Willkommen bei unserem großen Fensterklebefolien Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Fensterfolien. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Klebefolie zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Fensterklebefolie kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Fensterfolien können als Wärme-, UV- oder Kälteschutz, zur Verdunkelung, zur Dekoration oder als Sichtschutz verwendet werden. Viele Folien kombinieren mehrere dieser Eigenschaften.
  • Es gibt selbstklebende Folien und Folien, die mit einem Montagemittel angebracht werden. Außerdem kannst du statisch haftende Folien kaufen. Alle Varianten sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • Statisch haftende Folien machen weniger Dreck bei der Montage, halten aber meist weniger lange. Ebenso halten innen angebrachte Folien länger als außen angebrachte.

Fensterklebefolie Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Wärmeschutz- und Sonnenschutzfolie

Die Rhodesy Homegoo One Way ist eine selbstklebende Spiegelfolie, die UV-Strahlen blockt und dich somit vor Sonne und Hitze schützt. Sie ist in den Breiten 45, 60 und 90 cm bei einer Länge von 200 cm erhältlich. Laut Hersteller blockt sie 99 % der UV-Strahlen und 85 % der Infrarot-Strahlen. Da sie das Fenster verspiegelt, ist sie tagsüber auch als Sichtschutz einsetzbar.

Kunden sind vor allem von der Blockung der Sonnenstrahlen begeistert. Außerdem bleiben die beklebten Scheiben im Vergleich zu nicht beklebten deutlich kühler.

Die beste Kälteschutzfolie

Das Thermo Cover von tesamoll ist eine transparente Folie zur Wärmedämmung am Fenster. Sie wird nicht auf dem Glas angebracht, sondern am Fensterrahmen und wirkt wie eine zusätzliche Verglasung. Der Hersteller gibt an, dass mit der Folie bis zu 8 % Energie eingespart werden können. Die Isolierfolie ist in 2 verschieden Größen erhältlich.

Verschiedene Nutzer bestätigen einen positiven Effekt auf das Raumklima und Energieeinsparungen. Zudem hilft die Folie gegen Kondenswasser auf den Fensterscheiben. Auch die Haltbarkeit der Folie über mehrere Jahre wurde bestätigt.

Die beste Verdunkelungsfolie

Die schwarze, matte Fensterfolie von Rwest kann ein Fenster komplett abdunkeln. Sie ist in den Breiten 45, 60 und 90 cm erhältlich. Bei der Variante mit 90 cm Breite kannst zwischen einer Länge von 200 und 400 cm wählen. Die anderen Breiten werden mit 200 cm Länge geliefert.

Laut dem Hersteller blockt die Folie 99 % der UV- und 98 % der Infrarotstrahlen. Käufer sind von der Qualität der Folie sehr überzeugt. Da sie statisch haftet, ist das Anbringen sehr leicht. Sie schützt auch vor Wärme bzw. Hitze.

Die beste Sichtschutzfolie

Die Folie von rabbitgoo ist eine solide klassische Milchglasfolie, die Sichtschutz in allen Räumen bietet. Sie ist in vier verschiedenen Größen erhältlich und passt auf fast jedes Fenster. Sie ist statisch haftend und muss nicht festgeklebt werden.

Andere Käufer schätzen das einfache Anbringen, die Optik, die geringe Abdunkelung und die Langlebigkeit. Die Folie ist auch in anderen Designs erhältlich.

Die beste Dekofolie

Die Milchglasfolie von Homein mit ansprechendem Sterne- bzw. Kreuzmuster ist selbstklebend und in den Breiten 44,5 und 90 cm bei einer Länge von 200 cm erhältlich. Die Folie bietet Sichtschutz von außen und ist leichter zu reinigen als Lamellenrollos.

Kunden, die sich für diese Folie entschieden haben sind vom fertigen Ergebnis, der Festigkeit des Klebers und der Lichtdurchlässigkeit sehr überzeugt. Auch Luftblasen lassen sich leicht entfernen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Fensterklebefolie kaufst

Welche Funktion haben Fensterklebefolien?

Fensterklebefolien können aus verschiedenen Gründen angebracht werden. Sie können zur Isolierung, zur Verdunkelung, zur Deko oder als Sichtschutz verwendet werden. Die meisten Folien haben mehrere dieser Funktionen.

Folien zur Isolierung werden als Wärme- bzw. Kälteschutz verwendet. Vor Hitze schützen sie, indem sie UV-Strahlen und Sonnenstrahlen blocken. Die Fensterscheibe heizt sich bei Sonneneinstrahlung nicht so stark auf. Als Kälteschutz erhöhen sie den Wärmedurchgangswiderstand und sorgen dafür, dass durch das Fenster weniger Wärme nach außen abgegeben wird.

Fensterklebefolie-1

Fensterklebefolien können dich vor unangenehmen Blicken schützen oder für ein angenehmeres Raumklima sorgen.
(Bildquelle: unsplash.com / Ishan Gupta)

Folien zur Verdunkelung werden verwendet, um weniger durch das Fenster in den Raum gelangen zu lassen. Wenn keine Vorhänge oder Jalousien zur Verdunkelung angebracht werden können, kannst verdunkelnde Folien anbringen.

Fensterklebefolien können auch hauptsächlich zur Deko angebracht werden. Falls du gerne ein bestimmtes Muster oder Bild auf deinem Fenster haben möchtest, kannst du dieses auf das Fenster kleben.

Vor Blicken von außen kannst du dich mit einer Sichtschutz- oder Spiegelfolie schützen. Innenangebrachte Sichtschutzfolien müssen nicht das ganze Fensterglas bedecken. Milchglasfolien werden gerne im Badezimmer verwendet.

Welche Arten von Fensterklebefolien gibt es?

Die meisten Fensterklebefolien sind entweder selbstklebend, werden mithilfe eines Montagemittels angebracht oder haften statisch.

Typ Vorteile Nachteile
Selbstklebende Folie Montage einfacher, Leichter zu entfernen Bläschenbildung, Halten ggf. weniger lange
Folie mit Montageflüssigkeit Halten länger, Auch für nicht ganz glatte oder geriffelte Scheiben geeignet, Bläschen leichter entfernbar Sauerei bei der Montage, Schwieriger zu entfernen
statisch haftende Folie Wiederverwendbar, Hinterlassen keine Kleberreste auf der Scheibe Halten meist weniger lange als geklebte Folien

Was kosten Fensterklebefolien?

Der Preis für Fensterklebefolien hängt vor allem von ihrer Funktion und Grösse ab. Eine Klebefolie für ein Fenster kostet ca. zwischen 5 und 25 Euro. Elektrisch dimmbare Fensterfolien kosten mehrere hundert Euro pro Quadratmeter.

Typ Preis
Fensterklebefolie ca. 20-50 € pro Quadratmeter
Dimmbare Folie ca. 300-800 € pro Quadratmeter

Da kannst die Folien auf dein Fenstermaß zugeschnitten kaufen oder falls du mehrere gleichbreite Scheiben bekleben möchtest eine längere Folie in der richtigen Breite kaufen und diese selbst zuschneiden. Die meisten Folien haben eine Länge von 100-200 cm. Die Kosten für selbst zugeschnittene Fensterfolien sind niedriger als für Maßanfertigungen.

Wo kann ich Fensterklebefolien kaufen?

Klebefolien für Fenster gibt es im Fachhandel, im Baumarkt, aber als Aktionsware zeitweise auch im Supermarkt zu kaufen. Natürlich kannst du deine Folie auch online bestellen.

Online findest du leichter eine Folie in der passenden Größe, kannst die Eigenschaft in Ruhe vergleichen und die Meinung anderer zum Produkt abrufen. Wenn dir aber eine fachliche Beratung vom Profi wichtig ist, empfehlen wir dir, den Fachhandel oder einen größeren Baumarkt aufzusuchen.

Online sind Fensterfolien unter anderem bei folgenden Shops erhältlich:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • wall-art.de
  • velken.de

Alle Folien, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du eine gefunden hast, die zu dir passt und deinen Anforderungen gerecht wird, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu Fensterfolien?

Ein Fenster kann außer mit Klebefolien auch mithilfe von Rollläden oder Vorhängen gedämmt oder verdunkelt werden. Außerdem gibt es Fensterfolien, die statisch haftet, also keinen Kleber benötigen.

Mit einem Rollladen lässt sich ein Raum natürlich sehr leicht verdunkeln. Zudem sind Jalousien ein guter Wärme- und Lärmschutz. Soll ein Raum blickdicht von außen gemacht werden, kommt allerdings kein Tageslicht mehr in den Raum und du musst das Licht einschalten. Als Sichtschutz dienen Rollläden nur bei Dunkelheit.

Vorhänge können als Sichtschutz und zur Verdunkelung genutzt werden. Ein verdunkelnder Vorhang verringert das Aufheizen des Raumes bei Sonneneinstrahlung. Da er aber hinter der Scheibe angebracht wird, heizt sich diese dennoch auf. Im Winter dient ein Vorhang als Kälteschutz, da er zusätzlich zum Fenster dämmt. Im Gegensatz zur Fensterfolie, kann der Vorhang zur Seite geschoben werden und das Fenster wieder durchsichtig machen.

Entscheidung: Welche Arten von Fensterklebefolien gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du deine Fenster mit einer Folie bekleben möchtest, sind die Anforderungen an die Folie entscheidend für die Wahl der Folie. Die meisten Folien erfüllen mehrere Anforderungen. Überlege dir, welchen Zweck die Folie erfüllen soll.

Es gibt Folien, die isolieren, abdunkeln, dekorieren oder vor unerwünschten Blicken von außen schützen. Bei allen Folien gibt es selbstklebende Folien und solche, die mit einem Montagemittel angebracht werden.

Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir deine Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine isolierende Folie aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Soll dein Fenster mit der Klebefolie isoliert werden, gibt es drei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Wärmschutzfolien
  • Kälteschutzfolien
  • Kombifolien

Wärmeschutzfolien

Hitzeschutzfolien sollen das eindringen von UV-Strahlen durch das Fenster und ein Aufheizen des Fensters durch die Sonne verhindern. Wenn die Sonne tagsüber häufig durch dein Fenster scheint und du es nicht schützen kannst, weil keine Jalousien oder Fensterläden vorhanden sind, dann ist eine Wärmeschutzfolie die richtige für dich. Auch wenn du nicht auf Tageslicht verzichten möchtest, ist sie die richtige Folie.

Vorteile
  • Angenehmeres Klima im Sommer
  • Kann als Spiegelfolie auch als Sichtschutz dienen
  • Schützt vor UV-Strahlen
Nachteile
  • Muss für eine optimale Wirkung außen angebracht werden
  • Im Winter wird der Raum von der Sonneneinstrahlung nicht erwärmt

Kälteschutzfolien

Geht im Winter viel Wärme durch dein Fenster verloren, kann eine Kälteschutzfolie für ein angenehmeres Raumklima sorgen und dir beim Energiesparen helfen. Eine Kälteschutzfolie wird am besten innen montiert.

Vorteile
  • Heizkosten senken
  • Kann innen angebracht werden
  • Kann auch als Sichtschutz dienen
Nachteile
  • Der Raum kühlt im Sommer bei geschlossenem Fenster weniger ab
  • Im Winter wird der Raum von der Sonneneinstrahlung nicht erwärmt
  • Es wird mehr Energie zum Heizen benötigt

Kombifolien

Es gibt auch Folien, die Kälte- und Wärmeschutz kombinieren. In einigen Fällen kann diese Folie die richtige Wahl sein. Häufig wir am Ende durch fehlende Aufhetzung im Winter aber mehr Energie verbraucht.

Vorteile
  • Schützt im Sommer vor Hitze, Schützt im Winter vor Kälte
Nachteile
  • Der Raum kühlt im Sommer bei geschlossenem Fenster weniger ab
  • Im Winter wird der Raum von der Sonneneinstrahlung nicht erwärmt
  • Es wird mehr Energie zum Heizen benötigt

Was zeichnet eine abdunkelnde Folie aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine abdunkelnde Folie kann ein Ersatz für einen verdunkelnden Vorhang, Fensterläden oder Jalousie sein. Im Vergleich zu diesen Alternativen zur Verdunkelung ist die Fensterklebefolie am einfachsten zu montieren, da kein Schrauben, Sägen oder Ähnliches notwendig ist. Allerdings wird eine verdunkelnde Folie deinen Raum bei geschlossenem Fenster permanent dunkler machen. Du solltest sie nur verwenden, wenn du kein Tageslicht haben möchtest.

Vorteile
  • Einfachste Montage zur Verdunkelung
  • Dient auch als Sichtschutz
Nachteile
  • Der Raum wird permanent dunkler

Was zeichnet  Folien zur Dekoration aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Fensterfolie kann auch zur Dekoration oder als Werbung angebracht werden. Wenn du dein Fenster nach deinen Wünschen gestalten möchtest, kannst du eine Deko-Folie anbringen.

Vorteile
  • Kann als Vogelschutz dienen
  • In deinem Lieblingsdesign verfügbar
Nachteile
  • Keine Garantie für die anderen Eigenschaften (Verdunkelung, Dämmung, Sichtschutz)
  • Das Fenster ist nicht mehr transparent

Was zeichnet Folien als Sichtschutz aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Gerade in Erdgeschosswohnungen blicken Passanten häufig unerwünscht durchs Fenster. Mit einer Sichtschutzfolie kannst du dich vor ungewollten Blicken von außen schützen. Diese Folien sind zum Beispiel in Milchglasoptik erhältlich und können einen Vorhang ersetzen.

Vorteile
  • Schützt vor unerwünschten Blicken von außen
  • Kann als Sichtschutz dienen
Nachteile
  • Fenster ist eventuell nicht mehr durchsichtig

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fensterklebefolien vergleichen und bewerten

Nachfolgend möchten wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an Fensterfolien entscheiden kannst.

Die Kriterien mit deren Hilfe du Fensterklebefolien bewerten und miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Verwendungszweck

Wähle eine Folie, deren Eigenschaften zu deinen Wünschen passen.

Für die Wahl der richtigen Folie ist es wichtig, dass du weißt, weshalb du dein Fenster mit einer Folie bekleben möchtest. Folgende Ziele könntest du haben:

  • Isolierung
  • Verdunkelung
  • Dekoration
  • Sichtschutz
Fensterklebefolie-2

Du kannst Klebefolien auch als Vogelschutz für dein Fenster verwenden. Die Folie sollte nicht durchsichtig sein.
(Bildquelle: pixabay.com / Sami M’rad)

Größe

Ein exaktes Ausmessen des Fensters ist wichtig für ein perfektes Ergebnis.

Wir raten dir, deine Folie etwas zu groß zu kaufen, wenn du noch keine Erfahrung mit dem Anbringen von Klebefolien hast. Einmal aufgeklebte Teile der Folie lassen sich oft nicht erneut verwenden. Dekorative oder Sichtschutzfolien müssen nicht das ganze Fenster bedecken. Messe bei Sichtschutzfolien beispielsweise mit Papier ab, wie viel Folie du benötigst.

Isolierende Folien erfüllen ihre Funktion nur, wenn das ganze Fenster beklebt ist. Zu kleine Folien können zu Temperaturunterschieden im Glas führen und zu Schäden am Fensterglas oder Verletzungen führen.

Design

Wenn dich kein Muster anspricht, kannst du deine Folie selbst gestalten und auf Maß anfertigen lassen.

Wähle die Folie, die dir gefällt. Du kannst dich zum Beispiel zwischen Milchglas- und Spiegelfolien entscheiden. Es gibt auch Dekorfolien, die gestreift sind oder ein ganz anderes Muster haben.

Die Investition in eine selbstgestaltete Folie, lohnt sich oft, da die Folie die nächsten Jahre an deinem Fenster kleben soll.

Menge

Vergleiche die Quadratmeterpreise, nicht immer sind größere Folien günstiger.

Möchtest du viele Fenster bekleben, kann es sich lohnen, größere Folien zu kaufen und diese selbst zuzuschneiden.

Bei Motiven oder Fotodrucken solltest du darauf achten, dass diese bei nebeneinanderliegenden Fensters fortlaufend sind. So vermeidest du unschöne Kanten.

Montageart

Überlege dir vor dem Kauf, ob du eine selbstklebende Folie, eine mit Montagemittel angebrachte oder eine statisch haftende Folie haben möchtest. Im Ratgeberteil findest du weitere Informationen zu den Klebearten.

Zudem ist es wichtig, wo du die Folie anbringen möchtest. Du kannst diese innen oder außen montieren.  Manche Folien (z. B. Wärmeschutzfolien) können aber nur außen angebracht ihre Funktion erfüllen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fensterklebefolien

Wie montiere ich eine Fensterklebefolie?

Wie du deine Fensterklebefolie genau anbringst, kannst du in der Gebrauchsanweisung nachlesen.

Fensterklebefolie-3

Regelmäßige Pflege verlängert die Lebensdauer deiner Fensterfolie.
(Bildquelle: pixabay.com / Sebastian Ganso)

In den meisten Fällen solltest du so vorgehen.

Die meisten Kleber haften bei einer Temperatur zwischen 18 und 20 Grad Celsius am besten. Falls möglich sorge während der Montage und der ersten Tage für diese Bedingungen. Eine zweite Person hilft dir beim Anbringen der Klebefolie enorm.

  1. Wenn nötig schneide die Folie großzügig zu. Die überstehende Folie entfernst du später. Bei einer Folie mit Montagemittel rührst du dieses jetzt an.
  2. Reinige das Fenster gründlich, sodass das Glas möglichst fett- und staubfrei ist. Verwende einen fettlösenden Reiniger und ein fusselfreies Mikrofasertuch.
  3. Trage bei Folien mit Montageflüssigkeit die Flüssigkeit auf die Scheibe auf. Es ist normal, dass Flüssigkeit heruntertropft.
  4. Ziehe ein Stück der Schutzfolie am oberen Rand der Folie ab und drücke die Folie möglichst passend ans Fenster. Kontrolliere, ob die Folie die gerade ist und die ganze Scheibe bedeckt.
  5. Entferne die Schutzfolie weiter und drücke die Folie weiter ans Fenster. Luftblasen kannst du bereits jetzt mit einem Abzieher oder einer Kreditkarte vorsichtig zum (unteren) Rand streichen. Gehe dabei Stück für Stück vor.
  6. Entferne überschüssige Montageflüssigkeit.
  7. Nachdem die Folie vollständig am Fenster klebt, entfernst du weitere Luftblasen.
  8. Nun kannst du die überstehenden Ränder mit einem Cutter abschneiden. Achte darauf die Gummidichtung und das Glas nicht zu beschädigen.

(Quelle: praxistipps.focus.de)

Dieses Video soll dir bei der Montage von statisch haftenden Folien helfen:

Wie reinige ich eine Fensterfolie?

Eine regelmäßige Reinigung kann die Lebensdauer deiner Folie verlängern. Bei der Reinigung deiner Fensterfolie solltest du die Gebrauchsanweisung beachten. Vermeide die Reinigung mit scheuernden Mitteln, Schwämmen und Bürsten.

Ein gutes Ergebnis kannst du mit ausreichend Spülmittel-Wasser oder handelsüblichen Glasreinigern (Bedienungsanleitung beachten) und einem sauberen Lappen.

Wie entferne ich eine Fensterklebefolie?

Tipps, die dir das Entfernen deiner Fensterfolie erleichtern:

  • Erwärme die Folie mit einem Föhn. Der Kleber lässt sich dann leichter lösen.
  • Mit einem Kochfeldscharber kannst du Folienreste vom Glas entfernen, ohne dieses zu zerkratzen. Achtung: Der Schaber könnte die Gummidichtungen beschädigen.
  • Kleberreste lassen sich mit warmen Spülwasser entfernen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.wz.de/ratgeber/haus-und-garten/plissees-folien-markisen-der-beste-hitzeschutz-fuer-heisse-sommertage_aid-37452873

[2] https://www.ok-magazin.de/lifestyle/so-geniessen-sie-die-sonne-mit-haut-und-haar-61603.html

[3] https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.fensterdaemmung-thermoschutz-mit-plissees-rollos-fensterfolien.c2c46ea7-3172-470a-b1cd-b7224c4c2340.html

Bildquelle: Brüggemann/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra führt mit ihrem Mann ein erfolgreiches Fachgeschäft für Leuchtmittel. Sie kümmert sich unter anderem darum, dass die verschiedenen Lampen "im besten Licht" dastehen, denn sie dekoriert den Ausstellungsraum immer selbst. Vor der Selbstständigkeit war sie als Raumausstatterin tätig und besitzt dadurch ein sehr gutes Auge für Inneneinrichtung und Dekoration.