drehhocker-test
Zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

32Stunden investiert

13Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Hocker werden immer beliebter. Ein besonders praktisches Modell ist der Drehhocker, da sich die Sitzfläche drehen kann. Er ist eine Sitzgelegenheit, die es in den verschiedensten Designs und mit den unterschiedlichsten Eigenschaften gibt. Deswegen lässt sich ein Drehhocker auch in vielen Örtlichkeiten einsetzen: in der Küche, im Büro oder in der Werkstatt.

Gerade weil es so verschiedene Drehhocker gibt, ist die Kaufentscheidung manchmal schwer. Damit du den besten Hocker für dich findest, wollen wir dir hier einige Produkte und Informationen vorstellen, damit du die für dich beste Entscheidung treffen kannst. Am wichtigsten ist immer, dass der Drehhocker zu dir und deinem Verwendungszweck passt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Drehhocker sind der vielseitig und eignen sich für die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten.
  • Einige Drehhocker haben Rollen, eine Lehne oder sind höhenverstellbar. Auf diese Zusätze solltest du beim Kauf achten.
  • Drehhocker unterscheiden sich in ihrem Gewicht, Material, ihrer Belastbarkeit und der Sitzhöhe. Das sind wichtige Kauf- und Bewertungskriterien.

Drehhocker Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden stellen wir dir unsere Favoriten an Drehhockern vor. Die Drehhocker sind sehr verschieden, so sollte für jeden etwas dabei sein.

Der beste Allround Drehhocker

Der schwarze Drehhocker von display4top ist ein klassisches Modell. Das Sitzkissen ist mit Kunstleder bezogen und ist sehr widerstandsfähig. Er verfügt über Kunststoffrollen, sodass kurze Strecken schnell sitzend zurückgelegt werden können.

Außerdem ist er stufenlos höhenverstellbar. So kannst du die Sitzhöhe von 42 bis 60 cm variieren. Ein weiterer Pluspunkt des Hockers ist, dass er einfach zusammengebaut werden kann. Es wird dazu kein Werkzeug benötigt.

Dieser klassische Drehhocker, der nur 4 kg schwer ist, ist zeitlos. Er eignet sich nicht nur für dein zu Hause, sondern auch für den Einsatz in Salons und Arztpraxen. Wenn du nach einem klassischen Drehhocker suchst, der nicht aus der Mode kommt, ist das der Richtige für dich.

Bewertung der Redaktion: Dieser Drehhocker ist klassisch, zeitlos und überall einsetzbar.

Der beste ergonomische Drehhocker

Der Drehhocker Sitness 20 von Topstar ist ein ergonomischer Drehhocker und ist deswegen besonders gut für dich geeignet, wenn du lange Zeitspannen auf diesem Drehhocker verbringen willst. Mit der schwarzen Stoffsitzfläche und dem Metallbein ist er sehr stabil und kann mit bis zu 110 kg belastet werden.

Deshalb wiegt er aber auch 8 kg. Außerdem kann dieser Drehhocker stufenlos verstellt werden und so individuell an deine Größe angepasst werden. Die Sitzhöhe kann zwischen 44 und 54 cm variiert werden.

Der Drehhocker von Topstar ist somit ideal als Schreibtischstuhlalternative, da er rückenschonend ist. Besonders wenn du schon Rückenprobleme hast, ist dieser Drehhocker für dich gut geeignet.

Bewertung der Redaktion: Dieser Drehhocker ist besonders rückenschonend und in der Sitzhöhe individualisierbar.

Der beste Drehhocker aus Holz

Der Holzhocker von Magnetic Mobel besteht aus massiven Buchenholz. Die Höhe des Hockers kann man durch das Drehen der Sitzfläche zwischen 52 und 70 cm variieren. Praktisch ist, dass der Drehhocker fertig montiert geliefert wird. Da der Hocker aus massiven Holz besteht, wiegt er 7 kg, ist dafür aber auch besonders robust und kann mit bis zu 130 kg belastet werden.

Wenn du auf der Suche nach einem besonders schlichten und einfachem Drehhocker bist, hast du mit dem Modell von Magnetic Mobel genau den Richtigen gefunden. Der Hocker verleiht einen Raum durch das Holz einen warmen und natürlichen Touch.

Bewertung der Redaktion: Dieser Drehhocker ist ein schlichtes Modell, der durch das Holz eine einzigartiges Aussehen hat.

Der beste Drehhocker mit Lehne

Der Rollhocker von KKTONER besitzt eine schwarze Sitzfläche aus Kunstleder, die besonders pflegeleicht ist. Die Beine haben aufgrund einer Stahllegierung eine glänzend silberne Farbe. Ein besonderes Extra ist neben den Rollen die 10 cm hohe Lehne. Der Drehhocker ist sehr stabil und mit bis zu 135 kg belastbar. Außerdem kann man die Sitzhöhe stufenlos zwischen 46 und 62 cm verstellen. Mit knapp unter 5 kg kann der Hocker auch leicht transportiert werden.

Der Drehstuhl mit Lehne ist besonders gut für dich geeignet, wenn du auf einen kleinen zusätzlichen Komfort wert legst, den die Lehne bietet. Ansonsten ist das Modell sehr zeitlos und passt in so gut wie jeden Raum.

Bewertung der Redaktion: Die kleine Rückenlehne macht den Drehhocker zu einem Hocker mit etwas mehr Komfort.

Der beste Drehhocker mit Stil

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Drehhocker von WOLTU hat eine einzigartige graue Antiklederoptik. Das Kunstleder der Sitzfläche ist zusammen mit den Nieten ein richtiger Hingucker. Die Sitzhöhe lässt sich zwischen 51 und 67 cm verstellen. Außerdem sind an den Beinen leicht läufige Rollen aus Kunststoff angebracht, die die Mobilität erleichtern. Insgesamt ist der Hocker mit knapp 5 kg ein ziemlich leichtes Modell. Trotzdem kann man ihn mit bis zu 100 kg belasten.

Wenn du wert darauf legst, dass dein Drehhocker mehr ist als nur ein schlichtes schwarzes Modell, hast du hier auf jeden Fall einen Drehhocker gefunden, der direkt ins Auge fällt und trotzdem gute Qualität bietet.

Bewertung der Redaktion: Dieser Drehhocker hat das gewisse Etwas.

Der beste Drehhocker für die Küche

Dieses Zweierset von DICTAC beinhaltet zwei Drehhocker für die Küche. Das Retrodesign macht die beiden Barhocker zu einer chicen Sitzgelegenheit. Die Sitzflächen sind mit mattem Wildleder bezogen. Die Sitzhöhe der Hocker kann zwischen 58 und 77 cm verstellt werden und ist damit ideal für einen Tresen in der Küche. Eine Gummierung am Standfuß der Drehhocker verhindert, dass die Hocker verrutschen und schützt zusätzlich deinen Boden.

Sehr angenehm ist außerdem die Lehne, die zusätzlichen Komfort bietet. Trotz ihrer Größe wiegen die Hocker nur 7 kg, sind aber mit bis zu 180 kg belastbar. Damit sind diese beiden Hocker perfekt um deine Küche zu vervollständigen und ihr den letzten Schliff zu geben.

Bewertung der Redaktion: Diese beiden Drehhocker für die Küche sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch von hoher Qualität.

Kauf- und Bewertungskriterien für Drehhocker

Damit du eine gute Entscheidung beim Kauf deines Drehhockers treffen kannst, haben wir dir hier die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien aufgelistet. So kannst du die einzelnen Drehhocker leicht beurteilen.

Jetzt erklären wir dir, was es bei den einzelnen Kriterien zu beachten gibt, damit du die beste Entscheidung treffen kannst.

Features

Drehhocker gibt es natürlich auch ohne viele Extras, aber Zubehör kann einen Drehhocker für dich perfekt abrunden. So sind viele Drehhocker mit Rollen ausgestattet, damit du dich mit dem Hocker schnell bewegen kannst. Auch eine Lehne kann ein nützliches Extra sein, wenn das Sitzen für dich dadurch bequemer ist. Gerade wenn der Sitzhocker an verschiedenen Tischen eingesetzt werden soll, ist es praktisch, wenn du die Höhe des Drehhockers verstellen kannst.

Gewicht

Das Gewicht eines Hockers spielt dann eine besondere Rolle, wenn du ihn von einem Ort zum anderen Bewegen musst. Besonders wichtig ist dieses Bewertungskriterium natürlich, wenn du dich für einen Drehhocker ohne Rollen entscheidest.

Das Material eines Drehhockers beeinflusst das Gewicht natürlich stark. Hocker aus Holz und Metall sind also schwerer als Drehhocker, die eine Sitzfläche aus Stoff haben. Das Gewicht von Drehhockern variiert so zwischen 3 und 12 kg.

Material

Wie wir gerade schon angesprochen haben, gibt es Drehhocker aus verschiedenen Materialien. Die Beine und Gestelle sind oft aus Holz oder Metall, aber auch Kunststoff wird für leichtere Modelle eingesetzt. Auch für die Sitzfläche werden verschiedene Materialien verwendet.

So gibt es schlichte Drehhocker, deren Sitzfläche aus dem gleichen Material, wie die Beine bestehen, aber auch Hocker mit gepolsterter Sitzfläche. Beliebt sind dafür Kunstleder und verschiedene Stoffe, wie Baumwolle oder Leinen. Bei der Auswahl kommt es also auf deinen persönlichen Geschmack an.

Belastbarkeit

Auf die Belastbarkeit eines Drehhockers solltest du achten, damit du beurteilen kannst, wie stabil er ist. Wie groß die Belastbarkeit sein muss, kommt immer auf den Verwendungszweck an. Für Erwachsene reicht meistens eine Belastbarkeit von 120 kg aus. Es gibt aber auch Drehhocker, die mit bis zu 200 kg belastet werden können.

Sitzhöhe

Die Sitzhöhe ist besonders wichtig, wenn du dich für einen Drehhocker entscheidest, bei dem du die Höhe nicht verstellen kannst. Du solltest also dann genau darauf achten, dass die Höhe des Hockers für dich perfekt ist. Am besten solltest du beim Sitzen die Beine im 90 Grad Winkel aufstellen können. Das kannst du ausmessen und so die richtige Höhe für dich feststellen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Drehhocker ausführlich beantwortet

Hier beantworten wir die meist gestellten Fragen über Drehhocker. So bist du bestens informiert, um deine Entscheidung zu treffen.

Für wen eignet sich ein Drehhocker?

Ein Drehhocker ist eine Sitzgelegenheit für die verschiedensten Orte. Sie eignen sich als Ersatz für einen Bürostuhl oder als Stuhlalternative vor einem Schminktisch. Oft werden Drehhocker auch in Friseursalons und Arztpraxen eingesetzt. Natürlich sind Drehhocker auch in Küchen stylisch, wenn man sie als Barhocker an einen Tresen stellt. Also eignet sich ein Drehhocker eigentlich für jeden, denn er lässt sich überall einsetzten.

Ein guter Einsatzort für einen Drehhocker ist zum Beispiel das Büro. Dabei solltest du besonders gut darauf achten, dass du bequem auf ihm sitzen kannst, denn dort verbringst du viel Zeit. (Quelle: Thirdman / Pexels)

Welche Arten von Drehhockern gibt es?

Weil Drehhocker an den verschiedensten Orten eingesetzt werden können, gibt es auch ganz verschiedene Arten von Drehhockern. Es gibt Drehhocker mit und ohne Lehne. Manche Drehhocker besitzen Rollen und andere sind höhenverstellbar. Einige Drehhocker erfüllen alle diese Eigenschaften und wieder andere sind ganz schlicht.

Natürlich unterscheiden sich die Drehhocker auch nach Design und Material. So gibt es unendlich verschiedene Arten von Drehhockern. Du musst für dich gucken, welcher zu dir und deinem Verwendungszweck passt.

Was kostet ein Drehhocker?

Nicht nur die Drehhocker untereinander unterscheiden sich, sondern auch ihre Preise. Damit du einen Überblick darüber bekommst, wie viel ein Drehhocker kostet, haben wir dir hier unsere Einschätzung von den Preisklassen von Drehhockern aufgeführt.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (5 – 20 €) Drehhocker aus einfachem Material
Mittelpreisig (20 – 100 €) belastbare Drehhocker mit einfachem Design
Hochpreisig (ab 100 €) hochwertige Drehhocker, u. a. ergonomische

Fazit

Es gibt sehr viele verschiedene Drehhocker. Dadurch kann jeder den für sich passenden Drehhocker finden. Außerdem sind Hocker in den verschiedensten Orten super einsetzbar, sodass ein Drehhocker oft eine gute Wahl ist, wenn man eine Alternative zu einem Stuhl sucht. Hocker sind schließlich um einiges kompakter als Stühle und durch verschiedenes Zubehör wie Rollen und Höhenverstellbarkeit sehr anpassbar.

Werde dir darüber klar, was du von deinem zukünftigen Drehhocker erwartest und triff dann die richtige Entscheidung für dich. Ob im Büro, in der Werkstatt oder in der Küche: Ein Drehhocker ist immer eine gute Wahl.

(Titelbild: Cleyder Duque / Pexels)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte