Willkommen bei unserem großen Badlüfter Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Badlüfter. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Badlüfter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Badlüfter kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Badelüfter helfen die Feuchtigkeit im Badezimmer abzuleiten und für ein gesundes Raumklima zu sorgen.
  • Generell unterscheidet man zwischen Badlüftern mit Feuchtigkeitssensoren, mit Bewegungsmeldern oder mit Nachlauf.
  • Sie sind meistens rechteckig und entweder aus Kunststoff, Edelstahl oder mit einer Glasplatte.

Badlüfter Test: Das Ranking

Platz 1: Standard-Abluftventilator

Bei dem Standard-Abluftventilator handelt es sich um einen herkömmlichen Badlüfter, den man zu einem durchschnittlichen Preis erwerben kann. Er hat einen Durchmesser von 100 Millimeter und eine Luftumwälzung von 93 Kubikmeter pro Stunde. Mit 8 Watt ist er zusätzlich sehr stromsparend.

Dieser Badlüfter mit ganz einfach mit dem Lichtschalter bedient. Die Kunden sind mit dem Gerät sehr zufrieden und schätzen mit seinen 26 Dezibel besonders die geringe Lautstärke.

Platz 2: Maico ECA100 IPRO VZC Kleinraumventilator

Der Maico ECA100 IPRO VZC Kleinraumventilator ist ein gewöhnlicher Badlüfter, den man zu einem herkömmlich Preis kaufen kann. Er ist aus Kunststoff und hat einen Durchmesser von 100 Millimeter. Zudem ist er stromsparend, da er über einen Nachlauftimer verfügt und eine Stromleistung von 8 Watt hat.

Neben dem Nachlauf wird der Lüfter einfach mit dem Lichtschalter bedient. Seine Kunden schätzen an dem Badlüfter vor allem seine Leistungsstärke. Die Luftumwälzung beträgt 92 Kubikmeter pro Stunde.

Platz 3: Escudo Bad-Lüfter mit Feuchtesensor und Timer

Der Bad-Lüfter von AWENTA ist ein funktionsreicher Badlüfter, den man zu einem handelsüblichen Preis erhalten kann. Dieser Lüfter kann an der Wand oder an der Decke montiert werden. Er hat einen Durchmesser von 100 Millimeter und eine Leistungsstärke von 95 Kubikmeter pro Stunde.

Zusätzlich verfügt der Lüfter über einen Feuchtigkeitssensor und einem Nachlauf. Bei den Kunden kommt der Badlüfter an und sie schätzen den geringen Geräuschpegel von 26 Dezibel.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Badlüfter kaufst.

Für was eignen sich Badlüfter?

Generell eignen sich Badlüfter dafür ein angenehmes und frisches Raumklima im Badezimmer zu erschaffen. Sie sind vor allem sinnvoll in Badezimmer ohne Fenster zu benutzen, da sie dieses ersetzen können.

Badlüfter sind oft sehr schlicht im Design und fallen im Badezimmer kaum auf. (Bildquelle: unsplash.com / Christa Grover)

Badlüfter ziehen die Luft aus dem Badezimmer und führen diese dann aus dem Gebäude heraus. Dabei kann ein Badlüfter entweder durch den Lichtschalter, einen Feuchtigkeitssensor oder einen Bewegungsmelder angeschaltet werden.

Ein Badlüfter entzieht dem Badezimmer nach dem Duschen die Feuchtigkeit und kann so Schimmel vorbeugen. Außerdem helfen sie auch schlechte Gerüche aus dem Badezimmer zu leiten.

Luftentfeuchter Test 2019: Die besten Luftentfeuchter im Vergleich

Wo ist der Unterschied zwischen axialen und radialen Badlüftern?

Axiale und radiale Badlüfter unterscheiden sich vor allem in ihrer Funktionsweise und Leistung. Die am häufigsten benutzten Badlüfter sind axiale, da sie kompakter sind und somit leichter in normalen Haushalten anzubringen sind.

Grundsätzlich sind radiale Badlüfter leistungsstärker als axiale, sind daher aber meist auch etwas größer.

Radiale Lüfter werden auch oft in der Küche in der Dunstabzugshaube verwendet. (Bildquelle: unsplash.com / Camylla Battani)

In der folgenden Tabelle erklären wir dir die Funktionsweise von den Badlüfter genauer.

Typ Beschreibung Eigenschaften
Axial Diese saugen die Luft in Richtung der Drehachse des Schaufelrades an. Die Luft wird dann auch in dieselbe Richtung herausgeblasen. Axiale Badlüfter sind für hohe Volumenströme in Verbindung mit geringen Pressungen geeignet. Dazu sind sie sehr kompakt und benötigen wenig Platz.
Radial Auch hier wird die Luft in Richtung der Drehachse gesaugt, wird allerdings um 90° gedreht und dann herausgeblasen. Radiale sind besser für hohe Pressungen und für Anlagen mit Vor- oder Nachlauf. Aufgrund der höheren Leistung, sind sie auch etwas größer.

Bringe ich einen Badlüfter an der Wand oder an der Decke an?

Grundsätzlich kannst du einen Badlüfter an der Wand und an der Decke anbringen. Allerdings muss ein Deckenlüfter schon vorher eingebaut sein, während ein Wandlüfter noch nachträglich angebracht werden kann.

Besser ist es, wenn vorhanden, einen Deckenlüfter zu nutzen da die warme Luft nach oben steigt. Dabei musst du nur darauf achten, dass der Badlüfter über einen Kugellagemotor vorhanden sein.

Wenn du deinen Badlüfter an der Wand anbringst, solltest du ihn auch oben und möglichst direkt neben der Dusche installieren. Somit kann die nasse Luft direkt abgesaugt werden und sich nicht erst im Raum absetzen.

Da warme Luft nach oben steigt, sollte ein Badlüfter immer so hoch wie möglich installiert werden, damit diese schnell entzogen werden kann.

Wo kann ich einen Badlüfter kaufen?

Badlüfter kannst du sowohl im Fachhandel als auch in Online-Shops erwerben. Dabei findest du vor allem eine größere Auswahl von günstigeren Kleinraumventilatoren.

Durch die große Auswahl kannst du online auch viele Produkte mit einander vergleichen und somit den richtigen Badlüfter für dich finden.

Nach unseren Recherchen sind die folgenden Seiten, die beliebtesten um Badlüfter zu kaufen:

  • Amazon
  • Ebay
  • Hornbach
  • Obi
  • Bad Depot
  • Conrad

Alle Badlüfter, die wir dir zeigen werden, sind mit einem Link zu einem dieser Shops versehen. Wenn du also ein Gerät gefunden hast, dass dir gefällt, kannst du sofort zugreifen.

Was kostet ein Badlüfter?

Die Preise von Badlüfter gehen sehr weit auseinander. Du kannst zwischen 10 € bis 250 € alles finden.

Typ Preisspanne
Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor 20 € – 150 €
Badlüfter mit Bewegungsmelder 30 € – 160 €
Badlüfter mit Nachlauf 15 € – 100 €
Kleinraumventilatoren 25 € – 250 €

Daher solltest du dir vorher gut überlegen, worauf du Wert legst. Dementsprechend findest du dann einen guten Badlüfter für einen angebrachten Preis.

Generell gilt natürlich je höher der Preis, desto hochwertiger sind die Badlüfter. Einen guten Badlüfter erhältst du aber schon für 50 € – 60 €.

Zusätzlich fallen auch noch Kosten zur Installation an, wenn du dich dazu entscheidest den Lüfter nicht selbst zu montieren. Dies benötigt allerdings gute Kenntnisse über Elektrik.

Welche Alternativen gibt es zu Badlüftern?

Zu Badlüftern gibt es keine wirklichen Alternativen. Wenn du ein größeres Fenster in deinem Badezimmer hast, brauchst du dir allerdings keinen Badlüfter anzuschaffen. Da musst du nur wissen wie du richtig lüftest.

View this post on Instagram

B = Bathroom 🌿 • …und schon geht es in die nächste Runde !🎉 • Willkommen Tag 2 und hallo ihr schönen Bäder ! 🧖🏼‍♂️🧖🏼‍♂️ • Unser Bad ist mir ganz heilig ! Knapp 10 qm Wellness und Entspannung pur !🌿🌾🐚 • Ob ich etwas anders machen würde ? Nein – auf keinen Fall ☺️ • Und nun freue ich mich wahnsinnig auf eure Bilder zur #living4icbathroom 📸☺️ • #badezimmer #bathroominspiration #passiontiles #bathtub #skandi #scandiboho #scandidecor #scandimaximalism #scandiinterior #bohemianhome #bohome #modernboho #interiors2you #interiorspace #interiorstruly #sunnyhome #homeinspo4you #interior2u #interior4homes #interior4u #myhomestyle4you #germaninterior #germaninteriorbloggers #COUCHstyle #wohngeschick #wohnklamottehomie #fuerimmo #meindesmondo #solebich

A post shared by ҡѦŤҰ (@home.sweethome.18) on

Bei einem Badezimmer ohne Fenster solltest du einen Badlüfter einbauen, um die Feuchtigkeit und schlechte Gerüche rauszuleiten.

Eine andere Möglichkeit wäre es ein Fenster nachträglich einbauen zu lassen. Allerdings ist dies sehr teuer und gegen die geringeren Kosten von einem Badlüfter nicht zu vergleichen.

Entscheidung: Welche Arten von Badlüftern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Generell kann man zwischen drei verschiedenen Typen von Badlüfter unterscheiden:

  • Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor
  • Badlüfter mit Bewegungsmelder
  • Badlüfter mit Nachlauf

Diese verschiedenen Varianten haben unterschiedliche Eigenschaften, die mit ihren individuellen Vorteilen und Nachteilen kommen.

Bei bestimmten Räumlichkeiten und Situationen eignen sich andere Typen von Badlüftern besser. In dem kommenden Abschnitt helfen wir dir die richtige Ausführung für dich zu finden.

Dafür stellen wir die oben genannten Arten besser vor und zeigen ihre Vorteile und Nachteile.

Was zeichnet einen Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor, messen die Feuchtigkeit in der Luft und können sie daher besser kontrollieren.

Er schaltet sich automatisch an, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist. Daher sind diese Badlüfter besonders sinnvoll, um gegen feuchte Wände und Schimmel vorzubeugen. Allerdings kannst du sie auch mit dem Lichtschalter in dem Raum einschalten.

Wie jede Badlüfter sind sie auch vor allem bei fensterlosen Badezimmern zu empfehlen, weil sich dort die Luftfeuchtigkeit schnell ansammelt.

Vorteile
  • Individuelle Voreinstellung möglich
  • Verhindert Schimmelbildung
  • Läuft automatisch
  • Laufende Messung
Nachteile
  • Nachträgliches einstellen ist schwierig
  • Hoher preis
  • Kann laut sein

Was zeichnet einen Badlüfter mit Bewegungsmelder aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Badlüfter mit Bewegungsmelder schalten sich beim Betreten des Raumes automatisch ein und beim Verlassen auch wieder ab.

Damit er einwandfrei funktioniert musst du darauf achten, dass er, bei der Montage, nicht bedeckt wird. Andererseits kann er sonst nicht alle Bewegungen erkennen und seine Wirkung wird eingeschränkt.

Da der Badlüfter immer läuft, wenn du das Bad betrittst, kann sich so die Feuchtigkeit gar nicht erst absetzen. Dadurch beschlagen die Spiegel auch nicht sehr schnell. Sie helfen auch Schimmelbildung entgegenzuwirken.

Vorteile
  • Einschaltung durch Bewegung
  • Läuft automatisch
  • Verhindert Schimmelbildung
  • Energiesparend
Nachteile
  • Auch bei kurzem Aufenthalt an
  • Kann laut sein
  • Geringe Reichweite
  • Sensor muss frei liegen

Was zeichnet einen Badlüfter mit Nachlauf aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei einem Badlüfter mit Nachlauf kannst du einstellen wie lange er noch laufen soll, nachdem du das Badezimmer verlassen hast. Dies geschieht mithilfe eines Timers.

Er wird mit dem Lichtschalter angeschaltet, kann aber dann noch länger laufen. Diese Zeitspanne kann individuell eingeschaltet werden und muss der Größe des Raumes angepasst werden.

Da er sich dieser Lüfter nur an der Zeit orientiert und nicht an der Luftfeuchtigkeit, ist auch nicht ganz so effektiv.

Vorteile
  • Langer Feuchtigkeitsabzug
  • Läuft automatisch weiter
  • Stromsparend
Nachteile
  • Muss subjektiv eingestellt werden
  • Eventuell zu lange Nachlaufzeit
  • Kann laut sein

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Badlüfter vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, auf welche Kriterien du achten solltest und helfen dir dich zwischen der Vielzahl an unterschiedlichen Badlüftern zu entscheiden.

Die Faktoren, mit denen du Badlüfter vergleichen kannst, beinhalten:

  • Leistung
  • Lautstärke
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Design
  • Luftumwälzung

In den weiteren Abschnitten erläutern wir genauer, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Leistung

Je nach Größe des Raumes, muss die Leistung des Badlüfters unterschiedlich hoch sein. Generell gilt je größer der Raum, desto höher muss die Leistung sein.

Die Leistung wird üblicherweise in Watt gemessen. Ein Badlüfter sollte mindestens eine Leistung von 10 Watt haben.

Daher sollte man auf den verbauten Motor achten. Dieser sollte leistungsstark genug sein, um für die Raumgröße auszureichen.

Lautstärke

Die Lautstärke eines Badlüfter ist ein wichtiger Faktor. Diese können teilweise so laut sein, dass du zum Beispiel ein Radio beim Duschen nicht mehr hörst.

Mittlerweile sind die Badlüfter mit der Lautstärke von 30 Dezibel recht leise. Die Lautstärke sollte aber auch nicht darüber hinaus gehen. Manche Geräte haben sogar nur einen Geräuschpegel von 25 Dezibel.

Der entstehende Luftstrom bei Nutzung eines Badlüfters, darf aber nicht mit der Lautstärke des Lüfters selbst verwechselt werden. Der ist oftmals etwas lauter als der Badlüfter alleine.

Benutzerfreundlichkeit

Ein Badlüfter sollte natürlich leicht zu bedienen sein. Es gibt verschiedene Arten, die die Handhabung leichter machen können.

Die Montage eines Badlüfters ist generell etwas schwieriger, allerdings lässt sich ein Wandlüfters etwas einfacher anbringen.

Des Weiteren gibt es Badlüfter mit manuellen und automatischen Funktionen. Manuell bediente Badlüfter werden mithilfe des Lichtschalters an- und ausgeschaltet. Bei automatischen Badlüftern gehen diese durch verschiedene Sensoren selber an.

Wie schon erwähnt gibt es Feuchtigkeitssensoren und Bewegungsmelder, mit denen ein Badlüfter automatisch angeschaltet werden kann. Manuelle Badlüfter können auch über eine Nachlauffunktion verfügen, mit welcher diese noch nach Verlassen des Raumes weiterlaufen kann.

Design

Das Design eines Badlüfters sollte nicht aus dem Auge gelassen werden, da er schon zu der Einrichtung passen sollte. Die meisten sind in entweder Kunststoff, Edelstahl oder mit einer Glasfront zu erhalten.

Grundsätzlich sind Badlüfter meistens rechteckig und entweder in weiß oder grau zu erhalten. Zusätzlich sind auch Abdeckungen in verschiedenen Farben erhältlich. Damit kannst du den Badlüfter mehr an dein Badezimmer anpasst.

Für eine modernen Optik sind vor allem Badlüfter mit einer Glasfront zu empfehlen. Diese können teilweise auch über ein Display verfügen, das die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur anzeigen kann.

Ist dir die Optik nicht ganz so wichtig oder suchst du nach etwas schlichtem, reicht ein Standardgerät aus weiß vollkommen aus.

Luftumwälzung

Die Luftumwälzung eines Badlüfters ist ein wichtiger Faktor, bei der Auswahl eine Rolle spielt. Diese wird in Kubikmeter pro Stunde gemessen.

Wie hoch die Luftumwälzung sein muss, wird von der Raumgröße bestimmt. Grundsätzlich sollte die Raumgröße zu einem Faktor von 10 genommen werden. Das heißt, dass für einen Raum mit 20 qm eine Luftumwälzung von 200 cbm/ h verwendet werden soll.

Ist diese Leistung für den Raum nicht hoch genug, wirkt der Lüfter nicht entsprechend und es kann sich trotzdem Luftfeuchtigkeit ansammeln.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Badlüfter

Wie schließe ich einen Badlüfter an?

Um einen Badlüfter zu installieren, braucht man gute Elektrikerkenntnisse. Nur dann kannst du ohne Probleme den Badlüfter anbringen.

Wenn du dich nicht in der Lage fühlst den Badlüfter selber zu montieren, ruf dir lieber einen Experten zur Hilfe. Allerdings kommen dann weitere Kosten auf dich zu.

Ist bereits ein Lüftungsschacht vorhanden, ist die Installation eines Badlüfters etwas einfacher. Wenn hingegen der Lüfter neu angebracht wird, solltest du dir einen Professionellen zur Seite holen.

  1. Um einen Badlüfter anzuschließen, musst du den folgenden Schritten folgen.
  2. Zuerst wird die Ventilator Rückwand eingesetzt und festgeschraubt.
  3. Danach verbindest du die vorher eingelegte Stromleitung mit dem Anschlussblock.
  4. Diesen befestigst du dann mit Schrauben an die Rückwand und die Stromleitung kannst du in die Klemme stecken.
  5. Dann schraubst du das Ventilatorgehäuse an der Rückwand fest, was automatisch zur Stromzufuhr leitet.
  6. Ist diese gegeben, sollte sich der Badlüfter anschalten und die Lamellen sich öffnen.
  7. Als letztes steckt du dann die Abdeckung darüber.

Grundsätzlich solltest du natürlich immer die Anweisungen des Herstellers beachten.

In dem folgenden Video wird nochmal ausführlich gezeigt, wie der Badlüfter installiert wird.

Wie reinige ich einen Badlüfter?

Die Reinigung eines Badlüfters ist im Grunde ganz simpel. Normalerweise reicht ein angefeuchtetes Tuch aus. Eventuell solltest du dir vielleicht nur einen Handstaubsauger zur Hilfe nehmen.

Generell sollte der Badlüfter regelmäßig gereinigt werden. Zu empfehlen wäre dies alle drei bis 6 Monate zu tun.

Zum Putzen des Badlüfters musst du nun:

  1. Zuerst einmal die Abdeckung abnehmen. Mit einem angefeuchteten Lappen, kannst du sie dann abwischen.
  2. Danach saugst du den Badlüfter mit einem Handsauger aus. Du kannst ihn danach auch nochmal mit einem leicht feuchten Tuch abputzen.
  3. Als nächstes entnimmst den Filter und wäschst diesen aus. Sollte der zu stark verschmutzt sein, tausche ihn am besten aus. Ansonsten kann die Luft langsam Verschmutzung.
  4. Zum Schluss setzt du den Badlüfter einfach wieder zusammen.

Das Video erklärt warum ein Badlüfter wichtig ist und wie man ihn richtig reinigt.

Wie lange kann ich einen Badlüfter laufen lassen?

Generell kannst du einen Badlüfter so lange laufen wie du willst, da er sich selbst abkühlt und daher nicht überhitzt.

Wie lange du ihn tatsächlich in Betrieb haben solltest, hängt von der Raumgröße und der Leistung des Lüfters ab. Bei größeren Räumen oder bei schwächerer Leistung musst du den Badlüfter länger laufen lassen.

Manche Badlüfter verfügen auch über ein Hygrometer, mit welchem die Luftfeuchtigkeit gemessen wird, und schaltet sich der Feuchtigkeit entsprechend ein und aus. (Bildquelle: pixabay.com / rschaller98)

Zusätzlich verfügen viele Badlüfter über Nachlauftimer, die helfen die Betriebszeit zu kontrollieren. Außerdem spart man damit Strom da man nicht anwesend sein muss um den Lüfter auszuschalten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

https://www.enbausa.de/lueftung/reinigung-von-lueftungsanlagen.html

https://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_62127110/lueftungsanlage-einbauen-und-nachruesten-das-sollte-man-wissen.html

Bildquelle: 123rf.com / Aleksandr Rado

Bewerte diesen Artikel


32 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von EINRICHTUNGSRADAR.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.