Veröffentlicht: 17. Februar 2021

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

26Stunden investiert

12Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

In den ersten Monaten sind die Knochen eines Neugeborenen noch formbar. Gerade in der Anfangszeit ist es daher wichtig, dass sich das Kind nicht auf die Seite dreht. Es liegt also vermehrt auf dem Hinterkopf, ein Plattkopf kann entstehen. Besonders dann ist es wichtig, das richtige Kissen für dein Baby zu wählen. Ein sorgsam ausgewähltes Babykissen kann dabei unterstützen einen Plattkopf zu vermeiden.

Die wichtigsten Kaufkriterien sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen beim Babykissenkauf findest du hier. Außerdem findest du verschiedene Babykopfkissen im Vergleich, sodass du dich für das passende Kissen entscheiden kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Babykopfkissen soll dabei helfen, das Neugeborene in der idealen Schlafposition, der Rückenlage, zu halten. Unruhige Babys drehen sich öfter auf den Bauch oder die Seite. Hierbei kann ein Babykopfkissen behilflich sein.
  • Gerade im ersten Lebensjahr ist es wichtig, den formbaren Kopf des Babys nicht einseitig zu belasten. Somit kann ein speziell geformtes, orthopädisches Kissen dabei helfen, einem Plattkopf vorzubeugen.
  • Besonders zu beachten ist das Füllmaterial. Dies beeinflusst unter anderem die Stabilität und die Eignung für Allergiker. Die Füllung wirkt sich zudem auch auf die Waschbarkeit und Atmungsaktivität aus. Dies unterstützt zudem maßgeblich einen guten Schlaf des Kleinkindes.

Babykissen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die Produktvielfalt ist groß. Deshalb geben dir die folgenden Produktempfehlungen einen Überblick, welches Babykissen am besten zu deinen Ansprüchen passt.

Das beste Babykissen mit Schaumstofffüllung

Koala Babycare wurde von zwei Ingenieuren gegründet, die sich speziell der Bekämpfung des Plattkopfs gewidmet haben. Basierend auf deren Erkenntnissen wurde DAS ORIGINAL Perfect Head entwickelt. Es wird ein perforierter Memory-Schaum verwendet. Dieser verhindert, dass das Kind keine Luft bekommt, sollte es sich trotz des Kissens auf den Bauch drehen.

Das Babykissen wird mit zwei waschbaren Bezügen und in zwei verschiedenen Größen (26 × 23 × 3 cm und 52 × 26 × 3 cm) angeboten. Das Kissen selbst ist nicht waschbar und mit einer Vertiefung versehen. Empfohlen wird das Produkt ab 0 Monaten und kann somit schon ab Geburt verwendet werden.

Bewertung der Redaktion: Zwar ist das Kissen nicht waschbar, jedoch bietet es viele andere Vorteile. Die Nutzungsmöglichkeit ab Geburt und die spezielle ergonomische Form sprechen für den Kauf.

Das beste Babykissen mit Polyesterfüllung

Das Kindersteppbett Hygiena von Julius Zöllner zeichnet sich durch eine  Polyestervlies-Füllung aus. Auch für Allergiker ist dieses Babykissen geeignet, da die Füllung hygienisch und antiallergisch, sowie schadstoffgeprüft ist. Die Polyestervlies-Fasern (Dacron® Hollofil® Dupont) sind knitterfest, besonders langlebig und wärmend.

Weiterhin ist das Kissen waschbar und trocknergeeignet. Auch wird es in unterschiedlichen Größen (35 × 40 cm und 40 × 60 cm) angeboten. Zudem ist das Kissen relativ flach und kann somit auch bis ins Erwachsenenalter benutzt werden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Kissen ist für Kinder ab 1 Jahr geeignet, da die nötige Stabilität fehlt. Besonders punktet das Babykissen mit einer für Allergiker geeigneten Füllung und der Langlebigkeit.

Das beste Babykissen mit Viskosefüllung

Dieses Vitapur Kinder Kopfkissen ist gefüllt mit 80 % Viskose und 20 % Mikrofaser. Somit ist das Kissen für Allergiker geeignet, da es komplett waschbar ist. Die Viskosefüllung ist zudem schadstoffgeprüft und mit dem Oeko-Tex-Standard ausgezeichnet.

Geeignet ist das Kissen für Kinder ab 1 Jahr. Mit einer Größe von 40 × 60 cm ist das Kissen relativ groß. Mithilfe eines Reißverschlusses kann Füllung entnommen oder hinzugefügt werden. Somit kann die Höhe und Härte individuell an das Kleinkind angepasst werden.

Bewertung der Redaktion: Die anpassbare Füllmenge zeichnet dieses Kissen aus. Von der Größe her ist das Babykissen für viele Altersgruppen passend. Auch die Eignung für Allergiker und die Waschbarkeit sprechen für das Babykissen.

Das beste Babykissen mit Silikonfüllung

Jukki stellt seine Produkte in Handarbeit in der EU her. Die Hülle ist aus Fleece-Material, während die Füllung aus Silikondaunen besteht. Das Kissen ist sternförmig, misst 40 × 40 cm und wird in einer großen Farbvielfalt angeboten. So erfüllt das Kissen auch einen dekorativen Zweck.

Alle Materialien des Kopfkissens sind nach dem Oeko-Tex-Standard zertifiziert und antiallergisch. Das Babykissen ist besonders weich und elastisch gefertigt. Zudem ist es komplett waschbar.

Bewertung der Redaktion: Dieses Babykissen überzeugt wieder mit der antiallergischen Füllung und dem Oeko-Tex-Standard. Zudem spricht das Design für das Kissen und ist besonders gut geeignet, wenn das Kissen auch als Dekoration dienen soll.

Das beste Babykissen mit Daunenfüllung

Böhmerwald fertigt in Deutschland und verwendet nur Euro-Norm Federn und Daunen für das KIDS Kopfkissen. Die Hülle besteht aus Baumwolle, die Füllung zu jeweils 90 % und 10 % aus Daunen sowie Federn. Das Babykissen ist waschbar und trocknergeeignet. Diese Merkmale machen das Kissen vor allem für Hausstauballergiker geeignet.

Das Babykopfkissen verfügt über den Oeko-Tex-Standard. Daunenkissen wirken besonders temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend. Mit einer Größe von 40×60 cm und einer geringen Dicke spricht man von einem sogenannten Flachkissen.

Bewertung der Redaktion: Flachkissen sind besonders wirbelsäulenfreundlich und werden deshalb für Kleinkinder empfohlen. Aufgrund der fehlenden Stabilität ist dieses Kissen frühestens ab 1 Jahr empfehlenswert, überzeugt aber durch die antiallergischen Materialien und Oeko-Tex-Standard.

Das beste Babykissen mit Baumwollfüllung

Das Kleinkindkissen KeaDreams von KeaBabies ist ergonomisch geformt und wurde zusammen mit einem Chiropraktiker entwickelt um den Kopf und die Wirbelsäule des Kindes ideal zu stützen. Empfohlen wird es für Kinder ab 2 Jahren. Es besteht zu 100 % aus Baumwolle und ist deshalb waschbar.

Mit einer Größe von 33 × 45 cm hat das Kissen eine kompakte Größe. Bedruckt ist das Kissen mit verschiedenen Motiven von ABC bis Safari. Somit erfüllt dieses Babykissen dekorative Zwecke.

Bewertung der Redaktion: Dieses Kissen besticht durch ein kindgerechtes Design und die durchdachte Ergonomie. Durch die handliche Größe eignet es sich ideal, um es beispielsweise auf Reisen mitzunehmen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Babykissen

Bei der Wahl des geeigneten Babykopfkissens gibt es einige Kaufkriterien, die du beachten solltest. Diese Kriterien unterstützen dich dabei, eine fundierte Entscheidung vor dem Kauf treffen zu können.

Die Kriterien, anhand derer du Babykissen vergleichen und das für dich passende wählen kannst, lauten wie folgt:

Nachstehend findest du eine Ausarbeitung der einzelnen Kaufkriterien.

Altersempfehlung

Einige Kissen sind speziell für bestimmte Altersgruppen entwickelt. Hier solltest du darauf achten, welche Altersempfehlung auf dem Kissen ausgewiesen ist. Wichtig ist vor allem auf die Mindestaltersempfehlung zu achten, da sich ein nicht passendes Kissen negativ auswirken kann.

Füllung

Grundsätzlich kann man Babykissen mit den folgenden Füllungen erwerben:

  • Feder/Daunen
  • Baumwolle
  • Polyester
  • Schaumstoff
  • Viskose
  • Silikon

Die Füllung wirkt sich auf viele Eigenschaften des Kissens aus. So wird die Kissenstabilität direkt durch das Füllmaterial beeinflusst. Überdies hat das Material auch Auswirkungen auf die Atmungsfähigkeit und mögliche Belastung mit Schadstoffen. Zudem sind manche Füllungen besser für Allergiker geeignet als andere.

Größe

Insbesondere wenn es darum geht, ein geeignetes Kissen für dein Baby zu kaufen, ist es wichtig auf die Größe des Kissens zu achten. Bei der Größe solltest du darauf achten, dass das Kissen groß genug ist, um den Kopf deines Babys darauf zu stabilisieren.

Kleinere, speziell geformte Kissen sind dabei eher für Neugeborene geeignet.  Größere Kissen werden meistens ab 1 Jahr empfohlen und können bis ins Teenageralter benutzt werden.

Schadstoffgeprüft

Wie bei allen Kissen solltest du beachten, dass die Füllung nicht chemisch behandelt wurde. Das soll gesundheitliche Schäden ausschließen. Bei Babys ist das Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet. Aus diesem Grund können chemische Stoffe bei Kleinkindern Erkrankungen verursachen. Die Schadstoffprüfung ist zum Beispiel am Oeko-Tex-Standard zu erkennen.

Atmungsaktiv

Gerade für die ideale Luftzirkulation ist es wichtig, dass das Babykissen atmungsaktiv ist. Dies sorgt für eine angenehme Schlafatmosphäre und somit für den guten Schlaf deines Babys.

Zudem kann sich die Atmungsaktivität auch positiv auf die Gesundheit des Säuglings auswirken. Im Sommer liegt das Kind kühler und im Winter erkältet es sich nicht, auch wenn es einmal schwitzt.

Waschbar und trocknergeeignet

Gerade für Allergiker ist es besonders wichtig, dass das Kissen gut zu reinigen ist. Deshalb ist es in diesem Fall unabdingbar, dass das Kissen waschbar und bestenfalls auch trocknergeeignet ist.

Hierbei ist das Füllmaterial ausschlaggebend. Daunen, Polyester, Viskose, Silikon und Baumwolle sind meist waschbar, während Schaumstoff in der Regel nicht in die Waschmaschine darf.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Babykissen ausführlich beantwortet

Im Anschluss findest du die Antworten auf wichtige Fragen rund um das Thema Babykissen. Diese werden dich bei der Entscheidungsfindung weiter unterstützen.

Für wen eignet sich ein Babykissen?

Grundsätzlich ist ein Babykissen für jedes Baby geeignet. Das Kissen hat für Neugeborene zwei Funktionen: zum einen soll es einem Plattkopf vorbeugen und zum anderen das Drehen des Kindes verhindern. Gerade bei unruhigen Schläfern ist ein Babykopfkissen also besonders empfehlenswert.

Babykissen-1

Bis zu einem Alter von etwa 12 Monaten ist der Schlaf in Rückenlage empfehlenswert. Dabei unterstützt ein geeignetes Babykissen. (Bildquelle: Minnie Zhou / Unsplash)

Ab etwa 12 Monaten ist der Knochen des Kindes nicht mehr formbar, ab diesem Zeitpunkt können beispielsweise Flachkissen verwendet werden. Diese Kissen sind speziell für diese Altersgruppe ausgezeichnet.

Welche Arten von Babykissen gibt es?

Im Prinzip kann man die Babykissen anhand vieler Kriterien unterscheiden. Vermehrt kommen speziell geformte Kissen auf den Markt, die entweder mit Loch oder Mulde ausgestattet sind. Somit sind sie speziell für die Vermeidung eines Plattkopfs bei Neugeborenen konzipiert.

Überdies ist natürlich auch das Design ein Faktor, da es diese Kissen mittlerweile in allen erdenklichen Formen und Farben zu erwerben gibt. Für Kinder ab 1 Jahr gibt es zudem sogenannte Flachkissen sowie wirbelsäulenfreundliche Kissen.

Was kostet ein Babykissen?

Der Preis orientiert sich oft am Füllmaterial, der Form und der Größe. Die nachfolgende Tabelle gibt dir einen Überblick, in welchen Preissegmenten Babykissen häufig angeboten werden.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (5 – 20 €) Einfache Babykissen
Mittelpreisig (20 – 50 €) Individualisierte Babykissen (Gewicht / Größe, Stickereien)
Hochpreisig (ab 50 €) Orthopädisch geformte Babykissen

Wie lange kann man ein Babykissen verwenden?

Bis zum Ende des ersten Lebensjahres ist der Kopf eines Kindes formbar. In diesem Zeitraum bietet sich auch ein speziell geformtes Kissen an.

Babykissen-2

Gerade im Schlaf ist es wichtig darauf zu achten, dass Babys sich nicht auf den Bauch drehen. Hierbei kann ein Babykissen helfen. (Bildquelle: serezniy/ 123rf)

Später reicht ein normales Babykopfkissen aus. Hierbei ist nur wichtig, dass das Kopfkissen die richtige Größe für das wachsende Baby hat.

Welches Babykissen beugt einem Plattkopf vor?

Besonders geformte Babykissen sind für die Vermeidung eines Plattkopfs geeignet. Diese sind meist mit Loch oder Mulde speziell für den Hinterkopf des Kindes ausgelegt. Dennoch sollte auch darauf geachtet werden, dass das Baby im Laufe des Tages öfter einmal gedreht wird, sodass der Kopf nicht einseitig belastet wird.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Schlaflage für die Gesundheit des Kindes sehr wichtig ist. Dass sich das Baby auf den Bauch rollt, soll vermieden werden. Besonders Eltern eines Säuglings mit unruhigem Schlaf sollten über die Anschaffung eines geeigneten Babykopfkissens nachdenken.

Ein weiterer Faktor ist die Entstehung eines Plattkopfs. Für relativ wenig Geld kann man bereits gute, orthopädisch geformte Kopfkissen erwerben. Wichtig bei der Auswahl ist auch die Wahl des Füllmaterials. Besonders bei zu Allergien neigenden Kindern sollte die passende Füllung gewählt werden.

(Titelbild: Emmalee Couturier / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte