Zuletzt aktualisiert: 11. März 2022

Unsere Vorgehensweise

30Analysierte Produkte

58Stunden investiert

27Studien recherchiert

180Kommentare gesammelt

Eine kleine Überwachungskamera für den Außenbereich ist ein Sicherheitsgerät, das an der Außenseite deines Hauses oder Geschäfts angebracht werden kann. Diese Kameras werden normalerweise zur Überwachung von Bereichen wie Parkplätzen, Einfahrten und Eingängen eingesetzt.




Kleine Überwachungskamera für den Außenbereich Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von kleinen Outdoor-Überwachungskameras gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von kleinen Überwachungskameras für den Außenbereich, nämlich analoge und digitale. Analoge Kameras gibt es schon lange, aber sie bieten nicht die gleiche Qualität wie ihre digitalen Gegenstücke. Digitale Überwachungskamerasysteme können mit deinem Computer oder anderen Geräten wie Laptops, Tablets und Smartphones verbunden werden, so dass du die Live-Aufnahmen von überall auf der Welt ansehen kannst, wo es eine Internetverbindung gibt. Das ist sehr praktisch, wenn du im Urlaub oder auf Geschäftsreisen verfolgen willst, was bei dir zu Hause vor sich geht. Einige kleine Überwachungskameras für den Außenbereich verfügen außerdem über eine integrierte DVR-Funktion (Digitaler Videorekorder), so dass du keinen separaten Rekorder kaufen musst, was im Vergleich zum Einzelkauf beider Geräte insgesamt Geld spart.

Es gibt viele Faktoren, die darüber entscheiden, ob eine kleine Outdoor-Überwachungskamera gut ist oder nicht. Der Preis, die Funktionen und der Hersteller spielen eine wichtige Rolle, um deine Entscheidung zu erleichtern. Du kannst mehr über diese Aspekte erfahren, wenn du unsere Testberichte auf dieser Seite liest. Wir haben verschiedene Produkte von unterschiedlichen Marken getestet, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst, bevor du dir eine Kamera kaufst.

Wer sollte eine kleine Überwachungskamera für den Außenbereich verwenden?

Kleine Überwachungskameras für den Außenbereich sind ideal für Hausbesitzer, kleine Unternehmen und alle, die ihr Grundstück im Auge behalten wollen. Diese Kameras können auf vielfältige Weise eingesetzt werden, z. B. zur Überwachung deines Vorgartens oder Hinterhofs oder um ein Auge auf deine Kinder zu haben, die draußen spielen. Du kannst diese Kameras auch verwenden, wenn du Haustiere hast, die beaufsichtigt werden müssen, während du auf der Arbeit bist oder Besorgungen in der Stadt machst.

Nach welchen Kriterien solltest du eine kleine Outdoor-Überwachungskamera kaufen?

Es gibt viele Faktoren, die du beim Kauf einer kleinen Außenüberwachungskamera beachten solltest. Alles darüber erfährst du in unserem Artikel „So kaufst du die richtige kleine Outdoor-Überwachungskamera“.

Die Stromquelle ist einer der wichtigsten Faktoren, auf den du beim Vergleich von kleinen Überwachungskameras für den Außenbereich achten solltest. Deshalb solltest du dich für eine Kamera entscheiden, die mit wiederaufladbaren Batterien ausgestattet ist und nicht mit Strom betrieben wird. So musst du dein Gerät nicht jedes Mal an die Steckdose anschließen, wenn der Akku leer ist, und es besteht auch keine Gefahr beim Aufladen. Außerdem solltest du prüfen, ob die Kameras über eine Nachtsichtfunktion und eine integrierte Bewegungserkennung verfügen, damit sie automatisch aufzeichnen können, wenn etwas in der Nähe passiert, ohne dass du manuell eingreifen musst. Du solltest auch prüfen, ob die Geräte über einen SD-Kartensteckplatz verfügen, damit du nicht den ganzen Tag lang Dateien über das WLAN übertragen musst, nur weil der Speicherplatz irgendwann zur Neige geht. Solche Steckplätze ermöglichen es den Nutzern, selbst mehr Speicherplatz hinzuzufügen, anstatt ein neues Produkt kaufen zu müssen, wenn die interne Kapazität innerhalb von Wochen oder Monaten erschöpft ist, je nachdem, wie oft Überwachungsmaterial aufgezeichnet und auf externen Medien wie microSD-Karten, USB-Sticks usw. gespeichert wird.

Was sind die Vor- und Nachteile einer kleinen Outdoor-Überwachungskamera?

Vorteile

Kleine Überwachungskameras für den Außenbereich sind einfach zu installieren und können in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden. Sie sind außerdem sehr erschwinglich und eignen sich daher gut für Leute, die Überwachungskameras ausprobieren wollen, ohne viel Geld auszugeben.

Nachteile

Der größte Nachteil einer kleinen Überwachungskamera für den Außenbereich ist die Tatsache, dass sie an eine Stromversorgung angeschlossen werden muss, damit ihre Batterie-Backup-Funktion nicht anspringt. Das bedeutet, dass du ein zusätzliches Kabel von deiner Kamera wegführen musst, was unordentlich und unprofessionell aussehen kann, wenn du versuchst, sie selbst zu installieren.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kleine Überwachungskamera für den Außenbereich wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Retoo
  • Gutkam
  • O&W Security

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kleine Überwachungskamera für den Außenbereich-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 85 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kleine Überwachungskamera für den Außenbereich-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke ctronics, welches bis heute insgesamt 1251-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke ctronics mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte