Zuletzt aktualisiert: 3. November 2021

Haarseife ist die natürliche, oft schonendere Variante zum herkömmlichen Shampoo. Grundsätzlich wird zwischen Haarseife und festem Shampoo unterschieden. Welche Haarseife zu dir passt, hängt unter anderem von deinem Haut- und Haartyp ab.

Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Haarseifen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Haarseife zu finden.




Haarseife: Favoriten der Redaktion

Die beste Aleppo-Haarseife

Diese Haarseife soll 100% vegan, handlich gefertigt und ohne schädliche Zusatzstoffe sein. Laut Hersteller ist sie mild und hautschonend.

Die meisten Kunden bestätigen, dass die Haarseife mild schäumt und leicht rückfettend wirkt. Das Produkt ist außerdem in Papier gepackt und somit umweltfreundlich. Zusätzlich kann die Haarseife kostenlos zurückgeschickt werden, wenn das Ergebnis nicht wünschenswert ausfallen sollte.

Bewertung der Redaktion: Mit diesen zwei Stück Naturkosmetik-Seife kommst du lange aus und genießt eine holzige Duftnote. Die Haarseife ist für jeden Hauttyp geeignet.

Die beste Haarseife mit pflanzlichen Ölen

Bei dieser Seife handelt es sich um ein handgeschöpftes und rein natürliches Produkt welches für Gesicht, Körper und Haare verwendet werden kann. Auf schädliche Zusatzstoffe sei verzichtet worden.

Die Seife wird meist für die Kopfhaut verwendet. Diese soll sich nach mehrfacher Anwendung weniger trocken und gereizt anfühlen. Die Haarseife kann zudem Schuppen und Haarausfall entgegenwirken.

Bewertung der Redaktion: Wenn dir diese Seife zusagt, kannst du auch zwei oder drei Stück auf Vorrat kaufen. Sie ist vegan, bio, palmölfrei und umweltfreundlich.

Die beste chemikalienfreie Haarseife

Diese Haarseife ist die ideale Shampoo-Seife für fettiges und schuppiges Haar. Sie enthält nicht nur Kokos-, Oliven- und Rizinusöl, sondern auch ätherische Öle. Du kannst die milde, hautfreundliche Haarseife einfach zwischen den Handflächen einschäumen und wie ein gewöhnliches Shampoo im Haar verteilen. Danach einfach ausspülen.

Die Haarseife enthält keine zusätzlichen Inhaltsstoffe, wie Palmöl, Mikroplastik, Duft- und Farbstoffe und wiegt 80 Gramm. Die Seife lässt sich am besten auf einer gewöhnlichen Seifenschale aufbewahren. Die Haarseife ist tierversuchsfrei und vegan. Außerdem ist das Produkt per Hand hergestellt und umweltfreundlich verpackt.

Bewertung der Redaktion: Du liebst den Duft von Zitronengras und Ringelblumen? Dann bist du hier richtig. Eine schöne Alternative zu flüssigem Shampoo.

Die beste Haarseife mit exotischem Duft

Leidest du unter schnell fettendem Haar oder möchtest einfach mal die Haarpflege abseits von klassischem Flüssig-Shampoo erkunden? Dann ist dieses feste Shampoo genau das richtige Produkt für dich. Begleitet von dem exotischen und belebenden Duft nach Lemongrass und Aloe Vera wird dein Haar nicht nur optimal entfettet, sondern bekommt zugleich Feuchtigkeit gespendet und bei Bedarf Linderung für deine juckende Kopfhaut.

Im Vergleich zu den meisten Flüssig-Shampoos ist dieses Produkt frei von unerwünschten Zusatzstoffen wie Parabene, Silikon und Sulfate. Zudem wird das feste Shampoo in Pappe verpackt – somit tust du nicht nur deinen Haaren und deiner Kopfhaut etwas Gutes, sondern ebenso der Umwelt.

Bewertung der Redaktion: Dieses 100g-Stück Haarseife begleitet dich länger. Gerade bei fettigen Haaren soll es gut wirken.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Haarseife kaufst

Was ist eine Haarseife?

Haarseifen sind ein Reinigungsmittel für die Haare und damit die nächste große Alternative zu einem Haarshampoo. Die natürlichen Seifen pflegen die Haare und reinigen die Kopfhaut gründlich.

Das Besondere an der Haarseife ist, dass sie wenige schädliche Substanzen wie Tenside oder Silikone enthält. Diese Inhaltsstoffe können die Kopfhaut extrem reizen. Außerdem bestehen Haarseifen im Vergleich zu herkömmlichen Haarprodukten aus weniger störenden Fetten.
Allgemein kann gesagt werden, dass Haarseifen sehr mild zusammengesetzt sind und somit die Erhaltung des Eigenfetts und der Feuchtigkeit unterstützen.

Für wen ist Haarseife geeignet?

Grundsätzlich können alle Hautarten und Haartypen Haarseife verwenden. Egal ob gesundes, trockenes oder fettiges Haar- die naturbasierten Seifen pflegen alles. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass deine Haarstruktur oder Kopfhaut geschädigt wird.

Beim Alter oder Geschlecht werden bei diesem Pflegeprodukt auch keine Grenzen gesetzt. Trotzdem sollten Eltern bei jüngeren Kindern wegen der sensiblen Kopfhaut eine extra milde Haarseife verwenden.

Welche Arten von Haarseifen gibt es?

Bevor wir uns intensiver mit den verschiedenen Kaufkriterien einer Haarseife beschäftigen, zeigen wir dir die grundlegenden Arten, zwischen denen du unterscheiden solltest:

  • Haarseife
  • festes Shampoo

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Haarseifen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir nun zeigen, anhand welcher Punkte du dich für die passende Haarseife entscheiden kannst.

Die folgende Übersicht zeigt umfassende Kaufkriterien, an denen du dich orientieren solltest:

Haartyp

Die Haare – wir haben sie alle, manche lang und manche kurz. Welche in blond, andere in braun. Tatsächlich sind diese Faktoren für die Pflege mit Haarseife eher irrelevant. Beim Haartyp kategorisieren wir hier etwas anders:

  • dünnes Haar
  • dickes Haar
  • glattes Haar
  • lockiges Haar

Dünnes Haar

Dünnes Haar neigt aufgrund der schnell angreifbaren Struktur oft zu Spliss und Trockenheit. Passende Öle in Haarseifen für geschädigtes Haar mit dünner Struktur wirst du im Kapitel Inhaltsstoffe finden können.

Dickes Haar

Auch dickes Haar kann durch die falsche Pflege unter Trockenheit leiden, vor allem weil diese oft schneller verfilzen und schwer zu bändigen sind. Allerdings beklagen sich auch viele über eine fettige Kopfhaut.

Glattes Haar

Diese Form der Haarstruktur ist meistens sehr angreifbar und fällt maßgeblich dünner aus. Glattem Haar fehlt es oft an Volumen und Griffigkeit, wobei eine passende Haarseife ein echter Retter sein kann.

Lockiges Haar

Die meisten Menschen mit lockigem Haar besitzen eine dickere und festere Haarstruktur. Genau aus diesem Grund sind diese oft nicht leicht kämmbar und schwer weich zu bekommen.

Wie du siehst, haben verschiedene Haartypen zwar unterschiedliche Ausgangspunkte, eine Gemeinsamkeit gibt es jedoch bei den meisten: fettender Ansatz und trockene Spitzen.

Inhaltsstoffe

Wenn du dich in deinen Haartyp und Kopfhauttyp ungefähr eingeordnet hast, schauen wir uns nun die passenden Eigenschaften von Haarseifen an.

Pauschal kann man hier sagen, welche Inhaltsstoffe pflegend für dein Haar sind und von welchen du die Finger weg lassen solltest. Wir haben dir mal zwei Tabellen zusammengestellt, die du schnell mit verschiedenen Haarseifen abgleichen kannst.

Gute Inhaltsstoffe

Substanzen Wirkung
Avocadoöl Pflegt Haare, Schäumt
Olivenöl Pflegt Haare
Babassuöl/-butter Pflegt Haare, Schäumt
Rizinusöl Pflegt Kopffhaut, Vermindert Haarverlust
Butter (Shea, Mango, Kakao) Hilft bei trockenen Haaren
Bier Kräftigt das Haar, Verleiht Glanz
Ei Verleiht Proteine, Verleiht Glanz
Aloe Vera Spendet Feuchtigkeit
Ätherische Öle Schöner Duft, Pflegt Kopfhaut

Schlechte Inhaltsstoffe

Substanzen Wirkung
Palmöl Klebrige, Strähnige Haare
Kokosöl Trocknet Haare aus
Glycerin Trocknet Haare aus, Entzieht Feuchtigkeit
Farbstoffe Allergieauslösend, Reizt die Haut
Synthetische Duftstoffe Hormonähnliche Wirkung, Allergieauslösend, Reizt die Haut

Grundsätzlich ist es schwer zu bestimmen, welche Stoffe deinen Haaren die gewünschte Wirkung verleihen. Bei jedem wirken die verschiedenen Substanzen von Haarseifen unterschiedlich. Höre nicht unbedingt nur auf den Rat anderer, sondern probiere es selbst an dir aus.

(Titelbild: 123rf / didecs)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte