Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

23Stunden investiert

8Studien recherchiert

51Kommentare gesammelt

Neugeborene Babys lieben es gewippt oder am Arm getragen zu werden. Musst du neben deinem Baby noch Putzen, Staubsaugen oder Kochen? Dann ist eine Babyschaukel die perfekte Lösung für dich. Für viele Eltern ist die Schaukel eine große Erleichterung und Hilfe im Alltag.

Dadurch kannst du dir auch eine Pause vom ganzen Tragen nehmen. Die sanfte Bewegung einer Babyschaukel beruhigt das Neugeborene und treibt es auch langsam in den Schlaf. Du kannst es so gut wie überall mitnehmen und zu Hause aufstellen, sodass du dein Kind nicht von den Augen verlierst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt im Allgemeinen zwei unterschiedliche Arten von Babyschaukeln. Zum einen die Elektrische und zum anderen die Manuelle. Hierbei unterscheiden sie sich nur darin, ob ein Motor integriert ist oder nicht.
  • Babyschaukeln gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Bereits ab einer niedrigen Preisklasse sind sichere Produkte erhältlich.
  • Wichtige Kaufkriterien sind das Material, das Gurtsystem, der max. Körpergewicht, die Befestigungsmöglichkeiten und das Design.

Babyschaukeln im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir dir die unterschiedlichen Babyschaukeln näher gebracht, um dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen und die richtige Babyschaukel für dein Kind zu finden.

Die beste zusammenklappbare Babyschaukel

Ingenuity ist eine bekannte Marke in der Babybranche. Das Model Hugs & Hoots dient für Babys die ohne Unterstützung nicht sitzen können und unter neun Kilogramm wiegen. Sie verfügt über ein ausgefallenes Design mit unterschiedlichen Tieren auf dem Spielbogen.

Die vielfältigen Details mit fünf Schaukelgeschwindigkeiten, acht Melodien und drei Naturgeräuschen bieten den Eltern große Vorteile. Die praktische Babyschaukel ist leicht zum Zusammenklappen und dementsprechend auch ideal zum Mitnehmen. Sie verfügt über leicht zu reinigende Materialien.

Bewertung der Redaktion: Die Ingenuity Babyschaukel bieten die Möglichkeit die perfekte Einstellung für dein Kind zu finden. Du kannst während dein Baby in der Schaukel liegt den Haushalt auf Vordermann bringen.

Die beste Babyschaukel aus Holz

Bei der Hess Holzspielzeug 31101 handelt es sich um eine einfach Babyschaukel aus Holz. Sie kann Indoor und Outdoor angebracht werden. Da die Schaukel keinen direkten Gurt besitzt, ist sie nur für Sprösslinge, welche eigenständig Sitzen können geeignet. Die farbenfrohen Ringe an den Holzgittern geben der Babyschaukel ein schönes Erscheinungsbild und sind attraktive für Kinder.

Eine gute Qualität ist von dem Hersteller Hess sichergestellt. Da Holz ein natürlicher Werkstoff ist, sollte sie nicht lange unter hohe Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Es sollten bei der Reinigung keine aggressiven Mittel verwendet werden, sondern schlichte Feuchttücher.

Bewertung der Redaktion: Die Nutzung dieser Babyschaukel ist unter der Beobachtung von Eltern empfehlenswert. Kinder bis zu drei Jahren können sich an dieser Schaukel austoben. Durch verschiedenste Möglichkeiten, die Babyschaukel zu montieren, ist das Einsatzgebiet vielfältig.

Das beste smarte Babyschaukel


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.10.21, 04:10 Uhr), Sonstige Shops (27.10.21, 16:40 Uhr)

Die 4moms mamaRoo 4 Babyschaukel verfügt über fast alle Zusätze, die eine Babyschaukel haben kann. Sie ist eine elektrische Babyschaukel mit mehreren Spielbällen, Geschwindigkeitsstufen, Bewegungen, Naturklängen und einem AUX-Anschluss. Sie eignet sich für Säuglinge bis zum maximalen Körpergewicht von neun Kilogramm. Die Sicherheit des Babys ist durch das 3-Punkte-Gurtsystem gesichert.

Aufgrund ihres Gestells, welches mit der Babyschaukel verbunden ist, wiegt der gesamte Artikel acht Kilogramm. Die Bezüge und das Material sind reinigungsfreundlich. Die Entscheidung über die Farbe der Babyschaukel kann abhängig deiner eigenen Präferenz gemacht werden, da dieses Modell in fünf unterschiedlichen Farben angeboten wird.

Bewertung der Redaktion: Die umfangreichen Zusätze bieten dir und deinem Kind einige Vorteile. Dadurch, dass die Babyschaukel an jedem Ort positioniert werden kann, hast du dein Kind immer vor Augen.

Die beste manuelle Babyschaukel

Indoor Schaukeln können im Haus an jeder Decke, jedem Türrahmen oder jeder Stange befestigt werden. Die MAMOI Babyschaukel ist ein einzigartiges Produkt mit einem Gurt an der Hüfte. Das Gestell ist aus Holz, welches mit Baumwolle überzogen wurde. Das hautfreundliche Material dient nicht nur zur Bequemlichkeit des Babys, sondern erleichtert auch das Reinigen.

Die Schaukel hält ein max. Gewicht von 25 Kilogramm aus und hat eine Teddybär-Form. Die Babyschaukel wird mit den dazugehörigen Seilen und Montagezubehöre geliefert. Sie kann auch draußen aufgehängt werden, jedoch sollte hier darauf geachtet werden, dass das Material nicht schlechten Wetterbedingungen ausgesetzt wird.

Bewertung der Redaktion: Gerade, wenn dein Kind schon eigenständig sitzen kann, eignet sich diese Babyschaukel sehr gut. Du kannst sie im In- und Outdoorbereich befestigen und sie bietet naturfreundliches und bequemes Material.

Die beste elektrische Babyschaukel

Das auffällige Design der Bright Starts inkludiert eine volle Ausstattung, welch eine Babyschaukel haben kann. Für die sechs unterschiedlichen fröhlichen Melodien und die Schwingungen benötigt die Schaukel Batterien. Die höchste Sicherheit des Babys wird durch das 5-Punkte-System gewährleistet. Dieses Produkt eignet sich nur für Kinder bis zu neun Kilogramm.

Durch die kompakte und zusammenklappbare Art lässt sich die Babyschaukel leicht verstauen. Das Gesamtgewicht des Artikels beträgt circa zwei Kilogramm und kann aus diesem Grund unkompliziert transportiert werden.

Bewertung der Redaktion: Die Bright Starts Whimsical Wild überzeugt durch ihre vielfältigen Zusatzfunktionen. Durch die benötigten Batterien kann es dazu kommen, dass die Schaukel nicht funktioniert. Habe immer Wechselbatterien auf Reserve da.

Kauf- und Bewertungskriterien für Babyschaukeln

Die folgenden Kauf- und Bewertungskriterien solltest du dir vor dem Kauf der perfekten Babyschaukel beachten. Es ist wichtig, dass dein Kind bequem liegt. Die Beschreibungen von den unterschiedlichen Kriterien sollen dir dabei helfen, welche Babyschaukel für dein Kind geeignet ist.

Mit den angeführten Kriterien kannst du die Babyschaukeln miteinander vergleichen:

Material

Das Gestell einer Babyschaukel besteht meist aus Holz oder Kunststoff. Beide Materialien sind robust und lassen sich nicht schnell verbiegen. Es ist jedoch wichtig, dass das Gestell nicht unter ständiger Feuchtigkeit ausgesetzt ist, da das Holz wie üblich aufgehen und das Plastik uneben werden kann.

Bei der Liege sollte darauf geachtet werden, dass das Material hautfreundlich, sanft und bequem ist. Meist besteht sie aus Naturfasern oder Baumwolle, welche üblicherweise abnehmbar sind. Dadurch wird eine leichte Reinigung sichergestellt.

Gurtsystem

Um die Sicherheit und Stabilität des Kindes in der Babyschaukel sicherzustellen, ist das Gurtsystem ein entscheidender Punkt. Je nach Variante und Schaukelgeschwindigkeit gibt es hauptsächlich das 3-Punkte-Gurtsystem oder das 5-Punkte-Gurtsystem. Es mindert das Sturz- und Verletzungsrisiko.

Beim 3-Punkte-Gurtsystem wird dein Kind an den Schultern und zwischen den Beinen befestigt.

Dieses System reicht aus, wenn dein Kind eher ruhiger ist und sich nicht ständig bewegt. Das 5-Punkte-System sichert dein Kind zusätzlich noch am Bauch. Es werden links und rechts Gurte angelegt, welche miteinander verbunden werden.

Max. Körpergewicht

Jede Babyschaukel hat eine andere maximale Tragkraft. Beim Kauf solltest du das Gewicht deines Babys wissen und dir eine entsprechende Schaukel zulegen. Wird das nicht beachtet, ist das Risiko vor Stürzen sehr hoch. Es gibt Babyschaukeln für Neugeborene bis zu 9 Kilogramm, aber auch für einjährige mit bis zu 15 Kilogramm.

Befestigungsmöglichkeiten

Da viele Babyschaukeln frei stehend sind und mit einem Gestell geliefert werden, tritt hier das Problem nicht auf. Musst du dich aber entscheiden, wo du die Schaukel befestigen möchtest, hast du auch hier unterschiedliche Möglichkeiten. Zuerst solltest du dir im Klaren sein, ob du es Innen oder Außen anbringen möchtest.

Bringst du es Innen an, soll sichergestellt werden, dass genug Platz am Befestigungsort ist. Du kannst sie an einer Decke, einem Holzbalken, am Türrahmen oder einer Stange befestigen. Für alle Möglichkeiten werden Zusätze benötigt, wie zum Beispiel, Trägerklemmen, Ringschrauben oder Karabinerhaken. Die Befestigungsmöglichkeiten sind alle stabil und sicher.

Babyschaukeln können auch draußen im Garten befestigt werden.

Beispiele dafür ist entweder ein Baum oder ein Gerüst. Hierbei werden ebenfalls die nötigen Befestigungsmaterialien benötigt. Wenn du deine Babyschaukel an einem Baum aufhängen möchtest, kontrolliere vorher, ob der Ast stabil und eben ist, damit dein Kind nicht schief sitzt oder stürzt.

Design

Die Auswahl bezüglich der Designs sind grenzenlos. Babyschaukeln gibt es so gut wie in allen erdenklichen Farben. Sei es ein- oder mehrfarbig, mit Mustern oder ohne. Meistens werden die Modelle von den Anbietern in mehreren Farben angeboten. Es kommt auf dein Geschmack und Einrichtungsstil an, welches Design du bevorzugst.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Babyschaukeln ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir dir einen konkreten Einblick in die Thematik geben und beantworten somit die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Babyschaukel.

Was ist eine Babyschaukel?

Eine Babyschaukel bietet die Möglichkeit, dein Kind zu unterhalten und zu beruhigen. Für junge Mütter haben sie eine große Bedeutung, da sie somit auch mal die Hände freibekommen und sich kurz um ihren Haushalt kümmern können.

Viele verwechseln den Begriff mit einer Babywippe, jedoch sind das zwei unterschiedliche Geräte. Wie der Name schon sagt, wird das Baby in einer Babywippe nach oben und unten gewippt. Solch eine Wippe dient eher für Neugeborene, die noch eine Unterstützung zum Liegen benötigen.

Babyschaukel

Die manuelle Babyschaukel wurde an der Decke eines Lesezimmers befestigt, wodurch die Beobachtung der Eltern sichergestellt wird. (Bildquelle: Kristina Balić/ Unsplash)

Bei einer Babyschaukel hingegen, abhängig von der Befestigungsmethode, wird das Baby nach vorne und hinten und wenn möglich seitlich angeschubst. Du kannst die Babyschaukel an dem Ort befestigen, wie es für dich am nützlichsten ist. Dazu gibt es noch einiges an Zubehör, wie Musik, Spielbogen oder Lichter, womit sich dein Kind beschäftigen kann.

Welche Arten von Babyschaukeln gibt es?

Es wird grundsätzlich zwischen zwei Arten unterschieden. Zum einen gibt es die elektrische Babyschaukel und zum anderen die manuelle Babyschaukel. Neben diesem Hauptfaktor differenzieren sich die Babyschaukeln auch mit den diversen Features. Du kannst eine Babyschaukel mit Musik oder mit extra Spielzeugen oder eine ganz Schlichte kaufen.

Die elektrische Babyschaukel ist eine Erleichterung für viele Eltern.

Du musst dich nicht anstrengen, während dein Kind darin sitzt. Diese Modelle sind mit einem Motor ausgestattet, wobei hier beachtet werden sollte, dass der Motor so leise wie möglich ist und das Kind nicht stört. Du kannst selber einstellen unter welche Geschwindigkeit dein Kind geschaukelt werden soll.

Bei der manuellen Babyschaukel muss jemand an der Schaukel stehen und das Kind regelmäßig anstoßen. Diese Variante wird nicht so gern bevorzugt, da du in dem Moment, wo dein Kind in der Babyschaukel sitzt, keine freien Hände hast, sondern immer noch dein Baby beobachten musst.

Was kostet eine Babyschaukel?

Da bei der elektrischen Babyschaukel ein Motor integriert ist, sind diese Modelle meist teurer als die manuellen Babyschaukeln. Ein weiterer Punkt, welcher den Preis ansteigen lässt, ist der Hersteller.

Es gibt Hersteller, die Bekannt sind und auch eine gute Qualität anbieten. Bei diesen Herstellern sind die Angebote höher als bei nicht bekannten Herstellern. Die folgende Tabelle soll dir einen ungefähren Überblick über die Preise geben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (15 – 50 €) Manuelle Babyschaukel, kein Zubehör, aus Plastik
Mittelpreisig (50 – 200 €) Manuelle oder elektrische Babyschaukel, meist aus bequemen Stoff mit zwei oder mehreren Zusatzfunktionen
Hochpreisig (ab 200 €) Elektrische Babyschaukel, alle Zusatzfunktionen, umklappbar und praktisch zum Mitnehmen

Das Ranking zeigt, dass die Preise stark variieren, da sie von unterschiedlichen Zusatzfunktionen abhängig gemacht werden. Du solltest dir daher Gedanken machen, ob eine Musik-, Massage- oder Lichtfunktion nötig ist.

Wie funktioniert eine Babyschaukel?

Nachdem du die Babyschaukel an einem sicheren Ort platziert hast, kannst du je nach Variante dein Kind in die Babyschaukel setzen oder legen. Das Gurtsystem sollte zu jedem Zeitpunkt genutzt werden, um Risiken zu vermeiden.

Falls du dir eine manuelle Babyschaukel angelegt hast, ist es deine Aufgabe dein Kind zu schwingen. Bei einer elektrischen, können sie die Geschwindigkeit, mit welcher ihr Baby geschaukelt werden soll, bestimmen.

Fazit

Babyschaukeln sind eine gute Möglichkeit, Kinder für einen bestimmten Zeitraum zur Ruhe zu bringen. Als Elternteil bekommst du das Privileg deine Arme frei zu haben. Währenddessen kannst du auch den Haushalt voranbringen, welches sich schon eventuell angestaut hat.

Durch die unterschiedlichen Modelle kannst du dir fast schon eine personalisierte Babyschaukel kaufen. Sie gibt es in jeder Farbe und mit jeglichen Zusatzfunktionen, für die noch höhere Bequemlichkeit deines Babys. Vor dem Kauf solltest du dir deshalb über das Material, Design, max. Körpergewicht, Gurtsystem und Befestigungsmöglichkeiten im Klaren sein.

(Titelbild: 123rf / volokhatiuk)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte