Willkommen bei unserem großen Klimagerät Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Klimageräte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Klimagerät zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du ein Klimagerät kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

  • Klimaanlagen sind ein Allround-Produkt die deinen Raum klimatisieren, befeuchten, entfeuchten und die Luft reinigen können.
  • Du kannst bei den Angeboten zwischen mobilen und fest eingebauten Klimageräten wählen.
  • Beachte beim Kauf einer Klimaanlage die Größe, Fensterfläche und Wärmespeicherkapazität deines Raumes.

Klimagerät Test: Favoriten der Redaktion

Das beste mobile Klimagerät

Die mobile Klimaanlage von WILAND ist ein Multifunktionsgerät und verfügt über acht verschiedene Funktionen. Zudem ist sie sehr leise und kann also auch im Schlafzimmer platziert werden. Die Mobilität des Geräts ermöglicht zudem eine vielfältige Anwendung, wo immer gerade Abkühlung benötigt wird.

Die Klimaanlage ist einfach zu bedienen und verfügt über eine Zeitschaltuhr, für eine bequeme Anwendung. Zudem kühlt das hocheffiziente Kühlsystem schnell und zudem energiesparend.

Das beste Klimagerät mit hoher Effizienzklasse

Das mobile Klimagerät von SUNTEC kommt mit einer 3 in 1 Funktion: Kühlen, Entfeuchten und Ventilieren. Es eignet sich ideal für Räume von 60m³ also rund 25m² und hat eine Kühlleistung von 7000 BTU pro Stunde.

Mit einer Timerfunktion und Fernbedienung lässt sich das Gerät einfach steuern. Insgesamt kommt das Gerät inklusive Abluftschlauch, ist 22. kg schwer und hat die Maße: 36,5cm x 31,5cm x 73cm.

Käufer schätzen die schnelle Kühlung, die einfache Bedienung und leichte Inbetriebnahme. Besonders Dachgeschossbewohner sprechen von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, trotz der hohen Lautstärke.

Das beste Split-Klimagerät

Mit dem Comfee Split-Klimagerät kann man das ganze Jahr über seinen Raum klimatisieren, ganz egal ob heizen oder kühlen. Das Angebot kommt mit Fernbedienung, Timerfunktion und Anleitung zur Selbstinstallation.

Für spezielle Fälle steht der Hersteller zur Verfügung und kann Sonderanfertigungen von Rohrleitungen gegen Aufpreis umsetzen. Trotz des hohen Preises sind die Käufer begeistert von dem Gerät. Eine hohe Leistung, geringer Geräuschbelastung und Langlebigkeit überzeugen hier.

Kunden empfehlen bei der Installation und Ingebrauchnahme die Hilfe von Fachmännern in Anspruch zu nehmen um Fehler und Beschädigungen zu vermeiden.

Die beste Klimaanlage fürs Schlafzimmer

Das mobile Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC N112 bietet dir für einen gehobenen Preis eine leistungsstarke und dennoch ungewöhnlich Lösung, deine Räume zu kühlen und zu entfeuchten. Es handelt sich hierbei um ein Monoblock-Klimagerät mit einem Gewicht von 30 kg und Maßen von 75,0 cm x 44,9 cm x 39,5 cm. Mit einer maximalen Leistung von 2.900 Watt eignet sich das Gerät für bis zu 110 m³. Es punktet zudem mit Energieeffizienzklasse A+ und einem Geräuschpegel von nur 50 dB.

Das De’Longhi Pinguino PAC N112 arbeitet mit dem Luft-Luft-System und der Real-Feel-Technologie, durch die sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit automatisch anpassen. Die Bedienung über ein Display am Gerät ist ebenso möglich wie über die Fernbedienung. Die Verwendung des natürlichen Kühlmittels R290 spricht ebenfalls für dieses mobile Klimagerät aus dem Hause De’Longhi.

Das beste Mini-Klimagerät

Der Hisome 4 In 1 bietet vier Funktionen. Es handelt sich um einen Luftbefeuchter, Luftreiniger und Ventilator zugleich. Ausserdem bietet das Gerät eine Aromatherapie-Funktion.

Aufgeladen wird das Gerät über USB (mitgeliefert) oder Batterie (nicht mitgeliefert). Die Windgeschwindigkeit kann zwischen drei Stufen variiert werden. Der Hisome 4 In 1 ist mit weichem LED Licht ausgestattet.

Es stehen sieben Farben zur Auswahl, welche wahlweise oder im 7-Farbzyklusmodi verwendet werden können. Das Gerät hat die Massen 16,5 x 16,5 x 19,5 cm, ist in weisser Farbe erhältlich und wiegt ca. 1,2 Kilogramm.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Klimagerät kaufst

Wie funktionieren Klimageräte?

Klimageräte haben die Funktion unsere Räume nach unseren Wünschen zu klimatisieren, das heißt zu Kühlen und zu Heizen aber auch die Luft zu befeuchten, entfeuchten und zu reinigen.

Mit einem Klimagerät kannst du auch im Sommer kühlen Kopf bewahren. (Bildquelle: 123rf.com / 88987191)

Dabei transportieren sie Energie von einem Ort zu einem anderen. Durch ein Kältemittel im Kreislauf des Klimagerätes, wird der Raumluft Wärme entzogen und diese an einen anderen Ort transportiert.

Im Detail kann man sich folgendes vorstellen: Die warme Luft im Raum wird vom Gerät eingesaugt und der Verdampfer (oder auch Wärmetauscher genannt) entzieht der Luft mit einem Kältemittel die gesamte Wärme.

Lars VonderbankKlima-Produktmanager

Im ersten Schlauch wird die Außenluft angesaugt, welche die dem Raum entzogenen Energie aufnimmt und dann in einem geschlossenem Kreislauf über den zweiten Schlauch nach außen abführt.

So wird die Raumluft gekühlt, ohne dass ständig nachströmende warme Außenluft den Effekt der Kühlung wieder zunichte macht. Die Wunschtemperatur im Raum wird erheblich schneller und mit wesentlich geringerem Stromverbrauch erreicht, was sich natürlich deutlich bei Wirtschaftlichkeit und Amortisation bemerkbar macht.

(Quelle: www.baulinks.de)

Dabei wandelt sich das Kältemittel von flüssig zu gasförmig um die Wärme aufzunehmen und die gekühlte Luft wird sofort durch einen Ventilator in den Raum zurückgegeben.

Das gasförmige Kältemittel wird weitergeleitet und in einem Kompressor noch weiter erhitzt, um dann in einem Kondensator (der zweite Wärmetauscher) seine Wärme an die Umgebungsluft abzugeben, die meist mit einem Schlauch nach außen geleitet wird.

Durch die Wärmeabgabe verflüssigt sich das Kältemittel wieder und kann zurücktransportiert werden.

Wo setzt man Klimageräte ein?

Klimageräte scheinen ein sehr praktisches Gadget für jede Situation zu sein und wir haben für dich noch einmal zusammengefasst, wie Klimageräte in verschiedenen Lebensbereichen eingesetzt werden:

Klimageräte in kleinen Räumen

Klimageräte werden besonders nach dem sogenannten BTU Wert eingeteilt werden. Was dieser Wert genauer bedeutet erklären wir dir später bei den Kaufkriterien. Grundsätzlich kannst du dich nach einem Grundsatz richten: Je größer dein Raum, desto höher muss der BTU Wert sein.

Für kleine Räume eignen sich besonders die mobilen Klimageräte, aber auch andere Klimaanlagen können hier ihren Platz finden. Je nach belieben und Einsatzmöglichkeit kann man hier frei entscheiden.

Klimageräte im Büro

Ein stickiges und hitziges Büro gefällt den Mitarbeitern genauso wenig wie den Kunden. Da wäre doch eine Klimaanlage ein willkommener Segen. Hier kann man sowohl auf eine eingebaute Variante, wie einer Split-Klimaanlage zurückgreifen oder auch zu dem mobilen Monoblock, der überall hingestellt werden kann.

Im Büro sollte man darauf achten, auf möglichst leise Klimageräte zu setzen, da diese ein konzentriertes Arbeiten nicht behindern.

Klimageräte im Dachgeschoss

Räume im Dachgeschoss können im Sommer zum reinsten Alptraum werden, hier kann ein Klimagerät Abhilfe schaffen und den Raum auf eine angenehme Temperatur kühlen oder auch entfeuchten bei großer Schwüle.

Aufgrund der kniffligen Wand/Dachschrägen-Situation ist es schwer Klimaanlagen richtig einzubauen oder zu platzieren. Mit einem mobilen Klimagerät macht man hier definitiv nichts falsch, aber man kann auch auf die eingebauten Modelle zurückgreifen, man muss das Klimagerät nur an den Raum angepasst kaufen.

Mobile Klimageräte

Mobile Klimageräte wie ein Monoblock sind absolut praktisch, da man sie transportieren und somit überall einsetzen kann. Hier ist allerdings das Problem, dass die warme Luft oft in den gleichen Raum zurückgegeben wird, da es ein Klimagerät ohne Schlauch ist. Daher muss man hier auf die richtige Position setzen.

Mobile Klimageräte platziert man am besten an Fenstern, um die warme Luft nach draußen abzugeben. Falls das Gerät mit einem Abluftschlauch kommt, sollte dieser lieber auch mit der Öffnung zum Fenster heraus platziert werden, um den Raum optimal zu klimatisieren.

Klimageräte für Auto

Auch wenn heutzutage Autos nur noch selten mit eingebauter Klimaanlage gekauft werden, gibt für jeden fahrbaren Untersatz mobile Klimageräte.

Klimaanlagen sind mittlerweile nicht nur im Auto eine bezahlbare Möglichkeit. Jeder kann sich heutzutage auch für Zuhause ein Klimagerät zulegen. (Bildquelle: pixabay.com / Karolina Grabowska)

Diese Technik ist noch recht selten auf dem Markt aber dennoch gibt es positive Rückmeldungen von einigen Nutzern, der beste Ansprechpartner hier ist Amazon, einfach suchen und durch die Kundenbewertungen stöbern.

Wo kann ich ein Klimagerät kaufen?

Klimageräte kannst du leider nicht einfach im Laden nebenan kaufen. Um Qualitativ hochwertige Produkte zu bekommen suche am besten einen Fachhandel, Elektro-Shop oder Online Shop auf. Wir haben für dich die gängigsten Klimageräte Verkäufer zusammengesucht:

  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • amazon.de
  • trotec.de
  • hornbach.de
  • obi.de
  • rednux.de

Alle Klimageräte, die wir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du einen Gerät gefunden hast, das dir gefällt, kannst du sofort zuschlagen.

Was kostet ein Klimagerät?

Bei den verschiedenen Angeboten die dir zur Auswahl stehen, kann es passieren dass du den Überblick verlierst.

Ausschlaggebend für den Preis bei Klimageräten ist die Größe und Art des Geräts. Eine Mini Klimaanlage ist deutlich günstiger zu erwerben als ein Klimagerät mit Schlauch. Daher solltest du dir vor dem Kauf überlegen, welches Gerät für dich in Frage kommt.

Klimagerät Preis
Mini Klimaanlage ca. 10-50€
Split-Klimagerät ca. 450-1000€
Klimagerät mit Zweischlauchtechnik ca. 650-1000€
Klimagerät mit Einschlauchtechnik ca. 300-900€

Welches Zubehör brauche ich für ein Klimagerät?

Für den Gebrauch einer Klimaanlage kannst du dir auch Zubehör zulegen. Nicht nur Ersatzteile, falls Schlauch oder Kältemittel nicht mehr mitmachen, sondern auch besondere Montage oder Halterungen. Wir haben für dich einige zusammengesammelt:

Zubehör Beschreibung
Fensterabdichtung Eine Halterung für den Abluftschlauch die einfach am Fenster befestigt wird und zusätzlich verhindert, das warme Luft durch das Fenster wieder hereinströmt.
Reinigungsmittel Besondere Putzmittel zur Säuberung und Desinfektion von Klimaanlagen
Wandkonsole Halterung um Klimageräte an der Wand zu befestigen, damit sie keinen Platz am Boden einnehmen.
Dekorfolien Besondere Folien für das Gehäuse des Klimagerätes um es perfekt an deine Einrichtung anzupassen.
Steuerungssysteme Zu manchen Klimageräten lassen sich bestimmte Steuerungssysteme wie Fernbedienungen oder Thermostatregler dazu kaufen um die Bedienung noch angenehmer zu gestalten.
Schutzsysteme Zusätzliche Komponenten um das Klimagerät vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen oder dich selbst vor Zugluft.

Welche Alternativen gibt es zu einem Klimagerät?

Ein Klimagerät ist natürlich nicht das einzige was dir hilft, die Temperatur im Raum zu regulieren. Ein All-Round – Produkt, dass sowohl Kühlen, Heizen als auch die Feuchtigkeit der Luft regulieren kann, gibt es auf dem Markt abgesehen eines Klimagerätes nicht wirklich. Allerdings für den jeweiligen Einzelbedarf gibt es Alternativen.

Heizung

Wenn es darum geht die Temperatur zu erhöhen, können Heizungen und Heizer dir helfen. Normalerweise ist in jeder Wohnung eine Heizung oder ein Kamin eingebaut, der über die kalten Wintertage hinweg hilft, dennoch gibt es mobile Geräte die dir zusätzlich helfen den Raum zu erwärmen.

Ventilator

Ventilatoren helfen dir besonders in warmen Sommertagen mit einer kühlen Brise. In Verbindung mit einer Heizung können sie allerdings helfen die Wärme optimal und gleichmäßig im Raum zu verteilen.

Hochwertige Modelle haben außerdem eine Luftreinigungs- oder Befeuchtungsfunktion.

Luftbefeuchter/Entfeuchter

Wem es nur darum geht die Feuchtigkeit der Luft zu regulieren, kann hier auf die klassischen Befeuchter und Entfeuchter zurückgreifen, diese gibt es auch in jeden Größen und Variationen, nehmen aber kaum Einfluss auf die Temperatur des Raums.

Was kann die Kühlleistung eines Klimagerätes beeinflussen?

Es gibt mehrere Faktoren die bei der Kühlleistung eines Klimagerätes eine Rolle spielen, wir haben für dich einige Faktoren aufgelistet:

  • Anzahl der Fenster im Raum /Fensterfläche
  • Sonneneinstrahlung
  • Räume über und unter dem zu kühlenden Raum, sind diese klimatisiert?
  • durchschnittliche Personenanzahl im Raum
  • andere Wärmequellen im Raum wie Elektrogeräte etc
  • Dämmung des Raumes

Entscheidung: Welche Arten von Klimageräten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei den Klimageräten gibt es mehrer Modellarten, die sich besonders durch ihre Systeme unterscheiden. Wir haben für dich aus unserer Recherche zunächst diese 3 Arten aufgeführt:

  • Split-Klimagerät
  • Mobiles Klimagerät Zweischlauch-Technik
  • Mobiles Klimagerät Einschlauchtechnik

Je nach Anwendungsbereich kannst du dich auf eine dieser drei Kategorien festlegen. Durch die folgenden Abschnitte möchten wir dir deine Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet ein Split-Klimagerät aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Split-Klimagerät besteht aus zwei Komponenten: Dem Innengerät und dem Außengerät. Das Innengerät wird im zu kühlenden Raum dort platziert, wo es optimal den ganzen Raum gleichmäßig klimatisieren kann.

Spilt-Klimageräte leiten die warme Luft einfach nach draußen ohne das ein Fenster oder eine Tür geöffnet sein muss. So kann es bei dir kühl sein, während draußen der Hochsommer tobt. (Bildquelle: pixabay.com / Mario Schmidt)

Das Außengerät wird entweder direkt draußen oder an einem Ausgang oder Fenster platziert um dort die Abluft nach draußen zu transportieren. Wir haben dir für den Überblick die Vor und Nachteile eines Split-Klimagerätes mitgebracht.

Vorteile
  • Arbeitet leise, da meist nur eine der Komponenten im Raum ist
  • Für Allergiker geeignet
Nachteile
  • Schwierige Installation
  • Hohe Anschaffungskosten

Was zeichnet ein mobiles Klimagerät mit Zweischlauchtechnik aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei mobilen Klimageräten mit der sogenannten Zweischlauch-Technik, befindet sich im Abluftschlauch ein zweiter Schlauch, der verhindern soll, dass Außenluft aktiv nachströmt.

Vorteile
  • Mobil und einfach zu transportieren
  • Günstiger in der Anschaffung als festeingebaute Modelle
  • Höhere Leistung, da weniger Außenluft nachströmt
Nachteile
  • Muss an einem offenen Fenster platziert werden
  • Keine Abhilfe bei Allergikern

Was zeichnet ein mobiles Klimagerät mit Einschlauchtechnik aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Mobile Klimaanlagen mit Einschlauchtechnik sind günstige Varianten, bei der die warme Luft durch einen Schlauch durch ein Fenster nach Draußen befördert wird.

Vorteile
  • Geringer Preis
  • Mobil und flexibel
Nachteile
  • Durch ein offenes Fenster kommt die warme Luft von draußen aktiv nach innen geströmt
  • Hohe Geräuschbelastung
  • Hoher Energieverbrauch

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Klimageräte vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Klimageräten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Klimageräte miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Größe
  • Verbrauch und Leistung
  • Lautstärke
  • Handhabung
  • Zusatzfunktionen

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Größe

Grundsätzlich spielt die Größe eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Je nach dem wie groß dein Raum ist, kannst du hier die Maße deines Modelles frei wählen, aber immer den BTU Wert beachten, den wir dir im Punkt „Verbrauch und Leistung“ genauer erklären.

Mit einem mobilen Klimagerät oder eine Mini Klimaanlage kannst du definitiv jeden Raum kühlen, doch greif doch bei großen Räumen lieber auf größere Modelle um den Raum optimal zu klimatisieren.

Verbrauch und Leistung

Bei Klimageräten kommt es ganz stark auf die Leistung und den Verbrauch an. Die Hersteller geben zu ihren Geräten oftmals den sogenannten BTU Wert an. BTU steht für British Thermal Unit (Britische Wärme Energie) und steht für die Energie, die benötigt wird um ein britisches Pfund Wasser um ein Grad Fahrenheit zu erhitzen.

1000 BTU entsprechen 293,071 Wattstunden, beziehungsweise 1000 BTU pro Stunde entsprechen 293,071 Watt.

BTU ist die Kühlleistung pro Stunde und je größer der Raum ist, desto größer sollte die Kühlleistung (BTU/h) sein.

Deinen individuellen Bedarf kannst du online errechnen lassen, andernfalls kannst du dich auch an folgender Faustregel orientieren: Raumfläche in Quadratmetern x 60 Watt.

Diese Faustregel gilt allerdings für Räume mit guter Dämmung und wenig Sonneneinstrahlung. Falls du eine geringe Dämmung hast oder viel Sonneneinstrahlung, rechne mit ca. 100 Watt, damit du eine ungefähre Vorstellung bekommst, was du brauchst.

Lautstärke

Klimageräte können genauso wie Ventilatoren unfassbar laut sein und deine Konzentration bei der Arbeit, Alltagsgeschäfte oder den Schlaf in der Nacht stören.

Wenn du Wert darauf legst ungestört weiter deinen Aktivitäten nach zu gehen, orientiere dich an Klimageräten mit 45db oder kleiner. Zum Vergleich: Ein Fernseher auf Zimmerlautstärke hat ca 65db.

Handhabung

Klimageräte kommen in allen Größen, Farben, Formen und Anwendungen. Je nach System kannst du eine Klimaanlage mit einem Abluftschlauch haben, bei dem du sorgen musst, dass dieser auch die Abluft nach außen transportiert, oder eine Innen- und eine Außenanlage, die besonders viel Stauraum benötigen.

Für welches System du dich auch entscheidest gibt unter den Modellen mehrere Varianten und Möglichkeiten diese zu bedienen und zu steuern. Achte also auch auf Fernbedienungen, Thermostate oder andere Regler für dein Klimagerät.

Zusatzfunktionen

Dass Klimageräte nicht nur den Raum kühlen können, haben wir bereits festgestellt. Du kannst unter den verschiedenen Angeboten einige All-in-One-Produkte finden, die neben der Reglung der Temperatur im Raum auch noch den Feuchtigkeitszustand der Luft regulieren oder auch deine Luft reinigen und filtern.

Ganz nach deinem Ermessen kannst du dir hier das Produkt auswählen, was all deine Wünsche erfüllen kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Klimagerät

Wohin mit dem Abluftschlauch des Klimagerätes?

Falls du ein Klimagerät mit einem Abluftschlauch hast, stellt sich spätestens beim Aufstellen die Frage: Wohin mit dem Schlauch? Normalerweise wird der Abluftschlauch so platziert, dass er aus einer Tür oder Fenster heraus hängt und die warme Luft nach draußen abgibt.

Das Problem hierbei ist oft, dass durch das offene Fenster warme Luft von Außen wieder in den Raum fließt und die Klimaanlage somit noch mehr zu arbeiten hat und einen höheren Energieverbrauch aufweist.

Eine Lösung dafür sind bestimmte Abdichtungen für Fenster, mit denen du den Schlauch an gekippten Fenstern nicht nur optimal befestigen kannst, sondern auch noch verhindern kannst, dass zu viel warme Luft zurückströmt.

Wie nutze ich ein Klimagerät?

Bei dem Gebrauch eines Klimagerätes ist es für eine optimale Klimatisierung wichtig, einen geschlossenen Raum zu haben. Das bedeutet du solltest darauf achten Fenster und Türen möglichst geschlossen zu halten.

Wir empfehlen einen Thermostat zu installieren, damit das Klimagerät erst aktiviert wird bei einer bestimmten Temperaturüber- oder Unterschreitung. Eine Klimaanlage solltest du definitiv nicht rund um die Uhr laufen lassen.

Außerdem wäre es von Vorteil die Sonneneinstrahlungen zu reduzieren und somit Vorhänge und Jalousien zuzuziehen.

Wo bringe ich ein Klimagerät am besten an?

Bei den festeingebauten Klimageräten wird dir ein Fachmann bei der Installation und Platzierung helfen, aber bei den mobilen Klimageräten solltest du darauf achten sie mindestens 20 Zentimeter von der Wand entfernt zu platzieren.

Achte auch immer darauf, dass du das Gerät mit der Ausblassseite zum Raum aufzustellen und bevor du das Gerät in Betrieb nimmst achte auf einen eingesetzten sauberen Filter.

Wie sorge ich für eine effizienten Gebrauch von Klimageräten?

Wir haben dir im folgenden Tipps zusammengesucht wie du deine Klimaanlage optimal gebrauchen kannst.

Tipp Erklärung
Fenster und Türen schließen Damit deine Klimaanlage optimal den Raum klimatisieren kann,solltest du dafür sorgen das Fenster und Türen möglichst geschlossen sind, damit keine warme Luft nachströmen kann.
Raum abdunkeln Sonnenlichteinstrahlung kann der Klimatisierung deines Raumes entgegenstehen und dafür sorgen, dass deine Klimaanlage viel mehr Kraft als nötig aufwenden muss.
Stoßlüften Wer nicht auf frische Luft verzichten möchte, der sorgt am besten für Stoßlüften.
Vorausschauend einschalten Um die Klimaanlage nicht zu überfordern solltest du sie einschalten, bevor der Raum höchst Temperaturen erreicht.
Regelmäßig den Filter austauschen Damit deine Klimaanlage lange am Leben bleibt, sorge dafür, dass der Filter immer ausgetauscht oder gereinigt wird.
Professionelle Wartung Von Zeit zu Zeit solltest du die Klimaanlage auch professionell warten lassen, um Schäden zu vermeiden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.energie-lexikon.info/ratgeber_klimageraete.html

[2] https://www.trotec-blog.com/blog/trotec/klimageraete-tipps-zum-richtigen-umgang/

[3] https://www.energieheld.de/klima-lueftung/klimaanlage

Bildquelle: 123rf.com / 92096282

Bewerte diesen Artikel


45 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5