Balkon Lampe

Willkommen bei unserem großen Balkon Lampen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Balkon Lampen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Balkon Lampe zu finden.
Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Balkon Lampe kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Balkon Lampen bieten die Möglichkeit, mit stimmungsvoller Beleuchtung auch nach Sonnenuntergang noch gemütliche Abende auf dem Balkon verbringen zu können.
  • Je nach Bedürfnissen können auch Balkon Lampen mit Dimmer oder Bewegungsmelder erstanden werden.
  • Balkon Lampen mit Solarbetrieb sparen eine Menge Strom und sind schonend für die Umwelt.

Balkon Lampe Test: Die Favoriten der Redaktion

Die beste LED Solarlampe für Außen

Diese Solarlampe von Kilponen mit 108 Solarlampen verfügt über 3 verschiedene Modi (Medium Licht, Dim Licht, Sensor Modus), die du je nach deinen Bedürfnissen auswählen kannst. Angebracht in einer optimalen Montagehöhe von 1,7 bis 2 Metern lädt die Lampe an einem sonnigen Ort von selbst und leuchtet bis zu 10 Stunden. Das haltbare Material macht die Lampe  perfekt für den Außenbereich.

Wenn du abends viel Zeit auf deinem Balkon verbringst und dabei trotzdem auf die Umwelt achten willst, wirst du von dieser Lampe profitieren.

Die klassische Wandleuchte für den Außenbereich

Die Wandleuchte von Ranex besticht durch ein modernes Design. Sie lässt sich an jeder Hauswand unmittelbar bei einer Stromquelle mit 230 Volt anschließen und eignet sich für Leuchtmittel bis zu 20 Watt. Die Leuchte verfügt allerdings über keinen Dimmer oder Bewegungsmelder.

Diese Lampe eignet sich für dich, wenn du einen Stromanschluss zur Verfügung hast und keine zusätzlichen technischen Features benötigst.

Der Fluter mit Bewegungssensor

Diese Lampe von OSRAM Lamps verfügt über ein 1 m langes, offenes Kabel mit dem das Gerät an eine Stromquelle angeschlossen werden kann. Allerdings ist das Kabel fest verbaut, es ist also nicht möglich die Lampe an ein vorhandenes Stromkabel anzuschließen. Die Leuchte hat auch einen Bewegungsmelder, bei dem sowohl die Empfindlichkeit des Sensors, als auch die Leuchtdauer reguliert werden kann.

Hast du eine Steckdose, aber kein Stromkabel zur Verfügung ist diese Lampe die richtige Wahl.

Die dekorative Solar-Laterne

Die Laterne von Sonnenglas besteht aus einem großen und dekorativen Glas. Durch Solar-Panele im Deckel speichert die Lampe tagsüber das Sonnenlicht und leuchtet bis zu 12 Stunden. Ein USB-Anschluss macht eine ganzjährige Nutzung möglich. Das Glas fasst 1000 ml und kann je nach Belieben mit Deko-Material aufgefüllt werden.

Diese Balkon Lampe eignet sich für jene, die mehr den dekorativen Aspekt herausheben und ihren Balkon individuell gestalten wollen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Balkon Lampe kaufst

Für wen eignet sich eine Balkon Lampe?

Wenn du gerne laue Sommerabende mit Familie und Freunden draußen am Balkon verbringst, möchtest du dich natürlich vom Sonnenuntergang nicht einschränken lassen.

Mit Hilfe einer Balkon Lampe sind dem Abend keine Grenzen gesetzt. Balkon Lampen gibt es in den unterschiedlichsten Designs, die je nach Wunsch ein gemütliches oder ein funktionelles Ambiente schaffen. Hier kannst du ganz nach deinem Geschmack und Bedürfnissen auswählen.

Wenn du deine Balkon Lampe permanent an der Wand installieren willst, musst du darauf achten, dass ein geeigneter Stromanschluss vorhanden ist. Wenn du in einem Wohngebäude wohnst und kein Stromnetz im Außenbereich zur Verfügung hast, bietet sich die Möglichkeit auf eine Solarlampe zurückzugreifen.

Balkon-Lampe-1

Mit der richtigen Beleuchtung lassen sich lauschige Sommernächte auch draußen auf dem Balkon verbringen.
(Bildquelle: unsplash.com / Krisztina Papp)

Wo kann ich eine Balkon Lampe kaufen?

Balkon Lampen sind in der Regel in Baumärkten (OBI, Hornbach,…) erhältlich. Sie befinden sich dort im Bereich der Außenleuchten. Dort kannst du sonstige Materialien und Werkzeuge, die du vielleicht zur Montage benötigst, auch gleich erwerben.

Wenn du dich nicht so gut auskennst und erst herausfinden musst welche Balkon Lampe für dich geeignet ist, steht dir auch ein geschulter Mitarbeiter für deine Fragen zur Verfügung.

Wenn du deinen Einkauf lieber von Zuhause aus erledigen willst, steht dir auch das Online-Sortiment vieler Anbieter zur Auswahl. Im Internet bietet sich die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Hersteller und Preise zu vergleichen und möglicherweise auch durch Kundenrezensionen zu stöbern.

Allerdings gestaltet es sich auch schwieriger, die tatsächliche Qualität des Produkts abzuschätzen bis du es in den Händen hältst.

Was kostet eine Balkon-Lampe?

Balkon Lampen sind in nahezu allen möglichen Designs erhältlich. Einfache Laternen kosten oft nur ein paar Euro, spenden allerdings auch nicht sehr viel Licht, sind daher eher zur Dekoration geeignet.

Zwischen den verschiedenen Wandleuchten für den Balkon bestehen oft große Unterschiede was den Preis und die Qualität betrifft, wobei sich die Modelle ohne besondere Hightech-Funktionen oder ausgefallenes Design in der Regel zwischen 15 und 30 Euro bewegen.

Bei Balkon Lampen gibt es die unterschiedlichsten Kombinationen von technischen Features (Solarzellen, Bewegungsmelder,…) die dann je nach Preisklasse in ihrer Qualität und Ausführung variieren. Auch billige Modelle können für einfache Bedürfnisse vollkommen ausreichen.

Eigenschaft Preis
Klassisch 10 – 35 Euro
Bewegungsmelder 25 – 40 Euro
Solarbetrieb 20 – 50 Euro

Welche Alternativen gibt es zu einer Balkon-Lampe?

Vor allem wenn du keinen Stromanschluss auf deinem Balkon hast, oder dich das elektrische Licht nicht so anspricht, kannst du auch zu eine der  günstigen Alternativen greifen, die auch ohne Strom auskommen.

Fackeln

Fackeln sind schon für wenig Geld im Baumarkt erhältlich und schaffen ein spezielles Ambiente.

Befestigt wird diese Lichtquelle entweder mit Klammern am Balkongeländer, oder mit einem spitzen Ende in Blumenkästen, etc. versenkt. Die Fackeln werden in der Regel mit Petroleum gefüllt und lassen sich je nach Modell öfter auffüllen.

Achtung: Hier immer Petroleum verwenden, niemals Benzin oder Spiritus! Es herrscht Explosionsgefahr!

Wer kein Freund von Petroleumlampen ist, der kann auch auf elektrische Fackeln zurückgreifen, die mit Solarenergie betrieben werden. Diese halten auf jeden Fall länger und du musst dich nur darum kümmern, dass sie tagsüber in der Sonne platziert werden, um sie aufzuladen.

Balkon-Lampe-2

Fackeln haben den angenehmen Nebeneffekt, dass sie Mücken und Insekten fernhalten.
(Bildquelle: unsplash.com / Josh Howard)

Kerzen

Die Verwendung von Kerzen mag vielleicht etwas altmodisch wirken, in Sachen Romantik kommt aber so gut wie keine andere Beleuchtung an die klassische Kerze heran. Um Schutz vor Entflammung und Wind zu gewähren, empfiehlt es sich, Laternen oder dekorative Gläser zu wählen.

Der Vorteil: Du kannst dich austoben und deinen Balkon mit Kerzen in allen Farben, Formen und vielleicht sogar Gerüchen gestalten. Kerzenständer sind auch leicht und einfach weggeräumt wenn du sie nicht benötigst.

Balkon-Lampe-3

LED-Kerzen sehen ihren wachsenen Verwandten täuschend ähnlich und halten länger.
(Bildquelle: unsplash.com / Paolo Nicolello)

Entscheidung: Welche Arten von Balkon Lampen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet eine solarbetriebene Balkon Lampe aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Solarlampe zeichnet sich dadurch aus, dass sie autonom funktioniert und besonders umweltschonend ist. Das heißt, sie produziert den Strom den sie benötigt selber und muss nicht an ein Stromnetz angeschlossen werden. Dadurch sparst auf die Dauer gesehen ungemein viel Stromkosten und du kannst dir das mühsame Anschließen an das Stromnetz ersparen.

Balkon-Lampe-4

Mit der Sonne steht uns eine unerschöpfliche Energiequelle zur Verfügung.
(Bildquelle: unsplash.com / Samuel Zeller)

Eine Solarlampe funktioniert so, dass die an der Lampe angebrachten Solarzellen das Sonnenlicht aufnehmen und dann in elektrischen Strom umwandeln, der im Akku gespeichert wird. Das bedeutet, dass du bei der Platzierung der Lampen darauf achten solltest, dass sie genügend Sonnenlicht aufnehmen können.

Unter Dächern, Tischen, etc. kann die Sonneneinstrahlung unzureichend sein. Besonders im Winter sind Solarlampen eher weniger gut geeignet. Der Akku hält in der Regel für eine Leuchtdauer von 8 – 12 Stunden, kann jedoch von Modell zu Modell variieren.

Der Einsatz von LEDs kann die Akkulaufzeit verlängern, da sie weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Lämpchen. Diese erreichen durch die beschränkte Energiezufuhr aber oft nicht dieselbe Helligkeit.

Vorteile
  • Autonome Energieversorgung
  • Umweltschonend
Nachteile
  • Wetterabhängig
  • Weniger Leuchtkraft

Was zeichnet eine strombetriebene Balkon Lampe aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Balkon Lampe, die mit Strom aus der Steckdose betrieben wird bietet den Vorteil, dass du sie immer dann einschalten kannst wenn du sie gerade benötigst und die Leuchtkraft konstant bleibt. Um eine Lampe, die ans Stromnetz angeschlossen wird, zu installieren, solltest du zuerst sicherstellen, dass sich auch eine geeignete Stromquelle in Reichweite befindet.

Das bedeutet, dass du entweder eine Steckdose oder Stromkabel in der Wand oder der Decke benötigst, mit denen du die Lampe an der Außenwand permanent befestigen kannst.

Tipp: Wenn der Hausbau noch bevorsteht empfiehlt es sich, diese Stromwege gleich zu Beginn in der Planung zu berücksichtigen.

Wandleuchten eignen sich besonders, wenn du einen kleinen Balkon und nur wenig Platz hast, oder wenn du die Fläche möglichst gleichmäßig beleuchten willst. Hier kannst du zwischen unzähligen Design wählen, die nicht nur funktionell sind, sondern auch deine Fassade schön in Szene setzen.

Eine weiter Variante sind Stehlampen, mit denen du auf deinem Balkon gekonnt Akzente setzen kannst. Sie benötigen jedoch mehr Platz als Wandleuchten und werden in der Regel an die Steckdose angeschlossen.

Hierbei solltest du bei schlechtem Wetter und Feuchtigkeit Vorsicht walten lassen, da sich Strom und Nässe nicht gut vertragen und die Gefahr eines Stromschlages hoch ist.

Vorteile
  • Wetterunabhängig
  • Leistungsstark
Nachteile
  • Anschluss an Stromsystem notwendig
  • Höhere Stromkosten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Balkon Lampen vergleichen und bewerten

IP-Schutz

Bei einer Balkon Lampe ist es besonders wichtig, dass sie resistent gegen verschiedenste Witterungseinflüsse, wie Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, etc. ist. “IP” ist eine Abkürzung für “Ingress Protection”, zu deutsch “Eindringschutz”.

Der IP-Wert informiert den Käufer darüber, wie gut die Lampe gegen die Wetterbedingungen und gegen Berührung oder Stöße geschützt ist, die die Funktion der Elektronik beeinflussen könnten. Der Wert besteht aus zwei Ziffern, wobei die erste den Schutz gegen Fremdkörper, zum Beispiel Staubkörnchen, beschreibt. Die zweite Ziffer gibt den Schutz gegen Flüssigkeiten an.

Die wichtigsten Schutzarten sind:

  • IP23: Resistent gegen feste Fremdkörper, die größer als 12,5 mm sind und gegen Sprühwasser (geeignet für Wandleuchten unter Vordächern)
  • IP44: Resistent gegen feste Fremdkörper, die größer sind als 1 mm und gegen Spritzwasser (geeignet für Bodenleuchten unter Vordächern)
  • IP67: Staubdicht und Schutz bei kurzem Untertauchen (geeignet für Bodenleuchten um Freien)

Zur Übersicht haben wir dir hier noch eine Tabelle mit den unterschiedlichen Schutzklassen erstellt.

1. Ziffer Schutz gegen feste Fremdkörper 2.Ziffer Schutz gegen Flüssigkeiten
0 kein Schutz 0 kein Schutz
1 geschützt gegen feste Fremdkörper größer 50 mm und gegen Berührung mit Handrücken 1 geschützt gegen Tropfwasser
2 geschützt gegen feste Fremdkörper größer 12 mm und gegen Berührung mit Finger 2 geschützt gegen Tropfwasser
3 geschützt gegen feste Fremdkörper größer 2,5 mm und gegen Berührung mit Werkzeug 3 geschützt gegen Sprühwasser
4 geschützt gegen feste Fremdkörper größer 1 mm und gegen Berührung mit Draht 4 geschützt gegen Spritzwasser
5 geschützt gegen Staub und Berührung 5 geschützt gegen Strahlwasser
6 dicht gegen Staub, geschützt gegen Berührung 6 geschützt gegen schweres Strahlwasser

Leuchtmittel

Glühbirne

Die Glühbirne ist das klassische und sehr preiswerte Leuchtstoffmittel, verschwindet jedoch schon langsam vom Markt. Durch einen elektrischen Draht wird im Inneren der Birne das Licht durch Hitze erzeugt.

Eine Glühbirne produziert ca 1.000 Stunden lang Licht bevor sie ausgetauscht werden muss und benötigt eine Leistung von 60 Watt.

Das bedeutet der Energieverbrauch ist verhältnismäßig groß und die Birnen müssen oft getauscht werden. Sie liefern auf der anderen Seite durch ihr Vollfarbspektrum ein angenehmes und sonnenähnliches Licht.

Balkon-Lampe-5

Eine Glühbirne verbraucht im Vergleich zu LED unverhältnismäßig viel Strom.
(Bildquelle: unsplash.com / Mikael Kristenson)

LED Lampe

Die LED Lampe erfreut sich wachsender Beliebtheit und wird die Glühbirne langsam ersetzen. Diese Lampen erzeugen Licht durch eine spezielle Halbleitertechnologie, sind deutlich heller als Glühbirnen und sehr stromsparend.

Eine LED Lampe hat eine Lebensdauer von ungefähr 25.000 Stunden bei einer Leistungsaufnahme von 8 Watt. Der Preis liegt allerdings im Vergleich zu einer Glühbirne deutlich höher.

LEDs sind in verschiedenen Farbstufen erhältlich und zeichnen sich vor allem am Balkon dadurch aus, dass sie kein ultraviolettes Licht abstrahlen, das Insekten anlockt. So kannst du auch abends bei stimmungsvoller Beleuchtung deine Ruhe genießen.

Helligkeit

Bei der Wahl der passenden Helligkeit für deinen Balkon gilt es neben der persönlichen Präferenz auch einige Richtlinien einzuhalten, damit die Nachbarn nicht gestört werden. Die Lichtemission der Beleuchtungsstärke,also die künstliche Aufhellung des Himmels, wird in Luxmeter gemessen, also Lumen geteilt durch Quadratmeter.

Je nachdem ob du in der Stadt oder in eher ländlichen Regionen wohnst, unterscheiden sich die Vorgaben. Am Land ist deutlich mehr erlaubt als in der Stadt, da der nächste Nachbar meist doch ein wenig weiter entfernt wohnt. Auch für die Tag- und Nachtzeit unterscheiden sich die Richtlinien zur Beleuchtungsstärke.

Die Werte für den Tag gelten von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr. Die Nachtzeit wiederum dauert offiziell genauso von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens. Demzufolge solltest du deine Beleuchtung ab 22:00 etwas dimmen, beziehungsweise generell eine weniger helle Lampe wählen.

Tipp: In diesen Richtlinien sind nur dauerhaft leuchtende Lampen inbegriffen. Leuchten mit Sensoren und Bewegungsmeldern sind davon ausgenommen.

Lichtfarbe

Bei LED Lampen kommt noch das zusätzliche Kaufkriterium der Lichtfarbe ins Spiel. Diese kann je nach gewünschtem Ambiente und Zweck ausgewählt werden. Die Lichtfarbe ist von Modell zu Modell unterschiedlich und wird in Kelvin gemessen. Je höher der Wert, desto “kühler” wirkt das weiß.

Farbtemperatur Lichtfarbe Wirkung
2.700 – 3.300 Kelvin warmweißes Licht Gemütliches Ambiente
3.300 – 5.300 Kelvin universalweißes Licht Nüchternes Ambiente
5.300 – 6.000 Kelvin bläuliches Licht Tageslicht

Wenn du ein eher entspannendes Ambiente auf deinem Balkon herstellen möchtest, solltest du zu einer “warmen” Lichtfarbe greifen, die einen höheren Rot-, Orange-, oder Gelbanteil hat.

Besonders im Außenbereich ist oft ein universalweißes oder tageslichtweißes Licht erwünscht. Wer beispielsweise viel Licht zum Arbeiten braucht, sollte ein eher bläuliches Weiß wählen.

Bläuliches, kaltes Licht macht wach, eine gelbliche bis rötliche Umgebung beruhigt.

Bewegungsmelder

Einige Modelle bei Balkon Lampen verfügen über einen eingebauten Bewegungsmelder. Dabei handelt es sich um einen Sensor, der Bewegungen in seiner Umgebung wahrnimmt und das Licht automatisch einschaltet. Das bedeutet, dass das Licht nur dann brennt, wenn du dich in seiner Nähe bewegst. In Folge dessen wird eine Menge Strom gespart.

Ein Bewegungsmelder am Balkon eignet sich dann, wenn du nur für kürzere Zeitspannen Licht am Balkon benötigst, zum Beispiel bei Rauchern. Ein weiterer Vorteil ist, dass mögliche Einbrecher abgeschreckt werden, beziehungsweise dass du bemerkst, wenn sich jemand ungefragt auf deinem Balkon aufhält.

Weniger vorteilhaft ist ein Licht, das sich von selbst wieder ausschaltet, wenn du längere Zeit draußen sitzen und dich nicht viel bewegen möchtest. Dann sitzt du nämlich öfter mal im Dunkeln.

Einem Bewegungsmelder kannst du auch deinen Bedürfnissen anpassen. So können der Erfassungsradius und -winkel, die gewünschte Leuchtdauer und die Helligkeit eingestellt werden.

So kannst du entscheiden, ab welcher Entfernung der Sensor anschlägt und ob er nur Menschen, oder auch Katzen und Hunde erfassen soll, die sich näher am Boden befinden. Die mögliche Leuchtdauer kann je nach Modell zwischen 10 und 900 Sekunden variieren.

Balkon-Lampe-6

Um ungebetene Gäste abzuschrecken kann ein Bewegungsmelder von Nutzen sein.
(Bildquelle: unsplash / Lacie Slezak)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Balkon Lampe

Wie wird eine Balkon Lampe richtig angebracht?

Im Grunde wird eine Lampe im Außenbereich nach dem gleichen Prinzip angebracht wie in Innenräumen. Zusätzlich musst du beachten, aus welchem Material die Außenwand besteht, welchen Bohrer du dafür benötigst und ob eine zusätzliche Dämmschicht vorhanden ist. Zur Befestigung der Leuchte bei einer Mauer mit Dämmschicht brauchst du einen speziellen Dämmstoffdübel.

Zur Montage solltest du folgende Materialien zur Hand haben:

  • Schraubenzieher, Schrauben und Dübel
  • Phasenprüfer
  • Bohrmaschine mit passenden Aufsätzen
  • Stift zum Markieren der Bohrstelle
  • Leitungssuchgerät (optional)
  • Leiter
  1. Als ersten Schritt solltest du die Sicherung ausschalten, damit keine Gefahr besteht in den fließenden Stromkreis zu geraten.
  2. Nachdem du die passende Stelle ausgesucht hast, an der deine Balkon Lampe angebracht werden soll, empfiehlt es sich die Stelle mit einem Leitungssuchgerät zu untersuchen um auszuschließen, dass sich dort andere elektrische Leitungen befinden.
  3. Anschließend markierst du den Punkt, an dem der Bohrer angesetzt werden soll, mit einem Stift. Jetzt kannst du mit dem Bohren beginnen. Wenn du zuerst eine Dämmschicht durchdringen musst, solltest du langsam und vorsichtig vorgehen, um keine Schäden zu verursachen.
  4. Nun werden die Dämmstoffdübel in das Loch gesteckt bis sie komplett verschwunden sind.
  5. Die Befestigung an der Wand ist somit geschaffen und du kannst deine Lampe anschrauben und anschließen.

Achtung: Die Installation der Elektrik ist immer von einem Fachmann durchzuführen, es herrscht Lebensgefahr!

Wie die Befestigung an der Außenwand genau funktioniert, kannst du in diesem Video noch einmal beobachten.

Kann man eine Balkon Lampe selber bauen?

Wer selbst kreativ werden möchte kann sich auch ein stimmungsvolles Standlicht für den Balkon selbst anfertigen. Dabei handelt es sich jedoch eher um ein Deko-Objekt und nicht um eine hochgradig funktionelle elektrische Lampe.

Für deine selbstgebaute Balkon Lampe brauchst du folgende Utensilien:

  • Acrylrohr und Deckel
  • Beton
  • Lichterkette (gegebenenfalls mit Fernbedienung)
  • stabile Folie
  • Abdichtband
  • Schleifpapier
  • Bohrer

Und so geht’s:

  1. Acrylrohr in der gewünschten Größe wählen. Dabei darauf achten, dass die Lichterkette die richtige Länge hat um die Röhre gut auszufüllen.
  2. Für den Betonfuß einen Streifen aus der Folie schneiden, um das Ende des Rohrs wickeln um den richtigen Durchmesser festzulegen und die Folie mit Klebeband in Form halten.
  3. An einem Ende an der Innenseite ein paar cm Abdichtband befestigen um die Öffnung kleiner zu machen.
  4. Um im Inneren des Sockels einen Hohlraum zu schaffen, ein Stück Klopapier zurechtschneiden und alles an einer Unterlage ankleben. Fertig ist die Gussform.
  5. Den Beton gemäß Anleitung anrühren, in die Form füllen und ca. 48 Stunden trocknen lassen.
  6. Den Sockel aus de Form nehmen und Unebenheiten mit dem Schleifpapier entfernen
  7. Mit der Bohrmaschine Löcher für den Anschluss und die Lichterkette bohren und das Kabel im Sockel verstecken.
  8. Die Lichterkette ins Rohr stecken und fertig ist die selbstgemachte Betonlampe

In diesem Video kannst du dir die einzelnen Schritte noch einmal genau ansehen:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://dein-elektriker-info.de/lampe-anschliessen/

[2] https://deavita.com/gartengestaltung-pflege/balkon/ideen-attraktive-balkon-gestaltung-gunstig.html

[3] https://www.balkon.com/sicherheit/einbruchschutz/

Bildquelle: Białasiewicz/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra führt mit ihrem Mann ein erfolgreiches Fachgeschäft für Leuchtmittel. Sie kümmert sich unter anderem darum, dass die verschiedenen Lampen "im besten Licht" dastehen, denn sie dekoriert den Ausstellungsraum immer selbst. Vor der Selbstständigkeit war sie als Raumausstatterin tätig und besitzt dadurch ein sehr gutes Auge für Inneneinrichtung und Dekoration.