Zuletzt aktualisiert: 3. November 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

55Stunden investiert

14Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Ob Coloration, Tönung oder Blondierung – Haarfarben ohne Ammoniak gibt es in allen Formen und Farben. Sie verzichten gezielt auf dieses Quellmittel. Somit dringt die Farbe nicht mehr bis in den Haarkern ein. Dadurch fällt nicht nur der unangenehme Geruch weg, sondern dein Haar wird zusätzlich weniger strapaziert. Das Ergebnis ist trotzdem intensiv und langanhaltend.

Mit unserem großen Test der Haarfarben ohne Ammoniak Ratgeber, wollen wir dir dabei helfen, die perfekte ammoniakfreie Haarfarbe für dich zu finden. Egal ob du Wert auf intensive Farben, Pflege oder natürliche Inhaltsstoffe setzt, wir haben für jeden Wunsch ein passendes Produkt ausgesucht. In einem Vergleich haben wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen ammoniakfreien Haarfarben dargestellt, um dir die Kaufentscheidung so weit es geht zu vereinfachen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Haarfarben ohne Ammoniak verzichten gezielt auf das schädliche Quellmittel. Dadurch wird das Haar weniger strapaziert. Das Ergebnis unterscheidet sich dabei nicht von herkömmlichen Haarfarben.
  • Grundsätzlich gibt es ammoniakfreie Färbemittel als Coloration, Intensivtönung, normale Tönung und Blondierung. Somit gibt es für jede gewünschte Intensität und Permanenz eine Alternative ohne Ammoniak.
  • Prinzipiell sind Haarfarben ohne Ammoniak für jeden geeignet. Gerade in der Schwangerschaft sollte darauf geachtet werden, dass die Farbe kein Ammoniak enthält.

Haarfarben ohne Ammoniak im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Mittlerweile gibt es ein sehr breites Angebot an Haarfarben, die kein Ammoniak enthalten. Jedoch können nicht alle Produkte gleichermaßen überzeugen. Im Folgenden haben wir dir die besten ammoniakfreien Haarfarben herausgesucht, um dir deine Entscheidung ein wenig zu erleichtern.

Die beste pflegende Haarfarbe ohne Ammoniak

Die Intensivtönung ist optimal für dich geeignet, wenn du deinem Haar einen gepflegten Look verleihen möchtest. Eine Intensivtönung ist weniger kräftig als eine Coloration, jedoch ist nach der Anwendung eine deutliche Färbung zu erkennen. Die Intensivtönung verwendet einen einzigartigen Pflegekomplex, um das Haar besser zu schützen.

Diese Intensivtönung verspricht eine optimale Grauhaarabdeckung und hält bis zu 8 Wochen. Auch sie verleiht dem Haar einen glänzenden Look sowie ein lebendiges Farbergebnis. Die Intensivpflegetönung ist in allen natürlichen Haarfarben erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Die Intensivtönung ist perfekt für dich geeignet, wenn du dein Haar färben und gleichzeitig pflegen möchtest. Sie färbt deine Haare kräftig und gleichmäßig, ohne es zu strapazieren.

Die beste intensive Haarfarbe ohne Ammoniak

Dies ist eine stark deckende Haarfarbe ohne Ammoniak. Sie verleiht dem Haar eine intensive und gleichmäßige Farbe. Dabei wird das Haar aufgrund des fehlenden Ammoniaks geschont.

Diese Coloration verspricht nach 35 Minuten Einwirkzeit eine vollständige Grauhaarabdeckung. Sie verleiht deinem Haar einen kräftigen Glanz und ist feuchtigkeitsspendend. Diese Haarfarbe gibt es jedoch nur in natürlichen Farbtönen.

Bewertung der Redaktion: Diese Haarfarbe ohne Ammoniak ist perfekt dafür geeignet, deinen Haaren einen intensiven und glänzenden Look zu verpassen. Sie ist optimal für dich, wenn du ein natürliches und gleichmäßiges Ergebnis erreichen möchtest, ohne deine Haare zu sehr zu beanspruchen.

Die beste Haarfarbe ohne Ammoniak für trockenes Haar

Die permanente Öl-Coloration verwendet als Grundlage für den Farbprozess Öl. Dieses wirkt in zwei Schritten. Zu Beginn sorgt das Öl dafür, dass die Farbe tiefer in deinen Haaren verankert wird. Bereits während des Färbens und besondern danach schützt und pflegt das Öl dein Haar. Dadurch wird ein glänzendes und gesund aussehendes Ergebnis erreicht.

Die Öl-Coloration sorgt für eine vollständige Grauhaarabdeckung, hält jedoch nur bis zu 6 Wochen. Nach einer Einwirkzeit von circa 30 Minuten erhältst du ein gleichmäßiges und glänzendes Ergebnis. Auch diese Haarfarbe ist nur in natürlichen Farbtönen erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Die permanente Öl-Coloration ist besonders für trockenes und sprödes Haar geeignet. Sie verwendet einen zweifachen Öl-Booster, um die Haare intensiv zu färben und dabei zu schützen.

Die beste Harfarbe ohne Ammoniak als Tönung

Die Tönungs-Wäsche ist perfekt, um neue Haarfarben auszuprobieren oder alte Färbungen aufzufrischen. Auch sie verzichtet natürlich auf Ammoniak und ist besonders haar- und hautschonend. Durch die pH-neutrale Formulierung wird das natürliche Gleichgewicht der Kopfhaut beibehalten.

Auch die Tönungs-Wäsche deckt graue Haare optimal ab. Sie verleiht deinem Haar einen gepflegt glänzenden Look mit gleichmäßiger Farbe. Die Tönung hält bis zu 8 Wochen. Diese Tönung wirdnnur in natürlichen Haarfarben angeboten.

Bewertung der Redaktion: Die Tönungs-Wäsche ist optimal zum Vertiefen von Haarfarben oder für erste Experimente. Trotz weniger intensiver Färbung ist das Ergebnis gleichmäßig. Auch dieses Produkt enthält eine Pflegeformel, um dein Haar bestmöglich zu schützen.

Die beste Haarfarbe ohne Ammoniak als Blondierung

Der Haar-Aufheller ist eine Blondierung, die deine Haare bis zu 8 Stufen heller machen kann. Dabei verzichtet sie komplett auf Ammoniak. Diese Blondierung verwendet eine Öl-aktivierte Aufhellung und verspricht ein langanhaltendes Blond. Auch sie verleiht dem Haar einen gesunden Glanz.

Dieser Haar-Aufheller sorgt für eine perfekte Grauabdeckung. Durch das enthaltene Öl wird eine schonende Anwendung für Haut und Haare garantiert. Die Blondierung ist permanent und hält somit mehrere Monate.

Bewertung der Redaktion: Der Haar-Aufheller ist optimal für dich geeignet, wenn du deine Haare langanhaltend und intensiv aufhellen möchtest. Auch wenn du hellbraunes Haar hast, wird diese Blondierung ihre Wirkung zeigen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Haarfarben ohne Amoniak vergleichen und bewerten

Beim Kauf einer Haarfarbe ohne Ammoniak sind einige Kriterien von Bedeutung. Unterschiedliche Haarfarben können zu mehr oder weniger gleichmäßigen und intensiven Ergebnissen führen.

Dies sind die wichtigsten Kriterien, die du bei dem Kauf einer ammoniakfreien Haarfarbe beachten solltest.

Die Aspekte der einzelnen Kriterien erklären wir dir in den folgenden Absätzen.

Farbe

Die Farbe des Färbemittels ist wohl das wichtigste Kriterium. Sie entscheidet über ihr gesamtes Auftreten. Doch Haarfarbe ist nicht gleich Haarfarbe. Je nach Inhaltsstoffen, Einwirkzeit und Anwendungsart kann das Ergebnis stark variieren.

Haarfarben ohne Ammoniak gibt es in Geschäften nur in natürlichen Haarfarben. Bunte Haarfärbemittel sind eine Ausnahme.

Auch online ist der Markt für bunte ammoniakfreie Farben sehr klein. Durch das fehlende Quellmittel können die Farben nicht tief genug in den Haaren verankert werden. Daher ist es schwierig, eine kräftige bunte Haarfarbe ohne Ammoniak herzustellen.

Neben der eigentlichen Farbe, kannst du auch die Intensität der Farbe selbst entscheiden. Es gibt ammoniakfreie Haarfarben, die für ein sehr kräftiges Ergebnis sorgen. Besonders die Einwirkzeit beeinflusst die Intensität. So kannst du mit einer Farbe unterschiedlich starke Ergebnisse herbeiführen. Wenn du nur eine leichte Färbung haben möchtest, kannst du auf eine Tönung zurückgreifen. Diese sind weniger intensiv.

Inhaltsstoffe

Auch wenn die Haarfarbe kein Ammoniak enthält, kann sie weitere Chemikalien enthalten. Diese erhöhen die Intensität und Haltbarkeit der Farbe. Viele Haarfarben enthalten Oxidationsmittel und andere Chemikalien. Besonders der Einsatz von Parabenen und Sulfaten ist stark umstritten.

Die restlichen Inhaltsstoffe solch einer Haarfarbe können unter Umständen zu Ausschlägen oder anderen Hautreaktionen führen. Ebenfalls können die Haare stark geschädigt werden.

Das Angebot ist jedoch sehr breit. Somit gibt es für fast jeden Inhaltsstoff eine Alternative. Es gibt Haarfarben, die beispielsweise nur auf Parabene und Sulfate verzichten. Ebenso kannst du viele Alternativen finden, die komplett auf künstliche Inhaltsstoffe verzichten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Haarfarbe ohne Amoniak kaufst

Haarfarben und ihre Inhaltsstoffe sind ein häufig behandeltes Thema. Dabei hört man auch oft von Haarfarben ohne Ammoniak. Jedoch bleiben dabei manche Fragen noch unbeantwortet. Häufig gestellte Fragen sollen hier beantwortet werden.

Für wen eignet sich eine Haarfarbe ohne Ammoniak?

Haarfarben ohne Ammoniak sind prinzipiell für jeden gut geeignet. Durch die große Auswahl lässt sich nahezu jeder Wunsch erfüllen. Es gibt sie in allen vorstellbaren Farben und Intensitätsstufen. Das größte Angebot  erwartet dich jedoch bei den natürlichen Haarfarben.

Durch das fehlende Ammoniak ist die Haarfarbe weitaus verträglicher. Der stechende Geruch fällt weg und die Haare werden weniger strapaziert. Es gibt kein Quellmittel mehr, dass Haut und Haare empfindlicher macht.

Haarfarben ohne Ammoniak können auch in der Schwangerschaft verwendet werden. Zusätzlich solltest du darauf achten, dass die Farbe kein Wasserstoffperoxid enthält. Dieser Stoff ist meist in Blondierungen enthalten und kann während der Schwangerschaft schädlich sein.

Welche Arten von Haarfarben ohne Ammoniak gibt es?

Generell gibt es 4 Arten ammoniakfreier Haarfarben. Die Coloration, die Intensivtönung, die normale Tönung und die Blondierung.

Art Vorteile Nachteile
Coloration Sehr intensive Färbung, Komplett neue Haarfarbe möglich, Sehr permanent, Grauhaarabdeckung Fehler sind schwer zu korrigieren, Haare werden mehr strapaziert
Intensivtönung Weniger intensiv, Natürlichere Ergebnisse möglich, Grauhaarabdeckung Kann die Haare nicht aufhellen, Weniger permanent, Haare werden mehr strapaziert
Tönung Perfekt zum Experimentieren und Auffrischen von Färbungen, Haare werden wenig strapaziert Kann die Haare nicht aufhellen, Waschen sich schnell aus, Weniger intensives Ergebnis
Blondierung Aufhellen der Haare, Geeignet als Vorbereitung für eigentliche Färbung, Sehr permanent Haare werden stärker strapaziert, Nicht für Schwangere geeignet

(Titelbild: Sofiazhuravets/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte