heizstrahler-test
Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

115Kommentare gesammelt

Gasheizstrahler oder Infrarotheizstrahler ermöglichen in den späten Abendstunden oder im Herbst und Winter das gemütliche Beisammensitzen draußen. Infrarotheizstrahler erweisen sich auch im Haus als gemütliche Wärmespender und in Haushalten mit Babys schützen sie am Wickeltisch vor Unterkühlung.

Da Heizstrahler so vielfältig sind, haben wir hier einige Modelle verglichen und wollen wir dir hier mit unserem Heizstrahler Test 2021 helfen, herauszufinden, welches Gerät für dich das richtige sein könnte. Dabei erklären wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Heizstrahlerarten und zeigen, worauf du beim Kauf eines Heizstrahlers achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Insbesondere werden Heizstrahler draußen auf der Terrasse und in der Gastronomie oder drinnen im Bad und am Wickeltisch eingesetzt.
  • Man unterscheidet zwischen Gasheizstrahlern und elektrischen Infrarotheizstrahlern. Beide Varianten sind in verschiedenen Größen und Preisklassen erhältlich, allerdings sind Gasheizstrahler im Durchschnitt teurer.
  • Gasheizstrahler eignen sich nur für draußen und sind oft leistungsstärker als Infrarotheizstrahler. Infrarotheizstrahler hingegen sind drinnen und draußen einsetzbar und sind umweltfreundlicher, da sie keine Treibhausgase ausstoßen.

Heizstrahler Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround-Heizstrahler

Dieser Heizstrahler von Brandson ist ein Infrarotheizstrahler. Deswegen kann er sowohl in geschlossenen Räumen als auch geschützten Außenflächen verwendet werden. Er liegt im mittleren Preissegment und kann mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Außerdem hat er 3 Temperaturstufen und keine Vorheizphase. Er überzeugt besonders mit seiner Flexibilität.

Wenn du einen Heizstrahler suchst, der sich immer wieder neu an deine Bedürfnisse anpasst und flexibel einsetzbar ist, ist das hier die richtige Wahl. Dieser Heizstrahler ist ideal für dich, wenn du einen Allrounder möchtest, der flexibel ist und bei dem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Der beste Gasheizstrahler

Dieser klassische AmazonBasics Gasheizstrahler ist perfekt geeignet für deine nächste große Gartenparty. Mit mehr als zwei Metern Höhe und 18 Kilogramm Gewicht ist er zwar ziemlich groß und schwer, er wärmt aber auch dementsprechend gut und lässt sich mit Rädern am Standfuß einfach bewegen. Er lässt sich außerdem ganz leicht auf Knopfdruck entzünden.

Wenn du einen Heizstrahler suchst, der besonders leistungsfähig ist und eine große Fläche erwärmt und du viel Platz hast, dann greif zu. Dieser Heizstrahler ist ein Wunderwerk an Leistung. Wenn du draußen große Flächen schnell stark erwärmen möchtest, ist er ideal.

Der beste Heizstrahler für den Wickeltisch

Dieser reer Infrarotheizstrahler ist ideal für die Verwendung über dem Wickeltisch deines Babys. Er wird an der Wand montiert und lässt sich um 50 Grad stufenlos bewegen. Besonders überzeugend ist, dass er sich ganz einfach mit einer Zugschnur ein- und ausschalten lässt. So ist die Handhabung auch mit Baby im Arm leicht. Außerdem hat das Gerät einen Timer .

Wenn du auf der Suche bist, nach deinem Heizstrahler, der dein Baby vor dem Unterkühlen und Folgekrankheiten schützt und dessen Wärmestrahlung und Temperaturverteilung medizinisch geprüft ist, ist das das Modell für dich und deine Familie.

Kauf- und Bewertungskriterien für Heizstrahler

Hier wollen wir dir zeigen, welche Kriterien du heranziehen kannst, um den passenden Heizstrahler für dich zu finden. Die folgenden Aspekte helfen dir, verschiedene Heizstrahler zu vergleichen:

Im Folgenden erklären wir dir, was du bei den einzelnen Kriterien beachten solltest.

Mögliche Einsatzorte

Beim Kauf eines Heizstrahlers musst du beachten, wo und wofür du ihn benutzen möchtest. Die Entscheidung zwischen einem Gas- und einem Infrarotheizstrahler hängt häufig davon ab.

Einige Heizstrahler können nur im Freien benutzt werden, andere sowohl drinnen als auch draußen. Die klassischen Heizpilze sind Gasheizstrahler, die mit Propangas betrieben werden. Das macht sie für den Einsatz im Haus ungeeignet.

Inrarothellstrahler produzieren nicht nur Wärme, sondern auch Licht, und können drinnen und draußen verwendet werden. Infrarotdunkelstrahler sind nur für den Indoorgebrauch geeignet und damit eine gute Wahl für das Badezimmer oder den Wickeltisch.

Höhenverstellbarkeit

Es gibt verschiedene Arten Heizstrahler aufzustellen oder anzubringen.

  • Standheizstrahler sind oft höhenverstellbar und können deswegen flexibel an die Situation angepasst werden. Besonders bei der Nutzung im Haus ist das ein Kriterium, das du nicht unterschätzen solltest. Obwohl Infrarotheizstrahler für die Indoornutzung sehr sicher sind, sollten die vorgegebenen Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien eingehalten werden können. Allerdings ist auch zu beachten, dass der Spielraum für Höheneinstellungen je nach Modell variiert.
  • Ein Wandheizstrahler wird direkt an der Wand montiert und ist damit nach der Anbringung nicht mehr höhenverstellbar, dafür kannst du ihn aber in der idealen Höhe für dich anbringen.
  • Deckenheizstrahler werden wie Lampen aufgehängt und sind somit in der Höhe von der Decke abhängig, an der sie aufgehängt werden. Du kannst allerdings die Kette, an der der Strahler aufgehängt wird, häufig anpassen.

Überlege dir vor dem Kauf, wo du den Heizstrahler hauptsächlich nutzen möchtest und ob du ihn bewegen möchtest. Auch andere Vorteile der verschiedenen Arten solltest du beachten, beispielsweise dass Stand- und Deckenheizstrahler in der Regel 360 Grad um sich herum Wärme, während die Wärme eines Wandstrahlers nur von einer Seite kommt.

Leistung

Heizstrahler mit höherer Leistungsfähigkeit erwärmen größere Flächen schneller. Dabei wird wieder zwischen Gas- und Infrarotheizpilzen unterschieden.

Gasheizstrahler sind leistungsfähiger. Sie können eine Heizleistung von bis zu 30 Kilowatt erreichen, während Infrarotheizstrahler nur bis zu 4 Kilowatt erreichen. Deswegen können sie die umgebende Luft schneller erwärmen.

Infrarotheizstrahler erreichen also weniger schnell ihre gewünschte Temperatur und wärmen kleinere Flächen.

Für große Gartenpartys benötigst du die Leistung eines Gasheizstrahlers oder eines leistungsfähigen Infrarotheizstrahlers.

Achte darauf, dass du die passende Leistung für deine Bedürfnisse auswählst. Du brauchst nicht die höchste Leistung, wenn du nur eine kleine Fläche erwärmen möchtest.

Strom- / Gasverbrauch

Das Thema des Umweltschutzes wird im Zusammenhang mit Heizstrahlern immer wieder angesprochen. Ein hoher Strom- oder Gasverbrauch macht ein Heizstrahlermodell weniger umweltfreundlich.

Gasheizstrahler werden mit Propan oder Butan betrieben, während Infrarotheizstrahler elektrisch sind und an deine normalen Steckdosen angeschlossen werden können.

Bei einem Gasheizstrahler kommen somit außerdem noch Kosten für die Gasflaschen hinzu

Gasheizstrahler sind aufgrund ihrer höheren Leistung weniger energieeffizient als ihr elektrischer Counterpart. Dazu kommt, dass Gasheizstrahler die umgebende Luft erwärmen, während Infrarotheizstrahler feste Körper erwärmen. Infrarotheizstrahler sind also die energieeffizientere Variante.

Der Stromverbrauch unterscheidet sich bei den individuellen Modellen, du solltest ihn also vor dem Kauf überprüfen.

Distanzregelung

Einige Heizstrahler haben Fernbedienung oder können sogar über eine Handyapp gesteuert werden. Häufig kannst du damit auch eine Abschaltautomatik aktivieren. So läufst du nie Gefahr, zu vergessen das Gerät auszuschalten. Das spart Strom und ist außerdem bequem.

Besonders komfortabel ist die Distanzregelung auch bei Indoorheizstrahlern im Bad oder am Wickeltisch. Du kannst einen Timer einstellen, sodass der Heizstrahler jeden Tag zur selbst Zeit eingeschaltet wird oder ihn morgens vom Bett aus einschalten, entspannt die Nachrichten lesen oder einen Kaffee trinken, und dann in ein fertig aufgewärmtes Badezimmer gehen.

Das spart Strom und ist energieeffizienter als die ganze Nacht die Heizung laufen zu lassen. Wenn du dann auch die Abschaltautomatik eingestellt hast, geht dein Heizstrahler aus, ohne dass du dich an einem hektischen Morgen darum kümmern musst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Heizstrahler kaufst

Wir wollen im Folgenden die wichtigsten Fragen zu Heizstrahlern beantworten. Nachdem du diese Fragen und Antworten gelesen hast, wirst du alles Grundlegende über Heizstrahler wissen und dich mit der Anschaffung und der Inbetriebnahme deines Heizstrahlers bestens auskennen.

Was ist ein Heizstrahler?

Ein Heizstrahler ist ein Gerät, das Wärme abgibt und damit einen Raum oder einen Außenbereich um 5 bis 8 Grad erwärmen kann. Man kann ihn je nach Modell aufstellen, von der Decke hängen oder an eine Wand anbringen. Auch da unterscheiden sich die Formen voneinander: Klassische Standgeräte sind beispielsweise Heizpilze, -säulen oder -pyramiden.

Die Geräte werden entweder mit Gas oder mit Strom betrieben. Man spricht dann von Gasheizstrahlern oder Infrarotheizstrahlern. Es müssen also Gasflaschen gekauft werden oder das Gerät muss an die Stromversorgung angeschlossen werden.

Für wen eignet sich ein Heizstrahler?

Heizstrahler eignen sich für viele verschiedene Zwecke und somit auch für viele verschiedene Menschen. Insbesondere folgende Gruppen können besonders vom Besitz eines Heizstrahlers profitieren:

  • Gastronomen
  • Menschen mit großem Garten
  • Eltern von Babys

In der Gastronomie ermöglichen Heizstrahler, dass Gäste auch bei kaltem Wetter oder in den späten Abendstunden im Außenbereich des Restaurants sitzen können. Damit ermöglichen sie dem Restaurant mehr Gäste auf einmal zu bewirten und schaffen eine angenehme Atmosphäre mit Sitzplätzen an der frischen Luft.

In einigen Städten ist die gewerbliche Nutzung von Gasheizstrahlern untersagt. Gastronomen sollten sich also über die lokalen Regeln informieren und gegebenenfalls auf Infrarotheizstrahler zurückgreifen.

heizstrahler-test

Für Gastronomen können Heizstrahler dazu führen, dass sie auch bis in die späten Abendstunden oder im Herbst mehr Sitzplätze anbieten können. Gerade das ansprechende Ambiente draußen sitzen zu können, lockt Gäste an. (Bildquelle: Tunahan Ürkmez / unsplash)

Wer sitzt nicht gerne abends oder im Winter auf der Terrasse und genießt die ruhige Stimmung oder lässt eine Gartenparty entspannt ausklingen. Besonders wenn man gerne viele Gäste einlädt, kann sich die Anschaffung eines Heizstrahlers als sinnvoll erweisen.

Wenn man ein großes Gerät benötigt, dass eine große Fläche erwärmen kann, sollte auch viel Platz haben, um das Gerät zu verstauen, wenn es gerade nicht in Benutzung ist. Es gibt allerdings viele verschiedene Geräte in zahlreichen Größen.

Für die Indoornutzung interessieren sich besonders Eltern von Babys. Da Wickeltische oft in kühleren Räumen wie dem Elternschlafzimmer stehen, wird empfohlen, den Wickeltisch mithilfe eines Heizstrahlers zu erwärmen.

Dadurch kühlt das Kind nicht so schnell aus und das Risiko einer Erkältung ist niedriger.

Im Badezimmer kann ein Heizstrahler verwendet werden um es kostengünstig und energieeffizient zu erwärmen. Besonders wenn die Heizung im Bad keine Zeitschaltung hat, kann sich ein Heizstrahler lohnen, der sich morgens automatisch einschaltet und das Badezimmer erwärmt, sodass es morgens bequem genutzt werden kann.

Welche Arten von Heizstrahlern gibt es?

Es gibt Infrarotheizstrahler und Gasheizstrahler. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten stellen wir dir hier vor:

Art Vorteile Nachteile
Infrarotheizstrahler drinnen und draußen nutzbar, energieeffizient, keine zusätzlichen Gasflaschen kaufen, platzsparend, sicherer benötigt einen Stromanschluss, im Durchschnitt weniger leistungsfähig
Gasheizstrahler kein Stromanschluss notwendig, leistungsfähiger, erwärmt größere Fläche nur draußen erlaubt, hohe Umweltbelastung, größeres Sicherheitsrisiko, in manchen Städten für den gewerblichen Gebrauch verboten

Vergleiche deine Ansprüche an deinen Heizstrahler mit dieser Tabelle. So kannst du herausfinden, welche Art von Heizstrahler für dich die richtige Wahl sein könnte.

Was kostet ein Heizstrahler?

Bei Heizstrahlern gibt es eine große Preisspanne. Je nach Art und Modell des Heizstrahlers können sich die Kosten sehr stark unterscheiden.

Günstige Infrarotheizstrahlermodelle kann man schon ab 30 Euro kaufen. Ein Produkt im mittleren Preissegment kostet zwischen 70 und 120 Euro. Wenn du ein sehr hochwertiges Modell kaufen möchtest, können die Kosten auch bei bis zu 300 Euro liegen.

Ein Gasheizstrahler ist teurer und du musst im mittleren Preissegment mit etwa 150 Euro rechnen. Bei besseren Modellen können die Kosten auch bei bis zu 500 Euro liegen.

Typ Kosten
Infrarotheizstrahler 30-300 Euro
Gasheizstrahler 100-500 Euro

Du solltest außerdem beachten, dass Heizstrahler nicht nur in der Anschaffung Kosten verursachen, sondern auch im Gebrauch. Wenn ein Infrarotheizstrahler, der 2,0 kW pro Stunde verbraucht bei einem Strompreis von 0,24 Euro eine Stunde betrieben wird, kostet die Nutzung 0,48 Euro pro Betriebsstunde.

Wenn eine 11 Kilogramm Gasflasche für deinen Heizstrahler 13,50 Euro kostet und dein Gasheizstrahler einen Verbrauch von 1 Kilogramm Gas pro Stunde hat, kostet eine Betriebsstunde 1,23 Euro. Damit ist die Nutzung des Gasgeräts in diesem Beispiel etwa 2,5 mal so teuer wie die des Infrarotstrahlers.

Ab 20 Euro pro Tag oder 35 Euro für ein Wochenende kann man Heizstrahler auch mieten. Falls du deinen Garten nur für eine Gartenparty erwärmen musst und es sich nicht lohnt ein Gerät zu kaufen, ist das auch eine Möglichkeit.

Worauf muss ich beim Kauf eines Heizstrahlers für den Wickeltisch achten?

Beim Kauf eines Heizstrahlers für den Wickeltisch solltest du unbedingt beachten, dass du ein Infrarotmodell bestellst. Gasheizstrahler sind nicht für drinnen geeignet.

Außerdem solltest du überprüfen, ob du die vorgegeben Sicherheitsabstände einhalten kannst. Diese variieren je nach Modell und du solltest dich vor dem Kauf über dein Modell informieren. Im Durchschnitt sollte der Strahler allerdings 80 bis 100 Zentimeter über der Wickelkommode angebracht sein.

Zur Decke sollten dann wiederum auch etwa 40 Zentimeter Platz bleiben und 20 Zentimeter zu den seitlichen Wänden.

heizstrahler-test

Für Familien mit Neugeborenen ist ein Heizstrahler am Wickeltisch hilfreich, um Unterkühlungen und Krankheiten vorzubeugen. (Bildquelle: Stephanie Pratt / pixabay)

Du solltest auch beachten, wie du den Heizstrahler anbringen willst und kannst. Wenn du über dem Wickeltisch keine Löcher in die Wand bohren möchtest, kommt ein Wandstrahler für dich nicht infrage. Dann solltest du neben dem Tisch genügend Platz haben ein Standmodell aufzustellen.

Wenn du das alles beachtest, kannst du die Gesundheit deines Babys beschützen.

Wo kann ich einen Heizstrahler kaufen?

Du kannst Heizstrahler entweder online oder in einem Baumarkt kaufen. Manchmal haben auch Discounter wie Aldi oder Lidl günstige Heizstrahler im Angebot. Die meisten Heizstrahler werden über eine dieser Seiten gekauft:

  • amazon.de
  • bauhaus.info
  • obi.de
  • hornbach.de
  • reer-shop.de
  • heizstrahler-direkt.de

Alle Links zu den Heizstrahlern, die auf dieser Seite vorgestellt werden, führen dich zu einem dieser Shops. So kannst du deinen Lieblingsheizstrahler direkt zu dir nach Hause liefern lassen.

heizstrahler-test

Wenn du den Heizstrahler nur für ein Event, wie eine Gartenparty oder andere Feier im Freien, brauchst, kannst du ihn auch mieten. (Bildquelle: Randy Fath / unsplash)

Wenn du einen Heizstrahler für einen Abend oder ein Wochenende mieten möchtest, kannst du bei folgenden Geschäften nachfragen:

  • Partyservice
  • Baumarkt
  • Getränkehandel

Oder falls du das Gerät online mieten möchtest:

  • erento.de
  • miet24.de
  • ebay-kleinanzeigen.de

Wenn du den Heizstrahler nur für einen Abend benötigst, sind das die richtigen Ansprechpartner.

Welche Gesetze zur Nutzung von Heizstrahlern muss ich beim Kauf beachten?

Solltest du den Heizstrahler für den gewerblichen Gebrauch nutzen wollen, überprüfe unbedingt, welche Vorschriften dazu es in deiner Stadt gibt. Die Regelungen sind deutschlandweit nicht einheitlich, sondern werden von den Städten und Gemeinden veranlasst. In einigen Städten ist allerdings die Nutzung von Gasheizstrahlern für gewerbliche Zwecke verboten.

Überprüfe also vor dem Kauf, ob das in deiner Stadt auch zutrifft. Mit einem elektrischen Infrarotheizstrahler solltest du in jedem Fall auf der richtigen Seite sein.

Sowohl gewerbliche als auch private Nutzer sollten zusätzlich folgendes beachten:

  • keine Gasheizstrahler in geschlossenen Räumen
  • Zubehör wie z.B. Schläuche sollten den Anforderungen entsprechen und regelmäßig gewartet werden
  • bei Gasheizstrahlern ist eine Schlauchbruchsicherung bei mehr als 400 Millimetern (bei gewerblichem Gebrauch) bzw. 1500 Millimetern (bei privatem Gebrauch) Pflicht
  • bei Gasheizstrahlern ist ein Gas-Kippschutzventil Pflicht (Ausnahme: private Nutzung, wenn gesichert ist, dass das Gerät nicht umkippen kann)
  • bei gewerblicher Nutzung: Druckregulierung mit Überdrucksicherung ist Pflicht

Besonders aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, dass du diese Vorschriften befolgst.

Welche Alternativen gibt es zu einem Heizstrahler?

Um einen Außenbereich aufzuheizen gibt es kaum eine andere Möglichkeit als einen Heizstrahler. Für die Nutzung in geschlossenen Räumen, insbesondere am Wickeltisch, gibt es jedoch einige Alternativen, die wir dir hier vorstellen möchten.

Alternative Informationen
Föhn Einen Föhn besitzt vermutlich jeder Haushalt bereits. Damit kann ein Partner das Baby wärmen, während der andere es wickelt. Dabei ist von Vorteil, dass sich die Temperatur durch den Abstand leicht regulieren lässt. Außerdem kann das Geräusch auf Babys beruhigend wirken, es kann ihm aber auch schnell zu laut werden.
Heizlüfter Ein Heizlüfter ist eine mobile Elektroheizung. Der Heizlüfter saugt hinten kalte Luft ein und pustet sie dann vorne erwärmt heraus. Auch er macht ein beruhigendes Geräusch, wenn er nicht zu laut ist. Anders als ein Heizstrahler wird er nicht fest an die Wand angebracht oder als Standgerät auf den Boden gestellt, sondern auf den Wickeltisch. Damit besteht die Gefahr, dass er herunterfällt.
Heizung Jedes Zimmer im Haus hat normalerweise eine Heizung. Wenn der Wickeltisch in einem Raum steht, der ohnehin relativ warm gehalten wird, ist es auch eine Möglichkeit, das Zimmer einfach auf die passende Temperatur (23 bis 25 Grad) erwärmen. Das ist eine Alternative, wenn der Wickeltisch im Badezimmer steht. Wenn er aber im Kinderzimmer oder im elterlichen Schlafzimmer steht, ist das Zimmer zu warm zum Schlafen. Außerdem wird diese Variante auch schnell teuer.

Wenn du dir also bewusst bist, wie wichtig es ist, dein Baby am Wickeltisch warm zu halten, gibt es zwar einige Alternativen, diese haben allerdings recht viele Nachteile.

Achtung: Auf keinen Fall eine Infrarotlampe benutzen. Es enthält UV-Licht Anteile und kann damit die Augen von Babys und Kleinkindern schädigen.

Ein Föhn oder ein Heizlüfter sind nach unserer Recherche eher Übergangslösungen oder Notlösungen, wenn du unterwegs bist. Ein Infrarotheizstrahler ist die beste Wahl.

Fazit

Mit Hilfe eines Heizstrahlers kannst du deinen Außenbereich wie mit keiner anderen Methode aufwärmen. Damit können du und deine Gäste es draußen genießen – egal zu welchen Außentemperaturen. Dabei kannst du dich zwischen einem leistungsstärkeren, aber teureren und umweltbelastenderen Gasheizstrahler und einem Infrarotheizstrahler unterscheiden.

Um geschlossene Räume wie dein Bad oder deine Wickelkommode energieeffizient und punktuell zu erwärmen, ist ein Infrarotheizstrahler zu empfehlen. Besonders für die Wickelkommode gibt es keine effektivere Methode.

Bildquelle: 123rf / 39881478

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte