Zuletzt aktualisiert: 3. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

37Analysierte Produkte

75Stunden investiert

34Studien recherchiert

155Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Badreiniger Vergleich. Hier präsentieren wir dir alle von uns miteinander verglichenen Badreiniger. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Badreiniger zu finden. Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Badreiniger kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei dem Badreiniger handelt es sich um einen Spezialreiniger für das Badezimmer. Er kann vielseitig eingesetzt werden zum Säubern von Oberflächen, Lösen von Seifenresten, Entfernung von Kalk und sogar Entfernung von Schimmel.
  • Badreiniger werden meistens in zwei Produktarten unterteilt, die sich in der Stärke der Säure unterscheiden – der Power-/Kraftreiniger und der klassische (milde) Badreiniger. Kraftreiniger haben eine höhere Säurekonzentration und sind besonders gut zur Kalkentfernung.
  • Es gibt eine Vielzahl an Badreinigern. Vor deinem Kauf solltest du Kriterien wie Darreichungsform, Inhaltsstoffe, Anwendungsgebiete und Duftstoffe miteinander vergleichen, um das beste Produkt für dich zu finden.

Badreiniger im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste sprühbare Badreiniger


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (26.05.22, 17:34 Uhr), Sonstige Shops (27.05.22, 18:36 Uhr)

Dies ist ein beliebter Badreiniger in der mittleren Preiskategorie. Er gehört zu der Kategorie der stärkern Badreiniger (Power- oder Kraftreiniger) und beinhaltet als Wirkstoff starke Sulfaminsäure.

Der Badreiniger kommt in einer leicht anzuwendenden 750ml Spray Flasche, der einen Schaum aussprüht. Der Schaum entfernt effektiv und in kürzester Zeit sowohl Kalk als auch Seifenreste, Rost und Schmutz. Zudem soll der Badreiniger auch der Neubildung von Kalk vorbeugen. Er hinterläßt außerdem eine Schutzschicht auf den Oberflächen, die das Anheften von Schmutz erschwert. Ein weiterer angepriesener Vorteil dieses Badreinigers ist sein frischer Duft.

Meinung der Redaktion: Der Badreiniger ist vielseitig einsetzbar und eignet sich für eine Vielzahl von Oberflächen. Daher überzeugt er in seiner leichten und flexiblen Anwendung.

Der beste desinfizierende Badreiniger

Bei dem Badreiniger handelt es sich um einen klassischen Badreiniger mit dem Wirkstoff Ameisensäure. Die betonten Vorteile des Badreinigers sind: Starke Wirkung gegen Schmutz und Kalk, hygienische Wirkung durch Entfernung von Bakterien und zusätzlich hat er einen sehr angenehmen Duft.

Der Badreiniger kommt in einer 750ml Sprüh Flasche und laut Hersteller wurde in der aktuellen Badreiniger Flasche das Plastik um 45 % reduziert im Vergleich zum Vorgänger. Während der Badreiniger eine starke Wirkung bei der Entfernung von Schmutz und Kalk hat, weist er ebenso eine desinfizierende und hygienische Wirkung auf. Dabei entfernt er 99,9 % der Bakterien im Bad.

Meinung der Redaktion: Mit diesem Badreiniger bekommst du nicht nur Schmutz entfernt, sondern kannst damit auch optimale alle Oberflächen im Badezimmer hygienisch desinifizieren.

Der beste Badreiniger für die Dusche

Der Badreiniger ist ein weiterer klassischer Reiniger. Dieser enthält die umweltfreundliche Zitronensäure als Wirkstoff. Er ist preislich etwas höher angesetzt und kommt in der 750ml Sprühflasche.

Der Badreiniger überzeugt mit der kraftvollen und blitzschnellen Entfernung von Kalk, Wasserrändern, Seifenresten und Make-up. Zudem hinterlässt er einen strahlenden Glanz. Auch dieser Badreiniger wirkt wasser- und schmutzabweisend und erschwert ein erneutes Anhaften von Schmutz.

Meinung der Redaktion: Mit diesem Produkt erhälst du einen Badreiniger, der dir vor allem streifenfreien Glanz und Sauberkeit von Fensterscheiben und anderen Glasoberflächen verspricht.

Der beste Badreiniger für das WC

Mit diesem WC Total Reiniger kannst du jeden Dreck und Schmutz aus deinem Badezimmer entfernen. Das Gel kann besonders für die Toilette angewendet werden, um einen sauberen und angenehmen Geruch im Badezimmer zu hinterlassen.

Das Gel auf die Oberfläche geben und ca. 30 Minuten einwirken lassen. Die einfache Anwendung wird mit der praktischen Flasche, welche einen langen gebogenen Hals hat, noch unterstützt.

Meinung der Redaktion: Mit diesem Putzmittel bekommst du selbst die stärksten Verschmutzungen auf deiner Toilette weg!

Der beste geruchsneutrale Badreiniger

Dieser Badreiniger ist pflanzenbasiert und hilft gegen Kalk, Wasserflecken und andere Verunreinigungen, damit du dein Badezimmer stets sauber halten kannst und das ganz umweltbewusst.

Das Produkt ist umweltfreundlich und geruchlos, ohne Farbstoffe, künstliche Aufheller und synthetischen Duftstoffe. Dazu kommt eine ökonomische Dosierung mit dem praktischen Sprühkopf. Ideal zur Reinigung von Acryl, Keramik, Edelstahl und vielen anderen Oberflächen.

Meinung der Redaktion: Achtest du auf die Umwelt und willst da auch bei deinen Badreinigern keine Ausnahme machen? Dann hast du hier das perfekte Produkt für dich gefunden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Badreiniger kaufst

Wofür brauche ich einen Badreiniger?

Wie es der Name schon verrät, ist der Badreiniger ein spezifischer Reiniger, den du im Badezimmer verwenden kannst.

Badreiniger sind unentbehrlich für sauberes Badezimmer. Sie entfernen Schmutz, Kalk und säubern alle Oberflächen hygienisch. (Bildquelle: pixabay / midascode)

Zu den Anwengungsbereichen des Badreinigers zählt, dass er hygienisch gründlich säubert und Bakterien entfernt, Seifenreste löst, und auch hartnäckige Schmutzflecken und Kalk entfernt und auch vorbeugt.

Hier empfiehlt es sich, dass du nicht die stärksten Reiniger oder Scheuermittel benutzt, um das Material nicht zu beschädigen. Wir haben hier einige der häufigsten Anwendungsmöglichkeiten zusammengefasst. Es ist zu beachten, dass nicht jeder Badreiniger für jeden Bereich geeignet ist:

  • Entfernen von Kalk
  • Entfernen von Schimmel
  • Entfernen von Schmutz
  • Lösen von Seifenresten
  • Entfernen von Bakterien (desinfizierende Wirkung)
  • Entfernen von Rost
  • Entfernen von Urinstein

Kann der Badreiniger gefährlich sein?

Badreiniger können aufgrund ihres Wirkstoffes der Säure leicht ätzend wirken, durch chemische Beistoffe eventuell sogar leicht toxisch. Wir empfehlen dir, bei dem Kauf genau auf die Inhaltsstoffe und die Sicherheitsangaben auf der Verpackung zu achten.

Es gibt aber auch milde und sogar säurefreie Badreiniger. Hier sind allerdings eventuell die Anwendungsgebiete wie die Entfernung von Kalk und Schimmel nicht gegeben.

Egal, ob du dich für einen starken oder milden Badreiniger entscheidest, wir empfehlen, dass du den Badreiniger trotzdem immer außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahrst. Außerdem solltest du es vermeiden mit dem Reiniger in Hautkontakt zu kommen oder ihn einzuatmen.

Welche Alternativen gibt es zum Badreiniger?

Wenn du keinen Badreiniger benutzen möchtest, gibt es natürlich einige Alternativen. Hierzu zählen unter anderem selbst hergestellte Bad- und Essigreiniger.

Es gibt natürlich auch Spezialreiniger für bestimmte Aspekte wie den Bodenreiniger, den Glasreiniger, und den WC Reiniger. Wir haben für dich einmal eine kurze Tabelle mit den wichtigesten Merkmalen dieser Alternativen zusammengestellt.

Alternative Eigenschaften
Essigreiniger Essigreiniger beinhalten eine Konzentration von 5% Essigsäure. Diese ist meist natürlichem Ursprungs und umweltfreundlich. Sie eignen sich auch gut gegen Kalkentfernung, sind aber nicht geeignet für alle Oberflächen wie Emaille, Natursteinfließen und Marmor.
Bodenreiniger Zur Bodenreinigung lassen sich gut Allzweckreiniger benutzen. Durch den Inhaltsstoff Salmiak ist er fettlösend. Da er aber keine Säure beinhaltet, wirkt er nur bedingt zur Entfernung von Kalk, ist dafür aber gesundheitsfreundlicher.
Glasreiniger Für Fenster- und Glasscheiben lassen sich spezielle Glasreiniger verwenden. Er beinhaltet einen großen Anteil an fettlösenden organischen Alkohol. Da diese Reiniger streifenfrei säubern sollen, enthalten sie wenig Tenside. Dadurch sind sie ökologisch gut abbaubar.
WC-Reinger WC-Reiniger beinhalten neben Tensiden auch verschiedene Säuren wie die Salzsäure, Salpetersäure und Phosphorsäure. Sie sind gut für die Entfernung von Urinstein und Kalkablagerung und sind speziell für die Reinigung des WCs. Ihre Umweltfreundlichkeit wird oft in Frage gestellt, da sie chemische Inhaltsstoffe besitzen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Badreiniger vergleichen und bewerten

In beiden Produktkategorien der Badreiniger, Powerreiniger und klassischen Reiniger wirst du eine Vielzahl von verschiedenen Produkten finden. Diese unterscheiden sich in den folgenden Merkmalen:

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir dir zu jedem Merkmal einige Informationen zusammengestellt, die dir beim Vergleich helfen werden.

Darreichungsform

Badreiniger sind in verschiedenen Formen erhältlich. Du kannst sie als Flüssigkonzentrat erhalten, als Gel, als Schaum oder in der Sprühflasche.

Die Anwendung in Sprühform ist die beliebteste. Allerdings ist der Aktivierungsschaum ebenfalls einfach anzuwenden. Einige Badreiniger musst du nach der Anwendung nicht einmal abspülen, sondern nur mit einem Tuch abwischen.

Inhaltsstoffe

Zu den zwei wichtigsten Inhaltsstoffen von Badreinigern gehören:

  • Tenside (waschaktive Substanzen oder Detergentien)
  • Säure (z.B. Essigsäure, Milchsäure, Zitronensäure, Sulfamidsäure, Ameisensäure)

Damit soll der Badreiniger vor allem gegen Schmutz, Fett, Kalk und Urinstein ankommen. Je stärker die Säure, desto stärker ist auch die Reinigungskraft des Badreinigers. Dafür sind diese dann aber auch schädlicher bei der Anwendung für sensible Oberflächen, für die Haut und Atemwege sowie für die Umwelt.

Nicht jeder Badreiniger muss unangenehm nach Chlor riechen. Ätherische Öle oder Citrusfrüchte können abhilfe schaffen. (Bildquelle: pixabay/ Monfocus)

Wenn du einen besonders umweltfreundlichen Badreiniger möchtest, der auch nicht gesundheitsschädlich ist, dann achte auf folgendes:

  • Der Badreiniger sollte chlorfrei sein
  • Benutze einen milden (klassischen) Badreiniger mit einer natürlichen Säure (z.B. Essigsäure) oder einen säurefreien Badreiniger
  • Achte darauf, dass die Tenside biologisch abbaubar sind

Anwendungsbereich

Wenn du dich für einen Badreiniger entschieden hast, willst du natürlich, dass er auch dein Badezimmer sauber macht und sauber hält. Jedoch können unterschiedliche Badreiniger auch unterschiedliche Anwendungsschwerpunkte haben. Zudem ist nicht jeder Badreiniger auch für jede Oberfläche und Material geeignet.

Vor allem wenn du Kalk von Oberflächen entfernen möchtest, solltest du darauf achten, dass der Reiniger dafür ausgelegt ist. Einige Badreiniger eignen sich eher für das Putzen von Spiegeln, Badewannen oder Waschbecken, jedoch nicht für das Entkalken von Armaturen.

Duftstoffe

Ein wichtiger Inhaltsstoff von Badreinigern ist die Säure. Durch diese kann der Geruch, vor allem bei stärkeren Badreinigern sehr penetrant und unangenehm riechen. Wenn du empfindlich auf solche Gerüche reagierst, empfehlen wir dir, einen Badreiniger mit Dufstoffen auszusuchen. Auch hier kannst du darauf achten, dass die Duftstoffe natürlichen Ursprungs sind. Zudem solltest du darauf achten, dass er keinen Chlor enthält, da dieser besonders ätzend und beißend riecht.

(Bildquelle: Anton/ Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte