Zuletzt aktualisiert: 30. April 2021

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

30Stunden investiert

6Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Du willst deinem Heim ein neues Design verpassen? Oder nur einen Akzent setzen? Dann nimm dazu doch einen passenden Lampenfuß und lass dein Zuhause in neuem Licht erstrahlen. Mit dem richtigen Lampenfuß kannst du nicht nur deinen Stil unterstreichen oder einen Akzent setzen. Auch ein edler Blickfang lässt sich einfach durch den ausgewählten Lampenfuß kreieren.

Die Lampenfüße sind aber nicht nur zu Dekozwecken geeignet, sondern mit dem richtigen Lampenfuß wirst du auch eine neue Beleuchtung deiner Räume bzw. Wohnbereiche erfahren. In unserem Vergleich wollen wir dir unsere beliebtesten Lampenfüße vorstellen und dir zeigen, auf was du beim Kauf unbedingt achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Lampenfuß ist zentraler Aspekt jeder Lampe, da er die Fassung der Lampe einrahmt. Damit sorgt der Lampenfuß maßgeblich für den sicheren Stand und Stil der Lampe.
  • Das entscheidende bei einem Lampenfuß ist das Material in Kombination mit dem Stil. So eignet sich Holz hervorragend für rustikal und klassisch während Chrom und Stahl eher modern und futuristisch wirken.
  • Einen Lampenfuß kannst du schon in einer ökonomischen Preisklasse erwerben. Willst du allerdings neben Funktionalität noch hochwertige Materialien oder ein besonderes Design, sind dem Preis keine Grenzen mehr gesetzt.

Lampenfüße im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die besten Lampenfüße sind hier zu finden. Worauf man beim Kauf achten sollte, haben wir in unserem Ratgeber ausführlich unter die Lupe genommen.

Der beste klassische Lampenfuß

Dieser Lampenfuß der Marke Various in einem klassischen Design verschönert jeden Raum durch seinen zeitlosen Stil. Das bronzierte Nickel mit dem beigen Lampenschirm gibt einen klassischen Charakter und passt hervorragend zu einer dunklen Holzfarbe in der Umgebung.

Der Stecker ist mit einer Abmessung von 150 cm lang genug, um auch mal eine weiter entfernte Steckdose zu erreichen. Empfohlen wird außerdem eine E27 LED mit 3 bis 5,5 Watt. Dank der ovalen Form lassen sich neben dem Lampenfuß noch andere Dekoartikel oder Objekte platzieren.

Bewertung der Redaktion: Mit diesem Lampenfuß hat die Marke Various einen klassischen, zeitlosen Lampenfuß geschaffen, der uns überzeugt hat.

Der beste Lampenfuß im nordischen Stil

Der Lampenfuß Mik der Paulmann Gmbh ist in einem dezenten Neordic Stil. Damit ist natürlich nordisch ein vereinen von modernem Design, aktuellen Farben und natürlichen Materialien gemeint. Damit wirst du deinem Zuhause einen ganz besonderen Charme verleihen können. Die aktuellen Einrichtungstrends in Richtung nordischem Design kannst du mit diesem Lampenfuß hervorragend einfangen und in deiner Wohnung widerspiegeln.

Die graue Farbe beruht auf dem offenporigen Beton aus dem der Lampenfuß besteht. Kein Sorgen, durch seine geringen Abmessungen ist er trotzdem nicht allzu schwer. Mit 9 cm Durchmesser und 13 cm Höhe liegt der Lampenfuß nur bei 1,3 kg. Da wird so schnell nichts wackeln. Das lange Kabel mit Netzstecker bietet 2 m um eine Steckdose zu finden. Außerdem lässt sich das Licht dank der Dimmfunktion bequem an alle Situationen anpassen. Ausgestattet ist der Lampenfuß mit einer E27 Fassung.

Bewertung der Redaktion: Unser klarer Liebling im nordischen Stil ist der Paulmann Lampenfuß Mik.

Der beste Lampenfuß aus Holz

Der Lampenfuß aus Holz von Light & Living ist unser klarer Favorit im Bereich der Holz Lampenfüße. Die künstlerische Form verbunden mit dem natürlichen Werkstoff Holz geben dem Lampenfuß gleichzeitig etwas ursprüngliches wie modisches. Diesen Lampenfuß brauchst du nicht verstecken, sondern willst ihn lieber als Blickfang einsetzten.

Der Lampenfuß besitzt einen Durchmesser von 25 cm auf einer Höhe von 50 cm. Den passenden Lampenschirm kannst du nach deinen Vorzügen aussuchen. Der Lampenfuß besteh aus Ikal Holz in einem natürlichen Braunton. Die Marke Light & Living wirbt mit Niederländischer Produktqualität. In den Sockel des Lampenfußes passen normale E27 LED Lampen.

Bewertung der Redaktion: Der Lampenfuß aus Holz von Light & Living passt unserer Meinung nach in jedes Wohnzimmer und ist immer einen Blick wert.

Der beste Vintage Lampenfuß

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Mit dem Vintage Lampenfuß der Marke GBLY, der auch gut zu einem Industrial Style passt, lässt sich dieser Stil ausgezeichnet abbilden. Der Retro Look wird vor allem durch die besondere Sparsamkeit bei Design hervorgebracht und beruht auf der Natürlichkeit des Lampenfußes. Ein schönes Detail ist der markante an-/und Ausschalter.

Der natürliche vintage Look entsteht durch die wunderbare Kombination von Kiefernholz und Metallfassung. Der 20 cm lange Lampenfuß kann ohne Probleme vielseitig platziert werden, da das 150 cm lange Kabel genügend Spielraum lässt. Mit dem sehr geringen Gewicht von 650 g punktet dieser Lampenfuß, so ist es ein leichtes ihn an vielen verschiedenen Orten zu nutzen.

Bewertung der Redaktion: Wir lieben den natürlichen vintage Stil den dieser Lampenfuß hervorbringt. Und das gerade wegen des schlichten Designs.

Der beste Stehlampenfuß

Der Hoberg Solar-Stehlampenfuß zeichnet sich durch sein schlichtes aber edles Design aus. Damit ist dieser Lampenfuß überall ein gerne gesehener Gast. Egal ob im Flur, im Wohnzimmer oder auf dem Balkon. Dieser Lampenfuß wird sich nahtlos in die Umgebung einpassen und diese unterstreichen. Durch die hochwertige Qualität wird dir dieser Lampenfuß lange gute Dienste leisten.

Das besondere an diesem Lampenfuß ist zum einen die Höhenverstellbarkeit. So lässt sich der Lampenfuß an unterschiedliche Situationen anpassen (ca. 70 cm, 110 cm und 150 cm).

Zum anderen ist es die Wahl, ob du den Lampenfuß per Netzbetrieb oder über den Akku laufen lässt. Das schöne ist außerdem, dass du das warmweiße Licht je nach Wunsch und deinem Befinden dimmen kannst. Zusätzlich gibt dir der Tageslichtsensor die Möglichkeit, dass sich der Lampenfuß automatisch einschaltet, wenn es Dunkel wird.

Bewertung der Redaktion: Dieser Lampenfuß der Marke Hoberg hat uns im Bereich der Stehlampenfüße absolut von sich überzeugt. Ein echter Knaller!

Der beste Designer Lampenfuß

Dieser Designer Lampenfuß der Marke Indochine-interiors lässt alle Fotografen-Herzen höher schlagen. Das Design ist so gewählt, an ein Stativ bzw. Dreibein zu erinnern. Das Chrom Finish lässt den Lampenfuß in jeder Umgebung erstrahlen und passt zu einem speziellen Wohnstil.

Das langlebige und robuste Edelstahl 304 mit dem verchromten Finish wird auch noch in Jahren einen bleibenden Eindruck bei dir hinterlassen. Durch den Aufbau in Stativ bzw. Dreibein Form kannst du den Lampenfuß bequem zwischen 130 cm und 170 cm nivellieren. Ganz wie es deinem Bedarf entspricht. Mit ca. 6 kg Standgewicht haut diesen Lampenfuß so schnell nichts vom Hocker.

Bewertung der Redaktion: Im Bereich von Designer Lampenfüßen hat uns dieser Stativ-Lampenfuß der Marke Indochine-interiors auf ganzer Linie überzeugt.

Kauf- und Bewertungskriterien für einen Lampenfuß

Selbstverständlich gibt es beim Lampenfuß verschiedene Varianten und Arten. Generell unterscheiden sich diese aber wenig in der Funktionalität, das generelle Prinzip ist bei allen verschiedenen Varianten identisch. Die wichtigsten Unterschiede sind im Folgenden übersichtlich dargestellt:

Nun erklären wir dir, was es bei diesen Kriterien zu beachten gibt, so dass du eine fundierte Entscheidung treffen kannst.

Material

Einen Lampenfuß gibt es in fast jedem erdenklichen Material. Bei einiger Recherche wirst du sicher auch für manch exotisches Material fündig oder kannst dir mit Hilfe einer Anleitung selbst einen Lampenfuß bauen. Allgemein wirst du allerdings einige Materialien häufiger im Alltag antreffen, als andere.

So ist Kunststoff ein beliebtes Material für ökonomische Lampenfüße. Edelstahl, Chrom oder auch Holz sind dagegen eher ein Zeichen für etwas gehobene Lampenfüße. Beim Material solltest du hinsichtlich der Verarbeitung auf gute Qualität achten, da du so länger Freude an deinem Lampenfuß haben wirst.

Form

Die Form deines Lampenfußes hängt maßgeblich vom Einsatzzweck ab. Je nachdem, welchen Sinn und Zweck dein Lampenfuß erfüllen soll, wird eine andere Form benötigt. Glücklicherweise gibt es in diesem Sinne zahlreiche Formen und Varianten von Lampenfüßen, bei denen sicherlich auch die passende Form für dich dabei ist.

Die Form hängt davon ab, wo der Lampenfuß platziert wird, welches Licht und welche Atmosphäre erzeugt werden soll sowie welchen Stil du bevorzugst.

Ein Lampenfuß für dein Wohnzimmer, der sowohl als Raumlicht als auch als gemütliches warme Lichtquelle wahrgenommen werden soll, passt sich im besten Fall nahtlos in deinen Stil ein. Hier solltest du eine schmale Form mit großer Höhe wählen (in etwa so hoch wie deine Möbel).

Anders sieht es bei einem Lampenfuß für einen Tischlampe oder Leselampe aus. Hier darf es ruhig auch eine verspielte oder künstlerische Form sein. An deinem Arbeitsplatz eignet sich hervorragend eine Form, die du bei Bedarf gerichtet verändern kannst. Am Esstisch eher eine starre Form, die gleichzeitig als Blickfang dient. Achte allerdings immer auf einen sicheren Stand deines Lampenfußes.

Größe

Auch die Größe deines Lampenfußes ist hochgradig variabel und abhängig vom Zweck. Für eine Stehlampe im Wohnzimmer empfehlen wir dir die Höhe deiner Möbel nicht zu überschreiten, da der Lampenfuß sonst schnell unruhig wirkt. Generell solltest du genügend Platz zwischen dem Lampenfuß und der Decke bzw. dem Boden lassen, damit die Lampe ihre Wirkung entfalten kann.

Bei einem Lampenfuß für den Schreibtisch, wo dann doch mal gearbeitet oder gelesen wird, können wir eine Höhe von ca. 30 -50 cm empfehlen. Idealerweise besitzt dein Lampenfuß eine bewegliche Form, sodass du den Lampenfuß gerichtet ausrichten kannst.

Design

Dem Design deines Lampenfußes sind nur in deiner eigenen Kreativität grenzen gesetzt. Sehr beliebt im Moment ist ein klassisches Design, aber ebenso modern, skandinavisch und auch vintage ist wieder in Mode.

Am besten richtest du dich nach deinem eigenen Stil und dem Stil deiner Räume. So kannst du entscheiden ob dein Lampenfuß sich nahtlos einfügen soll oder ob du einen bewussten Stilbruch wagst um einen Blickfang zu kreieren.

Fassung

Bei der Fassung für deinen Lampenfuß stellt sich die Frage nach den Glühbirnen und damit auch nach der Leuchtstärke, welche du erreichen willst. Die grobe Unterscheidung erfolgt zwischen Warmweiß (bis 3300 Kelvin), Neutralweiß (3300 – 5300 Kelvin) und Tageslichtweiß (ab 5300 Kelvin). Die wichtigsten Fassungen sind hier aufgelistet:

  • E27 (Besitzt die klassische Glühbirnenform)
  • E14 (Typische Kerzenform)
  • GU10 (Meist in Strahler und Spots eingesetzt)
  • G9 (Einsatz in schlanken Lampenfüßen)

Achte also beim Kauf deines Lampenfußes darauf, welche Fassung er besitzt und ob diese deinem Lichtbedürfnis gewahr wird.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Lampenfuß ausführlich beantwortet

Dir ist noch immer kein Licht in deinem Lampenfuß aufgegangen? Das wollen wir natürlich ändern. Daher haben wir dir die am häufigsten gestellten Fragen inklusive Antworten zusammengefasst.

Was ist ein Lampenfuß?

Eine Lampe besteht generell aus drei Teilen. Einem Leuchtmittel (z. B. einer Glühbirne), einem Sockel, in dem die Fassung mit der Verkabelung sitzt, und einem Lampenfuß, der den größten Teil der Lampe ausmacht und für einen sicheren Stand sowie Stil der Lampe sorgt.

Lampenfuß

Der Lampenfuß bildet die Basis und Stilrichtung für die Beleuchtung. Ohne Lampenfuß lässt sich kein Design mit Leuchtkraft umsetzten (Bildquelle: wu yi/ Unsplash).

Der Lampenfuß ist also der prominente Teil der Lampe, der als allererstes und auch im ausgeschaltetem Zustand die Lampe ausmacht. Die Wahl des richtigen Lampenfußes ist daher essentiell, damit du dich in deiner Wohnung bzw. im Raum wohl fühlst.

Für wen eignet sich ein Lampenfuß?

Da ein Lampenfuß im Normalfall ein essentieller Teil jeder Lampe ist, ist ein Lampenfuß für jedermann geeignet, der gerne elektrisches Licht benutzt. Natürlich gibt es hier Stil, Form und Materialunterschiede, aber im großen und ganzen ist ein Lampenfuß wirklich für alle geeignet.

Dank der vielen verschiedenen Arten, Formen und Designmöglichkeiten sollte aber auch für jeden etwas dabei sein, das seinem Geschmack entspricht. Andernfalls ist es auch möglich den eigenen Lampenfuß selbst zu bauen und somit individuell zu gestalten.

Welche Arten von Lampenfüßen gibt es?

Diese Frage ist wiederum deutlich interessanter, da so simpel sie klingt, die Antwort nicht ganz so einfach sein kann.

Lampenfüße richten sich immer nach ihrem speziellen Zweck und Einsatzfeld, daher gibt es prinzipiell für jedes Gebiet eine neue Art von Lampenfüßen. Allerdings kann man die Arten stark vereinfacht in Lampenfüße für Stehlampen, Bürolampen und Nachttischlampen unterscheiden.

Was kostet ein Lampenfuß?

Die Preisgestaltung eines Lampenfußes hängt vom verwendeten Material ab, aber auch vom Markennamen und dem Designer. Damit du dir eine Vorstellung bilden kannst, haben wir dir in der nachfolgenden Tabelle eine exemplarische Preisspanne dargestellt in der sich typischerweise Lampenfüße bewegen.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig 5 – 50 €) billiges Material, Massenprodukt, mäßige Verarbeitung
Mittelpreisig 50 – 150 €) Standardprodukt mit guter Verarbeitung, teilweise wertige Materialien
Hochpreisig ab 150 €) Designprodukt, gute Verarbeitung, hochwertige Materialien

Dies ist natürlich nur eine beispielhafte Darstellung. Es gibt auch außerhalb dieser Preisspanne Lampenfüße, welche vielleicht deinen Zweck erfüllen. Bei mehr als 150 € ist es allerdings kaum noch das Material oder die Handwerkskunst, die du bezahlst.

Welche Fassung benötigt ein Lampenfuß?

Wie im Bereich der Kaufkriterien erläutert hängt die Fassung deines Lampenfußes stark von der gewünschten Leuchtstärke und damit vom verwendetem Leuchtmittel ab. Die beliebtesten und standardmäßig im Hausgebrauch verwendeten sind E27, E14, GU10 und G9.

Fazit

Lampenfüße gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien. Welcher davon zu deinem individuellen Stil passt oder deinen Geschmack trifft, das musst du selbst entscheiden. Allerdings wirst du bei dieser Auswahl ganz bestimmt fündig werden.

Bedauerlich ist nur, dass der Lampenfuß im Vergleich zur Beleuchtung meist nur wenig Aufmerksamkeit erhält. Dabei ist gerade der Lampenfuß ein prominenter Bestandteil einer Lampe. Wir finden daher es ist wichtig, dass der Lampenfuß zu dir und deinem Stil passt. Sonst wird auch die beste Beleuchtung keinen Charme in einen Raum bringen.

(Titelbild: Free-Photos / pixabay)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte