Fliesenschneider
Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

11Analysierte Produkte

13Stunden investiert

3Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Fliesen sind in jedem Haushalt zu finden. Sie werden im Laufe der Zeit porös, fallen ab oder gefallen einfach nicht mehr. Für diese Art von Renovierungsarbeiten wird ein Fliesenschneider benötigt. Mit einem Fliesenschneider können Fliesen aller Art sauber und präzise zertrennt werden. Bei der Auswahl des richtigen Geräts muss allerdings einiges beachtet werden. Denn ob ein elektrischer Fliesenschneider notwendig ist oder ein Handfliesenschneider ausreicht, ist von unterschiedlichen Aspekten abhängig.

In unserem Fliesenschneider Test 2020 haben wir die wichtigsten Kriterien untersucht und für dich zusammengetragen. Nachstehender Überblick soll dir dabei helfen das perfekte Gerät zu finden, welches auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Fliesenschneidern wird grundsätzlich zwischen zwei Arten unterschieden. Dem Handfliesenschneider und dem elektrischen Fliesenschneider.
  • Je nach Arbeitsumfang, Beschaffenheit und Größe des Materials, eignet sich entweder der mechanische oder elektrische  Fliesenschneider besser.
  • Beide Geräte werden zahlreich angeboten und sind in unterschiedlichen Größen, Gewichtsklassen, Schnittlängen sowie Preiskategorien erhätlich.

Fliesenschneider Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Handfliesenschneider

Mit dem Profi Handfliesenschneider von Güde lassen sich Fliesen bis zu 800 mm Länge problemlos verarbeiten. Eine Schnittstärke bis zu 12 mm stellt für dieses Modell keinerlei Herausforderungen dar.

Er ist mit einer Aluminiumgrundplatte versehen, die für stabiles Arbeiten sorgt. Der ergonomische Handgriff sowie die kugelgelagerte Trapezschlittenführung erleichtern die Handhabung zusätzlich.

Wenn du auf der Suche nach einem Gerät mit dem besten Preis Leistungsverhältnis bist, bist du soeben fündig geworden.

Der beste elektrische Fliesenschneider

Mit einer durchschnittlichen Schnittlänge von 640 mm und einer Schnittstärke bis zu 12 mm ist dieses Gerät flexibel einsetzbar. Fliesen werden schnell und zuverlässig zerteilt. Auch große Fliesen können dank einer entsprechenden Auflageverbreiterung bequem verarbeitet werden.

Mit seinen 9,1 kg zählt er in seiner Kategorie eher zum Leichtgewicht und verfügt darüber hinaus über bequeme Tragegriffe.

Der Bosch PTC 640 ist ein schneller und zuverlässiger Partner, wenn es darum geht präzise Arbeit zu leisten. Damit steht einem verschnittfreien Ergebnis nichts mehr im Weg.

Kauf- und Bewertungskriterien für Fliesenschneider

Als Hilfestellung findest du nachstehend einige Aspekte, die du bei deiner Kaufentscheidung berücksichtigen solltest.

Kriterien, mit deren Hilfe du Fliesenschneider miteinander vergleichen kannst, umfassen im Wesentlichen:

Maximale Schnittlänge

Die Schnittlänge ist für die saubere Bearbeitung der Fliesen ausschlaggebend.

Die max. Schnittlänge gibt Auskunft darüber wie lang die zu bearbeitende Fliese max. sein darf.

Die Kantenlänge der Fliese sollte max. gleich lang sein wie die angegebene Schnittlänge.

Mit einer Schnittlänge von 600 mm können folglich Fliesen mit einer Länge von max. 60 cm bearbeitet werden.

Im wesentlichen weisen die Geräte eine Schnittlänge zw. 400 mm und 1200 mm auf. Die Schnittlänge wird in der Regel in mm angegeben.

Für den privaten Gebrauch und der Bearbeitung von kleinen 30 cm x 30 cm Fliesen ist ein Gerät mit einer Schnittlänge von 400 mm völlig ausreichend. Solltest du aktuell noch nicht genau wissen für welche Fliese du dich entscheiden wirst, ist definitiv die Anschaffung eines Geräts mit einer größeren Schnittlänge von 600 mm zu empfehlen. So bleibst du flexibel.

Bitte beachte, dass die Schnittlänge (Größe der Fliese) auch die Fliesenstärke beeinflusst.

Maximale diagonale Schnittlänge

Solltest du deine Fliesen diagonal teilen wollen, musst du das bei der Wahl der Schnittlänge mitberücksichtigen. Für einen Diagonalschnitt solltest du je nach Fliesengröße 10 cm – 25 cm zusätzlich einkalkulieren.

Zum Beispiel beträgt die Diagonale einer 30 cm x 30 cm Fliese 43 cm. Die Gesamtlänge von 43 cm sollte dein Fliesenschneider demnach nicht unterschreiten.

Maximale Schnittstärke

Die Größe der Fliese beeinflusst natürlich auch die Stärke (Dicke). Daher sollte die Schnittstärke bei deiner Kaufentscheidung unbedingt berücksichtigt werden. Je nach Typ und Modell werden Geräte mit einer Schnittstärke zwischen 12 mm und 30 mm als gängig bezeichnet.

Handfliesenschneider eignen sich nur für eine Fliesenstärke bis 12 mm.

Aufgrund der fehlenden motorischen Leistung sind manuelle Geräte eher für dünnere Fliesen geeignet. Die Schnittstärke beträgt hier meist zwischen 5 mm bis 12 mm. Elektrische Geräte schaffen mit einer Schnittstärke bis zu 30 mm schon deutlich mehr.

Die meisten Fliesen, die für den privaten Bereich konsumiert werden, sind ca. 8 mm – 12 mm dick.

Gewicht

Das Gewicht ist im Wesentlichen davon abhängig, ob es sich um ein manuelles oder elektrisches Gerät handelt. In der Regel sind manuelle Fliesenschneider mit einem Gewicht zwischen 5 kg und 10 kg die leichteren Modelle.

Wegen des verbauten Elektromotors muss man bei elektrischen Geräten mindestens mit einem Gewicht von ca. 10 kg rechnen. Aufgrund der besseren Stabilität werden elektrische Fliesenschmeider oft mit Untergestell angeboten. Dadurch erreichen diese Modelle schnell ein Gewicht bis zu 35 kg.

Leistungsstärke

Am Markt sind in der Regel Modelle mit einer Leistungsstärke zwischen 400 Watt und 900 Watt zu finden. Der benötigte Kraftaufwand (Leistung) um eine Fliese sauber zu zerteilen, ist abhängig von deren Stärke und Beschaffenheit.

In der Regel kann man sagen: umso härter und dicker das Material desto höher sollte die Watt Angabe sein. Üblicherweise ist man mit einem Gerät, das über 600 Watt verfügt ganz gut beraten.

Bei manuellen Geräten fällt dieses Kriterium natürlich weg.

Zubehör

Je nachdem was für Fliesenarbeiten du planst, wirst du vermutlich zusätzlich entsprechendes Zubehör benötigen. Das Angebot der Anbieter kann stark variieren.

Schneideräder, Trennscheiben, Untergestell, Pflegeset, Winkel für Diagonalschnitte, die Liste ist lang. Es lohnt sich also allemal auch einen Blick auf das im Preis mitgelieferte Zubehör zu werfen.

Solltest du Zubehör benötigen, das nicht im Angebot enthalten ist, gibt es jede Menge Anlaufstellen wo du dir diese auch noch im Nachhinein besorgen kannst.

Entscheidung: Welche Arten von Fliesenschneidern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Wenn du dir einen Fliesenschneider zulegen möchtest, gilt es grundsätzlich zwischen zwei Produktarten zu unterscheiden:

Produktart Vorteile Nachteile
Handfliesenschneider sind günstiger in der Anschaffung, kein Strom, Platzsparend, Leichtgewicht, mobil anwendbar mehr Kraftaufwand, nicht für alle Fliesen geeignet
elektrischer Fliesenschneider präzises Arbeiten, für alle Fliesen geeignet, kein Kraftaufwand sperrig, preisintensiv, macht Lärm

Weitere Einzelheiten zu den oben angeführten Produktkategorien findest du in den nachstehenden zwei Abschnitten:

Handfliesenschneider

Handfliesenschneider

Der Handfliesenschneider wir manuell und mit eigenem Kraftaufwand verwendet. Die Bezeichnung “Schneider” ist genau genommen nicht korrekt, da der Handfliesenschneider die Fliese nicht schneidet, sondern bricht. Mit Hilfe einer Anschlagskante wird die Stelle der Fliese zunächst nur angebrochen. Die eigentliche Zerteilung der Fliese erfolgt in weiterer Folge entweder manuell oder mit Hilfe eines Hebels. Das führt allerdings auch oft zu unschönen und ausgefransten Kanten.

Dieses Gerät eignet sich für kleinere Arbeiten im privaten Bereich. Zum Trennen von handelsüblichen Fliesen ist ein Handfliesenschneider in der Regel völlig ausreichend. Aufgrund des Gewichts und der Größe kann er in jedem Haushalt problemlos verstaut werden und ohne großen Aufwand in Betrieb genommen werden. Um Beschwerden wegen Lärmbelästigung musst du dir hier übrigens keine Sorgen machen.  Zudem wird auch noch dein Geldbeutel verschont.

Vorteile
  • leicht
  • Platzsparend
  • günstig
Nachteile
  • ausgefranste Bruchkanten
  • höherer Kraftaufwand
Elektrische Fliesenschneider

Elektrische Fliesenschneider

Der elektrische Fliesenschneider ist ein Gerät, das über den privaten Gebrauch hinausgeht und auch bei Profis zum Einsatz kommt. Von der Mechanik her kann der elektrischen Fliesenschneider mit einer Tischkreissäge verglichen werden. Elektrisch betrieben ist hier kein zusätzlicher Kraftaufwand mehr notwendig. Dadurch kann das Teilen von großen Fliesenmengen schnell und mühelos bewältigt werden. Zudem werden die Fliesen sauber vom Sägeblatt durchtrennt und du bekommst ein gleichmäßiges Ergebnis.

Für die Anschaffung eines elektrischen Fliesenschneiders muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, aber man bleibt auch flexibler in der Bearbeitung. Je nach Beschaffenheit der Fliesen kommen unterschiedliche Trennscheiben zum Einsatz, mit denen selbst anspruchsvolle Marmor oder Steinfliesen ohne Probleme bearbeitet werden können.

Im Gegensatz zum einfachen Handfliesenschneider beansprucht das elektrische Gerät mehr Platz. Der Transport und die mobile Anwendung sind aufgrund des hohen Gewichts eingeschränkt. Lärmfreies arbeiten ist mit diesen kraftvollen Geräten leider nicht möglich.

Vorteile
  • für alle Arten von Fliesen geeignet
  • saubere Schnittkante
  • präzises Arbeiten
  • kein zusätzlicher Kraftaufwand
Nachteile
  • Lärm
  • Platzraubend
  • erschwerter Transport durch hohes Gewicht

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Fliesenschneider ausführlich beantwortet

Die häufigsten Fragen und Antworten haben wir hier für dich zusammengefasst:

Welche Arten von Fliesenschneidern gibt es und wodurch unterscheiden sich diese?

Es gilt zwischen Handfliesenschneidern und elektrischen Fliesenschneidern zu unterscheiden.

Handfliesenschneider werden aus eigener Kraft betrieben. Sie benötigen keinen Strom und sind mobil einsetzbar. Nicht alle Fliesengrößen und Materialen können bearbeitet werden (Dicke bis zu 12 mm).

Elektrische Fiesenschneider werden mit Strom oder Akku betrieben und sind in unterschiedlichen Leistungsstufen erhältlich. Auch anspruchsvolles Material kann bearbeitet werden.

Was muss ich bei der Auswahl beachten?

Im ersten Schritt musst du zwischen dem manuellen oder elektrischen Fliesenschneider entscheiden.

Die Auswahl ist abhängig von folgenden Kriterien:

Kriterium Beschreibung
Größe / Dicke Handfliesenschneider sind meist nur zum Trennen von bis zu 12 mm Fliesen geeignet. Darüber hinaus solltest du auf einen elektrischen Fliesenschneider zurückgreifen
Material der Fliese Handfliesenschneider eignen sich für klassische Fliesen aus Ton und Porzellan. Für anspruchsvollere Materialien (Stein, Terracotta, Zement)  benötigt man deutlcih mehr Kraft. Der benötigte Kraftaufwand ist nur mit einem elektrischen Fliesenschneider zu meistern
Schnittlänge Die Schnittlänge muss mindestens der Kantenlänge der Fliese entsprechen
Diagonale Schnittlänge Solltest du die Fliese auch diagonal teilen wollen, erhöht sich die Schnittlänge bis zu 25 cm

Welches Material kann ich mit dem Fliesenschneider bearbeiten?

Mit Handfliesenschneidern können klassische Fliesen zerteilt werden die aus Ton oder Porzellan gefertigt wurden.

Mit elektrischen Geräten können selbst anspruchsvolle Materialen wie Stein, Terracotta, Zement berabeitet werden.

Fliesenschneider-1

Fliesen gibt es in unterschiedlichen Größen und Materialien. Dementsprechend muss der geeignete Fliesenschneider ausgewählt werden.
(Bildquelle: Victoria Strukovskaya / Unsplash.com)

Welche Hersteller gibt es?

Im Handel sind jede Menge Hersteller zu finden.
Die nach unseren Recherchen gängisten Hersteller sind nachstehend aufgelistet.

  • Einhell
  • Kaufmann
  • Bosch
  • Mannesmann
  • Sigma
  • Wolfcraft
  • Rubi
  • Hufa
  • Connex
  • Walmer

Was kostet ein Fliesenschneider?

Die günstigsten Modelle werden ab ca. 20 € – 50 € angeboten. Diese reichen für kleinere Arbeiten aus.

Für ein hochwertigeres Gerät sollte man mit 100 € Budgeteinsatz rechnen.

Ab ca. 200 € bekommst du bereits ein gutes Profigerät.

Wo kann ich Fliesenschneider kaufen?

Fliesenschneider sind sowohl im Fachhandel, Baumärkten und im Internet erhältlich. Hier ein paar Anlaufstellen für den online Einkauf:

  • www.obi.at
  • www.amazon.at
  • www.zgonc.at
  • www.hornbach.at
  • www.bauhaus.at

Fliesenschneider kaufen oder mieten?

Fliesenschneider können in vielen Bauhäusern gemietet werden.

Je nach Gerät muss man pro Tag mit einer Gebühr von 30 € – 100 € rechnen.

Die Frage, ob Kauf oder Miete, muss jeder für sich klären. Hier eine kleine Hilfestellung.

  • Wie oft will ich das Gerät nutzen: je nachdem ob du den Fliesenschneider zum einmaligen Einsatz benötigst oder ein neues Hobby als angehender Heimwerker anstrebst. Hier ist es sinnvoll sich die Frage zu stellen, ob eine Miete reicht oder eine Anschaffung doch sinnvoller wäre.
  • Wie lange werden meine Arbeiten dauern: willst du nur kleinere Flächen ausbessern / neu verfliesen oder steht ein großes Projekt an, wie Z. B. die Neuverfliesung der gesamten Nassräume?  Wenn du jetzt schon weißt, dass du das Gerät über einen längeren Zeitraum benötigst, lohnt es sich einen Preisvergleich anzustellen. Womöglich ist die Anschaffung bei größeren Projekten günstiger als die Gebühr.
  • Verwendungszweck: eventuell besitzt du schon einen Fliesenschneider. Dieser eignet sich aber nicht für die Bearbeitung von deinen neuen Steinfliesen?  Für diese Art von Spezialprojekten lohnt es sich allemal ebenfalls darüber nachzudenken ein Gerät zu mieten.

Wie bediene ich Fliesenschneider richtig?

Handfliesenschneider

Handfliesenschneider werden per Hand geführt. Dabei wird mit dem Metallrad Druck auf die Fliesenoberfläche ausgeübt. Die Führungsschiene hilft dabei, einen geraden Schnitt bzw. eine Bruchstelle zu erzeugen. Entlang dieser Bruchstelle wird die Fliese gebrochen.

Eine Schritt für Schritt Anleitung zeigt folgendes Video:

Elektrische Fliesenschneider

Anders als bei Handfliesenschneidern  werden die Fliesen bei den elektrischen Geräten nicht nur angeritzt sondern zerschnitten. Dafür wird die Fliese in einer entsprechenden Vorrichtung befestigt, die für einen geraden Schnitt sorgt. Final wird die Fliese mittels einer geeigneten Trennscheibe zur Gänze getrennt.

Wie das genau funktioniert veranschaulicht folgendes Video:

Welche Alternativen gibt es zu einem Fliesenschneider?

Wenn du kleinere Arbeiten verrichten willst, kannst du auch einen Glasschneider oder Winkelschleifer zum Trennen der Fliesen verwenden. Als absolute Notlösung kannst du auch auf andere spitze Hartmetallwerkzeuge zurückgreifen. Davon raten  wir aber klar ab.

Dennoch, um einen exakten und sauberen Schnitt der Fliese zu erhalten empfehlen wir bei größeren Arbeiten, definitiv auf einen profesionellen Fliesenschneider zurückzugreifen.

Fliesenschneider-2

Ein Winkelschleifer bietet eine Alternative zu einem Fliesenschneider.
(Bildquelle: David Siglin / Unsplash)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.hauskauf-wissen.de/fliesenschneider-richtig-benutzen-so-gehts/

[2] https://praxistipps.focus.de/fliesen-schneiden-das-gibt-es-zu-beachten_43413

[3] https://www.theo-schrauben.de/blog/fliesen-schneiden-leicht-gemacht-eine-anleitung/

Bildquelle: Cuchina/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?