Zuletzt aktualisiert: 19. November 2021

Du hast ein kleines Loch in der Bluse oder ein Riss in der Hose, willst dafür aber nicht extra die schwere Nähmaschine aus dem Schrank holen? Mit der Handnähmaschine werden kleinere Näharbeiten schnell und einfach erledigt. Die sonst eher steife Arbeit am Tisch kann auch bequem auf dem Sofa erledigt werden.

In unserem Ratgeber zeigen wir dir, worauf du beim Kauf einer solchen Handnähmaschine achten solltest und stellen dir die aus unserer Sicht besten Produkte vor, sodass dir die Kaufentscheidung leichter fällt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Handnähmaschinen sind leichte Mini-Nähmaschine, mit denen einfache Näharbeiten erledigt werden können. Das Nähen von Kleidern, Vorhängen oder auch Kissenbezüge kann bequem auf dem Sofa erledigt werden.
  • Dank des geringen Gewichts und einfachen Transportieren sind Handnähmaschinen praktische Reisebegleiter für schnelle Reparaturen. Sie passen beispielsweise in deine Handtasche oder in deinen Rucksack.
  • Das kleine und praktische Haushaltsgerät ist eine ideale Alternative zu den großen, eher teureren und schweren herkömmlichen Nähmaschinen. Gerade für Nähanfänger empfehlenswert.

Handnähmaschine: Favoriten der Redaktion

Die beste elektrische Handnähmaschine

Elektrische tragbare Mini-Nähmaschinen ermöglichen dir schnelle komfortable Stiche für zufriedene Nähergebnisse. Diese Handnähmaschine wird durch 4 x AA-Batterien oder durch einfaches anschließen an das Stromnetz betrieben.

Die Handnähmaschine hat die Maße 210 x 73 x 50 mm und wird mit einer Spindel, einem Nadel-Einfädler, einer Ersatznadel, drei Garn-Spulen und einer deutscher Bedienungsanleitung geliefert. Durch das geringe Gewicht von 230 Gramm, ist diese Handnähmaschine auch besonders für den Einsatz unterwegs geeignet.

Bewertung der Redaktion: Suchst du ein praktisches Haushaltsgerät für verschiedene Kleidung, Seide, Jeans, Leder, Wolle, Saumhosen, Vorhänge, Lochrisse, Puppenkleidung usw. dann ist dies eine passende Handnähmaschine für dich.

Die beste Handnähmaschine für Kinder und Anfänger

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Diese Handnähmaschine ist ideal für Anfänger und Kinder geeignet, da sie sehr einfach zu bedienen ist. Sie wird per Kabel oder Batterien betrieben und kann zudem durch ihre geringe Größe einfach transportiert werden. Die Nähmaschine ist für viele verschiedene Materialien geeignet, wie zum Beispiel Stoff, Kleidung, Seide, Jeans, Leder, Wolle, Saumhosen, Vorhänge, Loch Risse, usw.

Somit kannst du mit dieser Mini-Nähmaschine kleine Löcher oder Risse in der Kleidung in Windeseile reparieren. Die Nähmaschine besteht aus einem robusten ABS-Kunststoffgehäuse und einem leistungsstarken Motor aus 100% Kupfer mit 500 U/min.

Bewertung der Redaktion: Wenn du eine kleine, tragbare Handnähmaschine suchst, die den Einstieg in die Welt des Nähens für Anfänger und Kinder erleichtert, triffst du mit dieser Nähmaschine die richtige Wahl.

Die beste kompakte Handnähmaschine

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Für bereits wenig Geld gibt es kleine manuelle Handnähmaschinen. Mit ein paar Handgriffen sind Löcher in Textilien, Risse in Zelten schnell repariert oder Knöpfe schnell angenäht. Diese kleine handliche Handnähmaschine verfügt über viele Aufsätze und kann zudem für fast alle Materialien verwendet werden. So bist du flexibel in der Verwendung.

Diese Handnähmaschine ist für jeden Reisenden durch ihre kompakte Form ein idealer und vor allem sehr nützlicher Begleiter. Durch das minimale Gewicht und der Größe passt die Handnähmaschine in jeden Rucksack. Sie lässt sich bequem und schnell benutzen.

Bewertung der Redaktion: Diese Handnähmaschine in kompakter Größe ist ideal für dich, wenn du viel auf Reisen bist. Egal geschäftlich- oder freizeitbedingt, mit dieser Nähmaschine bist du immer auf der sicheren Seite.

Die beste Handnähmaschine im Set

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Diese Handnähmaschine ist ebenfalls für eine Vielzahl von Stoffen, wie Kleidung, Vorhänge, Saum, aber auch Wolle geeignet. Sie wird mit 4 AA-Batterien betrieben oder alternativ mit einem 6-V-Netzteil. Die Handnähmaschine kann per Knopfdruck an einer flachen Kante angebracht werden, wodurch fester Halt garantiert wird.

Besonders zu betonen ist, dass diese Einfaden-Handnähmaschine mit komplettem Zubehör geliefert wird, dass du für ein erfolgreiches Nähvorhaben benötigst. Dies enthält die Mini-Nähmaschine, eine Verlängerungsspindel, ein Stoffstück zum Üben, zehn Sicherheitsnadeln, neun Spulen, zwei Nähnadeln, ein Nadeleinfädler, ein Maßband, eine Schere und die dazugehörige Bedienungsanleitung.

Bewertung der Redaktion: Wenn du dich für diese Handnähmaschine entscheidest, bekommst du nicht nur eine transportable und leichte Nähmaschine, sondern zusätzlich die kompletten Zubehörteile, die du dir sonst separat dazu besorgen müsstest.

Die beste manuelle Handnähmaschine ohne Strom

Diese manuelle Handnähmaschine funktioniert ganz ohne Strom und ist durch den wegfallenden Motor kompakter und leichter. So ist sie auch öko-freundlicher. Das Nähen funktioniert einhändig, ganz leicht durch Zusammendrücken von Daumen und Zeigefinger. So kannst du auch individuell dir Geschwindigkeit, die Nahtdichte und die Nahtrichtung der Nähmaschine bestimmen.

Durch ihren manuellen Betrieb kannst du die Reisenähmaschine hervorragend auch auf Camping-Ausflüge oder längere Wanderungen mitnehmen und so eventuelle auftretende Schäden an Kleidung oder Zelt blitzschnell reparieren, bevor sie sich verschlimmern.

Bewertung der Redaktion: Wer für Stoff-Notfälle ein passendes Reparaturgerät griffbereit haben möchte, für den ist die Mini-Handnähmaschine ideal geeignet, da sie einfach verwendbar ist und in jede Handtasche passt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Handnähmaschinen

Welche Handnähmaschine passt den nun zu mir, welche sollte ich kaufen? Anhand welcher Aspekte du die richtige Handnähmaschine für deine Bedürfnisse aussuchen kannst, zeigen wir dir im nächsten Abschnitt.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Handnähmaschine miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den nächsten Abschnitten gehen wir mehr auf die Kriterien ein.

Betrieb

Wenn nur ganz kurze und eher kleine Arbeiten anstehen, wie ein Loch flicken oder Hosenbeine hochnehmen, dann reicht die günstigere Variante, die von Hand betriebene Maschine aus.

Stehen aber größere Projekte an, wie Vorhänge nähen oder Kleidungsstücke umändern, dann kann eine mit Motor betriebene Handnähmaschine praktischer sein. Der gleichmäßige Rhythmus durch den Motor erleichtert das geradeaus nähen.

Generell bringen elektrische Handnähmaschinen mehr Komfort mit sich. Wer also regelmäßig Nähen möchte, zu dem passt eine Handnähmaschine mit Motor. Ansonsten könnte sich das Nähen noch als Hanteltraining entpuppen.

Wer sich für ein elektrisches Schnellstickwerkzeug entschieden hat, muss nur noch darauf achten, ob das Gerät mit Batterien läuft oder ein Netzteil notwendig ist.  Für Reisezwecke sind kabellose Geräte, also batteriebetriebene Handnähmaschinen die bessere Wahl.

Bedienbarkeit

Gerade für Anfänger ist eine einfache und übersichtliche Bedienbarkeit eine große Erleichterung. Wer sich eine große Nähmaschine gewöhnt ist, sollte die verschiedenen Funktionen genauso schnell finden können und anwenden.

Handnähmaschine-3

Die richtige Nähmaschinennadeln trägt zum Nähergebnis bei. (Bildquelle: Manfred Richter/ Pixabay)

Auch für den Laien, der noch nie eine Nähmaschine bedient hat, sollte die Handnähmaschine leicht bedienen können. Ein übersichtlicher Aufbau des Gerätes und eine klare Gebrauchsanweisung können so manchen Ärger ersparen.

Sticharten

Nicht jede Handnähmaschine ist gleich und hat dieselben Programme. Bei einem manuellen Gerät ist klar, da gibt es den Geradeausstich. Ein elektrisches Stickwerkzeug hingegen kann mit mehreren Nähprogrammen ausgestattet sein.

Auch da stellt sich die Frage, für welche Näharbeiten du deine Handnähmaschine gebrauchen möchtest. Alle Geräte sind für den geraden Stich ausgelegt. Zusätzliche Stiche wie Zick-Zack oder für Knopflöcher sind ebenfalls Grundfunktionen, die für den regelmäßigen Gebrauch praktisch sind.

Mit diesen Grundprogrammen können bereits viele Näharbeiten umgesetzt werden. Je nach Verwendung könnte noch ein Steppstich oder das Rückwärts-Nähen von Vorteil sein.

Hier eine kurze Liste von verschiedenen Programmen:

  • Vorwärts- und Rückwärts-Nähen
  • Zick-Zack-Stich
  • Knopf-Annähautomatik
  • Aufspulautomatik
  • Beleuchtung
  • automatische Fadenspannung
  • praktischer Einfädler

Lies die Angaben der Handnähmaschine genau durch. Sodass auch wirklich die Stiche und Programme vorhanden sind, die für deine Nähprojekte notwendig sind.

Maximale Stoffdicke

Für manche wirkt das kleine Gerät fragil. Diese Mini-Nähmaschinen halten aber mehr aus, als so mancher denkt.

Damit aber die passende Handnähmaschine für individuelle Nähprojekte genutzt wird, muss beim Kauf auf die maximale Stoffdicke geachtet werden. Oft ist diese mit: für dünne Stoffe, mittlere Stoffe, dicke Stoffe oder von bis angegeben.

Wenn bereits klar ist, dass oft mit dickeren Jeansstoffen oder gar Leder gearbeitet wird, dann ist wichtig, dass diese Stoffe auch unter den Nähfuß passen. Dieser sollte nämlich genügend angehoben werden, dass die Stoffe unter den Nähfuß passen.

Oder anders betrachtet sollten dünne Stoffe wie Seide oder Synthetik sich mit dem Nähfuß festspannen lassen.

Fadenspannung

Wer sich noch als Pionier im Nähdschungel bewegt, dem dient eine Handnähmaschine mit automatischer Fadenspannung. Eine manuelle Einstellung der Spannung sollte aber stets möglich sein.

Für unterschiedliche Projekte mit unterschiedlichen Stoffen sind automatische Einstellungen praktisch. So muss die Fadenspannung nicht ständig nachgelesen werden.

Handlichkeit

Alle Handnähmaschinen zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus. So wird für kleinere Arbeiten schnell die leichte Mini-Version einer Nähmaschine bevorzugt.

Je leichter das Gerät, bedeutet aber nicht, umso besser. Jede Person ist anders. Für die einen heißt es je leichter, umso praktischer. Wiederum andere Person mögen es, wenn sie doch noch etwas Gewicht in der Handfläche spüren.

Weiter kommt es auch auf das Design der Mini-Nähmaschine an. Liegt sie ergonomisch in der Hand. Passt die Größe zur eigenen Handfläche? Gerade wenn eine Handnähmaschine für Kinder gekauft werden möchte, sollte die Handlichkeit für kleine Hände gegeben sein.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Handnähmaschinen ausführlich beantwortet

Im folgenden Ratgeber wollen wir dir die wichtigsten Fragen zu Handnähmaschinen beantworten. Wir haben für dich die Fragen herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nach dem du unseren Ratgeber gelesen hast, wirst du alles Grundlegende über das Thema Handnähmaschinen kennen.

Für wen eignet sich eine Handnähmaschine?

Das Gerät zielt auf eine einfache Bedienung und komfortables Arbeiten. Wer also für kleinere Näharbeiten nicht die schwere und grosse Nähmaschine aus dem Schrank holen möchte, für den eine Handnähmaschine eine geeignete Alternative.

Sehr beliebt ist die Mini-Version von Nähmaschine bei Anfängern und Kinder, die ihre ersten Näherfahrungen machen. Bevor also in eine größere Maschine investiert wird, kann ausprobiert werden, ob einem das Nähen liegt.

Auch im Alter kann das Nähen neu entdeckt werden. Senioren, die Freude an kleineren Näharbeiten haben, können dafür gemütlich auf der Terrasse sitzen. Vielleicht möchtest du deine Kinder mit Babykleidung für die Enkel überraschen. Oder wie so nicht für sich selbst neue Kissenbezüge nähen?

Für Reisende ist eine Handnähmaschine eine praktische Begleitung. So können Rucksäcke, Zelte auf Platz repariert oder verstärkt werden. Risse in Kleidungsstücke verschwinden schnell und Knöpfe werden einfach wieder angenäht.

Ersetzt eine Handnähmaschine eine herkömmliche Nähmaschine?

Als Anfänger ist die kleine Handnähmaschine ein geeignetes Gerät, um herauszufinden, ob das Nähen zum Hobby werden kann. Also eine günstigere Einsteigervariante.

Wie in der vorgängigen Frage angedeutet, kommt es ganz auf die Näharbeit an. Eine Handnähmaschine kann eine herkömmliche Nähmaschine in einfacheren Arbeitsschritten ersetzen. Für größere und aufwendigere Projekte dient das Gerät lediglich als Ergänzung.

Handnähmaschine-1

Viele Haushalte sind mit herkömmlichen Nähmaschinen ausgestattet. (Bildquelle: cottonbro / Pexels)

Je nach Nähprogrammen können Handnähmaschinen vielseitiger eingesetzt werden. Von kleinen Reparaturarbeiten bis hin zum Nähen von Vorhängen. Je nach Projekt sind aber spezielle Nadeln oder Stiche vonnöten, wofür sich eine Nähmaschine oder Overlock besser eignet.

Welche Nadel brauche ich für eine Handnähmaschine?

Die Nadel, ein wichtiger Bestandteil einer Nähmaschine. So auch bei einer kleinen Handnähmaschine. Oft landen Maschinen im Service und schnell wird festgestellt, dass die Nadel der Ursprung der „zickigen“ Nähmaschine ist.

Nadeln sind Verschleißmaterial und je nach Qualität und Gebrauch, halten die spitzen Dinger länger oder weniger lang. Wer gleich zur richtigen Nadel greift, der kann sich später auf bessere Ergebnisse freuen. Nadelbruch, gebogene Nadeln und mühseliges Wechseln werden so vermieden.

Es gibt eine vielseitige Auswahl an Nadeln, die du ausprobieren kannst. Es gibt Nadeln, die sich spezifisch für eine Stoffart eignen. Wie beispielsweise Jeans-Nadeln oder Jersey-Nadeln. Natürlich gibt es auch Universal-Nadeln, mit denen sich bereits viel abdecken lässt.

Empfehlenswert ist daher eine kleine Auswahl an Nadeln bereitzuhalten. So kannst du ganz spontan mit deinen individuellen Nähprojekten starten, ohne noch der passenden Nadel hinterherzurennen. Eine Reserve ist auch praktisch, da Nadelbruch oder Verbiegungen vorkommen können.

(Titelbild: ellirra / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte