Zuletzt aktualisiert: 20. September 2021

Kalkhaltiges Wasser ist zwar nicht gesundheitsschädlich, verfälscht aber den Geschmack von Tee und Kaffee. Außerdem zerstört es Geschirrspüler, Waschmaschinen und Armaturen.

Mit den unterschiedlichen Arten der Kalkfilter kannst du dieses Problem mit den unterschiedlichsten Lösungen entgegentreten. Hier erfährst du alles Wichtige dazu.




Kalkfilter im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Hier zeigen wir dir unsere Favoriten, sodass du dich danach leichter entscheiden können wirst und den perfekten Kalkfilter für dich findest.

Der beste Kalkfilter für Wasserkocher

Dieser Kalkfilter von Brita ist speziell für Wasserkocher gedacht. Er reinigt das Wasser vor Kalk, Chlor, Blei und Kupfer. Insgesamt hat dieses Produkt sechs Filterkartuschen, die du nach ca. 4 Wochen Nutzung wechseln solltest.

Der Filter hat ein Gesamtvolumen von 2,4 l und ein Filtervolumen von 1,4 l. Durch eine praktische Einfüllklappe kannst du die Filterkanne eigenhändig befüllen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Kalkfilter verbessert den Geschmack von Kaffee und Tee.

Der beste Kalkfilter für den Duschkopf

Der Kalkfilter von Aquahomegroup ist ein Filter für den Duschkopf. Dieses Set besteht aus zwei Aufsätzen und kann an Hand-, Wand-, Regen- oder Kombiduschköpfen montiert werden.

Der Filter entfernt Chlor, Kalk, Fluorid und Schwermetalle aus deinem Wasser. Vor allem beim Baden von Kindern oder Haustieren ist dies sicherer.

Bewertung der Redaktion: Diese Wasserfilterung macht deine Haut weicher und deine Nägel stärker.

Der beste Kalkfilter für den Wasserhahn

Dieser Kalkfilter für den Wasserhahn von GEYSER kannst du an Armaturen mit einem Außengewinde von 22 mm und Innengewinde von 24 mm montieren. Diese Befestigung dauert nur wenige Augenblicke.

Eine Patrone hat eine Lebensdauer von bis zu 3000 Litern, also ca. 4 Monate im durchschnittlichen Haushalt. Der Filter reinigt das Wasser vor Kalk, Chlor, Eisen und Schwermetallen.

Bewertung der Redaktion: Vor allem, wenn du viel Wasser vom Wasserhahn trinkst, schützt dich diese Option vor viel Kalk.

Der beste Kalkfilter in Form von Pads

Diese Filterpads von Acala Quell sind besonders leistungsstark. Die Lebensdauer ist je nach Gebrauch drei bis acht Wochen.

Sie entfernen mehr als 99 % aller unerwünschten Stoffe. Das wird erreicht mithilfe von drei verschiedenen Filterschichten. Es gibt eine Ionentauscher-, Aktivkohle- und eine Pi-Technologie-Schicht.

Bewertung der Redaktion: Vor allem, wenn du dir unsicher über die Qualität deiner Leitungen bist, ist dieser Kalkfilter perfekt für dich.

Kalkfilter: Kauf- und Bewertungskriterien

Kalkfilter gibt es für die unterschiedlichsten Geräte. Hier erfährst du, wie du deinen perfekten Kalkfilter findest. Das solltest du vor deinem Kauf beachten:

Funktionsweise

Wasser kannst du auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen entkalken. Wenn du Wasser aus dem Wasserhahn in optimales Trinkwasser umwandeln möchtest, solltest du dich für einen Kalkfilter direkt für den Wasserhahn oder für den Wasserkocher entscheiden. Allerdings gibt es auch Filter für andere Armaturen, wie für die Dusche.

Lebensdauer

Wichtig ist, wie oft du Filterpatronen nachkaufen muss. Denn diese können kostenintensiv werden, wenn du den Verschleiß beim Kauf nicht einplanst. Die Lebensdauer wird meistens in Litern angegeben, die durch den Filter fließen können, ohne dass sich die Wirkung verschlechtert. Manche Hersteller rechnen das allerdings auch in Monate um. Diese Angaben gelten für durchschnittliche Haushalte.

Recycling

Filterkartuschen von manchen Herstellern können recycelt werden. So kannst du sie kostenlos an den Hersteller zurücksenden und sie werden wiederverwertet.

Kalkfilter: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Hier beantworten wir dir die wichtigsten Fragen. Anschließend wirst  du dich leichter entscheiden können.

Wieso braucht man einen Kalkfilter?

Leider sind viele Wasserrohre in Altbauten nicht auf neuestem Stand. Aber auch bei neuen Leitungen kann das Wasser einen hohen Kalkgehalt haben.

Mit einem Kalkfilter wird der Geschmack von Tee und Kaffee nicht verfälscht. (Bildquelle: Nathan Dumlao / Unsplash)

Das sorgt für einen störenden Nebengeschmack beim Trinken und beim Duschen für trockene Haut und Haare. Aber auch Geräte, wie Waschmaschine und Spülmaschine, und Armaturen ist Kalk schlecht.

Was kosten Kalkfilter?

Kalkfilter unterscheiden sie sich vor allem in der Qualität. Die verschiedenen Varianten unterscheiden sich allerdings kaum im Preis. Gute Kalkfilter bekommst du für 20 bis 50 €. Für hochwertige Modelle kannst du allerdings bis zu 100 € bezahlen.

Welche Arten von Kalkfiltern gibt es?

Hier haben wir dir eine Liste mit den wichtigsten Varianten zusammengestellt.

  • Kalkfilter für den Wasserkocher
  • Kalkfilter für den Duschkopf
  • Kalkfilter für den Wasserhahn
  • Kalkfilterpads

(Titelbild: zhuriloaleksandr / 123rf)

Warum können Sie uns vertrauen?

Testberichte