Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

34Stunden investiert

6Studien recherchiert

52Kommentare gesammelt

Du musst kleine aber wichtig Reparaturen an Kunststoff-Objekten durchführen oder willst in das Modellbau-Hobby eintauchen? Dann brauchst du mit aller Wahrscheinlichkeit einen leistungsstarken Kunststoffkleber!

In diesem Ratgeber findest du allerlei wichtige Informationen, die dir Aufschluss über die Performance von Kunststoffklebern geben können. Außerdem haben wir einige Kaufempfehlungen für dich, mit deren Hilfe du schnell das richtige Produkt für dich finden wirst. Weiterhin erfährst du, was es beim Kauf des richtigen Kunststoffklebers zu beachten gibt und woran du dich bei deiner Auswahl orientieren kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Unterschiedliche Kunststoffsorten benötigen jeweils abgestimmte Kunststoffkleber.
  • Je nachdem was mit deiner Klebearbeit passieren soll, muss der Klebstoff unterschiedliche Merkmale aufweisen, wie zum Beispiel wasserdicht oder hitzebeständig sein.
  • Du kannst Kunststoffkleber in Kartuschen, Spray, Tuben und Flaschen erwerben.

Kunststoffkleber Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround Kunststoffkleber

Dieser Kleber rühmt sich mit einer enormen Klebekraft und den Eigenschaften einer „flüssigen Schweißnaht“. Ebenfalls ist der Klebstoff für unterschiedliche Materialien anwendbar. Laut Angaben des Herstellers sogar für 93% aller handelsüblichen Kunststoffe. Das Angebot besteht aus einem Set. In diesem Set sind 20g Industrieklebstoff und 40g Granulat enthalten.

Das Granulat fühlt fehlendes Material auf, zum Beispiel bei gröberen Rissen. Seine Spezialeigenschaften sind die Wasser- und Temperaturbeständigkeit. Außerdem verspricht er eine stabile Klebeverbindung. Selbst bei kleinen Klebestellen hält der Kleber, was er verspricht.

Bewertung der Redaktion: Hier findest du einen echten Alleskönner, welchen du so gut wie überall einsetzen kannst.

Der beste schnell-trocknende Kunststoffkleber

Dieser Klebstoff befindet sich im unteren Preissegment und ist speziell für Kunststoff gedacht. Daher verklebt der Klebstoff verschiedene Kunststoffarten miteinander oder auch Kunststoff mit anderen Materialien.

Wir betonen vor allem die Klebekraft bei kleinen Reparaturen rund um das Haus. Der Kleber trocknet schnell, daher ist schnelles Arbeiten nötig. Da wenig Kleber benötigt wird, fällt die Ergiebigkeit, trotz geringer Gesamtmenge, gut aus.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach einem Kunststoffkleber suchst, welcher nicht lange zum Trocknen braucht, wirst du hier definitiv fündig.

Der beste Epoxidharz-Kunststoffkleber

Dieser  Kleber mit Epoxidharz ist für verschiedenste Materialien einsetzbar. Laut Angaben des Herstellers schafft der Kleber eine dauerhaft stabile Klebeverbindung.  Nach dem Mischen der zwei Komponenten kann der Kleber 25 Minuten lang verarbeitet werden. Dadurch können Fehler korrigiert werden. Ebenfalls weist dieser Kleber eine Hitzebeständigkeit auf und ist wasserfest.

Wir loben die langanhaltende Klebeeigenschaft des Produktes. Ebenfalls kann die Belastbarkeit des Klebers positiv bewertet werden. Der Kleber ist laut dem Hersteller auch nach dem Öffnen noch 25 Jahre nutzbar.

Bewertung der Redaktion: Wenn du bereits von der Leistung von Epoxidharz überzeugt bist oder du einem starken Kleber benötigst, triffst du mit diesem eine hervorragende Wahl.

Der beste Kunststoffkleber für Modellbau

Hier präsentieren wir dir einen Kleber, welcher vor allem für Modellbauer interessant werden kann. Die größten Vorteile dieses Klebers ist die Mikro-Dosiernadel und bestimmte Eigenschaften des Klebers. Mit der Dosiernadel kannst du Kleber sehr genau auch in schwer zugängliche Stellen geben und dosieren.

Der Kleber ist zudem Wasser-, Öl- und Benzinfest, trocknet sehr schnell und hat eine gewisse Transparenz, welche ihn sehr unauffällig macht.

Bewertung der Redaktion: Wenn du Modellbauer bist oder es werden willst, lohnt sich dieser Kleber auf jeden Fall für dich.

Der beste Universal-Kunststoffkleber

Dieser Kleber überzeugt aufgrund seiner High-Performance Klebekraft. Du bekommst hier einen Kleber, mit welchem du alle klebbaren Materialien, die eine solide Oberfläche aufweisen, ohne Probleme verbinden kannst. Die Ablüftzeit des Klebers liegt bei etwa 15 Minuten und die finale Endfestigkeit wird nach ca. 3 Tagen erreicht.

Es werden ausschließlich ungiftige Inhaltsstoffe benutzt und es fällt nur eine minimaler Geruch an. Mit diesem Kleber kannst du allerdings nicht nur Kunststoff verbinden, sondern auch andere Materialien wie Metall.

Bewertung der Redaktion: Solltest du nach einem starken Universal-Kleber suchen, wirst du kaum einen besseren finden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kunststoffkleber kaufst

Welche Kunststoffkleber Sorte ist die Richtige für mich?

Klebstoff gewinnt immer mehr an Bedeutung. Selbst im Schiffsbau oder in der Auto- und Computerherstellung findet Kleber seit langem Verwendung.

Kunststoffkleber findet auch in der Elektro-Branche Gebrauch. (Bildquelle: unsplash/ Pim Chu)

Das Verbinden von Kunststoffen miteinander, aber auch für das Verkleben von Kunststoff und andere Materialien, werden speziell hierfür passende Kleber benötigt. Der Kunststoffkleber muss für die unterschiedlichen physikalisch-chemischen Oberflächeneigenschaften geeignet ausgewählt werden.

Um somit die richtige Kunststoffkleber-Sorte auszuwählen, musst du wissen, welche Art von Kunststoff zu verkleben ist und wie du es nachher verwenden möchtest. Anschließend kannst du dann die richtige Wahl treffen.

Welche Kunststoffkleber-Formate gibt es?

Üblicherweise findest du Kunststoffkleber Formate mit einer ml Angabe. Die Formate können im Handel in Kartusche, Tube, Spray und Flaschen erworben werden. Durch Präzisionsaufsätze kannst du den Klebstoff punktgenau auftragen. Dies wiederum erspart dir eine Menge Säuberungsarbeiten, sei es auf der Kleidung oder deinem Werkstück.

Präzisionsaufsätze sind besonders für Modellbauarbeiten geeignet. Ebenfalls können hiermit auch schwer erreichbare Stellen leichter geklebt werden. Sprühflaschen gewähren ein flächendeckendes Auftragen auf eine zu klebende Oberfläche. Durch einen Spray kannst du eine größere Klebefläche schnell bearbeiten.

Aber hierbei musst du die Aushärtungszeit sehr genau beachten. Denn falls du zu langsam arbeitest, trocknet der Kleber bereits am Start deines Auftrages aus.

Was kostet Kunststoffkleber in etwa?

Die Preise für Kunststoffkleber fallen je nach Format sehr unterschiedlich aus. Manchmal eignen sich Tuben, manchmal eine Flasche mit Präzessionsaufsatz und manchmal ein Spray besser für dein Klebevorhaben.

Welche die richtige Klebevariante für dich ist, kommt darauf an, was du kleben möchtest und welchen Zweck es danach erfüllen soll.

Format Kosten
Flasche  17€-37€
Tube 4€-10€
Spray 8€-24€

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kunststoffkleber vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Kunststoffkleber vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Kunststoffkleber für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Im Folgenden erklären wir dir, warum diese Kriterien so wichtig zu beachten sind.

Eigenschaften

Die Eigenschaften von Kunststoffkleber können ganz unterschiedlich ausfallen. Je nach dem geplanten Einsatzgebiet deiner Verklebung solltest du die Eigenschaften des Klebstoffes berücksichtigen.

Damit ist zum Beispiel die Lebensmittelechtheit, also das unbedenkliche Verwenden von Lebensmittel nach dem Aushärten, gemeint. Aber auch Kälte-, Hitze- oder generell Temperaturbeständigkeit können für deine Verklebungen wichtige Merkmale sein.

Weitere Eigenschaften können zum Beispiel Elastizität, Wetterfestigkeit, Wasserdichtheit oder Säurefestigkeit sein. Je nachdem, was du dann mit deiner Klebearbeit vorhast, sind unterschiedliche Klebstoffmerkmale relevant.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Manchmal ist weniger nicht gleich mehr. Wenn du ein spezielles Klebeproblem lösen möchtest, musst du wissen welches Material du verkleben möchtest und welche Eigenschaften danach relevant sind.

Um Enttäuschungen zu vermeiden, erkundige dich auch vorab und lese dir Rezessionen bezüglich der Klebstoffauswahl durch. Denn es ist nicht immer die teuerste Variante der beste Kleber und umgekehrt.

Eignung für Oberflächen

Du kannst Kleber auf Acrylatbasis, zum Beispiel Cyanacrylester (Sekundenkleber), für etliche Kunststoffe verwenden, zum Beispiel: ABS, Plexiglas, PMMA oder PC. Für PE und PP eignet sich ein Cyanacrylester Kleber auf Methacrylsäuremethylester-Basis.

Generell ist jeder Kunststoffkleber speziell für einen oder mehrere Oberflächen bzw. Materialien geeignet. Die Auswahl des richtigen Klebers verbessert deinen Klebeerfolg ungemein.

Achte daher darauf, welchen Kunststofftyp du verkleben möchtest. Ebenfalls wichtig zu berücksichtigen, sind die anderen Materialien wie Gummi, Glas, Holz und etliche mehr, mit denen du den Kunststoff verkleben möchtest.

(Bild: pixabay/ Steve Buissinne)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte