Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

18Stunden investiert

5Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Gartenstecker können bereits für kleines Geld die eigene Grünanlage merklich aufwerten. Kürzere Modelle eignen sich auch für den Balkon, die Terrasse oder Blumentöpfe. Neben rein dekorativen Aspekten bieten viele Stecker auch praktische Zusatzfunktionen wie beispielsweise eine integrierte Beleuchtung oder eine Futterstelle für Wildvögel.

Der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau formulierte es einst wie folgt: “In einem Terminkalender ist nichts so wichtig, wie eine Stunde Muße im Garten einzuplanen.” Dieses Zitat nehmen wir als Anlass, dir alles Wichtige über Gartenstecker zu erklären, damit du deinen Platz im Grünen noch weiter verschönern kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Gartenstecker ist ein Dekorationselement bestehend aus einem Stab, der in den Erdboden gesteckt werden kann. An seinem anderen Ende ist meist ein Symbol oder eine Figur befestigt.
  • Gartenstecker sind in den verschiedensten Größen und Materialien erhältlich. Modelle für den Außenbereich besitzen meist eine Höhe von rund einem Meter, sehr kurze Stecker können bereits in Blumentöpfen verwendet werden.
  • Einige Gartenstecker verfügen neben dekorativen Elementen auch über diverse Zusatzfunktionen wie beispielsweise ein eingebautes Thermometer, integriertes Licht oder Schalen für Vogelfutter.

Gartenstecker im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Nachfolgend findest du von uns favorisierte Produktvorschläge. Eine jeweils zum Produkt passende, kurze Zusammenfassung soll dir dabei helfen, den für dich perfekt geeigneten Gartenstecker zu finden.

Der beste Gartenstecker als Bastelgrundlage

Der Gartenstecker der Marke XNX besticht durch eine Höhe von insgesamt 1,2 Metern. Da der Stab aus drei Einzelteilen besteht, fällt die Verpackung mit einer maximalen Länge von 45 Zentimetern deutlich kleiner aus. Der Gartenstecker ist gänzlich aus Metall gefertigt und lässt sich sicher im Erdboden verankern.

Dieses Modell eignet sich hervorragend als Bastelgrundlage, da ausschließlich die Haken geliefert werden. An diese kannst du dann je nach Geschmack beispielsweise dein eigenes Kunstwerk, eine Laterne oder Lichterkette befestigen. Durch die schwarze Farbgebung wirken die Gartenstecker unaufdringlich und dezent.

Bewertung der Redaktion: Wenn du Handarbeit liebst und deine bereits vorhandenen Kunstwerke gerne im Garten platzieren möchtest, sind diese Metall-Gartenstecker eine einfache und zugleich günstige Variante.

Der beste Gartenstecker mit Solarmodul

Der Oliven-farbige Gartenstecker der Marke Ulmisfee ist gut einen halben Meter hoch und erfordert an der dicksten Stelle im Bereich der Laterne eine Fläche von zehn mal zehn Zentimetern. Zu den verwendeten Werkstoffen zählen Metall und Kunststoff. Der Hersteller betont die Robustheit gegenüber diversen Schlechtwetter-Einflüssen, der Gartenstecker kann also das ganze Jahr bedenkenlos im Freien genutzt werden.

Zur Besonderheit zählt die eingebaute Beleuchtung. Dank entsprechender Sensorik wird das Licht automatisch bei Dunkelheit eingeschaltet. Der austauschbare Akkumulator in der Größe AA wird von einem Solarpanel tagsüber durch Sonnenlicht aufgeladen und sorgt für eine Beleuchtungsdauer von acht bis zehn Stunden. Du musst dich diesbezüglich also um nichts Weiteres kümmern.

Bewertung der Redaktion: Der Gartenstecker von Ulmisfee liefert eine dekorative Beleuchtung unabhängig von der Steckdose zu günstigem Preis. Die 180 Tage Produktgarantie des Herstellers schaffen zusätzliches Vertrauen hinsichtlich Qualität.

Der beste Gartenstecker für Wildvögel

Die Marke Dio liefert mit dem Meisenknödelhalter als Gartenstecker das ideale Modell für alle Vogelfreunde. Neben zusätzlichen Haken, die eine Befestigung von Futterglocken erlauben, befindet sich unterhalb eine Schale, die Wahlweise für Samenkörner oder als Tränke verwendet werden kann.

Dank einer Höhe von über einem Meter können sich die Wildvögel geschützt und sicher fühlen. Der Gartenstecker ist aus Metall gefertigt und fügt sich dank eines leichten Brauntons harmonisch in das Gartenambiente ein. Drei Metallvögel am oberen Ring runden das Design ab.

Bewertung der Redaktion: Die Marke Dio liefert einen sehr hübschen Hingucker mit praktischem Mehrwert. Auf sehr einfache Weise kannst du hiermit deinen heimischen Gartenvögeln etwas Gutes tun.

Der beste Gartenstecker in Tierform

Der blau- und lilafarbene Metallpfau von TERESA’S COLLECTIONS wird in mehreren Einzelzeilen geliefert. Je nach den individuellen Platzverhältnissen am gewünschten Aufstellungsort können Teile des Vogels, wie beispielsweise der Schwanz, entfernt werden. Die einzelnen Federn sind durchweg handbemalt.

Als besonderes Highlight zählt die eingebaute Leuchtdiode, welche von einem Akkumulator nebst Solarpanel mit elektrischem Strom versorgt wird. Dadurch bist du bei der Wahl eines geeigneten Platzes nicht auf das Vorhandensein einer Steckdose angewiesen.

Bewertung der Redaktion: Der Gartenstecker von TERESA’S COLLECTIONS besticht durch eine künstlerisch sehr lebendige und realistische Ausdrucksform. In jedem Fall handelt es sich um eine außergewöhnliche und zugleich sehr ansehnliche Gartendekoration.

Der beste Gartenstecker aus Edelrost

Auch eine schlichte Mohnkapsel kann sehr dekorativ sein. Das beweist der Hersteller Bornhöft mit seinem Gartenstecker aus rustikalem Edelrost. Die Größe der Kapsel orientiert sich am Vorbild aus der Natur und liegt bei etwa 3,5 bis 4,5 Zentimetern. Der Stab selbst besitzt eine Länge von 80 Zentimetern.

Das Angebot umfasst ein Set bestehend aus drei Einzelsteckern. Die hochwertige Verarbeitung erlaubt die ganzjährige Nutzung im Freien, auch bei Kälte oder Frost. Die Firma selbst beteuert, dass sie sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit legt. Dekoration und gutes Gewissen schließen sich somit nicht aus.

Bewertung der Redaktion: Dank individueller Edelrostpatina handelt es sich bei jedem einzelnen Stecker um ein Unikat. Die Gewissenhaftigkeit des Herstellers bezüglich Nachhaltigkeit gefällt obendrein.

Kauf- und Bewertungskriterien für Gartenstecker

Anhand nachfolgender Kriterien kannst du die vielen verschiedenen Gartenstecker miteinander vergleichen. Wir hoffen, dass du damit das für dich am besten passende Modell einfach und unkompliziert ausfindig machen kannst.

Diese Kriterien werden wir nun nacheinander genauer beleuchten und diverse Details ausführlich erklären.

Größe

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium stellt die tatsächliche Größe des Gartensteckers dar. Sehr kurze Modelle sind beispielsweise ideal für die Verzierung von Blumentöpfen geeignet. Draußen im eigenen Garten können die Stecker auch eine Höhe von über einem Meter aufweisen.

Die gängigen Größenangaben hinsichtlich Breite und Höhe werden von den meisten Herstellern genannt und finden sich in der Einheit Zentimeter in den Produktbeschreibungen. Bei zweidimensionalen Formen ist häufig auch die Materialstärke angegeben. Diese kann beispielsweise weniger als einen Millimeter betragen.

Vergrößert sich die Breite des Gartensteckers, so können gegebenenfalls auch mehrere Fixierungsstäbe in der Erde erforderlich sein. Dies sollte bei der gestalterischen Planung der Gartenanlage berücksichtigt werden.

Verwendetes Material

Der verwendete Werkstoff stellt ebenso ein wichtiges Kriterium zur Bewertung eines Gartensteckers dar. Dabei reicht die Spanne von Holz über Glas hin zu verschiedenen Metallen. Selbst Ton, Stein, Keramik oder Beton kann verwendet werden.

Tendenziell höherpreisige Gartenstecker können auch aus Edelstahl oder Chrom gefertigt sein. Modelle aus Rost beziehungsweise sogenanntem Edelrost fügen sich dafür harmonischer in die Umgebung des Gartens ein.

Design und Motiv

Diese Rubrik ist natürlich sehr stark durch den persönlichen Geschmack geprägt. Ein paar grundsätzliche Einteilungen lassen sich aber dennoch vornehmen. Die Farbpalette beispielsweise beinhaltet neben typisch rostfarbenen Motiven auch neon-bunte Frühlingstöne. Teilweise ist die Farbgebung auch vom Material vorgegeben.

Das Design kann sich dabei an einem bestimmten Thema orientieren, wie beispielsweise maritimen Dekorationen. Auch Festtage wie Ostern oder Weihnachten eignen sich als Designgrundlage. Passende Motive wären dann entsprechend Weihnachtsmänner, Osterhasen, Die Heiligen Drei Könige oder Engel.

Gartenstecker können auch nach den Jahreszeiten eingeteilt werden. Bunte Blätter oder Blumen, die gerne auch als Sonnenfänger bezeichnet werden, zögern die kürzer werdenden Tage im Spätsommer noch etwas hinaus. Auch Tiere werden sehr häufig als Symbol verwendet. Egal ob Vögel, Fische, Katzen oder Hunde, es findet sich nahezu alles. Dies im Detail aufzuzählen würde den Rahmen unseres Ratgebers weit übersteigen.

Gerne werden Gartenstecker auch personalisiert. Mit einzelnen Buchstaben kannst du nach Belieben verschiedene Wörter in deinem Garten platzieren. Gängige Begrüßungsfloskeln etwa gibt es bereits vorgefertigt zu kaufen. Wenn dir das alles zu langweilig ist, kannst du deinen Garten auch mit Fabelwesen wie beispielsweise Drachen, Feen oder Elfen in einen ganz besonderen Ort verwandeln.

Elektrifizierung

Auffälligere Gartenstecker glänzen durch eine zusätzliche, elektrische Beleuchtung. Diese kann je nach Modell rein künstlerische Zwecke erfüllen, oder auch für die konkrete Beleuchtung einer Stufe oder eines Gehwegs gedacht sein.

Die Stromversorgung wird üblicherweise über Batterien, ein zusätzliches Solarpanel oder über ein kleines Netzteil realisiert. Die Leuchtdauer kann häufig mittels eines Timers eingestellt werden. Einige Gartenstecker schalten dank eingebauter Lichtsensoren auch automatisch.

Zusatzfunktionen

Ausgewählte Gartenstecker können zusätzlich zur optischen Verschönerung mit praktischen Zusatzfunktionen aufwarten. Damit sich Gartenvögel bei dir wie zu Hause fühlen, kannst du beispielsweise Gartenstecker mit integriertem Vogelbad oder einer eingebauten Vogelfutterschale einsetzen. Einfache Haken für die Befestigung von Meisenknödel sind besonders in der schneebedeckten Winterjahreszeit ein gern besuchtes Ziel für unsere Wildvögel.

Zählst du dich selbst zu den Hobbymeteorologen, dann findest du sicher Gefallen an Modellen mit zusätzlichen Thermometern, Regenmessern, kleinen Windrädern oder einem Windspiel. Halterungen für Kerzen oder Windlichter dagegen verschönern die frühen Abende im Herbst und laden in den eigenen Garten förmlich ein.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gartenstecker ausführlich beantwortet

In dem nachfolgenden Abschnitt beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema Gartenstecker. Unser Ziel ist es, dass du durch unsere Antworten einen allumfassenden Überblick in kürzester Zeit gewinnen kannst.

Was ist ein Gartenstecker?

Unter Gartenstecker versteht man in erster Linie ein Dekorationselement, um den eigenen Garten zu verzieren. Dieses besteht beispielsweise aus einem Metallstab, der in den Boden gesteckt werden kann und an seinem anderen Ende eine Figur oder ein Symbol trägt.

Hinsichtlich verwendeter Materialien, Farben, Motive und Design besteht ein sehr breitgefächertes Spektrum an verschiedensten Modellen. Die Befestigung erfolgt allerdings in den meisten Fällen stets durch das Einstecken eines Stabs in den Erdboden. Kleinere Stecker sind auch für Blumentöpfe geeignet.

gartenstecker-test

Gartenstecker können neben einer kunstvollen Gestaltung auch einen zusätzlichen Nutzen bieten, wie beispielsweise eine Vogeltränke für die heißen Sommertage. (Bildquelle: Alexas_Fotos / pixabay)

Der Fokus muss nicht ausschließlich auf gestalterischen Aspekten liegen, es können auch nützliche Funktionen mit einem Gartenstecker kombiniert werden. Sehr häufig finden sich hierbei Vogelbäder für Wildvögel, Futterplätze mit Meisenknödel, sowie Kerzen- und Blumentopfhalter. Auch Elemente einer Wetterstation werden gelegentlich in Gartenstecker integriert. Dazu zählen beispielsweise Thermometer, Regenmesser oder kleine Windräder.

Welche Arten von Gartensteckern gibt es?

Eine detaillierte Unterteilung erweist sich als schwierig, weil sich die einzelnen Modelle teilweise sehr stark unterscheiden. Dennoch können zwei Hauptarten getrennt betrachtet werden. Wir differenzieren zwischen Gartensteckern mit Zusatzfunktion und welchen, die als reines Dekoelement betrachtet werden können. Deren primäre Eigenschaften nebst vorgesehenem Einsatzzweck findest du kurz zusammengefasst in nachfolgender Tabelle:

Produktart Primäre Eigenschaften und vorgesehener Einsatzzweck
Gartenstecker mit Zusatzfunktion Neben rein optischen Aspekten sind Zusatzfunktionen mit praktikablem Nutzen integriert (zum Beispiel: Wetterstation, Vogeltreff, Ausleuchtung von Wegen oder Halterung für Blumentopf).
Gartenstecker ohne Zusatzfunktion Reines Design- und Gestaltungsobjekt für Garten oder Blumentopf. Zusätzliche Beleuchtung rein aus ästhetischen Gründen.

Ein besonderes Merkmal stellt die Zusatzfunktion Beleuchtung dar. Egal ob batteriebetrieben oder versorgt durch ein kleines Solarpanel, kann sie rein dekorative Zwecke erfüllen, oder eben für die konkrete Aufgabe der Wegausleuchtung gedacht sein. Für letztgenannten Einsatzzweck sind die Modelle meist weniger kunstvoll gestaltet.

Was kostet ein Gartenstecker?

Einfache Gartenstecker sind bereits für kleines Geld zu haben. Je nach verwendetem Material, der eigentlichen Größe und dem Vorhandensein etwaiger Zusatzfunktionen stellen rund 100 Euro die obere Preisgrenze dar. Die einzelnen Klassen und was du dabei erwarten darfst, fasst nachfolgende Tabelle übersichtlich zusammen:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (5 bis 15 Euro) Einfache, eher kleine Gartenstecker in gängigen Formen und Motiven.
Mittelpreisig (15 bis 50 Euro) Gartenstecker aus edleren Materialien in ausgefalleneren Formen, häufig mit Zusatzfunktionen oder Beleuchtung.
Hochpreisig (50 bis 100 Euro) Große Gartenstecker, detaillierte Details und teilweise aufwändigere Konstruktionen.

Wie du schnell erkennen kannst, ist für jeden Geldbeutel etwas Passendes dabei. Wenn du auf praktikable Zusatzfunktionen verzichten kannst und du nur deinen Garten verschönern möchtest, hält sich der Kostenaufwand im erträglichen Rahmen.

Wie kann ich einen Gartenstecker selber basteln?

Natürlich kannst du deine eigenen Gartenstecker auch selbst basteln. Deiner Kreativität darfst du dabei vollkommen freien Lauf lassen. Je nach persönlichen Fähig- und Fertigkeiten kannst du dich eher an einfacheren oder auch schon an schwierigeren Kunstwerken versuchen.

Eine der einfachsten Varianten wäre beispielsweise ein fertig gekaufter, hakenförmiger Stab, den du problemlos in den Erdboden stecken kannst. An den Haken kannst du dann eines deiner selbstgebastelten Modelle befestigen. Diese können etwa aus dünnem Draht und Perlen bestehen und mit bunten Bändern verziert sein.

Etwas aufwändiger dagegen wäre ein Gartenstecker bestehend aus einem Holzstab zur Fixierung im Boden und einem darauf aufgesteckten Blumentopf. Diesen kannst du ganz nach persönlichem Geschmack bemalen oder mit aufgeklebtem Filz verschönern.

Fazit

Egal ob schlicht oder auffällig und extravagant, Gartenstecker sind für jeden Geschmack verfügbar. Nicht nur der Garten, auch Terrasse oder Balkon lassen sich damit gezielt aufwerten. Besonders kleine Modelle sind sogar für Zimmerpflanzen geeignet und können so auch zum Dekorieren der eigenen Wohnung verwendet werden.

Wenn du besonders kreativ und künstlerisch begabt bist, kannst du die Figur, die deinen Gartenstecker verzieren soll, auch selbst basteln. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einfache Stecker in Hakenform sind hierfür bereits für kleines Geld zu haben.

Bildquelle: pixabay / Kor_el_ya

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte