Kinderrucksack
Zuletzt aktualisiert: 5. März 2021

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

26Stunden investiert

10Studien recherchiert

40Kommentare gesammelt

Kinder sind viel unterwegs, bereits im Kindergarten und auch später während ihrer Schulzeit. Für viele Anlässe während dieser Zeit benötigen sie einen Kinderrucksack, in dem sie ihre wichtigsten Dinge einpacken und überall mit hinnehmen können.

Am besten sieht der noch super aus und hat alle notwendigen Funktionen. Doch worauf muss ich achten, wenn ich meinem Kind einen Rucksack kaufen möchte?

Egal ob Junge oder Mädchen, für jedes Alter gibt es verschiedene Größen, Designs, Farben und vieles mehr, worauf man beim Rucksack für Kinder achten kann. Der folgende Produktvergleich beinhaltet verschiedene Modelle, Kaufkriterien und wichtige Informationen über Rucksäcke für Kinder von 2 bis 12 Jahren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kinderrucksack kann in verschiedene Kategorien eingeordnet werden. Du kannst zwischen Kleinkinderrucksack, Kindergarten- und Schulrucksack, aber auch einem Rucksack für die Freizeit und den Outdoor-Bereich unterscheiden.
  • Kinder wachsen schnell und brauchen je nach Alter und Körper einen entsprechend passenden Rucksack. Dabei solltest du auf die optimalen Maße, Größe und Volumen achten und ein Design auswählen, das deinem Kind auch gefällt.
  • Neben der Farbe und Größe spielt auch das Material eine wichtige Rolle. Besonders leichte Modelle bestehen meistens aus Kunstfasern. Diese weisen ein geringeres Gewicht als Naturfasern auf und sind besonders beständig und pflegeleicht.

Kinderrucksäcke im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden findest du unsere Favoriten, die dir einen ersten Eindruck geben sollen und bei deiner Entscheidung helfen können.

Der beste Kleinkinderrucksack

Ein sehr beliebter Rucksack für Kleinkinder ab 2 Jahren ist der Kindergartenrucksack Tiny Backpack aus der Modellreihe About Friends von Lässig. Mit den Maßen 20 cm Länge x 9,5 cm Breite x 24 cm Höhe und einem Volumen von 3,5 Liter bietet der Rucksack genug Platz. Das leichte Gewicht von nur 140g ist dem Material aus 100 % Polyester zu verdanken.

Angebotene Motive sind beispielsweise Löwe, Fuchs, Katze, Hase und viele weitere mit 3D-Details, damit jedes Kind das passende Tier findet. Darüber hinaus sorgt ein höhenverstellbarer Schultergurt für den perfekten Halt, das große Innenfach bietet genug Platz mit integriertem Trinkflaschenhalter und einem Namensschild, damit es keine Verwechslungen gibt.

Bewertung der Redaktion: Durch die große Auswahl an Tiermotiven ist für jedes Kind das passende Design dabei, während die Ausstattung mit allen notwendigen Features auch die Eltern zufrieden stellt. Mit der Entscheidung für diesen Kitarucksack sind also beide auf der richtigen Seite.

Der beste Kindergarten-Rucksack

Der Kindergartenrucksack Mini Backpack von Lässig ist mit 24,5 cm x 15,5 cm x 27 cm und 4,5 Liter Volumen für 3-6-Jährige geeignet. Sein großes Hauptfach bietet genug Raum für die Brotzeit. In das kleine Vorderfach passt der Schlüssel und in die seitliche Netztasche die Trinkflasche. Besonders ist das separate Fach am Boden für Schuhe oder einen Kühlpack.

Des Weiteren können die gepolsterten Schultergurte individuell eingestellt werden und ein Brustgurt sorgt für den optimalen Tragekomfort. Auch ein Namensschild gehört zur Ausstattung, egal welches Design dein Kind wählt. Hierbei gibt es ebenfalls verschiedene Muster für Jungen und Mädchen.

Bewertung der Redaktion: Für den Kindergarten oder längere Ausflüge bietet der Mini Backpack von Lässig die optimalen Features und genug Platz für alle notwendigen Utensilien. Den Tragekomfort kannst du durch die gepolsterten, verstellbaren Gurte individuell an dein Kind anpassen und für jeden Geschmack ist ein Design dabei.

Der beste bunte Kinderrucksack

Der Krabbelkäfer Rucksack des moses.-Verlags umfasst mit seinen 31 cm x 33 cm x 5 cm ein Volumen von 6 Liter und bietet damit einen großartigen Begleiter für Kita oder Kindergarten. Wegen der Herstellung aus 100 % Polyester wiegt der Rucksack nur 340g und kann mit Stiften, Block, Brotzeitdose im Inneren und der Trinkflasche im Außennetz bepackt werden, ohne zu schwer für deine oder deinen Kleine/n zu werden.

Die Brustgurte und verstellbaren, gepolsterten Schulterriemen sorgen für die perfekte Gewichtsverteilung. Auch bei Regen hält das wasserabweisende Material das Innere des Rucksacks trocken. Sein buntes Krabbelkäfer Design ist für Jungen und Mädchen geeignet und bringt deren Augen zum Strahlen.

Bewertung der Redaktion: Das bunte Design fällt auf jeden Fall erfrischend auf und ist für Mädchen und auch Jungs geeignet. Mit seinen vielen Fächern kann der Stauraum optimal genutzt und alle wichtigen Utensilien für den Tag eingepackt werden.

Der beste große Kinderrucksack mit Ohren

Ebenfalls sehr beliebt ist der Kinderrucksack von deuter namens Kikki, der 8 Liter umfasst. Für Kinder ab 3 Jahren überzeugt er mit seinen lustigen Ohren und Augen, erhältlich in 3 Farben. Seine Augen sind nicht nur ein optischer Effekt, sondern sie reflektieren auch und machen dein Kind im Straßenverkehr sichtbarer.

Die Ausstattung verfügt über einen gepolsterten Rücken für einen angenehmen Tragekomfort, zwei Außentaschen, einem Namensetikett und weiteren Reflektoren vorne. Ein deutlicher Pluspunkt ist, dass der Rucksack von deuter ein “bluesign product” ist, das den weltweit höchsten Standard für Verbraucherschutz, Arbeitssicherheit und Umweltschutz gewährleistet.

Bewertung der Redaktion: Für den deuter Rucksack Kikki sprechen nicht nur die vielen funktionalen Features, sondern auch die verschiedenen Farben für Mädchen und Jungen. Der Einsatz für Umwelt, Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz von deuter selbst spricht für einen fairen und nachhaltigen Hersteller. Insgesamt ist der deuter Rucksack also nicht nur funktional für dein Kind hervorragend, sondern gleichzeitig auch sozial- und umweltfreundlich.

Der beste Kindergarten-Rucksack mit Zunge

Der Rucksack Großer Freund des Herstellers Affenzahn ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und umfasst ein Volumen von 8 Litern. Das Design fällt mit seiner Tier-Optik und der Zunge auf, die man auch herausziehen kann und auf der ein Namensschild integriert ist. Er enthält Features wie Reflektoren für die Sicherheit im Straßenverkehr, eine Außentasche als zusätzlichen Stauraum, einen verstellbaren Brustgurt und Klettpfoten, die für zusätzlichen Spaß sorgen.

Auch Affenzahn zählt als “bluesign” Partner, produziert also fair und nachhaltig. Zur Herstellung verwenden sie recycelte PET-Flaschen, für ein zusätzlich umweltbewusstes, nachhaltiges Produzieren. Den Großen Freund gibt es verschiedene Ausführungen und auch Größen für jedes Alter von 1 bis 5 Jahren.

Bewertung der Redaktion: Mit einem Rucksack von Affenzahn findet dein Kind sein Lieblingstier auf seinem Rücken wieder, hat mit den Klettpfoten zusätzlichen Spaß und der Rucksack enthält alle wichtigen Features. Gleichzeitig spricht auch die umweltfreundliche und faire Produktion für dieses Modell.

Der beste Wanderrucksack für Kinder


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (23.11.21, 04:15 Uhr), Sonstige Shops (27.11.21, 16:36 Uhr)

Zum Wandern können wir den Kinderrucksack Puck 14 von VAUDE empfehlen. Mit seinen 44 cm x 25 cm x 18 cm und einem Volumen von 14 Litern eignet er sich für Unterwegs oder auch zum Reisen für größere Kinder. Er besteht zu 100 % aus Polyester und wiegt 480g. Die Fächeraufteilung bietet seitliche Netztaschen, eine Deckeltasche für kleine Utensilien und eine Innentasche.

Hervorzuheben sind der wasserfeste Boden, eine Sitzmatte, die Regenhülle und eine Lupe, für einen spannenden Wanderausflug bei jedem Wetter. Der Tragekomfort wird durch den Brust- und Hüftgurt unterstützt. Unter den vielseitigen Designs findet jeder sein Lieblingsmodell.

Bewertung der Redaktion: Viele Pluspunkte sammelt der Rucksack mit seinen vielen Features, die für Wanderungen oder auch Tagesausflüge große Vorteile bieten. Die Wahl von verschiedenen Farben ermöglicht jedem Kind, seinen persönlichen Liebling zu finden. Trotz seiner Größe ist der Rucksack nicht zu schwer und ist damit der ideale Begleiter für die nächste Tour.

Kauf- und Bewertungskriterien für Kinderrucksäcke

Um den perfekten Kinderrucksack für dein Kind zu finden, haben wir einige Kriterien ausgesucht, die du beim Kauf beachten solltest. Diese können dir dabei helfen, die optimale Wahl für dein Kind zu treffen.

Deine Tochter oder dein Sohn möchte einen tollen Rucksack und achtet mehr auf das Aussehen, während dir die Funktion und ein altersgerechter Rucksack wichtiger sind? Um beiden Anforderungen gerecht zu werden, möchten wir dir die einzelnen Kriterien genauer erläutern und somit deine Entscheidung erleichtern, damit ihr den optimalen Rucksack findet.

Altersklasse

Zur besseren Übersicht ordnet man die Modelle verschiedenen Altersgruppen zu, an denen du dich auch orientieren kannst. Kinderrucksäcke können ab ca. 2 Jahren für Kleinkinder genutzt werden, zum Beispiel für die Krippe oder Kita.

Das Alter von 3 – 6 Jahren zählt als Kindergarten- oder auch Vorschulalter und ab 6 Jahren spricht man von einem Grundschulkind. Ab 10 Jahren kannst du dein Kind schon fast der Kategorie Teenager zuordnen.

Maße

Die Maße des Rucksacks unterscheiden sich ebenfalls je nach Verwendungszweck und für welches Alter er gedacht ist. Für Kleinkinderrucksäcke gilt als übliches Maß 30 cm in der Höhe x 24 cm in der Länge x 14 cm in der Breite.

Schulrucksäcke fallen dagegen mit ca. 40 cm x 25 cm x 20 cm schon ein wenig größer aus, aber Grundschulkinder sind meistens entsprechend größer und benötigen auch mehr Stauraum. Für Freizeitrucksäcke gibt es unterschiedliche Maße, die du je nach Verwendung, Alter und Größe deines Kindes auswählen solltest.

Gewicht

Beim Gewicht eines Rucksacks für Kinder kannst du dich in etwa daran orientieren, dass das Gesamtgewicht von Rucksack und Inhalt nicht über 10 – 15 % des eigenen Körpergewichts deines Kindes liegen sollte. Hier findest du eine Übersicht zu Alter, Körpergewicht und maximale Rückenlast.

Alter Körpergewicht max. Rückenlast
ab 1 Jahr 10 Kilogramm 1000 Gramm
ab 2 Jahren 14 Kilogramm 1400 Gramm
ab 3 Jahren 16 Kilogramm 1600 Gramm
ab 4 Jahren 18 Kilogramm 1800 Gramm
ab 5 Jahr 21 Kilogramm 2100 Gramm
ab 6 Jahren 24 Kilogramm 2400 Gramm
ab 7 Jahren 27 Kilogramm 2700 Gramm
ab 8 Jahren 31 Kilogramm 3100 Gramm
ab 9 Jahren 34 Kilogramm 3400 Gramm
ab 10 Jahren 38 Kilogramm 3800 Gramm

Am besten berechnest du Folgendes:
Gewicht des leeren Rucksacks + Gewicht des Inhalts = Gesamtgewicht Rucksack
und Gewicht deines Kindes * 10 % = maximales Gesamtgewicht

Anschließend kannst du die Werte vergleichen und dadurch erkennen, ob das Modell geeignet ist.

Volumen

Ein weiterer Orientierungspunkt ist das richtige Volumen des Rucksacks. Hierfür gibt es ebenfalls Richtwerte, die dir bei der Einordnung helfen und wichtig für deine Kaufentscheidung sein können. Das empfohlene Volumen, abhängig vom Alter deines Kindes, findest du in der folgenden Tabelle:

Alter empfohlenes Volumen
ab 2 Jahre 3 – 6 Liter
3 bis 6 Jahre 8-12 Liter
6-10 Jahre bis 20 Liter
ab 10 Jahren ab 20 Liter

Kinder unterscheiden sich oft durch ihre individuelle körperliche Entwicklung von den durchschnittlichen Werten. Deshalb vergleichst du zuvor am besten die empfohlenen Werte mit den tatsächlichen deines Kindes und wägst im Einzelfall noch einmal ab, wie viel Volumen in deinem Fall optimal sind.

Material

Beliebte Materialien sind Cordura-Nylon oder Polyester. Die Kunstfasern sind pflegeleicht und haben ein geringeres Gewicht als Naturmaterialien wie Leder oder Baumwolle.

Die Cordura-Nylon-Rucksäcke werden durch mehrfaches Verspinnen von Polyamid-Fasern hergestellt. Dadurch wird der Stoff leichter, reißfester und abriebbeständiger. Rucksäcke aus Polyester sind genauso beständig und reißfest, darüber hinaus noch leichter, UV-beständig und meistens wasserabweisend.

Design

Des Weiteren unterscheidet sich das Design nicht speziell für Mädchen und Jungen. Dafür gibt es aber viele verschiedene Farben, Tiermotive vom Affen bis zum Zoo-Motiv, vintage oder moderne, mit Camouflage oder glitzernden Designs.

Dein Kind hat damit eine große Auswahl an Designs, während du gleichzeitig die Wahl zwischen verschiedenen funktionellen Aspekten hast. Dazu zählen die Trage- und Brustgurte, Netzeinsätze für die Trinkflasche und Reflektoren, die gleichzeitig auch nützlich sein können.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Kinderrucksack ausführlich beantwortet

Im Folgenden findest du die häufigsten Fragen zum Thema Kinderrucksack und die entsprechenden Antworten für einen besseren Überblick.

Für wen eignet sich ein Kinderrucksack?

Ein Kinderrucksack eignet sich bereits für Kinder ab 2 Jahren und kann bis ins Teenageralter verwendet werden. Da Kinder sehr schnell wachsen, muss dementsprechend der Rucksack auch an das Alter und die Statur des Kindes angepasst werden.

Darüber hinaus kannst du, je nachdem wofür der Rucksack genutzt werden soll, nach Verwendung unterscheiden und danach das Modell aussuchen.

Welche Arten von Kinderrucksäcken gibt es?

Für die verschiedenen Altersgruppen gibt es verschiedene Arten, je nach Verwendungszweck des Rucksacks. Angefangen mit dem Baby- oder Kleinkinderrucksack, der besonders für Kleinkinder ab 2 Jahren geeignet ist und durch seine kleine Größe für die Jüngsten optimal ist, kann dieser für Freizeit, Kita und Krippe genutzt werden.

Kinderrucksack

Ein integrierter Netzrücken sorgt für eine gute Belüftung beim Tragen von Wander- und Freizeitrucksäcken, was den Tragekomfort wiederum steigert und angenehmer macht. (Bildquelle: Michael Blum/ Unsplash)

Bei Kindern zwischen 3 und 6 Jahren bieten sich Modelle für den Kindergarten oder Waldkindergarten, die besonders für Outdoor-Aktivitäten geeignet sind, und auch die Vorschule an. Je nach Nutzung sollten diese dann verschiedene Funktionen haben, dass auch alle notwendigen Utensilien für den Tag hineinpassen.

Ab 6 Jahren sollte für die Grundschule ein expliziter Schulrucksack genutzt werden, der die notwendigen Funktionen für den Schulgebrauch erfüllt. Für Freizeitaktivitäten dagegen gibt es passende Modelle wie beispielsweise Wanderrucksäcke für Kinder, besonders für Outdoor-Aktivitäten konzipiert, aber auch ganz allgemein für die Freizeit geeignet sind.

Was kostet ein Kinderrucksack?

Für die verschiedenen Modelle, Verwendungszwecke und Marken beginnen die verschiedenen Preisklassen schon bei 10 € und können bis in den 100-200 € Bereich gehen. Hier findest du eine Orientierungslinie der verschiedenen Preise für die unterschiedlichen Arten:

Art Preisspanne
Kleinkinderrucksack 4 – 70€
Kindergartenrucksack 10 – 50 €
Schulrucksack 40 – 200 €
Freizeitrucksack ab 20 €

Je nach Modell und Hersteller können die finalen Preise abweichen. Jedoch hast du mit der Tabelle eine Orientierungslinie und weißt, womit du ca. rechnen musst.

Ab wann sollte ein Kinderrucksack genutzt werden?

Generell wird empfohlen, Kindern ab ca. 2 Jahren einen kleinen Rucksack tragen zu lassen. Hierbei ist zu beachten, dass der Rucksack sehr leicht ist und nur mit wenigen Sachen wie einer Trinkflasche oder Pullover gefüllt wird, damit dein Kind nicht zu schwer schleppen muss.

Darüber hinaus solltest du als Begleitperson immer genug Platz im eigenen Rucksack haben, um für alle Fälle den Inhalt des Kinderrucksacks selbst einpacken zu können.

Abhängig vom Alter und der Statur deines Sohnes oder deiner Tochter, musst du individuell entscheiden, wie groß und wie schwer der Rucksack sein darf. Alle Infos dazu findest du bereits oben bei den Kaufkriterien.

Fazit

Ob für Krippe, Kita, Kindergarten, Grundschule oder in der Freizeit – ein Kinderrucksack kann für viele Anlässe gebraucht werden. Insgesamt solltest du beachten, welche Bedürfnisse dein Kind hat und welche Funktionen die verschiedenen Modelle haben. Neben den verschiedenen Richtwerten solltest du immer auf die individuellen Eigenschaften deines Kindes achten und diese mit einberechnen.

Sobald du die passenden Funktionen gefunden hast, steht deinem Kind eine große Auswahl zur Verfügung und wird dabei sicher fündig werden. Zwischen den vielen Marken, Farben und Designs ist für jedes Kind und jeden Geschmack das passende dabei. Dein Kind wird sicher viel Spaß mit seinem Rucksack haben.

(Titelbild: Piron Guillaume / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte