Zuletzt aktualisiert: 11. März 2022

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

62Stunden investiert

21Studien recherchiert

141Kommentare gesammelt

Eine Außenkamera mit Monitor ist ein Sicherheitsgerät, mit dem du dein Haus oder dein Unternehmen schützen kannst. Diese Geräte werden in der Regel außerhalb des Gebäudes installiert und haben einen angeschlossenen Bildschirm, mit dem du in Echtzeit sehen kannst, was vor sich geht.




Außenkamera mit Monitor Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Außenkameras mit Monitor gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Außenkameras mit Monitor. Die erste ist die Bullet-Kamera, die wie ein kleines Gewehr aussieht und einen angeschlossenen Monitor hat, mit dem du sehen kannst, was deine Kameras sehen. Diese Kameras haben ein sehr weitwinkliges Objektiv, sodass sie einen größeren Bereich erfassen als andere Modelle. Sie funktionieren auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut, da sich ihre Objektive automatisch anpassen, wenn nicht genug Licht vorhanden ist. Diese sehen ähnlich aus wie Satellitenschüsseln, sind aber oben nicht rund, sondern flach und haben die Form einer Halb- oder Vollkuppel, je nachdem, wie viele Seiten die Schüssel hat (normalerweise 4). Kuppelmonitore verfügen in der Regel über eingebaute Infrarotlichter und Bewegungsmelder. Wenn sich also etwas in Reichweite bewegt, schalten sich die Lichter automatisch ein und beginnen mit der Videoaufzeichnung, bis alles nach höchstens 30 Sekunden wieder an seinen Platz zurückkehrt, es sei denn, jemand bleibt lange genug still, um von einem anderen Sensor im Gerät selbst erkannt zu werden, z. B. einem Sensor, der Wärmesignaturen von Tieren erkennt, die das Sichtfeld nur während der Nachtstunden passieren, da Menschen im Vergleich zu warmblütigen Säugetieren ohnehin nicht viel Körperwärme abgeben, wenn sie sich draußen bewegen.

Eine gute Außenkamera mit Monitor sollte den Elementen trotzen können. Sie muss eine hohe Auflösung haben, und es ist wichtig, dass du an dein Motiv heranzoomen kannst, ohne dass die Bildqualität leidet. Wenn möglich, solltest du eine Kamera mit Nachtsichtfunktion kaufen, damit du auch bei Dunkelheit sehen kannst, was vor sich geht.

Wer sollte eine Außenkamera mit Monitor verwenden?

Jeder, der ein Auge auf sein Haus oder sein Geschäft haben möchte, während er weg ist. Egal, ob du ein Ferienhaus, einen Zweitwohnsitz oder ein Mietobjekt hast oder einfach nur sichergehen willst, dass deine Kinder jeden Tag sicher aus dem Bus kommen – das ist genau das Richtige für dich.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Außenkamera mit Monitor kaufen?

Es gibt eine Reihe von Kriterien, die du beim Kauf einer Außenkamera mit Monitor berücksichtigen solltest. Die Preisspanne ist in der Regel einer der besten Anhaltspunkte, denn sie gibt dir eine Vorstellung davon, wie viel Geld du für dieses Produkt ausgeben kannst. Du solltest dich nicht einfach für das billigste Angebot entscheiden, denn wenn du das tust, werden sowohl dein Geldbeutel als auch deine Erwartungen enttäuscht.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, woher genau der Kameramonitor kommt. Wenn sie zum Beispiel aus China kommen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um gefälschte Produkte oder sogar gefährliche Nachahmungen handelt, die dein Leben in Gefahr bringen können. Das möchte ich auf keinen Fall, also kaufe diese Art von Produkten möglichst immer vor Ort.

Der Vergleich der Außenkamera mit Monitor sollte sich auf die Qualität des Materials, das Gewicht und andere wichtige Faktoren stützen. Du möchtest eine Außenkamera mit Monitor kaufen, die aus guten Materialien besteht. Sie darf nicht zu schwer oder schwer zu tragen sein, wenn du mit dem Auto unterwegs bist oder sie zum Campen mitnimmst.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Außenkamera mit Monitor?

Vorteile

Der Hauptvorteil einer Außenkamera mit Monitor ist, dass du die Videoübertragung von deinem Zuhause oder Büro aus sehen kannst. Das bedeutet, dass du zu jeder Tages- und Nachtzeit nach dem Rechten sehen kannst. Außerdem hast du die Möglichkeit, das Geschehen aufzuzeichnen, falls etwas passiert und später Beweise benötigt werden.

Nachteile

Es gibt viele Nachteile. Der größte Nachteil ist wohl, dass du dein Baby nachts oder wenn du nicht zu Hause bist, nicht überwachen kannst. Der zweitgrößte Nachteil einer Außenkamera mit Monitor ist, dass die meisten Monitore Strom benötigen. Wenn es also einen Stromausfall gibt, kannst du dein Kind nicht sehen und hören, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Ein weiterer großer Nachteil dieser Kameras ist der Preis: Sie können doppelt so viel kosten wie eine Innenkamera ohne Monitor, was sie für das, was sie im Gegenzug bieten (die Möglichkeit, draußen zu sehen), sehr teuer macht.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Kaufberatung: Was du zum Thema Außenkamera mit Monitor wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • TONTON
  • YI
  • Hiseeu

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Außenkamera mit Monitor-Produkt in unserem Test kostet rund 28 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 380 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Außenkamera mit Monitor-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke YI, welches bis heute insgesamt 10806-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke YI mit derzeit 4.5/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte