Zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2021

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

21Stunden investiert

23Studien recherchiert

67Kommentare gesammelt

Egal, ob Fliegen, Mücken, Spinnen oder Käfer, die kleinen Tierchen können vor allem im Sommer eine Plage sein. Wenn du nach einer Lösung suchst, die lästigen Insekten aus dem Haus zu halten, dann könnte ein Fliegengitter das Richtige sein.

In unserem Fliegengitter Vergleich erfährst du alles, was du beim Kauf beachten solltest. Unsere Tipps sollen dir dabei helfen, das für dich passende Fliegengitter zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Fliegengitter verhindert das Eindringen von Fliegen, Mücken, Falter oder Wespen in deine Wohnräume. Da die meisten Insekten in der Nacht vom Licht angezogen werden, erweist sich ein Fliegengitter als sehr nützlich im Sommer.
  • Du kannst dich bei der Wahl eines Fliegengitters für ein Klebesystem oder Rahmensystem, ein Lamellen- oder Magnetvorhängesystem oder ein Fensterrollo- oder Schieberahmensystem entscheiden.
  • Abgesehen vom jeweiligen System, kannst du Fliegengitter anhand der Luftdurchlässigkeit, der UV-Beständigkeit und der Farbe miteinander vergleichen. Der Montageaufwand ist abhängig von der Größe des Fensters oder der Tür.

Fliegengitter Vergleich: Favoriten der Redaktion

Das beste Fliegengitter fürs Fenster

Das Fliegengitter eignet sich für jedes Fenster. Der Insektenschutz ist vielseitig anwendbar, da er zuschneidbar und selbstklebend ist. Eine Anbringung ganz ohne Bohren erleichtert die Verwendung. Das Fliegennetz hat die Farbe anthrazit und eine Größe von 130 cm x 150 cm.

Der Insektenschutz ist hygienisch und wiederverwendbar, da du ihn in der Waschmaschine bei 30 Grad waschen kannst. Das Öffnen und Schließen deiner Fenster wird durch das Anbringen des Fliegengitters nicht beeinträchtigt.

Fazit: Kunden loben das Produkt aufgrund der Adaptierbarkeit und der Wiederverwendbarkeit.

Das beste Magnet-Fliegengitter

Die Fliegengitter Tür bietet dir Insektenschutz in der Größe 92 x 212 cm. Der Magnetvorhang eignet sich perfekt für die Balkontür, Kellertür oder Terrassentür. Eine kinderleichte Klebemontage ohne Bohren ermöglicht ein einfaches Anbringen des Fliegengitters ganz ohne Werkzeug.

Im Lieferumfang für die Montage vorhanden sind ein Klettband und Reißnägel, falls du das Fliegengitter an einen Holzrahmen anbringen musst. Dank dem integrierten Magnetstreifen, lässt sich die Tür automatisch und lautlos schließen.

Fazit: Empfehlenswert an diesem Produkt finden Kunden vor allem die einfache Montage. Es ist nämlich kein Bohren notwendig.

Das beste Fliegengitter für die Tür

Das Fliegengitter ist ein Magnetvorhang, der sich speziell für die Tür eignet. Er schließt automatisch und eignet sich sowohl für Kinder als auch Tiere, da man leicht durch ihn hindurchgehen kann.

Dank mitgeliefertem Klettband wird dir eine einfache Montage ohne Bohren ermöglicht. Das Gitter besitzt die schlichte Farbe Schwarz.

Fazit: Bemerkenswert finden Kunden die schlichte und unauffällige Farbe des Fliegengitters. Natürlich aber auch den Magnetvorhang an sich, da sich dieser als sehr praktisch erweist.

Der beste zuschneidbare Insektenschutz

Dieser Insektenschutz für das Fenster beträgt die Maße 100 x 120 cm und ist in den Farben weiß, braun oder anthrazit erhältlich. Der Insektenschutz ist individuell zuschneidbar und besteht aus Aluminium.

Der Aufbau erfolgt einfach, da keine Schrauben oder Bohren erforderlich sind. Dank des Aluminiumrahmens ist das Fliegengitter besonders stabil und langlebig. Das hochwertige Innengewebe ist schwarz und bietet guten Lichtschutz.

Fazit: Dieses Produkt empfehlen Kunden weiter, da er in verschiedenen Farben erhältlich ist. Auch die Montage ist einfach.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Fliegengitter kaufst

In unserem Ratgeber haben wir dir die wichtigsten Informationen zu Fliegengittern zusammengefasst. Hier erfährst du, wie Fliegengitter eingesetzt werden, welche Arten es gibt, und auch, wo du sie erwerben kannst.

Was ist ein Fliegengitter?

Ein Fliegengitter sind feinmaschige Netze oder Gitter, die verhindern, dass Fliegen, Spinnen, Mücken und andere Insekten in den Wohnraum gelangen.

Fliegengitter werden an dem Fenster oder der Tür befestigt. Fliegengitter sind feinmaschig und lassen Licht und Luft in die Räumlichkeiten, jedoch nicht die Tierchen.

Fliegengitter durchsichtig

Mithilfe eines Fliegengitters können Fenster offen bleiben, ohne, dass Insekten in den Wohnraum gelangen. (Bildquelle: 123rf / Sutichak Yachiangkham)

Fliegengitter werden auf unterschiedliche Weise am Fenster- oder Türrahmen angebracht. Es gibt Fliegengitter mit Klebe- oder Rahmensystem, Lamellen- oder Magnetvorhängesystem oder ein Fensterrollo- oder Schieberahmensystem.

Der Montageaufwand ist abhängig von der Größe des Fensters oder der Tür. Abgesehen vom jeweiligen System, kannst du Fliegengitter anhand der Luftdurchlässigkeit, der UV-Beständigkeit und der Farbe miteinander vergleichen.

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Fliegengitters?

Der besondere Vorteil der Fliegengitter ist es, dass du egal, ob in deinem Wohnzimmer, Schlafzimmer oder im Badezimmer frei von den lästigen Insekten bist.

Auf der Veranda, im Garten,  am Pool oder im Badeteich überall ist das Ertragen von den wuseligen Kleintieren oftmals sehr mühsam.

Zudem ist das Surren einer Mücke im Schlafzimmer, wenn man gerade einschlafen möchte eines der nervigsten Töne, die man sich vorstellen kann. Um diesem unnötigen Leid entgegenzuwirken ist die einfachste Lösung als Schutz vor Insekten ein Fliegengitter.

Nicht nur den Schutz vor Fliegen oder Mücken, sondern auch den Schutz vor Kleintieren wie Spinnen oder Käfer bringt ein angebrachtes Fliegengitter mit sich.

Bei Personen, welche eine Phobie gegen Spinnen haben, ist es oft das nützlichste Produkt im Haushalt, damit sie sich wohlfühlen.

Wo kann ich Fliegengitter anbringen?

Fliegengitter lassen sich in der Regel an allen Fenstern und Türen anbringen. Sie sind sehr vielseitig einsetzbar.

Ausschlaggebend ist, dass das Fenstergitter an einem Rahmen befestigt werden kann. Auch das Gitter selbst sollte natürlich groß genug sein, um die über die gesamte Öffnung gespannt werden zu können.

Fliegengitter auch an Keller- und Dachfenstern, in Wohnwagen, Balkon- Terrassen- und Durchgangstüren angebracht werden. Einige Fliegengitter Arten eignen sich für bestimmte Einsatzbereiche besser, als andere.

Wie bringt man ein Fliegengitter an?

Die Montage bei den verschiedenen Arten von Fliegengittern ist je nach Typ sehr unterschiedlich.

Wie bereits bei den verschiedenen Typen beschrieben, gibt es welche mit Klebe- oder Klettstreifen, mit fertigem Rahmen oder aufwendigere Installationen wie beispielsweise die Rollos.

Für Rahmen, Rollos und Magnet- und Schiebesysteme lässt sich leider keine pauschale Montageanleitung zurechtlegen, da selbst die jeweiligen Arten unterschiedliche Anbringungsmethoden mit sich führen.

Hierbei raten wir einfach den Griff zur Montageanleitung bei dem gekauften Modell und Tipps und Tricks welche darin enthalten sind.

Fliegengitter mit Klebe- oder Klettstreifen lassen sich am einfachsten anbringen. Sie bestehen aus zwei Bestandteilen – dem Fliegengitter und einem Klebestreifen mit Klett.

Um ein Fliegengitter zum Kleben anzubringen, muss der Rahmen vom Fenster oder der Türe gründlich gereinigt werden. Dann kann der Klebestreifen, auf dem sich der Klett befindet, angebracht werden.

Anschließend wird das Netzgewebe platziert und auf das Band angedrückt. Den überstehenden Stoff kann man mit einer Haushaltsschere einfach abschneiden.

Du solltest darauf achten, dass das Gitter stets am Klett anliegt und sich nicht löst. Das Gitter sollte passend zur Größe des Fensters oder der Tür zurechtgeschnitten werden, damit nichts übersteht.

(Titelbild: 123rf / belchonock)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte