Zuletzt aktualisiert: 11. April 2022

Unsere Vorgehensweise

28Analysierte Produkte

75Stunden investiert

28Studien recherchiert

149Kommentare gesammelt

Eine Obdachlosenunterkunft ist eine Anlaufstelle für Menschen, die sonst nirgendwo hin können. Es ist eine Notunterkunft, in der Obdachlose Essen, Kleidung und andere Dienstleistungen finden, die ihnen helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Am Ende eines jeden Tages erhalten die Kunden eine Übernachtungsmöglichkeit in einem unserer Übergangswohnheime (auch „T-Houses“ genannt). In den T-Houses werden die Bewohner rund um die Uhr von Mitarbeitern betreut, die ihnen dabei helfen, sich selbst zu versorgen, indem sie eine Arbeit finden oder eine Schule besuchen und gleichzeitig an Kursen zur Vermittlung von Lebenskompetenzen teilnehmen, wie z. B. Finanzwissen und Erziehungskurse.




Müllunterstand Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Müllcontainern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Arten von Müllcontainern. Die erste und gebräuchlichste ist der „Dome Shelter“ mit einem kuppelförmigen Dach, das einen Bereich von etwa 10 Fuß Durchmesser abdeckt und dessen Wände bis zu 5 Fuß hoch sind. Sie besteht aus einer strapazierfähigen Plastikfolie (wie die, mit der du deine Terrassenmöbel abdeckst), Klebeband und Eisenstangen, die alle paar Zentimeter in den Boden gerammt werden. Kuppelzelte können von einer Person in weniger als 2 Stunden gebaut werden, wenn man nur eine Schaufel oder eine Spitzhacke als Werkzeug benutzt; sie sind sehr einfach zu bauen, wenn man weiß, wie.

Die zweite Art von Unterkünften ist die sogenannte „Quonset Hut“. Sie besteht aus zwei rechtwinklig zueinander stehenden, gewellten Stahlplatten, die wie halbe Zylinder aneinandergefügt sind, so dass ihre Enden von oben gesehen eine Bogenform bilden. Sie haben gerade vertikale Seiten, aber abgerundete Bögen, die sich etwa 1,80 m über den Boden erheben – gerade hoch genug für mich (ich bin 1,80 m groß), um aufrecht darin zu stehen, ohne mir den Kopf zu stoßen, wenn ich mich beim Durchgehen nicht ducke. Quonsets sind schwieriger als Kuppeln, weil

Der Unterstand sollte dich vor den Elementen schützen können. Er muss ein stabiles Dach haben, das nicht undicht wird, und Wände, die stark genug sind, um starken Winden standzuhalten. Ein guter Müllunterstand ist ein Unterstand, in dem du sitzen kannst, ohne dir den Kopf an der Decke zu stoßen oder dir bei Regen das Wasser ins Gesicht zu tropfen. Du brauchst Platz zum Lagern von Lebensmitteln, Kleidung und anderen Vorräten sowie Platz, um nachts bequem schlafen zu können, und eine gute Belüftung, damit sich in der Luft kein Kohlenmonoxid bildet (siehe nächste Frage).

Wer sollte einen Müllcontainer benutzen?

Jeder, der Müll, Recycling oder Gartenabfälle lagern muss.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Müllcontainer kaufen?

Das wichtigste Kriterium ist die Größe deiner Familie. Wenn du eine große Familie hast, solltest du eine größere Unterkunft kaufen, als wenn du alleinstehend bist oder nur ein Kind hast. Überlege auch, wie viel Zeit und Mühe du in den Bau investieren willst und welche Materialien in einer Notsituation zur Verfügung stehen werden. Wenn es zum Beispiel meilenweit kein Holz (oder nicht einmal Bäume) gibt, solltest du auf diese Art von Unterschlupf verzichten, es sei denn, er kann aus etwas anderem wie Stein oder Ziegeln gebaut werden.

Das erste, was du überprüfen musst, ist die Qualität des Materials. Wenn die Mülltonnenbox nicht aus hochwertigen Materialien hergestellt ist, geht sie leicht kaputt und hält nicht lange. Achte auf ein Modell, das aus robusten Metall- oder Kunststoffplatten sowie stabilen Scharnieren und Schlössern besteht. Du solltest auch nach Modellen Ausschau halten, die mit einer rostfreien Farbe beschichtet sind, damit sie rauen Witterungsbedingungen standhalten können, ohne zu schnell beschädigt zu werden.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Müllcontainers?

Vorteile

Müllcontainer sind eine gute Möglichkeit, deinen Müll außer Sichtweite zu halten. Sie verhindern auch, dass unerwünschte Tiere in den Müll gelangen und Krankheiten verbreiten oder andere Probleme verursachen.

Nachteile

Es gibt ein paar Nachteile bei der Nutzung von Müllunterkünften. Der erste ist, dass sie teuer sein können, besonders wenn du eine große Familie oder mehrere Haustiere hast. Ein weiterer Nachteil dieser Unterstände ist, dass es einige Zeit dauert, bis sie sich aufheizen und abkühlen; das bedeutet, dass dein Tier etwas mehr Zeit braucht, um sich von einem Temperaturextrem zum anderen anzupassen. Und schließlich besteht immer die Möglichkeit, dass ein Tier in deinen Müll gelangt, während du nicht hinsiehst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Müllunterstand wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Keter
  • GreenSeason
  • Festnight

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Müllunterstand-Produkt in unserem Test kostet rund 15 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 449 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Müllunterstand-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Keter, welches bis heute insgesamt 15672-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Keter mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte