Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

26Stunden investiert

13Studien recherchiert

90Kommentare gesammelt

Hecken sind besonders nützlich, um neugierigen Nachbarn den Blick in deinen Garten zu verwehren. Jedoch wachsen Hecken unglaublich schnell und sehen deshalb nach kurzer Zeit unordentlich und unschön aus. Eine geeignete Heckenschere kann dann Abhilfe schaffen.

In unserem Ratgeber helfen wir dir, dich für eine geeignete Heckenschere zu entscheiden. Wir zeigen dir alle Vor- und Nachteile der einzelnen Typen und beantworten dir zusätzlich all deine Fragen zum Thema Heckenscheren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Heckenscheren ermöglichen es dir Hecken und Sträucher in deinem Garten zu schneiden. Je nach Größe einer Hecke gibt es verschiedene Heckenscheren-Typen, die am besten geeignet sind.
  • Grundsätzlich gibt es Heckenscheren mit oder ohne Kabel. Eine Heckenschere mit Kabel ermöglicht es dir durchgängig zu arbeiten. Wenn sie kein Kabel hat, bietet sie dir eine sehr gute Bewegungsfreiheit.
  • Heckenscheren mit Akku werden in den letzten Jahren immer beliebter. Sie sind leistungsfähig und die Ladezeit sowie die Laufzeit der Akkus wird immer besser.

Heckenschere: Favoriten der Redaktion

Die beste Akku-Heckenschere mit Akku

Die Akku-Heckenschere ist eine qualitativ hochwertige und leistungsstarke Heckenschere. Sie bietet dir eine gute Schnittleistung und eine lange Laufzeit des Akkus.  Sie hat Abmessungen von 102,5 x 24,5 x 20 cm.

Aufgrund des geringen Gewichts und weil sie ergonomisch gut ausbalanciert ist, kannst du mit ihr auch längere Zeit ohne Probleme arbeiten. Da es sich um eine Akku Heckenschere handelt hast du mit ihr auch die maximal mögliche Bewegungsfreiheit. Der Akku dieser Heckenschere ist ein moderner Li-Ion Akku mit 18 Volt, der sehr leicht ist und den du schnell aufladen kannst.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eine leistungsstarke Heckenschere mit Akku, die zudem angenehm in der Handhabung ist, suchst, dann ist dieses Modell die richtige Wahl für dich.

Die Akku-Heckenschere mit der besten Preis-Leistung


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (18.08.22, 17:52 Uhr), Sonstige Shops (14.08.22, 20:57 Uhr)

Die Akku-Heckenschere ist ein ausdauerndes Gerät. Sie schneidet im Vergleich mit der Konkurrenz eher dünnere Äste. Diesen Punkt machen aber die scharfen Messer wieder wett. Bei dem Typ handelt es sich um eine klassische Akku-Heckenschere. Sie ist für den klassischen Heckenschnitt geeignet.

Die Heckenschere spielt in der Leistungsklasse der 18 V Geräte. Die Akku Heckenschere eignet sich deshalb für den privaten Gebrauch. Die Schnittlänge beträgt 52 cm. Akku und Ladegerät sind nicht im Lieferumfang enthalten. Dafür besticht sie mit ihrem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eine Akku-Heckenschere mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis suchst, ist dieses Modell eine gute Wahl. Einziger Nachteil: Ladegerät und Akku sind nicht im Lieferumfang enthalten, können aber einfach vom Hersteller nachgekauft werden.

Die beste Heckenschere mit 45 cm Schnittlänge

Die Heckenschere ist eine elektrische Heckenschere, die sehr leicht und auch sehr handlich ist. Außerdem ist sie ergonomisch und bietet dir eine gute Schnittkraft für Äste und Zweige bis maximal 1,6 cm Durchmesser. Sie ist besonders geeignet für den Schnitt jüngerer bzw. kleiner bis mittelgroßer Hecken bis zu 1 m.

Die Maße sind 81 x 19 x 16,5 cm. Mit einem Gewicht von nur 2,6 kg ist sie eine der leichtesten elektrischen Heckenscheren am Markt. Das ermöglicht längeres Arbeiten.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eher kleinere Hecken schneiden möchtest und zudem ein leichtes und platzsparendes Modell bevorzugst, ist diese Heckenschere eine sehr gute Wahl.

Die beste Hand-Heckenschere

Die Hand-Heckenschere ist sehr leicht, liegt gut in der Hand und hat eine hervorragende Schnittleistung. Außerdem hat sie eine sehr gute Verarbeitung bei einem geringen Preis und bietet damit ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die Hand-Heckenschere hat die Abmessungen 57 x 19,5 x 6,5 cm und ihr Gewicht beträgt lediglich 798 g. Beim Gewicht zählt sie aber definitiv zu den leichtesten Heckenscheren, die man mit Handkraft bedient. Diese beiden Faktoren tragen dazu bei, dass du mit ihr eine sehr gute Bewegungsfreiheit hast und die Arbeit nicht so anstrengend ist wie mit anderen Hand-Heckenscheren.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell sticht definitiv aus der Masse der Hand-Heckenscheren heraus und bietet dir viele Vorteile. Damit ist diese Heckenschere die richtige Wahl für dich.

Die beste Teleskop-Heckenschere

Die Teleskop-Heckenschere ist eine qualitativ hochwertige und akkubetriebene Heckenschere. Sie ist das ideale Werkzeug zum Beschneiden von hohen Hecken und Strauchgewächsen. Dank der Teleskop-Längenverstellung von 190 cm bis 250 cm kannst du Arbeitshöhen von bis zu 4 Metern erreichen – ganz ohne Leiter.

Für den Höhenbegrenzungsschnitt ist die Messereinheit abwinkelbar und hat eine großzügige Schnittlänge von 55 cm. Mit den gegenläufig, beidseitig schneidenden Messern können Äste bis zu einem Durchmesser von 16 mm durchtrennt werden. Der ergonomisch geformte Griff unterstützt auch längeres Arbeiten und mit 3,73 kg ist die Teleskop-Heckenschere zudem sehr leicht.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eine qualitativ hochwertige Teleskop-Heckenschere suchst, ist dieses Modell die beste Wahl.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Heckenscheren vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Heckenscheren vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Heckenschere für dich eignet oder nicht.

  • Antriebsart & Leistung
  • Gewicht & Lautstärke
  • Schnittstärke & Sägefunktionen
  • Zusatzausstattung

Antriebsart & Leistung

Die Antriebsart der Heckenschere ist für den Kauf entscheidend. Es gibt neben der Benzin-Heckenschere auch akkubetriebene und elektrische Heckenscheren. Nicht zu vergessen ist auch die Hand-Heckenschere, die manuell bedient werden muss.

Zusammenfassend kann man jedoch sagen, dass sich eine akkubetriebene Heckenschere oder auch ein manuelles Modell für kleinere Hecken und dünnere Zweige eignet, während elektrische und benzinbetriebene Produkte für größere Flächen und auch dickere Äste optimal sind.

Gewicht & Lautstärke

Jeder Heckenscheren-Typ ist aufgrund seiner Bauart in einer anderen Gewichtsklasse angesiedelt. Am leichtesten sind meistens Elektro-Heckenscheren, gefolgt von den Modellen mit Akku. Am schwersten sind die Benzin Heckenschneider.

Mit einer Hand-Heckenschere kannst du gezielt einzelne Zweige oder Blätter abschneiden. Sie eignet sich besonders für den Feinschliff deiner Hecke. (Bildquelle: 123rf / l2egulas)

Für die Arbeit mit der Heckenschere ist das Gewicht ein entscheidender Faktor. Je höher das Gewicht, desto mehr Kraft benötigst du – vor allem beim Schneiden der oberen Seiten und besonders, wenn die Hecke höher ist. Wenn du deine Hecke ohne Leiter schneiden willst und sie relativ hoch ist, solltest du eine leichtere Heckenschere kaufen.

Abhängig von der Bauart und Leistung sind Heckenscheren unterschiedlich laut. Benzin Heckenscheren sind sehr laut und es wird zumeist empfohlen bei der Arbeit damit einen Gehörschutz zu tragen.

Heckenscheren, die mit Strom oder Akku betrieben werden, sind leiser. Abhängig von der Leistung können sie zwar auch laut sein, aber die Lautstärke einer Benzin Heckenschere erreichen sie in der Regel nicht.

Schwertlänge

Die Schwertlänge oder auch Schnittlänge gibt an, welche Breite du schneiden kannst. Je länger diese ist, desto mehr Fläche kannst du also mit einer Bewegung schneiden. Generell ist eine Schwertlänge von etwa 50 cm empfehlenswert. Es gibt auch Heckenscheren die länger sind. Du solltest aber bedenken, dass ein längeres Schwert auch mehr Kraftaufwand benötigt.

Für junge, kleine Hecken oder Zierschnitte reichen Schnittlängen bis 40 cm. Für mittelgroße und starke Hecken schneidest du am besten mit Schnittlängen von 40 bis 60 cm. Für große, holzige Hecken empfehlen wir Heckenscheren mit mindestens 60 cm Schnittlänge.

Schnittstärke & Sägefunktion

Die Schnittstärke einer Heckenschere gibt den maximalen Durchmesser der Äste an, die du damit schneiden kannst. Viele Hecken haben relativ dünne Zweige. In diesem Fall sollte eine Schnittstärke von 18 mm für dich ausreichend sei, wenn du sie regelmäßig schneidest.

Wenn du eine hohe Hecke schneiden willst, ist eine Teleskop-Heckenschere eine gute Wahl. (Bildquelle: pixabay.com / Antranias)

Falls du nicht jedes Jahr einen Rückschnitt an deiner Hecke machst oder die Hecke dickere Äste hat, ist diese Schnittstärke eventuell zu gering. In diesem Fall kannst du zum Beispiel eine Heckenschere mit 26 bis 28 mm kaufen.

Zusatzausstattung

Viele Geräte bieten einige Zusatzausstattungen an, die für deinen Heckenschere meist von Vorteil sind. Die häufigsten sind: Anti-Blockiersystem, Messerstopper und Zugentlastung.

(Bildquelle: pixabay / Monsterkoi)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte