Zuletzt aktualisiert: 26. Oktober 2021

Bist du auf der Suche nach einem effektiven Mäusegift für deinen Haushalt? Dann bist du bei uns genau richtig!

In unserem Ratgeber zeigen wir dir, worauf du beim Kauf eines Mäusegifts achten solltest. Außerdem stellen wir dir die aus unserer Sicht besten Produkte vor, sodass dir die Kaufentscheidung leichter fällt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die am häufigsten verwendeten Arten von Mäusegift sind Blockköder, Pastenköder und Getreideköder. Sie werden alle in sogenannten Köderboxen angebracht, damit sichergestellt ist, dass keine anderen Tiere Zugriff auf das Gift haben.
  • Nicht alle Arten von Mäusegift sind frei verkäuflich. Es gibt die sogenannten FGARs und die SGARs. Nur die FGARs werden an Privatpersonen verkauft, die SGARs dürfen nur von befugten Personen verwendet werden.
  • Mäusegift ist nicht nur für Mäuse tödlich, sondern ebenso für andere Tiere und Menschen. Bei der Verwendung ist somit höchste Vorsicht geboten.

Mäusegift Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste Getreideköder für Mäuse

Diese praktischen proportionierten Getreideköder haben eine sichere Wirkung, auch gegen resistente Mäuse. Der beinhaltete Wirkstoff ist Alpha-Chloralose und er tötet Mäuse innerhalb weniger Stunden.

Die Getreideköder sind optimal geeignet für trockene Bereiche wie Lagerräume, Dachboden oder auch Wohnräume. Der Hersteller empfiehlt das Benutzen von Schutzhandschuhen, damit kein menschlicher Geruch und keine Köderschau auftritt.

Meinung der Redaktion: Ideal für alle, die nach einer sicheren Wirkung suchen.

Das beste Mäusegift für trockene Bereiche


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (19.05.22, 11:37 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 21:43 Uhr)

Diese auslegefertigen Portionsköder mit mikroverkapseltem Wirkstoff sind zum Einlegen in Mäuse-Köderboxen gedacht. Sie sind ideal geeignet zur Bekämpfung von Mäusen in trockenen Räumen.

Durch eine sehr gute Lockwirkung und eine sichere Annahme der Mäuse ist dieses Produkt zuverlässig. Er hat bereits nach erster Aufnahme eine eine schnelle Wirkung.

Meinung der Redaktion: Ideal für alle, die es „schnell“ haben wollen.

Das beste Mäusegift für Indoor und Outdoor

Dieses Mäusegift ist die ideale Lösung gegen Rattenprobleme im und am Haus. Die fertig portionierten Köder sind feuchtigkeitsbeständig und werden in Köderboxen entlang der Laufwege der Ratten ausgelegt.

Die für Ratten attraktive Ködermischung sorgt für schnelle Ergebnisse bei jedem Rattenproblem. Dank des Bitterstoffs Bitrex wird eine versehentliche Aufnahme verhindert. Die Portionsköder in der witterungsbeständigen Dose sind mit einem kindersicheren Verschluss versehen.

Meinung der Redaktion: Die höchst überzeugenden Köderbeutel können im Innenbereich sowie im Außenbereich angewendet werden. Auch für feuchte und trockene Räume geeignet.

Das beste Mäusegift für unerfahrene Anwender


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (19.05.22, 11:37 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 21:43 Uhr)

Dieser Getreideköder ist ein schnell wirksamer Mäuseköder auf attraktiver Getreidebasis. Er eignet sich zur Anwendung in Köderstationen für alle Innenräume und ist für nicht-berufsmäßige Anwender zugelassen.

Er hat einen praktischen Portionsbeutel zur direkten Anwendung in einer Köderstation und ist optimal für die Anwendung in trockenen Räumen. Außerdem hat dieser eine schnelle und zuverlässige Wirkung.

Meinung der Redaktion: Wer nach einer einfachen Anwendung sucht, ist genau hier richtig.

Das beste schnell wirkende Mäusegift

Dieser vergifteter Weizen ist ein schnell wirkender, gebrauchsfertiger Weizenköder mit dem Wirkstoff Zinkphosphid (25 g / kg) zur Steuerung von Feldmäusen, Bodenmäusen und Bankwesen. Er ist besonders widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit. Eine innovative Formulierungstechnologie verhindert, dass der Austritt des Wirkstoffs, bevor der Köder aufgenommen wird, auch aufgrund des Einflusses der Bodenfeuchtigkeit. Dies bedeutet eine erhebliche Verringerung der Ködervermeidung durch Mäuse und zusätzlichen Schutz für den Benutzer.

Der volle Effekt und die Attraktivität wird bis zu den Mäusen aufrechterhalten. Die Wirkung des Köders beginnt nur durch den Einfluss von Magensäure nach der Einnahme. Der Wirkstoff, Zinkphosphid, entwickelt Phosphin (Wasserstoffphosphid) im Magen von Mäusen unter dem Einfluss von Magensäure.

Meinung der Redaktion: Phosphin ist ein sehr starkes Stoffwechsel- und Nervengift und tötet Mäuse innerhalb von 1 bis ca. 3 Stunden. Der Wirkstoff ist vollständig biologisch abbaubar und kann keine sekundäre Vergiftung verursachen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Mäusegift kaufst

Wie wirkt Mäusegift und was ist darin enthalten?

Die meisten Giftköder, die verwendet werden, enthalten Blutgerinnungshemmer. Diese sorgen nicht nur dafür, dass die Blutgerinnung gehemmt wird, sondern die Blutgefäße werden ebenfalls durchlässig. Dadurch verbluten die Mäuse innerlich.

Mäuse können nicht nur im Haus zur Plage werden, sondern auch um das Haus herum. Die Verwendung von Mäusegift im Garten ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. (Bildquelle: unsplash / Wynand van Poortvliet)

Das Gift wirkt allerdings nicht sofort, nachdem die Mäuse es gefressen haben, sondern erst nach einigen Tagen. Die Mäuse werden nach und nach schwächer und ziehen sich zurück in ihren Bau, bevor sie an Kreislaufversagen sterben.

Die im Mäusegift enthaltenen Wirkstoffe sind Rodentizide. Davon gibt es verschiedene Arten, wie Warfarin oder Bromadiolon. Nicht alle Stoffe sind heutzutage zum häuslichen Gebrauch freigegeben.

Wie wende ich Mäusegift richtig an?

Die sicherste Anwendung von Mäusegift wird durch sogenannte Köderstationen gewährleistet. Das Mäusegift wird so nicht offen ausgelegt und es können keine anderen Tiere oder Menschen daran gelangen.

Zudem können die Mäuse das Gift nicht vom Auslegeort wegschleppen. Der Köder sollte idealerweise an den Laufwegen der Mäuse platziert werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mäusegifte vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Mäusegiften entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Mäusegifte miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Konsistenz

Die bereits vorgestellten Arten von Mäusegift sind fertig portioniert und werden in Köderboxen platziert. Dadurch ist die Anwendung sehr sicher, da das Gift nahezu unzugänglich für andere Tiere ist.

Wenn du die kleinen Nager nicht mit Mäusegift töten willst, kannst du sie auch mit einer Lebendfalle fangen. (Bildquelle: unsplash/ Ryan Stone)

Weiterhin gibt es Mäusegift auch zum Sprühen als Schaum. Dieses lässt sich besonders gut in die Laufwege der Mäuse sprühen, wie zum Beispiel in Fugen oder an den Wänden vorbei. Das Gift gelangt so an das Fell der Mäuse und sie nehmen es beim Putzen auf.

Wirkstoffe/Wirkung

Es gibt Mäusegift mit unterschiedlichen Wirkstoffen. Es sind zwar nicht alle für den privaten Gebrauch geeignet, aber sie sind trotzdem die beste Möglichkeit, um Mäuse zu bekämpfen.

Es gibt aber auch Mäusegift, das stärker ist und schneller wirkt. Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel von dem Gift die Maus frisst.

Geruch

Mäusegift ist für den menschlichen Geruchssinn generell geruchsneutral. Problematisch kann es werden, wenn eine Maus stirbt und der Kadaver in der Wohnung liegen bleibt.

Sollte ein unangenehmer Geruch auftreten, sollte die tote Maus so schnell wie möglich lokalisiert und entsorgt werden. Normalerweise verkriechen sich die Mäuse aber in ihren Bau. Somit werden in vielen Fällen gar keine Kadaver gefunden.

(Titelbild: 123rf / belchonock)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte