Du suchst nach einem Hilfsmittel, welches dir nicht nur zuverlässigen Sichtschutz bietet, sondern auch dafür sorgt, dass du Energiekosten einsparen kannst? Dann ist eine Fensterfolie genau das Richtige für dich. Doch welche Arten von Fensterfolien gibt es und worin unterscheiden sie sich voneinander?

In unserem Fensterfolie Test 2019 stellen wir dir die besten und aktuellsten Modelle aus den jeweiligen Kategorien vor. Außerdem geben wir dir wichtige Tipps und Tricks rund um das Thema Sichtschutz. Egal ob selbstklebende Folien oder Folien mit Montagekonzentrat, bei uns findest du die besten Sichtschutzfolien auf dem Markt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Fensterfolien eignen sich dafür, dir mehr Privatsphäre zu verschaffen, Energiekosten zu sparen, UV-Schutz und Einbruchsschutz zu leisten. Je nach Folie besitzt nicht jedes Modell all diese Eigenschaften.
  • Die häufigsten verkauften Klebefolien sind Milchglasfolien, Dekorfolien und Isolierfolien. Isolierfolien sparen Heizkosten ein und die matten Milchglasfolien schützen dich vor lästigen Blicken aus der Nachbarschaft.
  • Grundlegend gibt es zwei Folierungsarten der Folien. Die erste Art ist die selbstklebende Folie und die zweite Art, Klebefolie mit Montagekonzentrat.

Fensterfolie Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Milchglas-Fensterfolie

Die Milchglas-Fensterfolie der Firma Lifetree ist blickdicht, lässt aber dennoch Licht durch. Die Folie ist statisch haftend und hält sogar bei Feuchtigkeit. Daher ist sie auch für das Badezimmer gut geeignet. Die Folie hat außerdem wärmeisolierende Eigenschaften und besitzt einen UV-Filter, ohne das Licht zu blockieren.

Geliefert wird die Folie in der Größe 90×200 cm. Die benötigte Größe und Form kann man sich einfach ausschneiden und an der gewünschten Glas-Oberfläche anbringen.

Die beste Spiegel-Fensterfolie

Die Spiegel-Fensterfolie der Firma Rhodesy ist optimal, um die Fenster in eine Richtung zu verspiegeln. So kannst du einfach deine Privatsphäre schützen. Die Folie ist selbstklebend und einfach anzubringen. Sie besitzt einen UV-Filter und ist wärmeisolierend.

Geliefert wird die Folie in der Größe 90×200 cm. Diese Folie kann nach Bedarf zugeschnitten und auf jeder glatten Glasoberfläche angebracht werden.

Die beste transparente und wärmeisolierende Fensterfolie

Die Fensterfolie der Firma Tesa ist wärmeisolierend aber dennoch transparent. Sie eignet sich besonders zu Isolierung von Fenstern. Diese Fensterfolie wird nicht direkt an der Scheibe angebracht, sondern am Fensterrahmen. So entsteht ein isolierender Luftraum zwischen Fensterscheibe und der Folie.

Im Lieferumfang enthalten ist neben der 4×1,5 m großen Folie auch ein doppelseitiges Klebeband, mit dem die Folie am Fensterrahmen fixiert wird.

Die beste Fensterfolie mit Muster

Wenn du auf der Suche nach einer besonderen Fensterfolie bist, die nicht nur deine Privatsphäre schützt, sondern auch noch hübsch aussieht, ist diese Fensterfolie der Marke rabbitgoo eine gute Wahl.

Wenn das Licht auf die Folie trifft, ergeben sind schöne Lichtspiele im Inneren der Räume. Angebracht wird die Folie ohne Klebstoff – sie hält statisch auf Glasoberflächen.

Geliefert wird diese Folie in der Größe 44,5×200 cm, wobei die Folie auch in anderen Größe und in anderen Motiven erhältlich ist.

Die Fensterfolie mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Milchglas-Folie der Firma rabbitgoo ist im Vergleich mit anderen Folien relativ günstig, aber dennoch hochwertig. Die Folie kann durch statische Haftung einfach auf Glasoberflächen angebracht werden.

Die Folie wird in der Größe 44,5×200 cm geliefert und kann je nach Wunsch einfach zugeschnitten werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Fensterfolie kaufst

Welche Arten von Fensterfolien gibt es?

Grundsätzlich kann man zwischen sieben verschiedenen Typen von Fensterfolien unterscheiden:

  • Sichtschutzfolie
  • Sonnenschutzfolie
  • Abdunklungsfolie
  • Spiegelfolie
  • Dekorfolie
  • Einbruchsschutzfolie
  • Kälteschutzfolie

Diese Typen haben teilweise die gleichen Eigenschaften.

Wir stellen dir alle oben genannten Arten von Folien in einer Tabelle dar, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Typen Vorteile Nachteile
Sichtschutzfolie Schutz der Privatsphäre, Kein Hitzestau, Leichtes Entfernen Blick nach Außen geht nicht
Sonnenschutzfolie Hervorragende Reflektionseigenschaften
Kühlungseffekt, Sichtschutz am Tage, UV-Schutz, Möbel bleichen nicht aus
Teuer, Nicht wiederverwendbar, Räume werden dunkel, Kein Sichtschutz am Abend, Wärmeverlust
Abdunklungsfolie UV-Schutz, Sichtschutz am Morgen, Kein Hitzestau Blick nach Außen wird dunkler, Wärmeverlust, Abends kein Sichtschutz, Abends kann man nicht rausschauen
Spiegelfolie Kein Wärmestau, UV-Schutz,Tagsüber Sichtschutz Wärmeverlust, Am Abend kein Sichtschutz
Dekorfolie Individuell gestaltbar, Teilweiser Sichtschutz Hitzedurchlässig
Einbruchsschutzfolie Transparent, Beim Glasbruch keine Splitter, Gibt mehr Sicherheit Schwierigkeiten beim Anbringen der Folie
Kälteschutzfolie Durchsichtig, Stoppt Kälte, Heizkosten werden gesenkt, Reduziert Kondenswasserbildung Schwierigkeiten beim Fensterputzen, Löst sich nach bestimmter Zeit vom Fenster, Schimmelbildung am Mauerwerk

Wo kann man eine Fensterfolie kaufen?

Fensterfolien kannst du sowohl im Fachhandel kaufen, wie auch zeitweise in Supermärkten. Den größten Absatz an Sichtschutzfolien macht der Online Verkauf. Dieser wächst von Jahr zu Jahr.

Die Auswahl ist online größer und problemlos lassen sich die Preise vergleichen. Ebenfalls lassen sich per Mausklick, Kundenbewertungen abrufen. Wenn du aber bevorzugst das Fachpersonal um Rat zu fragen, dann entgehst du dem Gang zum Baumarkt nicht.

Folgende Läden bieten Fensterfolien an:

  • Supermärkte
  • Baumarkt
  • Fachhandel

Im Internet werden derzeit unter anderem über folgende Shops die unterschiedlichen Klebefolien verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Real

Alle Folien, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du eine gefunden hast, die zu dir passt und deinen Anforderungen gerecht wird.

Was kosten Fensterfolien?

Zwischen den Preisen von Klebefolien gibt es gewaltige Preisdifferenzen. Die Preise starten bei 5 Euro und enden bei 300 Euro. Diese Preisunterschiede sind die Ergebnisse von unterschiedlicher Qualität und unterschiedlichen Längen der Folie.

In der Regel gilt: Umso größer und qualitativ hochwertiger eine Folie ist, desto teurer ist sie. Der Quadratmeterpreis beim teuersten Modell beträgt 37 Euro.

Die meist verkauftesten Schutzfolien haben eine Länge von 2 Metern und einen Preis von 20 Euro. Diese empfehlen wir dir. Das Preis- und Leistungsverhältnis ist bei diesen Produkten am besten.

Aus welchem Material besteht eine Fensterfolie?

Alle Klebefolien bestehen aus dem folgendem Material: Polyvinylchlorid (PVC) PVC gibt es in zwei Varianten. Der Weich-PVC wird für Bodenbeläge verwendet und der Hart-PVC für die Fensterfolien.

Der Vorteil von PVC ist seine Haltbarkeit und seine Isolierfähigkeit. Sonneneinwirkung beeinträchtigt die Funktionalität nicht. (Salziges Meeres-) Wasser und Luft beschädigen Polyvinylchlorid auch nicht. Alle Produkte aus PVC besitzen eine lange Lebensdauer.

Für welche Einsatzgebiete ist die Fensterfolie geeignet?

Die verschiedenen Arten von Folien kannst du an jeder glatten Oberfläche befestigen. Alle Fenster und Gläser, die zuvor gereinigt wurden, sind geeignete Plätze für Klebefolien.

In Kinderzimmern, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, in der Küche und im Bad sind in einigen Haushalten Folien an den Fenstern vorzufinden. Auch an Autos kannst du diese befestigen.

Der Ort, an dem die meisten Sichtschutzfolien angebracht werden, ist das Badezimmer. Dort wollen sich viele vor neugierigen Blicken von außen schützen. Auch verzieren sie ihre Duschen damit oder bekleben sie nur teilweise, damit bestimmte Stellen verdeckt werden.

Glastüren, wie zum Beispiel eine Haustür oder eine Balkontür sind auch beliebte Befestigungsorte. Folien, die zu reinen Dekorationszwecken angebracht werden, unterscheiden sich dabei nur wenig von Wandtattoos oder Wandschablonen.

IfohaFolienspezialisit

Durch die Anbringung von Sonnenschutzfolien kann es in deinem Raum zwischen 4°C und 7°C kühler werden.

Dabei kühlen dunkel getönte und stark verspiegelte Folien mehr, als welche die kaum verspiegelt und getönt sind. Die Kühlung des Raumes ist allerdings auch abhängig von der Dämmung, Mauerwerk und Fensterrahmenmaterial.

(Quelle:ifoha.de)

Entscheidung: Welche Arten von Fensterfolien gibt es und welche ist die richtige für mich?

Selbstklebende Folie

Bei der selbstklebenden Folie ist die Anbringung und die Entfernung mit weniger Aufwand verbunden. Bei dieser Klebefolie musst du nur die Schutzfolie abziehen und sie dann ans Fenster anbringen. Die Stärke der Haftung hält von deinen Fenstern ab. Wenn du sie vor dem Anbringen gründlich gereinigt hast, dann klebt sie super stark.

Vorteile
  • Kein Dreck beim Aufkleben
  • Du brauchst nur einen Cutter
  • Anbringung ist schnell
  • Schnelle Entfernung
Nachteile
  • Wenn das Fenster nicht sauber war, fällt die Folie schnell ab
  • Es entstehen ein paar Luftblasen. Mit ein bisschen Übung bekommst du sie blasenfrei.

Folierung mit Montageflüssigkeit

Die Flüssigkeit des Klebers ist hoch konzentriert. Bevor du diese auf dein Fenster sprühst, musst du dieses mit destilliertem Wasser vermengen. Das Mischverhältnis wird dir in der Anleitung angegeben. Die Anbringung verursacht viel Dreck und heruntertropfendes Wasser.

Vorteile
  • Besserer Halt
  • Wenn ein Stück der Folie nicht mehr richtig haftet, kannst du einen Föhn benutzen
  • Keine Luftblasen und Falten bei Nassverklebung.
Nachteile
  • Sauerei bei der Montage durch die Flüssigkeit
  • Außer dem Cuttermesser brauchst du einen Lappen und eine Sprühflasche
  • Rückstände des Klebers lassen sich schwer entfernen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fensterfolien vergleich und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Klebefolien vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Folie für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Anlass
  • Design
  • Maße
  • Umfang
  • Folierungsart

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Ob Therapiezentrum oder Arztpraxis, Schwimmbad oder Sporthalle, private Wohnung, Wintergarten oder Büro: In vielen Räumen ist aufgrund ihrer exponierten Lage oder ihrer speziellen Verwendung ein Sichtschutz erforderlich und/oder wünschenswert, um Patienten, Sportler oder Bewohner vor neugierigen Blicken – absichtlich oder unabsichtlich – zu bewahren. (Bildquelle: unsplash.com / Eduard Militaru)

Anlass

Du solltest dir vor allem darüber Gedanken machen, warum du eine Schutzfolie für das Fenster willst. Üblicherweise sind dies die Beweggründe:

  • Wärmedämmung
  • Sichtschutz
  • Abdunkelung
  • UV-Schutz
  • Ästhetik
  • Einbruchsschutz

Wenn du Heizkosten sparen willst, dann kaufst du dir eine Kälteschutzfolie. Diese ist jedoch oft neutral gehalten und hat kein Design. Sicherheitsliebende Menschen kaufen sich eine Einbruchsschutzfolie. Bei dieser Folie wird verhindert, dass beim Zertrümmern des Fensters, Glassplitter runter fallen.

foco

Wusstest du, dass es für Sichtschutzfolien bei manchen Herstellern eine Garantie bis zu 7 Jahren gibt?

Die meisten Sichtschutzfolien halten sogar noch länger. Sie sind damit nicht nur für den kurzfristigen Gebrauch, sondern auch längerfristig nutzbar.

Wenn du neue Möbel ergattert hast und nicht willst, dass sie verblassen, dann lohnt sich die Investition in eine UV-Schutzfolie. Diese filtert das UV-Licht und die Farben deiner Möbel bleiben länger frisch.

Falls dich die nervigen Blicke von der Straße aus oder von deinen Nachbarn nerven, schaffst du mit einer Sichtschutzfolie Abhilfe. Diese gibt es in verschiedenen Variationen. In matt, satiniert und in unterschiedlichen Farben.

Design

Ein schönes Design bieten dir Dekorfolien an. Solltest du dich für eine Fensterfolie wegen dem Design entscheiden, so empfehlen wir dir eine Dekorfolie. Diese gibt es in verschiedenen Variationen, Motiven und Größen. Neuerdings kannst du auch selber eine Folie designen und sie personalisieren. Auch kannst du sie auf Maß anfertigen lassen.

Dekorfolien gibt es in unterschiedlichen Farben. Die Standartfarbe ist aber weiß, die teilweise mattiert ist. Alle anderen Fensterfolien, sind entweder gespiegelt, durchsichtig oder matt. Sie sind alle neutral gehalten und nicht auffällig.

Maße

Messe deine Oberflächen, die du mit einer Klebefolie bekleben willst, genau ab. Zu kleine Fensterfolien für große Fenster bergen Gefahren. Wir raten dir lieber, zu große Fensterfolien zu kaufen. Diese kannst du nach dem Aufkleben mit einem Cuttermesser noch zurecht schneiden.

Zu kleine klebende Folien oder die, welche die gleichen Maße haben wie dein Fenster, solltest du nicht kaufen. Denn wenn du noch nie Klebefolien benutzt hast, wirst du sicherlich ein paar Fehler machen und eventuell wird ein Stück der Folie unbrauchbar.

Auf keinen Fall dürfen Scheiben nur zum Teil mit einer Sonnenschutzfolie/Spiegelfolie beklebt werden. Es kann zu Spannungen oder Glasbrüchen kommen. Eine Scheibe muss immer vollflächig mit Sonnenschutzfolie beklebt werden! Dies gilt nicht für Dekorfolien, Milchglasfolien oder transparente Folien.

Umfang

Wenn du viele Fenster hast, die du bekleben willst, dann empfiehlt es sich größere Fensterfolien zu kaufen. Diese sind günstiger und du kannst sie zurecht schneiden. Mache dir darüber Gedanken wie viel Quadratmeter Folie du benötigst.

Wie auch bei anderen Produkten sinkt der Preis pro Quadratmeter, wenn du viele Meter pro Rolle kaufst. So kannst du leicht 2 bis 3 Euro pro Meter sparen.

Folierungsart

Es gibt zwei Folierungsarten. Die eine ist die selbstklebende Folierung und die zweite die Folierung mithilfe eines Montagekonzentrates. Du musst für dich entscheiden, welche Methodik dir mehr zuspricht. Im folgenden Abschnitt zeigen wir dir die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Arten verständlich dar.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fensterfolie

Wie bringt man eine Fensterfolie an?

Oberfläche reinigen, die Fensterfolie großzügig ausschneiden, danach die Schutzfolie abziehen und die Folie an einer Ecke ansetzen und gleichzeitig mit den Händen glatt streichen. Es gibt unterschiedliche Arten von Folien. Die Selbstklebenden und die, die ein Montagekonzentrat benötigen.

Bei den Selbstklebenden gehst du wie folgt vor:

  1. Fenster reinigen.
  2. Fensterfolie großzügig zuschneiden. Sie sollten es nicht versuchen, sie passgenau zuzuschneiden. Die Gefahr, dass die Folie am Ende zu kurz ist, ist groß. Überstehende Ränder kannst du am Schluss mit einem Cuttermesser entfernen.
  3. Hol dir eine weitere Person. Zu zweit geht das Bekleben bekanntlich besser. Ihr könnt euch die Arbeit aufteilen.
  4. Einer hält die Klebefolie fest und die andere Person zieht die Schutzfolie ab.
  5. Setze die Folie an einer Ecke an und streiche sie mit den Händen oder einer EC-Karte sorgfältig an das Glas.
  6. So arbeitest du dich Stück für Stück an dem Fenster entlang.
  7. Anschließend entfernst du die letzten Luftblasen. Am besten funktioniert es, wenn du von der Mitte beginnst und dich nach außen arbeitest.

Fensterfolie mit Montagekonzentrat:

Schritt 1 bis 4 sind die selben, wie bei der selbstklebenden Folie. Danach folgt:

  1. Besprühe die Fensterscheibe und die Folie mit dem Montagekonzentrat.
  2. Setze sie am Fenster an und besprühe sie auch von außen mit dem Konzentrat.

Die Schritte 6 und 7 befolgst du auch hier genau so. Das Konzentrat, welches an den Seiten heraustropft, musst du mit einem Lappen aufwischen.

Wie wird eine Fensterfolie entfernt?

Zum Entfernen der Klebefolie bieten wir dir 2 Tipps:

  • Benutze einen Glasschaber
  • Nimm einen Föhn zur Hand und föhne die Folie. Danach lässt sie sich leicht abziehen.

Wir empfehlen dir, die Tipps auszuprobieren.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.sonnenschutzfolien-fenster.de/wissen.html

[2] http://www.sunox.de/sonnenschutzfolie-fensterfolie/sonnenschutzfolien-folien/sonnenschutzfolien-infos/

Bildquelle: unsplash.com / Eduard Militaru

Bewerte diesen Artikel


46 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5