Küchenlampe LED
Zuletzt aktualisiert: 23. Dezember 2019

Willkommen bei unserem großen LED Küchenlampen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten LED Küchenlampen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste LED Küchenlampe zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine LED Küchenlampe kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Helles und gutes Licht ist in einer Küche sehr wichtig. Hierfür eignen sich LED Lampen sehr gut, da diese mit wenig Energie ein sehr helles Licht erreichen. Am besten eignen sich LED Küchenlampen, die in verschiedene Richtungen strahlen und so möglichst viel Fläche abdecken.
  • Du kannst LED Küchenlampen an verschiedenen Orten anbringen. Es gibt eine Standard Deckenbeleuchtung, aber du kannst auch Lichter unterhalb von Hochschränken anbringen oder über dem Waschbecken. Je nachdem wo die Küchenlampe angebracht ist, solltest du darauf achten, dass diese einfach zu reinigen ist.
  • LED Küchenlampen gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Du kannst sie zu einem relativ günstigen Preis erwerben, aber es gibt genauso Varianten, die in einer hohen Preisklasse liegen. Die verschiedenen Modelle variieren in ihrer Form und Lichtfarbe.

LED Küchenlampe Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround LED Deckenlampe für die Küche

Diese LED Küchenlampe hat ein sehr schlichtes Design und liegt in der günstigen Preisklasse. Die Lampe besitzt vier Spots, die dreh- und schwenkbar sind und somit für eine optimale, individuelle Beleuchtung sorgen.

Wenn du nach einer schlichten, aber auch praktischen Grundbeleuchtung für die Decke deiner Küche suchst, ist diese LED Küchenlampe besonders gut für dich geeignet. Auch andere Kunden sind von der Qualität für diesen Preis begeistert.

Die beste Unterbauleuchte

Diese LED Küchenlampe für den Unterbau sorgt mit kaltweißer Lichtfarbe und 1000 Lumen für ein besonderes helles Licht. Durch die Schwenkbarkeit dieser Lampe kannst du in jede Richtung optimal ausleuchten. Der Ein- und Ausschalter befindet sich direkt am Gehäuse. Mit einem Verbindungskabel lassen sich auch mehrere LED Leisten miteinander verbinden.

Diese LED Küchenlampe eignet sich perfekt unter Schränken oder über Arbeitsflächen. Wenn du auf der Suche nach einer klassischen, unauffälligen Unterbauleuchte bist, und du hauptsächlich Wert auf die Funktionalität legst, dann könnte diese LED Küchenlampe etwas für dich sein.

Die beste dimmbare LED Küchenlampe

Diese Pendelleuchte sorgt mit 1600 Lumen für besonders helles Licht. Mit einer Lichtfarbe von 3000 Kelvin bekommt deine Küche eine angenehme Atmosphäre. Durch einen Druckknopf an der Seite der Lampe kannst du diese Lampe individuell dimmen, was die komfortable Stimmung begünstigt.

Wenn du auf der Suche nach einer dimmbaren LED Küchenlampe bist, die eine gemütliche Ambiente schafft, dann solltest du dir diese genauer ansehen.

Die beste schwenkbare Deckenbeleuchtung

Diese LED Küchenlampe bietet ein modernes, elegantes und trotzdem schlichtes Design in der mittleren Preisklasse. Diese Deckenlampe ist mit drei, vier oder sechs Spots erhältlich, welche alle dreh- und schwenkbar sind. Bei den Varianten mit vier und sechs Spots sind zudem die Arme, an welchen sie befestig sind, schwenkbar.

Wenn du auf der Suche nach einer Deckenbeleuchtung mit schwenkbaren Spots und einem coolen Design bist, dann ist diese LED Küchenlampe perfekt für dich geeignet.

Die beste höhenverstellbare LED Küchenlampe

Diese LED Pendelleuchte hat vier einzelne Spots mit jeweils 330 Lumen und leuchtet deine Küche somit gut aus. Die Höhe dieser LED Küchenlampe ist individuell stufenlos einstellbar: Du kannst zwischen einer Höhe von 800 bis 1500 mm wählen.

Wenn du auf der Suche nach einer höhenverstellbaren LED Küchenlampe bist, könnte dieses Modell für dich geeignet sein. Diese LED Küchenlampe würde sich besonders gut über einem Esstisch oder Arbeitsflächen machen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine LED Küchenlampe kaufst

Welche Eigenschaften sollte meine LED Küchenlampe aufweisen?

Bei der Beleuchtung in der Küche gibt es ein paar Punkte zu beachten. Gerade in der Küche, wo gekocht wird, also viel Schmutz und Dunst in der Umgebung ist, können Lampen schneller dreckig werden. Deswegen solltest du auf jeden Fall darauf achten pflegeleichte Küchenlampen einzubauen.

LED Küchenlampe-1

Zum Kochen in der Küche ist eine gute Lichtquelle essentiell!
(Bildquelle: unsplash.com / Caroline Attwood)

Des Weiteren ist es in der Küche sehr wichtig, dass alles gut ausgeleuchtet ist. Dafür eignen sich am besten Lampen, die in verschiedene Richtungen strahlen, anstatt zentral nach unten. Es ist also wichtig, dass das Licht flächig abgestrahlt wird.

Wie viel Lumen benötigt meine LED Küchenlampe?

Das Lumen gibt die Helligkeit deiner Küchenlampe an. Je größer deine Küche, ist desto mehr Lumen benötigst du auch. LED Lampen sind sehr energiesparend und benötigen weniger Watt für viel Lumen im Vergleich zu einer Glühbirne.

Grundsätzlich sollte es reichen, wenn du pro Quadratmeter ca. 300 Lumen für die Grundbeleuchtung einplanst. Der Arbeitsbereich sollte besonders hell und gut beleuchtet sein: Hier sind 500 Lumen pro Quadratmeter ein guter Richtwert.

Was kostet eine LED Küchenlampe?

Der Preis ist stark abhängig von der Marke, Qualität und Art der LED Küchenlampe. Es gibt sehr günstige Modelle, aber wenn es eine bestimmte Marke oder Qualität sein soll, kann man auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die günstigsten Modelle beginnen bei ca. 20 Euro. Wenn man sich für eine teurere LED Küchenlampe entscheidet, kann der Preis bei über 200 Euro liegen. Am besten ist es, wenn du zwischen Preis und Qualität abwägst und dir eine LED Küchenlampe mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis kaufst.

Wo kann ich eine LED Küchenlampe kaufen?

Wenn du dir eine LED Küchenlampe kaufen möchtest, kannst du dies entweder im Geschäft oder online tun. In Baumärkten oder Möbelhäusern solltest du fündig werden und kannst dich gegebenenfalls nochmal beraten lassen. Falls du schon genau weißt, welche LED Küchenlampe du haben möchtest, kannst du diese auch bequem von zuhause bestellen.

In der folgenden Tabelle haben wir dir einige Geschäfte und Online-Shops aufgelistet, in welchen du LED Küchenlampen finden wirst.

Online-Shop Geschäft
amazon.de Obi
paulmann.de Hornbach
ebay.de Ikea
otto.de Bauhaus
real.de XXL Neubert

Welche Alternativen gibt es zu einer LED Küchenlampe?

Alternativ zu einer LED Küchenlampe kannst du auch Energiesparlampen oder Glühbirnen verwenden. Bezogen auf die Leistung und die Lebensdauer schneiden Energiesparlampen aber deutlich besser ab. Folgende Tabelle gibt dir einen Überblick.

Typ Lebensdauer Leistungaufnahme
Glühbirne 1.000 Stunden 60 Watt
Energiesparlampe 20.000 Stunden 11 Watt
LED Lampe 25.000 Stunden 8 Watt

Durch diese Tabelle wird deutlich, dass die LED Lampe die beste Wahl ist. Als Alternative wären Energiesparlampen am besten geeignet. Sie sind  langlebig und erreichen auch ein ziemlich helles Licht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du LED Küchenlampen vergleichen und bewerten

LED Küchenlampen unterscheiden sich anhand vieler Eigenschaften. Je nachdem wonach du suchst, eignen sich LED Küchenlampen mit bestimmten Kriterien besser für dich als andere. Dabei handelt sich um folgende Faktoren:

Damit du dir unter diesen Kriterien mehr vorstellen kannst und dir die Entscheidung leichter fällt, werden nun Einzelheiten zu diesen erläutert.

Anbringungsort

In der Küche sind Lampen an zwei verschiedenen Orten sinnvoll. Zum einen eine Deckenbeleuchtung, damit die gesamte Küche schön ausgeleuchtet ist. Zum anderen sind in der Küche Unterbauleuchten sehr praktisch, da diese über Arbeitsflächen angebracht werden können.

LED Küchenlampe-2

In der Küche sind neben einer Grundbeleuchtung an der Decke auch Unterbauleuchten sehr von Vorteil.
(Bildquelle: unsplash.com / Sidekix Media)

Wie bereits erwähnt ist es bei der Deckenbeleuchtung besonders vorteilhaft, wenn diese in verschiedene Richtungen strahlt, also beispielsweise mehrere, schwenkbare Spots hat.

Bei einer Unterbau LED Küchenlampe solltest du beachten, dass diese anfälliger ist, dreckig zu werden und Dunst oder Spritzer abzubekommen.

Deswegen solltest du vor allem hier auf ein pflegeleichtes Material achten und die Lampe regelmäßig putzen. Hier reicht es, wenn du sie mit einem nassen Tuch gründlich abwischt.

Höhenverstellbar

Manche LED Küchenlampen sind höhenverstellbar. Das hat den Vorteil, dass du die Lampe genau so anpassen kannst, wie du möchtest. Somit passt sie in jede Küche und gibt dir optimales Licht.

Höhenverstellbare LED Küchenlampen werden auch gerne über dem Esstisch angebracht. Also falls Essbereich und Küche bei dir ein Raum ist, kannst du dir eine höhenverstellbare LED Küchenlampe für den Esstisch zulegen.

Dimmbar

Ein weiterer Faktor wodurch sich LED Küchenlampen unterscheiden, ist, dass manche Modelle dimmbar sind. Mit einer dimmbaren LED Lampe kannst du die Helligkeit deiner Lampe verändern. Somit ist es dir möglich, das Licht etwas abzudunkeln und für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen.

Wenn du also in deiner Küche auch einen Esstisch hast und dort gerne länger sitzen bleibst, dann kann eine dimmbare LED Küchenlampe für zusätzliche Gemütlichkeit sorgen. Falls du in deiner Küche aber nur kochen willst, ist dieser Faktor eher uninteressant, da beim Kochen helles Licht benötigt wird.

Wenn du dir eine dimmbare LED Küchenlampe kaufst, musst du darauf achten, dass nur bestimmte Leuchtmittel, die explizit dafür gekennzeichnet sind, gedimmt werden können.

Neben einem angenehmen Licht sind dimmbare LED Lampen aber auch stromsparend und können die Lebensdauer der Leuchtmittel verlängern.

Wenn du mehr über den Zweck vom Dimmen und geeignetes Leuchtmittel wissen möchtest, könnte dieses Video sehr interessant für dich sein:

Lichtfarbe

Bei LED Küchenlampen kannst du zwischen verschiedenen Lichtfarben unterscheiden: warmweiß oder kaltweiß. Diese Lichtfarben werden in Kelvin gemessen; je höher die Kelvinzahl, desto kälter wirkt das Licht. In folgender Tabelle haben wir dir einen Überblick über die Lichtfarben und die Kelvinzahl verschafft:

Lichtfarbe Kelvin
Warmweiß 2700 – 3300 K
Kaltweiß 3300 – 5300 K

Warmweiße Lichtfarbe sorgt für eine gemütliche, angenehme Atmosphäre. Sie kann neben einer kaltweißen Grundbeleuchtung für komfortable Bereiche sorgen. Während kaltweißes Licht dafür als sehr hell wahrgenommen wird und deswegen perfekt für Bereiche ist, in denen mehr Konzentration oder Sehleistung benötigt wird. Hier kannst du für dich abwägen, welches Merkmal dir wichtiger ist und welche Lichtfarbe du bevorzugst.

Form

Du kannst bei einer LED Küchenlampen zwischen vielen verschiedenen Formen und Designs wählen. Es gibt beispielsweise LED Küchenlampen für die Decke mit verschiedenen Spots, aber genauso kannst du auch mehrere einzelne, kleinere LED Lampen an der Decke anbringen.

LED Küchenlampe-3

LED Küchenlampen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Designs – egal ob schlicht oder extravagant.
(Bildquelle: unsplash.com / Aaron Huber)

Auch LED Küchenlampen für den Unterbau sind sehr verschiedenen. Es gibt entweder längliche Modelle, die einfach wie eine kleine Leiste sind oder aber kleine runde Spots. Du kannst dich auch hier für Modelle mit Lampenschirmen entscheiden – je nachdem was am besten zu deiner Einrichtung und deinem Stil passt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema LED Küchenlampen

Wie funktioniert eine LED Küchenlampe?

In eine LED Lampe befindet sich ein Kristall mit positiven und negativen Elektronen. Sobald der Strom eingeschaltet wird, geben die Elektronen Energie ab, wodurch kleine Lichtblitze entstehen. Dann sendet die LED Photonen aus, welche von Menschen als sichtbares Licht wahrgenommen wird.

Der Hauptunterschied zur Glühbirne ist also, dass eine LED Lampe den Strom direkt in Licht umwandelt und nicht erst Wärme benötigt, um Licht zu erzeugen.

In diesem Video wird nochmal ausführlicher erklärt, wie genau eine LED Lampe funktioniert:

Warum leuchtet eine LED Küchenlampe nach dem Ausschalten?

Selbst wenn man eine LED Lampe mithilfe des Lichtschalters ausschaltet, leuchtet diese noch kurz weiter. Das liegt entweder daran, dass eine LED Lampe Energie in der Leuchtschicht oder im LED Treiber speichert oder aufgrund der Elektroinstallation. Bei der Installation kann es an der Art des Schalters oder Dimmers liegen. Auch ein falsch angeschlossener Schalter oder ungünstige Leitungsführung kann der Grund dafür sein.

Woran es liegt, kannst ganz einfach prüfen: Wenn du das Leuchtmittel direkt nach dem Ausschalten aus der Lampe nimmst und es trotzdem weiterleuchtet, liegt es am Leuchtmittel selbst. Falls nicht, dann ist die Ursache des Nachleuchtens die Elektroinstallation.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.reuter.de/magazin/kueche-richtig-beleuchten.html

[2] https://www.sat1.de/ratgeber/wohnen-garten/strom-gas/so-waehlen-sie-das-richtige-leuchtmittel

[3] https://praxistipps.chip.de/wie-funktioniert-eine-led-einfach-erklaert_50597

[4] http://hqdesigns.de/interior-guide/dimmer-lichttechnik/

Bildquelle: Białasiewicz/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra führt mit ihrem Mann ein erfolgreiches Fachgeschäft für Leuchtmittel. Sie kümmert sich unter anderem darum, dass die verschiedenen Lampen "im besten Licht" dastehen, denn sie dekoriert den Ausstellungsraum immer selbst. Vor der Selbstständigkeit war sie als Raumausstatterin tätig und besitzt dadurch ein sehr gutes Auge für Inneneinrichtung und Dekoration.