Willkommen bei unserem großen Banknotenprüfer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Banknotenprüfer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Banknotenprüfer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Banknotenprüfer kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Hilfe eines Banknotenprüfers können Geldscheine auf ihre Echtheit überprüft werden. So kommst du nicht in den Besitz von Falschgeld.
  • Die Handhabung ist besonders einfach. Er kann Geldscheine auf unterschiedliche Sicherheitsmerkmale überprüfen. Dadurch sorgt er in nur wenigen Sekunden für einen sicheren Geldverkehr.
  • Ein Banknotenprüfer nimmt sehr wenig Platz ein und ist sehr kompakt. Aus diesem Grund eignet er sich bestens für jeden Kassenbereich.

Banknotenprüfer Test: Das Ranking

Platz 1: Safescan 155-S – Automatischer Geldscheinprüfer

Das Geldscheinprüfgerät von Safescan besitzt die modernste Technologie, um Falschgeld zu erkennen. Dabei werden 7 Sicherheitsmerkmale geprüft: magnetische Tinte, Metallfaden, Infrarottinte, Größe, Dicke, Wasserzeichen und Farbe.

Die Zuverlässigkeit der Technologie ist sehr hoch und erkennt sogar halbe Geldscheine. Die Prüfung dauert nur eine halbe Sekunde und liefert ein zu 100% sicheres Ergebnis. Der Safescan 155-S kann bis zu 5 verschiedene Währungen erkennen.

Platz 2: Genie MD 188 Geldscheinprüfer mit UV Röhre

Der Genie MD 188 Geldscheinprüfer ist bestens geeignet für den Kassenbereich. Die 1 x 4 Watt UV Lampe identifiziert den fluorbeschichteten Teil von Geldscheinen oder Kreditkarten. Auch Ausweise können sicher geprüft werden. Die Prüfung erfolgt manuell beziehungsweise visuell. Aus diesem Grund eignet sich das Gerät auch für alle neuen Eurobanknoten und auch viele weitere Währungen (z.B. Dollar, Pfund). Das Gerät benötigt keine Updates.

Platz 3: Detectalia D7 – Automatischer Geldscheinprüfer

Der Detectalia D7 besitzt eine 7-fache Falschgelderkennung. Die neuen 100 und 200 Eurobanknoten können ebenfalls bereits getestet werden. Geprüft können folgende Währungen: EUR, GBP, PLN, HUF und CHF. Die Batterien reichen für einen Betrieb von bis zu 30 Stunden.

Platz 4: Olympia 585 Geldscheinprüfer

Der Olympia 585 Geldscheinprüfer ermöglicht eine schnelle Prüfung. Durch die kompakte Ausführung ist er perfekt für den Kassenbereich. Die Handhabung ist besonders einfach.

Die UV-sensiblen Merkmale werden durch das Gerät sichtbar gemacht. Das UV-Licht ist unabhängig von der Umgebung sichtbar und eignet sich somit auch bei hellen Bedingungen. Neben Geldscheinen können auch EC- und Kreditkarten, Pässe, Ausweise und Führerscheine geprüft werden.

Platz 5: Genie Quicktester Geldscheinprüfstift

Der Genie Quicktester Geldscheinprüferstift ist sehr handlich und unkompliziert. Die Geldscheine werden durch den Stift markiert. Bei Echtgeld verblasst die Farbe zu einer leicht gelblichen Farbe und verschwindet nach einer kurzen Weile. Bei Falschgeld hingegen wird der Strich sehr dunkel.

Platz 6: Safescan 35 portabler Geldscheinprüfer

Der Safescan 35 liefert durch seine 3-fache Kontrolle ein verlässliches Ergebnis. Neben Banknoten können auch Kreditkarten und Ausweise kontrolliert werden. Das Gerät ist sehr leicht und wiegt gerade einmal 20 Gramm.

 

Platz 7: Safescan 111-0378 Falschgeld Stift mit Display Box

Der Geldprüferstift von Safescan ist ideal für unterwegs. Die Maße betragen 135 x 15 x 10 mm und er wiegt gerade einmal 9 Gramm. Er eignet sich für den Test aller Währungen.

Verfärbt sich die Markierung dunkel, so handelt es sich höchstwahrscheinlich um falsches Geld. Eine helle Markierung ist hingegen ein Zeichen dafür, dass es sich um echtes Geld handelt.

Platz 8: General Office Geldprüfer: UV-Geldscheinprüfer

Der Geldprüfer von General Office macht UV-Sicherheitsmerkmale sichtbar. Geprüft können Geldscheine, Bankkarten und Ausweise. Er besitzt einen Eis/Aus-Schalter und ist sparsam im Verbrauch.

Das Gerät besitzt die Maße 185 x 91 x 91 mm und ist somit sehr kompakt. Das Gewicht beträgt gerade einmal 300 Gramm.

Platz 9: Duramaxx Rockefeller – Geldscheinprüfer

Der Geldscheinprüfer von Duraxx Rockefeller kann eine große Menge an Geldscheinen auf ihre Echtheit überprüfen und sie zusätzlich auch zählen. Wenn ein falscher Schein erkannt wird, stoppt das Gerät. So kann der gefälschte Schein direkt entnommen werden.

Durch den UV-, Magnet- und Infrarot-Test ist die dreifache Prüfung besonders sicher. Dadurch kann der Großteil aller marktgängigen Methoden sicher entlarvt werden. Die neuen 5 und 10 Euroscheine werden ebenfalls angenommen. Das Gerät ist sehr kompakt und einfach in der Handhabung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Banknotenprüfer kaufst

Was ist ein Banknotenprüfer?

Ein Banknotenprüfer wird eingesetzt, um gefälschtes Geld identifizieren zu können. Auf diese Weise können gefälschte Banknoten aus dem Verkehr gezogen werden.

Banknotenprüfer überprüfen die Echtheit von Geldscheinen. Auf diese Weise kann falsches Geld identifiziert und aus dem Verkehr gezogen werden. (Bildquelle: pixabay.com / martaposemuckel)

Banknoten weisen viele Sicherheitsmerkmale auf. Einige kannst du mit dem bloßen Auge erkennen, andere wiederum nicht. Deshalb kommt an vielen Kassen der Banknotenprüfer zum Einsatz. Er erkennt gleich mehrere Sicherheitsmerkmale und zeigt dir durch ein optisches Signal oder einen Warnton an, falls es sich um Falschgeld handelt.

Geldscheinprüfer werden sowohl stationär als ach mobil eingesetzt. Die Geräte sind klein und deshalb sehr handlich. Die Bedienung gestaltet sich sehr einfach.

Welche Sicherheitsmerkmale kann der Banknotenprüfer erkennen?

Die Eurobanknoten besitzen ungefähr 50 unterschiedliche Sicherheitsmerkmale. Allerdings ist nur ein Teil aller Merkmale auch wirklich öffentlich bekannt. Bisher können Geldscheinprüfer folgende Merkmale erkennen:

Magnetische Elemente

Magnetische Pigmente enthalten beispielsweise die Druckfarben von US-Doller-Scheinen. Mit entsprechenden Sensoren können diese nachgewiesen werden. Die Magnetpigmente sind der Beschichtung von Magnetbändern sehr ähnlich.

Infrarot-Farbe

Die Infrarot-Farbe ist nur unter Infrarotstrahlung sichtbar. Die meisten Geldscheine sind mit diesem Merkmal versehen.

Elektrische Leitung

Einige Elemente von Geldscheinen sind elektrisch leitfähig. Die Druckfarbe kann durch entsprechende Partikel leitfähig werden.

EURion-Konstellation

Die Omron-Ringe können von Scannern erkannt werden. Auf diese Weise wird die digitale Reproduktion von diesen Geräten nicht ermöglicht.

M-Feature

Diese Zusammensetzung ist nur der Europäischen Zentralbank bekannt. Dabei handelt es sich um ein sicheres Mittel um Falschgeld von Echtgeld zu unterscheiden. Im Schnitt erreicht jede Banknote ca. alle 3 Monate eine Zentralbankfiliale und kann so auf Echtheit überprüft werden.

Wie kann ich Falschgeld erkennen?

Um Falschgeld auch ohne Gerät zu erkennen, solltest du dir den Geldschein sehr genau ansehen. Dabei zählt nicht der gute Gesamteindruck, sondern eher die vielen kleinen Details.

Wenn du herausfinden möchtest, ob ein Schein echt ist, solltest du nach dem Schema „Fühlen-Sehen-Kippen“ vorgehen.

Fühlen

Euroscheine werden aus Baumwolle gefertigt. Aus diesem Grund besitzen sie eine gewisse Griffigkeit. Die Scheine sind biegsam, weich und reißen nicht ganz so einfach wie Papier.

Außerdem besitzen die Scheine unterschiedliche Bereiche, die etwas erhaben sind. Das ist beispielsweise der Schriftzug „BCE ECB EZB EKT EKP“. Die kurzen Linien, die sich neben dem silbernen Hologramm befindet, sind ebenfalls etwas erhaben.

Nimm dir am Besten einen Schein und ertaste bewusst die Erhebungen.

Sehen

Halte deinen Geldschein gegen das Licht. Folgende Dinge sollten dir dabei auffallen:

  • Mikroschrift: Auf beiden Seiten des Geldscheins sind Mikroschriften zu erkennen. Wenn du ein Vergrößerungsglas zur Hand nimmst, so siehst du das Wort Euro in unterschiedlichen Sprachen abgebildet.
  • Figur Europa: Der Kopf der mythologischen Figur Europa ist auf der linken Seite des Scheins dargestellt. Rechts darüber siehst du die Wertzahl. Dieses Wasserzeichen ist auch auf der Rückseite zu erkennen.
  • Sicherheitsfaden: Der Sicherheitsfaden verläuft mittig von der oberen Seite zur unteren. In ganz kleiner Schrift ist das Euro-Symbol und die Wertzahl zu sehen.

Kippen

Folgende Sicherheitsmerkmale kannst du überprüfen, wenn du deinen Geldschein im Licht bewegst:

  • Geldscheine ab einem Wert von 20 Euro haben auf dem Silberstreifen das Hologramm eines Fensters abgebildet. Wenn du die Scheine gegen das Licht hältst, wird das Portrait von der Figur Europa sichtbar.
  • Wenn du den Geldschein kippst, ändert sich die Farbe der Wertzahl von einem hellen Grün zu einem tiefen Blau. Diese Wertzahl wird auch Smaragdzahl genannt.
  • Zusätzlich erkennst du auf der vorderen Seite einen silbernen Streifen mit unterschiedlichen Hologrammen. Hältst du den Schein gegen das Licht so schimmert er auch. Auf der anderen Seite ist an dieser Stelle ebenfalls ein Glanzstreifen zu sehen.

Solltest du den Verdacht haben Falschgeld zu besitzen, so solltest du dich in jedem Fall mit der Polizei in Verbindung setzen.

Falschgeld lässt sich in einigen Fällen auch ohne Gerät mit dem bloßen Auge erkennen. Dabei zählen viele kleine Details. Um herauszufinden ob es sich um Falschgeld handelt, empfiehlt die Polizei nach dem Schema „Fühlen-Sehen-Kippen“ vorzugehen. (Bildquelle: pexels.com / Voicu Oara)

Wie viel kostet ein Banknotenprüfer?

Wie viel ein Banknotenprüfer kostet, ist sehr unterschiedlich. Einfache Prüfgeräte sind recht günstig. Allerdings ermöglichen sie nur die Sichtprüfung von Sicherheitsmerkmalen, wie ultravioletter Tinte und magnetischen Eigenschaften. Banknotenprüfer, die mit einer automatischen Mehrpunkterkennungstechnologie versehen sind, kosten dementsprechend wesentlich mehr.

Einen kleinen Überblick findest du in der folgenden Tabelle:

 

Preisbereich Preisklasse
niedrigpreisig 3-50€
mittelpreisig 50-250€
höherpreisig ab 250€

Wo kann ich einen Banknotenprüfer kaufen?

Die beste Anlaufstelle für den Kauf eines Geldscheinprüfers sind wohl Elektrofachgeschäfte vor Ort. Auch einige Schreibwaren bieten meist eine kleine Auswahl an. Auch wenn du hier gut beraten werden kannst, ist die Auswahl meist begrenzt.

Im Internet findest du ein größeres Angebot. Außerdem kannst du die Preise und verschiedene Modelle miteinander besser vergleichen. So wirst du sicher schnell ein passendes Produkt für dich finden.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Online-Shops die meisten Banknotenprüfer verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • lidl.de

Eine kleine Auswahl an Banknotenprüfern haben wir für dich im Ranking zusammengestellt. Falls dir einer zusagt, kannst du direkt zuschlagen.

Entscheidung: Welche Arten von Banknotenprüfern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Die Banknotenprüfer unterscheiden sich in erster Linie dadurch, welche Sicherheitsmerkmale sie erkennen. Am Häufigsten verbreitet sind folgende Formen:

  • Geldscheinprüferstift
  • Elektrischer Banknotenprüfer

Dies bietet sowohl Vor- als auch Nachteile bei der Anwendung.

Im folgenden Teil möchten wir dir dabei helfen, herauszufinden für welche Variante du dich entscheiden solltest.

Wir stellen dir die beiden Typen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen dar. Welchen Geldscheinprüfer du am Ende bevorzugst, liegt natürlich ganz bei dir.

Was zeichnet einen Geldscheinprüferstift aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der Geldscheinprüferstift kommt manchmal an den Kassen von Supermärkten und Discountern zum Einsatz. Auf diese Weise kann Falschgeld innerhalb von Sekunden geprüft werden. Der Arbeitsablauf wird dadurch kaum gestört. Die Kunden müssen dabei keine Wartezeiten in Anspruch nehmen. Zusätzlich ist der Stift klein und sehr handlich.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Kontrolle dauert nur einige Sekunden
Nachteile
  • Nicht alle Eigenschaften können geprüft werden
  • Weniger sicher als ein Gerät

Der Stift kann bestimmte Merkmale sichtbar machen und dadurch Falschgeld erkennen. Bei den Merkmalen handelt es sich um UV- und Magnetismusmerkmale einer Banknote. Die fluoreszierende Farbe kann mit Hilfe des Stiftes überprüft werden.

Um einen Geldschein zu prüfen, musst du dir eine helle Fläche des Scheins suchen und diesen markieren. Nach wenigen Sekunden verfärbt sich diese Stelle. Wird sie gelb, so handelt es sich höchstwahrscheinlich um Echtgeld. Wird sie hingegen dunkel, so handelt es sich wohl um Falschgeld.

Was zeichnet einen elektrischen Banknotenprüfer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der elektrische Banknotenprüfer ist ein passendes Hilfsmittel, um verschiedene Sicherheitsmerkmale zu erkennen. Auch bei genauer Betrachtung ist Falschgeld nicht zu 100% durch das bloße Auge zu erkennen.

Die Prüfgeräte reagieren bei Auffälligkeiten direkt mit einem Signal. Sie arbeiten sensorgesteuert. Es können gleich mehrere Merkmale kontrolliert werden, wodurch die Sicherheit der Überprüfung steigt.

Die Handhabung ist sehr einfach. Die Geldscheine müssen nur durchgezogen werden und liefern nach 5 Sekunden ein Ergebnis.

Vorteile
  • Hohe Sicherheit
  • Schnelles Ergebnis
  • Einfache Handhabung
Nachteile
  • Teuer in der Anschaffung
  • Updates notwendig
  • Nicht für alle Währungen geeignet

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Banknotenprüfer vergleichen und bewerten

Die Suche nach dem richten Banknotenprüfer gestaltet sich manchmal etwas schwierig. Die Auswahl scheint unendlich. Um dir bei deiner Suche zu helfen, zeigen wir dir anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl entscheiden kannst.

Auf diese Dinge solltest du beim Kauf eines Geldprüfers achten:

  • Funktionsumfang
  • Prüfmethode
  • Zählart
  • Updates

Funktionsumfang

In den meisten Fällen bieten Banknotenprüfgeräte mehr Funktionen. Einige können beispielsweise neben der Prüfung der Echtheit, Geldscheine auch zählen. Zusätzlich verfügen einige Geräte über eine Additionsfunktion.

Auf diese Weise können die Geldbeträge zusammengezählt werden. Die Bündelfunktion und die Start-Stopp-Automatik können ebenfalls sehr praktisch sein.

Prüfmethode

Wie bereits erwähnt, besitzen Geldscheine viele verschiedene Sicherheitsmerkmale. Dadurch kann die Echtheit der Scheine überprüft werden. Je mehr Kriterien überprüft werden, desto sicherer ist das Ergebnis.

Zählart

Jedes Modell zählt die Geldbeträge auf eine unterschiedliche Weise. Die Stückzählung kommt am häufigsten zum Einsatz. Dabei wird die Anzahl der Geldscheine geprüft. Der Gesamtbetrag kann anhand von Gewicht und anderen Faktoren berechnet werden.

https://www.einrichtungsradar.de/banknotenzaehler-test/

Die andere Art ist die Wertzählung. Mit Hilfe dieser Methode wird der Wert jedes einzelnen Geldscheines erfasst und anschließend zusammengerechnet. Auch ein Münzzähler bedient sich der Wertzählung.

Updates

Vor dem Kauf eines Prüfgeräts solltest du dich darüber informieren, ob die Möglichkeit besteht regelmäßige Updates zu installieren. Geldfälscher finden immer wieder neue Möglichkeiten um Banknoten zu fälschen, deshalb sollte dein Gerät immer auf dem neusten Stand sein. Auf diese Weise wird stets ein sicheres Ergebnis geliefert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Banknotenprüfer

Was soll ich tun, wenn mir Falschgeld unterkommt?

Falls du Falschgeld in deinem Portemonnaie findest, solltest du dich so schnell wie möglich an die Polizei wenden. Die Polizei zieht das Falschgeld ein und zieht dieses somit aus dem Verkehr.

Auch wenn du dir nicht sicher bist und nur einen Verdacht hast im Besitz von Falschgeld zu sein, solltest du dich lieber bei der Polizei melden. Du kannst dein Geld auch bei deiner Sparkasse oder Bank prüfen lassen.

Wenn die Bank sich nicht sicher ist, so wird das Geld an die Deutsche Bundesbank weitergeleitet. Sollte das Geld echt sein, erhältst du den Geldbetrag ersetzt. Falschgeld wird allerdings nicht erstattet.

Aufgepasst: Wenn du Falschgeld wissentlich weitergibst, musst du mit juristischen Folgen rechnen. Weltweit ist nicht nur die Herstellung von Falschgeld strafbar, sondern auch ihre Verbreitung. Die Höhe der Strafe kann bis zu 100.000 € betragen.

Wie kann ich Münzen auf Echtheit überprüfen?

Falsche Münzen sind meist schwer von echten Münzen zu unterscheiden. Folgende Hinweise können dir dabei helfen herauszufinden ob es sich um Falschgeld handelt:

  • Falsche Münzen sind meist nicht magnetisch oder bleiben zu stark an einem Magneten haften. Echte 1 Euro und 2 Euro-Mützen hingegen sind eher schwach magnetisch. Deshalb lassen sie sich leicht von einem Magneten lösen.
  • Echte Münzen lassen klare Konturen erkennen und zeigen ein abgegrenztes Münzbild.
  • Die Randprägungen von Münzfälschungen besitzen häufig unregelmäßige Prägungen.
  • Achte auf die Farbe der verdächtigen Münzen. Euro-Münzen besitzen eine spezielle Metallegierung. Falschgeld besteht aus anderen Metallen und ist dünn beschichtet. Diese Beschichtung nutzt sich schnell ab, deshalb werden die Münzen nach kurzer Zeit fleckig.

Nicht nur Geldscheine werden gefälscht, auch bei Münzen kann es sich um Falschgeld handeln. Achte bei Unsicherheiten auf die Farbe, Magnetfähigkeit und Randprägung. (Bildquelle: pixabay.com / Steve Buissinne)

Warum lassen sich Geldscheine nicht kopieren?

Geld drucken oder kopieren ist gar nicht so leicht. Die meisten modernen Drucker und Kopierer lassen dies nicht zu.

Grund hierfür ist die EURion Konstellation. Dies ist ein Muster aus 5 gelben, orangefarbenen und grünen Punkten. Durch Alghorithmen können die Geräte an diesen Kreisen erkennen, dass du gerade versuchst einen Geldschein zu kopieren. Anschließend kopieren sie entweder nur die Hälfte des Scheins oder gar nichts.

Veraltete Scanner besitzen diese Funktion noch nicht, so dass du immer noch die Möglichkeit hast einen Geldschein zu kopieren. Beim Ausdrucken macht dir der Drucker allerdings einen Strick durch die Rechnung. Außer deine Aufnahme ist zu verpixelt und der Drucker kann die EURion Konstellation nicht erkennen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.sparkasse.de/geld-leichter-verstehen/w/wie-erkenne-ich-falschgeld.html

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheitsmerkmale_von_Banknoten#Von_Automaten_erkennbare_Merkmale

[3] https://www.leserberichte.de/themen/geldscheinpruefer.htm

Bildquelle: 123rf.com / Marian Vejcik

Bewerte diesen Artikel

Noch keine Bewertungen