiel von Zahnspangen, ist eine längere Betriebsdauer, also ein größerer Wasserbehälter angenehm, da dies bei einer gründlichen Reinigung etwas länger dauert.

Umso größer dieser ist, desto länger kann mit dem Gerät gearbeitet werden. Manche Wasserbehälter haben jedoch einen Tank, der weitaus größer oder kleiner sein könnte. Im Normalfall reicht eine Menge von 200 bis 400 Millilitern völlig aus.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist insbesondere für Reisemundduschen relevant, da eine Aufladung nicht immer vor Ort möglich ist. Gerade für Familien kann das dann problematisch werden. Der Akku muss bei einem derartigen Gerät vollständig aufgeladen sein. Dadurch liefert das Gerät die richtige Leistung. Eine Munddusche mit Akku hat auch den Vorteil, dass sie kabellos ist und du dich bei dem Gebrauch freier bewegen kannst.

(Bildquelle: oTschOo/ pixabay)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte