balkonbelag
Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2021

Damit du den Frühling und Sommer in vollen Zügen genießen kannst, darf ein schöner Balkon nicht fehlen. Mit der richtigen Beleuchtung und stilvollen Möbeln kannst du deinen Balkon verschönern. Doch auch der Boden spielt eine wichtige Rolle. Es gibt eine große Auswahl an Balkonbelag, um seinen Balkon den optimalen Look zu geben.

Damit die Auswahl nach dem perfekten Balkonbelag einfacher fällt, haben wir in diesem Artikel alles Wichtige zusammengetragen, was du über Balkonbelag wissen solltest und welche Materialien es für den Balkon gibt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Balkonbelag gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Materialien. Dabei hat jedes Material individuelle Eigenschaften.
  • Das Verlegen von Balkonbelag sollte immer fachgerecht durchgeführt werden, um Schäden am Belag zu verhindern.
  • Die Reinigung und Pflege des Balkonbelags unterscheidet sich stark vom Material.

Hintergründe: Was du über Balkonbelag wissen solltest?

Um den passenden Balkonbelag für dich zu finden, solltest du die wichtigsten Punkte wissen. In diesem Abschnitt erhältst du alle wichtigen Information, die du über den Boden für deinen Balkon wissen musst.

Welche Balkonbeläge gibt es?

Bei dem Material für den Balkonbelag gibt es eine große Auswahl. Die Materialien unterscheiden sich unter anderem in der Verlegung, Pflege und Reinigung. Im Weiteren haben wir die verschiedenen Balkonbeläge zusammengefasst.

Balkonbelag aus Holz

Holz als Material für den Balkonbelag ist einer der günstigsten Variante im Vergleich zu den anderen Materialien. Dabei solltest du auf die korrekte Verarbeitung achten und eine geeignete Holzart wählen. Welches Holz sich für den Balkon eignet, ist in der Liste aufgezählt.

  • Kiefernholz
  • Lärchenholz
  • Thermoholz
  • Tropenholz

Bei einem Holzboden auf dem Balkon musst du den konstruktiven Holzschutz beachten, damit das Holz gut abtrocknen kann. Dies bedeutet, dass der Boden ein Gefälle von zwei Prozent haben und nicht direkt auf dem Untergrund liegen sollte. (1, 3)

Balkonbelag aus Outdoor Teppich

Für den Balkon kannst du ebenfalls einen Outdoor Teppich verwenden. Dabei gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Teppichen. Das Material besteht meisten aus Kunststoff und ist wetterfest und schmutzabweisend.

Eine beliebte Wahl ist der Kunstrasen, da es heutzutage auch Kunstrasen gibt, welcher sich wie echtes Gras anfühlt. Dieser Balkonbelag eignet sich, wenn du den unansehnlichen Boden einfach überdecken willst. Um Staunässe zu vermeiden, empfehlen wir einen Outdoor Teppich mit Noppenrückseite. (9)

Balkonbelag aus Stein

Mit Steinplatten erhältst du einen mediterranen Flair auf deinem Balkon. Auch bei dieser Variante musst du bei der Verlegung auf ein paar Dinge achten, damit du keine Frostschäden bekommst. Dabei ist eine gute Verdichtung besonders wichtig.

balkonbelag

Durch Steinplatten entsteht eine kühle Optik und sie lassen den Balkon besonders edel wirken. (Bildquelle: Wander Fleur/ Unsplash)

Zudem musst du bei Steinplatten das Gewicht beachten, da diese sehr schwer sind. Damit die Traglast deines Balkons nicht überschritten wird, musst du das Gewicht der Platte pro Quadratmeter berücksichtigen. (8)

Natursteinteppich

Um die Steinoptik zu bekommen, hast du auch die Möglichkeit einen Natursteinteppich zu verlegen. Dabei wird Kies mit einem UV-beständigen Bindemittel vermischt. Mit einem Estrich wird diese Masse auf den Balkon verteilt.

Dadurch bekommst du einen fugenlosen Balkonbelag. Der Steinteppich ist aber nicht wasserdicht, weshalb der Untergrund davor erst wasserdicht gemacht werden muss. Dies ist wichtig, damit der Boden im Winter frostsicher ist. (1)

Balkonbelag aus WPC

WPC steht für “Wood Plastic Composite” und die WPC-Dielen bestehen zu 20 bis 30 Prozent aus Kunststoff und zu 70 bis 80 Prozent aus Holzspänen. Diese Dielen werden auch “Wetterholz”, “Megawood” oder “Terazza” genannt. Wenn du WPC-Dielen verwenden willst, musst du etwas mehr Geld ausgeben. (3)

Balkonbelag aus PVC

Bei einem Balkonbelag aus PVC hast du eine große Auswahl an unterschiedlichen Designs. Jedoch musst du bei dem Boden aus PVC ein paar Dinge beachten. Bei PVC muss der Balkonbelag komplett dicht sein, damit sich keine Feuchtigkeit auf der Rückseite des Bodens ansammeln kann. Durch Feuchtigkeit könnte der Fäulnisprozess gestartet werden. (3)

Balkonbelag aus Fliesen

Bei Fliesen hast du eine große Auswahl an Farben und Strukturen und bekommst einen modernen Look. Das Problem bei Fliesen ist jedoch die Witterung. Es bilden sich Risse, welche durch Frost noch verstärkt werden und das Material wird spröde, brüchig und der Belag kann platzen. Egal wie gut die Fliesen verlegt werden, dies wird früher oder später auftreten. (10)

Welche Arten von Balkonbelag gibt es?

Damit der Balkonbelag besonders lange genutzt werden kann, ist das Material entweder wasserdicht oder wasserdurchlässig. Die Art des Balkonbelags ist vom Material abhängig.

Das Material ist entweder wasserdicht oder wasserdurchlässig.

Stein, Steinteppiche, PVC und Fliesen sollten wasserdicht verlegt werden. Mit Flüssigkunststoff, Spezialfolien oder Bitumenbeschichtungen kann der Belag abgedichtet werden. (4)

Bei wasserdurchlässigem Material, wie Holz und WPC ist ein Gefälle von 2 Prozent zu beachten, damit das Wasser abfließen kann. Deshalb sollte dieses Material nicht direkt auf dem Untergrund oder auf einer wasserdichten Tragschicht verlegt werden. Durch die wasserdurchlässige Funktion hat das Material einen Selbstreinigungseffekt und säubert die Fläche automatisch. (5)

Wie wird Balkonbelag gepflegt?

Die Pflege des Balkonbelags ist vom Material abhängig. Bei Holz kommt es darauf an, ob du das Holz vergrauen lassen willst oder die Farbe erhalten willst. Um die Farbe zu erhalten sollte der Boden mehrmals im Jahr mit einem Holzpflegemittel wie z.B der Holzbodenseife behandelt werden. Dasselbe sollte bei Balkonbelag aus WPC und PVC gemacht werden.

balkonbelag

Durch das Entfernen von Unkraut und Moos hält sich der Belag nicht nur länger, sondern er sieht auch schön aus.(Bildquelle: Boris Debusscher/ Unsplash)

Ansonsten solltest du egal bei welchem Material, den Boden trocknen lassen, Moos und Unkraut aus den Fugen entfernen und leichten Dreck wegwischen. Um Unkraut ganz zu verhindern, kann auch Unkrautvlies verlegt werden. Dadurch sollte sich dein Balkonbelag lange halten und schön aussehen. (6)

Was sind die Vor- und Nachteile von Balkonbelag?

Jeder Balkonbelag hat seine Vor- und Nachteile. In der folgenden Tabelle haben wir dir für jedes Material die Vor- und Nachteile deshalb nochmals zusammengefasst.

Material Vorteile Nachteile
Holz natürliches und ökologisches Material, wohnliche Atmosphäre, wetterbeständig Holz kann splittern, Kann sich bei Feuchtigkeit aufwölben
Outdoor Teppich schnell und einfach verlegt, pflegeleicht Trocknet sehr langsam, Schimmelgefahr
Stein nachhaltig und pflegeleicht sehr schwer, schwer zu reinigen
WPC feuchtigkeitsbeständig und wetterbeständig, geringer Pflegeaufwand großes Ausdehnungs- und Schwundverhalten, nicht nachhaltig
Fliesen leicht zu reinigen, moderne Optik nicht frostsicher

Damit du den geeignetsten Balkonbelag für dich findest, solltest du deine Bedürfnisse wissen und dich genauer mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Materialen auseinandersetzen. Mit einer fachgerechten Verlegung und der richtigen Pflege hält sich der Balkonbelag lange. (7)

Wie wird Balkonbelag verlegt?

Beim Verlegen von Bodenbelag müssen ein paar Dinge beachtet werden, damit der Boden nicht platzt oder sich aufwölbt. Um Balkonplatten abzudichten, eignet sich Bitum, Flüssigkunststoff oder Spezialfolie. Um die Fugenmasse ohne Lücken aufzutragen, empfehlen wir einen Fugenglätter. Zudem sollte das Gefälle von der Hauswand weg ungefähr 1 bis 2 Prozent betragen.

Fliesen können meistens nach der Haftgrundierung direkt auf die Abdichtung angebracht werden. Bei Holz und Steinplatten wird eine Hinterlüftung benötigt. Dabei kann ein Unterbau aus Kunststoff oder eine Drainagebett aus Kies verwendet werden. (2)

Fazit

Für den Balkonbelag gibt es eine große Auswahl an Materialien. Dabei hat jedes seine Vor- und Nachteile. Wer seinen Balkon selber verlegen will, sollte ebenfalls die Schwierigkeit des Verlegen der verschiedenen Materialien in Betracht ziehen. Damit der Boden fachgerecht verlegt wird, solltest du dich vorher ganz genau über das Verfahren erkundigen.

Ebenso solltest du dir überlegen welche Optik du erreichen willst und danach den geeigneten Balkonbelag wählen. Bei dieser Auswahl an verschiedenen Balkonbelägen sollte aber für jeden etwas dabei sein.

Bildquelle: 53932783 / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. Balkonbelag: Welcher Balkonboden der beste ist. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

2. Einen Balkonboden fachgerecht verlegen: unsere Kurztipps. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

3. Balkon-Bodenbeläge im Überblick. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

4. Einen wasserdichten Balkonbelag herstellen. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

5. Terrassenbelag und Balkonbelag – Beratung und Vergleich. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

6. Saubere Terrassen- & Balkonböden: 8 Tipps zur richtigen Reinigung. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

7. Bodenbelag für Balkon und Terrasse. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

8. Natursteinplatten auf dem Balkon. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

9. Trend: Kunstrasen für den Balkon. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

10. Outdoor-Fliesen punkten mit hohem Nutzungskomfort. Abgerufen am 15.04.2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

wohnglueck.de
Balkonbelag: Welcher Balkonboden der beste ist. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
hausjournal.net
Einen Balkonboden fachgerecht verlegen: unsere Kurztipps. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
obi.de
Balkon-Bodenbeläge im Überblick. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
hausjournal.net
Einen wasserdichten Balkonbelag herstellen. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
warco.de
Terrassenbelag und Balkonbelag – Beratung und Vergleich. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
houzz.de
Saubere Terrassen- & Balkonböden: 8 Tipps zur richtigen Reinigung. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
schoener-wohnen.de
Bodenbelag für Balkon und Terrasse. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
jonastone.de
Natursteinplatten auf dem Balkon. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
stilartmoebel.de
Trend: Kunstrasen für den Balkon. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
deutschefliese.de
Outdoor-Fliesen punkten mit hohem Nutzungskomfort. Abgerufen am 15.04.2021
Gehe zur Quelle
Testberichte