Willkommen bei unserem großen Anti-Schnarchkissen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Anti-Schnarchkissen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Anti-Schnarchkissen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Anti-Schnarchkissen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das wahrscheinlich angenehmste und zugleich effektivste Hilfsmittel gegen Schnarchen ist das Anti-Schnarchkissen. Das Kissen sorgt für einen ruhigeren Schlaf und damit für eine entspannte Nachtruhe.
  • Wenn das entsprechende Kissen an der richtigen Stelle untergeschoben wird, kann die Halswirbelsäule die Schultern oder den Hinterkopf heben oder senken, so dass der Mund geschlossen bleibt und die Nase geöffnet wird, weshalb man dadurch atmet.
  • Häufiger ist kaum ein Unterschied zu anderen Kopfkissen sichtbar, jedoch soll das Schlafen auf dem Rücken vermieden werden. Die Art und Weise wie dieses Ziel erreich werden soll, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Man kann von den einfachsten Modellen bis hin zu Kissen mit spezieller Technologie alles kaufen.

Anti-Schnarchkissen Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Anti-Schnarchkissen für Seitenschläfer

Der Hersteller Third of Life hat ein Modell entwickelt, welches sich perfekt für Seitenschläfer eignet, also für jene Menschen, die halb auf dem Bauch und halb auf der Seite schlafen. Dadurch verringert sich automatisch die Wahrscheinlichkeit des Schnarchens.

Zusätzlich sorgt dieses Kissen für Stabilität während des Schlafens und verbessert diesen auch nachhaltig. Eine weitere Besonderheit an diesem Anti-Schnarchkissen ist die Schmetterlingsform, welche sowohl Platz für den Nacken, den Kopf als auch für die Arme bietet.

Das beste höhenverstellbare Anti-Schnarchkissen

Das Kissen ist mit seinen 60×36×12/10 cm nicht sehr groß, dafür aber recht hoch. Allerdings ist es gekennzeichnet durch ein einzigartiges verstellbares Höhendesign. Denn durch die unterschiedlichen Schaumschichten, welche man herausnehmen kann, ist es für Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer gleichermaßen geeignet. Du kannst zwischen einer Höhe von 12cm, 10cm, 9cm und 7cm auswählen.

Außerdem passt sich das Kissen dank des speziellen Materials optimal ihrem Körper an und stützt gleichzeitig den Kopf und den Nacken. Der Kissenbezug besteht zu  60 % aus Polyester und zu 40 % aus Bambus. Dank dieser Zusammensetzung sorgt die Luftzirkulation für einen kühlen Schlaf.

Das beste Anti-Schnarchkissen mit Visco Schaum

Dank des natürlichen Aloe Vera Extrakt im Bezug wirkt das Kissen entzündungshemmend und hautpflegend. Dadurch sorgt es während des Schlafens zeitgleich für die Schönheit und die Hautpflege.

Wegen seiner 4-Positionen-Form ist es sowohl für Seiten-, Rücken- und Bauchschläfer geeignet. Weiterhin beugt der druckentlastende Memory-Schaum Nackenverspannung und Nackenproblemen vor. Der viscoelastische Schaum mit Bambus-Aktivkohle ist für Allergiker geeignet und unterdrückt Gerüche, genauso wie das Wachstum von Bakterien und Milben.

Das beste Anti-Schnarchkissen mit Klimabezug

Das GIANFAR ist das optimale Kopfkissen für Seitenschläfer. Mit Hilfe des speziell entwickelten Nackenbogens und der ergonomischen Nackenwelle passt sich das Visco-Kissen der Schlafposition perfekt an.

Ebenso wie bei den anderen Kissen bietet der Memory-Schaum eine optimale Stützkraft für Nacken und Halswirbelsäule, sodass Rücken- und Nackenschmerzen verhindert werden. Außerdem ist von Natur aus resistent gegen Staubmilben und damit ist das Kissen ideal für Allergiker und Asthmatiker.

Die thermoregulierenden Mikrokapseln im Bezug und die im Kissen eingearbeiteten Ventilationskanäle, sorgen neben einer optimalen Belüftung, außerdem für ein ideales Temperaturmanagement. Weshalb man im Schlaf weniger schwitzt und friert.

Ratgeber – Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir ein Anti-Schnarchkissen kaufst

Wie wirkt ein Anti-Schnarchkissen?

Ein Anti Schnarch Kissen wirkt immer identisch:  der Schlafende wird durch das Kissen gezwungen die Rückenlage zu verlassen und dreht dadurch den Kopf oder sogar den gesamten Körper in die Seitenlage.

Schnarchen ist meist vor allem für den Partner eine Belastung. Ein Anti-Schnarchkissen kann helfen, dass alle wieder gut und ungestört schlafen können. (Bildquelle: 123rf.com / Andriy Popov)

Die seitliche Schlafposition soll also dauerhaft beibehalten werden, so dass in Regelfall auch das Schnarchen verschwindet.

Hierfür sorgt die unterschiedliche Bauweise der Kissen. Normalerweise sind sie höhenverstellbar, wobei eine Seite etwas niedriger als die Andere ist. Diese Funktion sollte jedes Anti-Schnarch-Kissen erfüllen.

foco

Wusstest du, dass das Herzinfaktor Risiko höher ist, wenn man schnarcht?

Die Schlafposition ist meist die Ursache das du Schnarchst.

Wo kann ich ein gutes Anti-Schnarch-Kissen kaufen?

Das kommt darauf an, was für ein Kissen du haben möchtest. Im Internet gibt es eine riesige Auswahl und gleichzeitig viele Kundenbewertungen, auf diese man häufig vertrauen kann.

Große Onlineanbieter:

  • Amazon
  • Ebay
  • aktivshop
  • somnishop

In Fachgeschäften kann man sich von Verkäufern, welche sich teilweise seit Jahren ausschließlich mit dem Schlaf auseinadersetzen, beraten lassen. Wenn man also auf Nummer sicher gehen will und vorher noch kein Kissen dieser Art ausprobiert hat, sollte man im Zweifel darauf zurückgreifen.

Was kostet ein gutes Kissen?

Die Preisspanne liegt sehr weit auseinander. Das von den Kunden bestbewerteste Produkt liegt bei 29,95 Euro. Es gibt aber auch wesentlich preisintensivere, so dass man mittelpreisig 90 Euro oder sogar mehrere 100 Euro für ein Hightechmodell ausgeben kann.

Man sollte also genau wissen, was man für sein Geld haben möchte und dann abwägen.

Was sollte ich beim Kauf beachten?

Wichtig ist darauf zu achten, auf welcher Seite man am häufigsten schläft und ob das Kissen überhaupt dafür ausgelegt ist.

Wenn du z.B. am liebsten auf den Rücken schläfst, solltest du dir kein Seitenschläferkissen aussuchen, da diese Form nicht auf deine Schlafposition abgestimmt ist und du wahrscheinlich nicht besser schlafen wirst.

Welche Vor- und Nachteile hat das Kissen?

Das Kissen unterstützt den tiefen Schlaf in der REM-Phase. Außerdem hält es den Körper gesund und verhindert dadurch Krankheiten die aus Schlafstörungen entstehen können. Im Allgemeinen atmet man wesentlich ruhiger.

Dank des erholteren Schlafes, ist man während des Tages deutlich leistungsfähiger. Auch der Partner wird durch den lauten Geräuschpegel nicht mehr gestört und man kann wieder im selben Bett schlafen.
Zudem ist das Anti-Schnarch-Kissen angenehm zum liegen, weich, waschbar, antibakteriell und resistent gegen Pilze.

Die Nachteile des Kissens sind recht überschaubar. Natürlich ist es oftmals eine Kostenfrage und manche günstigen Modelle sind komplett unbrauchbar. Außerdem muss man sich teilweise über Wochen an die neue Schlafvariante gewöhnen. Zudem sind einige Kissen mit Stromanschluss.

Ansonsten kann so ein Kissen wahre Wunde bewirken und sie werden nie wieder ohne schlafen wollen.

Welche Besonderheiten hat das Kissen, welches ich kaufen möchte?

Einige Schnarchkissen besitzen darüberhinaus beispielsweise eine Stirn- und Halsstütze, wodurch die Wirbelsäule anatomisch in eine korrekte und angenehme Position gebracht wird und gleichzeitig die Schultern entlastet werden sollen.

Welche Altnerativen gibt es zum Anti-Schnarchkissen?

Es gibt noch weitere Methoden, mit denen du dein Schnarchen in den Griff bekommen kannst. Hierzu gehören bestimmte Pflaster, Sprays oder auch ein Anti-Schnarchring.

Wahrscheinlich musst du erst einmal ein paar Methoden ausprobieren, bevor du das für dich geeignetste Mittel findest.

Entscheidung: Welche Arten von Anti-Schnarchkissen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Anti-Schnarchkissen:

  • Seitenschläferkissen
  • Rückenschläferkissen
  • Bauchschläferkissen

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, das für dich am besten geeignete Anti-Schnarchkissen zu finden.

Das Seitenschläferkissen

Die Seitenlage gilt als die zweitgesündeste Schlafposition. Bei entsprechend geeigneter Matratze und Kopfkissen bilden Ihr Kopf sowie Brust- und Halswirbelsäule eine gerade Linie. Durch diese neutrale Haltung wird der Rücken entlastet und der Schnarchdrang ist zusätzlich verringert.

Vorteile
  • Der Rücken kann sich bei der Verwendung einer passenden Matratze entspannen, da die Wirbelsäule ihre natürliche Krümmung behält
Nachteile
  • Bei einem zu niedrigen oder zu hohen Kopfkissen kann die Wirbelsäule und der Nacken stark beeinträchtig werden

Seitenschläferkissen sind normalerweise längere Kissen und sollten als Seitenschläfer für eine bessere Haltung während der Nacht hinzugezogen werden. Allerdings verhindern diese meist nicht das Schnarchen, weshalb du hier zusätzlich auf ein extra Anti-Schnarch-Kissen für Seitenschläfer zurückgreifen solltest.

Das Rückenschläferkissen

Allgemein wird die Rückenlage als die gesündeste Schlafposition angesehen. Sie hat viele Vorteile, so befindet sich der Kopf, der Nacken und die Wirbelsäule in einer entspannten, natürlichen Haltung zueinander. Zusätzlich werden die Organge durch die gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts entlastet.

Vorteile
  • Rücken und Hals werden durch gerade Liegeposition entspannt
  • Blut kann ungehindert zirkulieren, die Organe sind frei und nicht eingequetscht
Nachteile
  • Es besteht ein erhöhtes Risiko, morgens mit Sodbrennen aufzuwachen

Der große Nachteil ist, dass die Rückenlage das Schnarchen fördert. Deshalb sollten sich Schnarcher lieber eine andere Schlafposition angewöhnen, insbesondere um so die gefährlichen Apnoen (Atemaussetzer) zu vermeiden. Oder sich ein entsprechendes Anti-Schnarch-Kissen zulegen, um weiter gesund zu schlafen und das Schnarchen zu verhindern.

Das Bauchschläferkissen

In Bauchlage zu schlafen ist die ungesündeste Form. Jedoch ist sie eine gute Form, um das Schnarchen zu verhindern. Da die Zunge und der weiche Gaumen in dieser Lage nicht in den Rachenraum abrutschen können und so die Atemwege freibleiben.

Der Nachteil besteht darin, dass zum einen insbesondere bei einer weichen Matratze die Gefahr besteht, dass der Rücken „durchhängt“ und es hierdurch zu einer Hohlkreuzbildung mit entsprechenden Rückenschmerzen kommen kann.

Vorteile
  • Bauchschläfer schnarchen seltener
  • bestimmte Probleme im Rückenbereich lassen sich so verhindern
Nachteile
  • Langfristig oftmals nicht gesund
  • Die natürliche Kurve der Wirbelsäule flacht ab und sie wird durch die seitliche Kopfhaltung im Halswirbelbereich verdreht, was Schmerzen zur Folge haben kann

Zusätzlich belastet die seitliche Drehung des Kopfes die Wirbelsäule und den Nackenbereich. Dies kann zu muskulären Verspannungen im Nackens und der Schulterpartie führen. Das Kopfkissen sollte also nicht zu groß sein, wenn du in Bauchlage schläfst.

Kaufkriterien – anhand dieser Faktoren kannst du Anti-Schnarchkissen vergleichen und beurteilen

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Anti-Schnarchkissen gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Modell zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Kissenform
  • Kissenbezug
  • Material
  • Preis

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Kissenformen

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Kissen, welche für jeden Einzelnen eine andere Wirkung haben können. Es geht also nicht einfach um gut oder schlecht, sondern welche das Passende für dich ist.

Schläfst du zum Beispiel auf der Seite, wird es für dich kaum Sinn machen, ein Seitenschläferkissen zu kaufen.

Kissenbezug

Der Kissenbezug sollte abnehmbar, also austauschbar, und auch bei mindestens 60°C waschbar sein.

Material

Es gibt Anti-Schnarchkissen aus verschiedenen Materialien. Beliebt ist zum Beispiel Memory-Foam. Hier kommt es auf deine persönlichen Vorlieben an.

Preis

Der Preis liegt bei guten einfachen Modellen zwischen 25 bis 30 Euro. Ein anspruchsvolleres Kissen kostet etwa 100 Euro und sogenannte Hightech-Ausführungen kosten gerne bis zu mehreren 100 Euro.

Modelle Preis
Preisgünstigere Modelle ab 20 €
Mittelpreisige Modelle ab 90 €
Hightech-Modelle Mehrere Hundert €

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Anti-Scharchkissen

Was ist die Ursache für das Schnarchen?

In den meisten Fällen ist die Ursache für das Schnarchen die Schlafpostition auf dem Rücken. Dabei erschlafft der Zungengrund und die Zunge fällt zurück.  Durch die verengten Atemwege entsteht das Schnarchgeräusch.

Es kann sogar zu Schlafapnoe führen, das bedeutet, dass es während der Nacht  zu Atemaussetzern kommt. Dies führt zu einem erhöhten Herzinfarktrisiko.

Schnarchen ist also nicht nur ein lästiges Geräusch, sondern kann langanhaltend der Gesundheit schaden. Deshalb ist es besser sich auf die Suche nach einem passenden Gegenmittel zu machen.

Das perfekte Anti-Schnarch-Kissen

Hat man sein passendes Anti-Schnarch-Kissen gefunden wird man es nicht mehr missen wollen. Ein wesentlich angenehmer und ruhigerer Schlaf sind die Folge des Kissens. Auch dein Partner wird es dir danken, denn dieser kann nun endlich ohne Ohropax die Nacht neben dir ruhig schlafen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.einfachbesserschlafen.net/anti-schnarch-kissen/

Bildquelle: 123rf.com / Andriy Popov

Warum kannst du mir vertrauen?

Lea Vogler ist begnadete Biohackerin und steckt viel Energie in die Optimierung ihres Schlafes. Sie hat bereits zahlreiche Experimente durchgeführt und weiß viel über den menschlichen Schlafrhythmus.