Zuletzt aktualisiert: 9. November 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

38Stunden investiert

12Studien recherchiert

131Kommentare gesammelt

Du liebst Filme und Serien und möchtest sie gerne vom TV-Programm aufzeichnen? Dann ist vielleicht ein Festplattenrecorder etwas für dich. Denn mit diesem nützlichen Gerät kannst du deine Lieblingssendungen ganz einfach aufzeichnen, speichern und verwalten. Viele Leute wollen ihren Festplattenrecorder nicht mehr missen. Aber welche verschiedenen Arten gibt es eigentlich? Welcher Festplattenrecorder ist der richtige für dich?

In unserem Ratgeber zeigen wir dir, worauf du beim Kauf eines solchen Festplattenrecorders achten solltest und stellen dir die aus unserer Sicht besten Produkte vor, sodass dir die Kaufentscheidung leichter fällt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Festplattenrecorder kannst du alle deine Lieblingsserien und Filme aufnehmen. Die meisten Modelle können auch vorprogrammiert werden, um die automatische Aufzeichnung zu vereinfachen.
  • Video- DVD-, und Blu-Ray Recorder, Internet-basierte VDRs, PC-Festplattenrecorder und Kombigeräte stehen dir beim Kauf eines Festplattenrecorders zur Auswahl.
  • Um das richtige Gerät für dich zu finden, solltest du die Maße, das Design, die Speicherkapazität, die Anschlussmöglichkeiten und integrierte Features bei deiner Entscheidung berücksichtigen.

Festplattenrecorder Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround Festplattenrecorder

Dieser digitale Satelliten-Receiver garantiert Fernsehen in HD-TV Qualität. Mit ihm kannst du zwei Programme gleichzeitig schauen und dank des integrierten Twin Tuners inklusive der PIP und PAP-Funktion aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt anschauen.

Zudem ist der Receiver internetfähig und unterstützt alle gängigen Mediatheken, sowie das Internetradio und HbbTV. Allerdings werden Netflix und AmazonVideo nicht unterstützt. Dank der Möglichkeit des Streamings im Heimnetzwerk, kannst du Live-Inhalte des Receivers mit der Connect-App auf deinem Smartphone oder Tablet wiedergeben oder Bilder aus dem Heimnetzwerk auf deinem Fernseher anschauen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Festplattenrekorder ist ein Allround-Talent, mit dem nur nicht nur deine Lieblingsfilme und Serien aufnehmen, sondern ihn zudem als Receiver mit Streaming-Funktion nutzen kannst.

Der beste Festplattenrecorder mit Timeshift

Dieser Satellitenreceiver ermöglicht dir gestochen scharfe Bilder für ein besonderes Fernseherlebnis. Dank der integrierten Timeshift-Funktion, musst du nie wieder deine Lieblingsprogramme verpassen, sondern kannst diese ganz einfach mit dem Receiver aufnehmen und zu einem späteren, von dir frei wählbaren Zeitpunkt anschauen.

Außerdem kannst du die Filme auf Wunsch pausieren und später weiterschauen. In diesem Receiver sind die wichtigsten Sender bereits vorprogrammiert, sodass du deinen Fernsehabend direkt starten kannst, ohne einen Sendersuchlauf starten zu müssen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Festplattenrecorder ist dank der vorprogrammierten Sender einfach in der Handhabung und Bedienung und ermöglicht dir, deine Lieblingssendungen in hochwertiger Qualität anzuschauen und aufzunehmen.

Der beste Festplattenrecorder mit 500 GB

Dieser Blu-ray-Recorder ermöglicht es gleichzeitig das Signal von 2 HD-TV Sendern zu empfangen und aufzunehmen. Auch zeitversetztes Fernsehen ist mit dem Blu-ray-Recorder problemlos möglich. Die jeweilige Lieblingssendung kann problemlos auf Blu-ray Disc gesichert werden. Der Blu-ray Recorder spielt zudem auch DVDs mühelos ab.

Dazu verfügt der Recorder auch über ein integriertes WLAN und smarte Zusatzfunktionen wie HbbTV, YouTube, Netflix, Amazon Video und viele mehr. Mit dem EPG kann mühelos eine Sendung zur Aufnahme programmiert werden. Viele weitere Komfortfunktionen machen aus diesem Festplattenrecorder ein herausragendes Technik-Highlight mit bis zu 500 GB an Speicherkapazität auf der Festplatte.

Bewertung der Redaktion: Wenn du einen hochwertigen Festplattenrekorder suchst, der gleichzeitig verschiedene Sender empfanden und aufnehmen kann, über integierte Zusatzfunktionen verfügt und genügend Speicherplatz für deine aufgenommenen Sendungen bietet, triffst du hiermit die richtige Entscheidung.

Der beste Festplattenrecorder mit Twin Tuner

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieser Festplattenrecorder ist zugleich für den terrestrischen, aber auch für einen Kabelanschluss geeignet und zeichnet dank der integrierten Festplatte TV-Aufnahmen direkt in digitaler HD-Qualität auf. Durch den integrierten WLAN-Empfänger kannst du das Gerät kabellos ganz einfach mit deinem Heimnetzwerk verbinden.

Dank der enthaltenen Möglichkeit des Twin Tuners, kannst du beispielsweise zeitversetzt fernsehen oder zwei Programme zur gleichen Zeit aufnehmen. Der Festplattenrecorder enthält einen USB-Anschluss zum ansehen von Videos oder zum anhören von Audios und Musikdateien.

Bewertung der Redaktion: Dieser Festplattenrecorder bietet dir dank des integrierten Twin Tuners besonderen Komfort. So musst du dich nicht für einen Film entscheiden, sondern kannst die Programme zeitgleich aufnehmen und zeitversetzt anschauen.

Der beste Festplattenrecorder 4K-Upscaling-Funktion

Dieser Festplattenrecorder überzeugt Käufer vor allem mit seiner hervorragenden Bild- und Tonqualität. Durch die 4K-Upscaling-Funktion werden Bilder in einer optimierten Bildqualität dargestellt, auch wenn der vorhandene Fernseher eigentlich nicht 4K tauglich ist. Der Recorder kann mit einer internen Festplatte von bis zu 4 Terabyte ausgestattet werden und bietet dadurch genügend Speicherplatz für Aufnahmen.

Dieser Receiver zeichnet sich dadurch aus, dass auf ihm verschiedene Programme und Softwares installiert werden können. Dadurch kannst du den Festplattenrecorder mit mehreren Funktionen erweitern und sehr vielseitig nutzen.

Bewertung der Redaktion: Dieser Festplattenrecorder überzeugt durch seine hochwertigen qualitativen Eigenschaften und seine vielfältige Nutzbarkeit. So wird dein Fernsehabend garantiert zum Erfolg.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Festplattenrecorder kaufst

Was ist eine Festplatte?

Festplattenlaufwerke (englisch hard disk drive, HDD) sind magnetische Massenspeichermedien der Computertechnik. Festplatten sind für ständiges Beschreiben und Löschen ausgelegt und können sehr oft ohne Qualitätsverluste genutzt werden. In der Regel hält eine Festplatte bei regelmäßiger Nutzung bis zu 10 Jahre.

Wie funktioniert ein Festplattenrecorder?

Ein Festplattenrecorder ist ein Aufnahmegerät, mit dem du Fernsehsendungen, Videos oder Audioinhalte digital auf deiner Festplatte aufzeichnen kannst. Was also früher zum Beispiel mit einem Videorecorder analog aufgenommen wurde, wird heute nicht mehr auf einem Magnetband gespeichert, sondern  – wie bei deinem Computer – digital von einer Festplatte im Inneren des Geräts erfasst.

Manchmal wird das, was aufgezeichnet werden soll, nicht digital gesendet, sondern noch analog übermittelt. Für diese Fälle gibt es innerhalb deines Recorders eine Art „Signalumwandler“, damit die umgewandelte Information dann problemlos auf deiner Festplatte im Recorder gespeichert werden kann.

Was ist wichtig in Bezug auf die Speicherkapazität?

Die handelsüblichen Geräte bieten dir normalerweise eine Auswahl zwischen 500 GB bis zu 2 TB an.

Festplattenrecorder können theoretisch Materialmengen im dreistelligen Stundenbereich aufzeichnen. Abhängig ist das hauptsächlich von der Größe der Festplatte, aber nicht ausschließlich.

Beeinflusst wird die mögliche Speichermenge aber auch vom Ausmaß der Komprimierung. Eine hohe Komprimierungsrate bedeutet aber, je höher, desto schlechter ist dann letztendlich wiederum die Bild- beziehungsweise Tonqualität.

Der Verbrauch des Speicherplatzes ist zusätzlich abhängig von der Höhe der Auflösung des gesendeten Materials. Filme in HD-Qualität können statt 3GB pro Stunde dann schnell auch mal 10GB pro Stunde in Anspruch nehmen.

Im Durchschnitt reichen 250 GB für knapp 30 Stunden und 1000 GB für ungefähr 140 Stunden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Festplattenrecorder vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Festplattenrecorder vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Speicherkapazität

Je größer die Kapazität der Festplatte ist, desto mehr Inhalte kannst du speichern beziehungsweise desto höher darf die Auflösung der Inhalte sein.

Festplattenrecorder sind wie kleine Computer und je höher deine Ansprüche sind, desto leistungsfähiger muss das Innenleben aufgebaut sein. Um schnell aufzeichnen, arbeiten und abspeichern zu können, braucht es einen entsprechend qualitativen Prozessor und Arbeitsspeicher.

Das Angebot für dich im Internet startet bei zarten 320 GB, wobei wir dich darauf hinweisen möchten, dass das wirklich nicht besonders viel ist. Klar, nicht jeder kann oder möchte gleich 800 Euro oder mehr für einen großen Speicher ausgeben, aber wenn du die Festplatte nicht tauschen kannst, kommst du selbst mit 500 GB heutzutage rasch an deine Grenzen.

Design und Abmessung

Der Großteil der Festplattenrecorder erscheint in einem schlichten Design und ähnelt den herkömmlichen Receivern. Meist in einer quaderförmigen Form in schwarz, weiß oder grau in Hochglanz oder in matt zu erwerben. Die meisten Käufer wählen einen Recorder, der optisch zu dem TV und den restlichen Geräten (Konsolen, Receiver, etc.) passt.

Die Größe ist natürlich wichtig, wenn du nur eine bestimmte Menge Platz in deinem Fernsehregal vorgesehen hast. Das häufig gewählte glatt schwarze, fast glänzende Design hat optisch natürlich seine Reize, zeigt aber jeden Fingerabdruck und jedes Bisschen Staub sehr deutlich. Das kann zum Problem werden, wenn du den Recorder frei stehend platzierst.

Anschlussmöglichkeiten

Der USB-Anschluss ist dann sinnvoll, wenn du mobile Festplatten mit deinem Recorder verbinden möchtest. Das gibt dir auch die Möglichkeit, Inhalte der mobilen Festplatte per 2.0- oder 3.0-USB-Anschluss am Fernseher anzuzeigen.

Bei einem SD-Slot kannst du ähnlich wie bei einem USB-Stick das gewünschte Speichermedium für die Datenübertragung an deinen Recorder anschließen.

(Titelbild: pexels/ Pixabay)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte